Seite 2 von 5

Re: Fitnesstest für Beamte

Verfasst: Di 22. Mai 2018, 16:36
von zulu
Ich bin neidisch! Bei uns passiert da leider garnichts, im positiven wie im negativen Falle. ;D

Re: Fitnesstest für Beamte

Verfasst: Di 22. Mai 2018, 17:20
von vladdi
Dem Streifendienst bessere Zulagen für DUZ und Nachtstunden geben
Dem Leistungsverweigerer die Polizeidienstfähigkeit streichen, in die Verwaltung ohne DUZ, Polizeizulage und eigner KV umsetzten.


Re: Fitnesstest für Beamte

Verfasst: Di 22. Mai 2018, 17:28
von Bones65
Rechtsgrundlage?

Re: Fitnesstest für Beamte

Verfasst: Di 22. Mai 2018, 17:34
von Controller
vladdi, wie viel Bürokratie / Verwaltung willst du denn wieder erschaffen .... auch noch ne eigene Krankenversicherung ?

Man sollte dich nicht an die Tastatur lassen !

Re: Fitnesstest für Beamte

Verfasst: Di 22. Mai 2018, 17:48
von MICHI
Controller hat geschrieben:vladdi, wie viel Bürokratie / Verwaltung willst du denn wieder erschaffen .... auch noch ne eigene Krankenversicherung ?

Man sollte dich nicht an die Tastatur lassen !
Träume darf auch Vladdi haben.







Re: Fitnesstest für Beamte

Verfasst: Di 22. Mai 2018, 22:00
von zulu
Controller hat geschrieben:
Di 22. Mai 2018, 17:34
.... auch noch ne eigene Krankenversicherung ?
Und eine Kette ans Bein!

Re: Fitnesstest für Beamte

Verfasst: Mi 23. Mai 2018, 06:38
von DerLima
vladdi hat geschrieben:
Di 22. Mai 2018, 17:20
Dem Streifendienst bessere Zulagen für DUZ und Nachtstunden geben
Dem Leistungsverweigerer die Polizeidienstfähigkeit streichen, in die Verwaltung ohne DUZ, Polizeizulage und eigner KV umsetzten.
Satz 1: dafür
Satz 2: Tränen gelacht.
a) Was denkst du denn, wieviele zum Leistungsverweigerer würden, wenn sie dafür so einfach aus dem Schichtdienst in den Tagdienst kämen?
b) Nicht jeder der im Außendienst ist, ist auch fähig für die VErwaltung. Die Verwaltung (oh Überraschung) arbeitet auch. Und muss sich auch ganz schön dolle in ihren jeweiligen Bereichen auskennen. Das kann nicht jederfrau/-mann.

Re: Fitnesstest für Beamte

Verfasst: Mi 23. Mai 2018, 09:56
von Holger73
Schön wäre es in der Tat, wenn man gewissen Beamten mal Konsequenzen aufzeigen könnte.
Bis dato geht das leider nicht oder aber dem entsprechenden Kreis tangiert es peripher.

Unsportlichkeit ist leider öfter anzutreffen als mir lieb ist und die Bereitschaft sich körperlich fit zu halten sinkt mit zunehmenden Alter bei vielen.
Trotzdem ist dieser "elitäre" Kreis noch immer ein einstelliger Prozentsatz in der Polizei.

Das NRW- Modell ist da ja richtig interessant... @KC, kannst du etwas genauere Ausführungen tätigen, gerne auch per PN.

Grüße Holger

Re: Fitnesstest für Beamte

Verfasst: Mi 23. Mai 2018, 10:19
von 1957
Wer den NRW Leistungsnachweis erbringt, bekommt 36 Std. p.a. für nachgewiesene Sportstunden gutgeschrieben.

Re: Fitnesstest für Beamte

Verfasst: Mi 23. Mai 2018, 10:26
von PotionMaster
In RLP war es auch mal so, dass es für das DSA pro Jahr ein paar Stunden gab. Das wurde aber abgeschafft und ist meiner Kenntnis nach weiterhin nicht mehr der Fall. Wahrscheinlich wieder eine Kostenfrage.

Re: Fitnesstest für Beamte

Verfasst: Mi 23. Mai 2018, 10:37
von Syzygy
Bin jetzt nicht mehr bei der Polizei sondern im MRV in NRW tätig, aber unser Arbeitgeber setzt auch einfach Anreize für sportliche Betätigung an Stelle von Drohkulissen für Unsportlichkeit ein...

Nachweis über aktive Mitgliedschaft im Sportverein oder Sportabzeichen = +1 Urlaubstag (+2 ab 55 Jahre)
Nutzung der dienstlichen Sporteinrichtungen außerhalb der Arbeitszeit = Überstunden, bis maximal 3 Tage (24h)
1x pro Quartal wird vom AG eine ganztägige Sportveranstaltung organisiert, die Teilnahme ist Dienstzeit
Dazu gibts wöchentlich je einen 1,5h Sportkurs von von Crossfit über Sparring bis zum Fitness-Yoga und Tai-Chi ist alles dabei. Kann man kostenfrei auch in der Dienstzeit dran teilnehmen wenn es die Abläufe hergeben.

Wer alles mitnimmt, kommt so auf +4 Urlaubstage sowie 4 bezahlte Sportveranstaltungen im Jahr, nehme ich immer gern mit und das Angebot wird unter den Kollegen gut angenommen.

Re: Fitnesstest für Beamte

Verfasst: Mi 23. Mai 2018, 13:49
von vladdi
Lima
Zu
Satz 2 A)
Bei deutlich weniger Geld denke ich, dass das nicht so viele werden

Re: Fitnesstest für Beamte

Verfasst: Mi 23. Mai 2018, 13:57
von SchoenerThunfisch
1957 hat geschrieben:
Mi 23. Mai 2018, 10:19
Wer den NRW Leistungsnachweis erbringt, bekommt 36 Std. p.a. für nachgewiesene Sportstunden gutgeschrieben.
Sowas halte ich für eine richtig gute Idee. Den Unsportlichen zwar keine Nachteile aufdrücken, aber den Sportlichen dafür Vorteile geben. Wäre bestimmt ein Anreiz für den ein oder anderen.

Wie weist man eine Sportstunde nach?

Re: Fitnesstest für Beamte

Verfasst: Mi 23. Mai 2018, 14:53
von Kaeptn_Chaos
Durch Bestätigung eines Übungsleiters oder eines Fitnessstudios, etc.
In der Zielgruppe legen in NRW durchschnittlich an die 80 % die entsprechenden Nachweise ab.

Und auch die hier gescholtenen Dicken hüpfen ins Wasser und schwimmen schneller als ich. Was keine Kunst ist, aber immerhin.

Hier der entsprechende Erlass:
https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_text_an ... 0000000281

Re: Fitnesstest für Beamte

Verfasst: Mi 23. Mai 2018, 15:15
von Controller
DSA,
DLRG,
EPLA

je 8 Stunden Gutschrift.
Wohl durchdacht, orientiert an den Leistungen des Breitensports für alle Altersgruppen gestaffelt, ohne Neuerfindung des Rades,
Belohnungssystem ohne Einführung der spanischen Inquisition und Wiederbelebung von Tomás de Torquemada.