Seite 1 von 1

Erfahrung mit EMS-Training?

Verfasst: Di 19. Mai 2015, 09:22
von Anwärter85
Hallo,

ich wollte mal fragen, ob von euch schon mal jemand EMS-Training gemacht hat, also zur zusätzlichen Muskelstimulation mit Elektroden am Körper trainiert hat?

Anscheinend soll das die Wunderwaffe für ein Muskelaufbautraining sein, da es angeblich ausreicht ein bis maximal zwei mal die Woche 20 Minuten zu trainieren.

Bringt das wirklich so viel?

Dazu ist es meiner Ansicht nach auch noch sehr teuer.
4 Sitzungen kosten ca. €90.

Ich stehe Dingen, die als "Wunderwaffe" bezeichnet werden eher skeptisch gegenüber.

Re: Erfahrung mit EMS-Training?

Verfasst: Di 19. Mai 2015, 09:54
von MICHI
Polizeibezug?

Re: Erfahrung mit EMS-Training?

Verfasst: Di 19. Mai 2015, 14:39
von Anwärter85
MICHI hat geschrieben:Polizeibezug?
Wurde doch nicht von Trooper darauf eingeschränkt oder?
Kannste sonst bei fast jedem Beitrag in dem Bereich fragen.

Ansonsten halt: Taugt das was für die Fitness im Polizeidienst?

Re: Erfahrung mit EMS-Training?

Verfasst: Di 19. Mai 2015, 14:41
von MICHI
Der Polizeibezug ist hier im Forum grundsätzlich gefordert, da es sich nun einmal um ein entsprechendes Fachforum handelt.

Re: Erfahrung mit EMS-Training?

Verfasst: Di 19. Mai 2015, 15:18
von Kontusion
...Trainingstipps für die Vorbereitung auf das Eignungsauswahlverfahren, Gesundheitssport, Sportverletzungen etc.
Eine Diskussion darüber geht wohl mindestens als Trainingstipp für Gesundheitssport, wahrscheinlich aber auch für die anderen Bereiche durch. Damit ist der Polizeibezug ja zum Glück gegeben.

Die angegebene Effektivität stimmt bei solchen Methoden durchaus. Allerdings kenne ich entsprechendes Training nur aus dem Reha Bereich, wo es teilweise sehr erfolgreich genutzt wird (was im Vergleich zu den üblichen Reha-Krafttrainingsmethoden aber auch nicht unbedingt überraschend ist).
Was solche "kommerziellen" Angebote taugen weiß ich nicht, ein Erfahrungsbericht dazu wäre mal interessant.

Re: Erfahrung mit EMS-Training?

Verfasst: Di 19. Mai 2015, 16:09
von Anwärter85
Na dann werde ich es mal für einen Monat lang ausprobieren, bis die Ausbildung losgeht.

Ich habe gerade ein Schnupper-Angebot gefunden für 4 Sitzungen für insgesamt €17,90. Wenn es was taugt gut, wenn nicht ist es auch noch verkraftbar. Immerhin nicht €90.

Habe schon mehrere Trainingskonzepte so ausprobiert z.B. auch das Kiesertraining. Das ist aber nichts für mich.

Nebenher trainiere ich aber auch fest in einem Fitnessstudio mindestens 3 Mal die Woche und gehe momentan fast jeden Tag 10 km joggen, quasi als Vorbereitung auf die Ausbildung.

Also den letzten Monat vor dem Start nochmal alles aus sich rausprügeln um dann top fit zu sein. :polizei2:

Wenn Interesse besteht kann ich dann mal berichten wie das dort beim EMS so ist.

Re: Erfahrung mit EMS-Training?

Verfasst: Di 19. Mai 2015, 16:17
von MICHI
Eine Diskussion darüber geht wohl mindestens als Trainingstipp für Gesundheitssport, wahrscheinlich aber auch für die anderen Bereiche durch. Damit ist der Polizeibezug ja zum Glück gegeben.
Nein!

Eher etwas für ein entsprechendes Fachforum.

Sonst könnte man zu fast jedem Thema einen Polizeibezug konstruieren.

Re: Erfahrung mit EMS-Training?

Verfasst: Di 19. Mai 2015, 19:38
von Anwärter85
Naja, dann eben nicht ... :polizei10:

Re: Erfahrung mit EMS-Training?

Verfasst: Di 19. Mai 2015, 23:04
von Faddrr
Bevor das Thema so oder so dicht gemacht wird, gebe ich nochmal meinen Senf dazu:
Lass die Finger weg von kommerziellen EMS-Angeboten! Mitarbeiter von Studios, wo so etwas angeboten wird, haben leider häufig nur eine kurze "Einweisung" bekommen und kennen sich mit den Gefahren nicht aus. Zu genau dem Thema habe ich letztens einen Artikel gelesen (Quelle: Spiegel Online), wo unter anderem von unkundigem Personal die Intensität viel zu hoch eingestellt wurde und es bei der Kundin zu wirklich üblen Nebenwirkungen kam.

Zu deinem Laufpensum: jeden Tag 10 km ist auch nicht wirklich das Gelbe vom Ei, wann soll der Körper regenerieren? Mit drei Laufeinheiten in der Woche (z.B. 1x gemütlicher Langlauf (~13 km), 1x Tempodauerlauf (6-8 km) und 1x Intervalltraining/HIIT) hast du ein abwechslungsreichen Laufplan mit Regenerationstagen. Ich gehe jede Wette mit dir ein, dass du deine Ausdauer und deine Pace so deutlich schneller und für deinen Körper schonender verbesserst, als wenn du jeden Tag stumpf 10 km in der Wohlfühlzone joggst.
An den lauffreien Tagen könnte dann beispielsweise die Muckibude liegen.

Viel Erfolg! :)

Re: Erfahrung mit EMS-Training?

Verfasst: Fr 22. Mai 2015, 23:19
von Trooper
Ich habe keinerlei Einwände gegen das Thema.

Re: Erfahrung mit EMS-Training?

Verfasst: Mo 15. Jun 2015, 20:44
von fab131
Anwärter85 hat geschrieben:Hallo,
Anscheinend soll das die Wunderwaffe für ein Muskelaufbautraining sein, da es angeblich ausreicht ein bis maximal zwei mal die Woche 20 Minuten zu trainieren.
Und was nützt dir der Muskelaufbau, wenn du keine 5 vernünftigen Klimmzüge hinkriegst?
Bei den Sportprüfung geht es nicht nach Dicke des Oberarms, sondern nach erbrachter Leistung. Und ich wage zu bezweifeln, dass du davon tatsächlich Muskelleistung aufbaust.