Erneute Bewerbung (BY) nach 11 Jahren?

Informationen zur Einstellung und Ausbildung zum Justizvollzug

Moderatoren: Team Justizvollzug, Team Justizvollzug

stkl86
Cadet
Cadet
Beiträge: 1
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 17:26

Erneute Bewerbung (BY) nach 11 Jahren?

Beitragvon stkl86 » Mi 8. Jan 2020, 17:56

Guten Abend zussammen,

wie das Thema schon sagt denke ich über eine erneute Bewerbung im AvD nach. Das Bundesland ist immer noch Bayern.

Ich hatte es 2009 schon mal probiert und es auch bis nach Straubing geschafft aber dann eine Absage erhalten, ohne Warteliste.

Die Absage lass sich so als ob ich grundsätzlich nicht geeignet wäre und eine erneute Bewerbung keinen Sinn machen würde. Wobei es eventuell auch ein Serienbrief für alle war.

Damals war ich noch recht jung (23) und war gerade arbeitslos weil mich mein Ausbildungsbetrieb aufgrund einer Betriebsschließung nach der Ausbildung nicht mehr beschäftigen konnte.
Ich würde auch sagen ich war damals trotz meiner 23 Jahre noch realtiv "unerfahren".

"Heute" hat sich allerdings einiges geändert:

Mittlerweile bin ich 33 fast 34 und habe eine zweite Ausbildung abgeschlossen, sowie die Weiterbildung zum Industriemeister. Ich denke ich habe mich mich persönlich auch verändert und verbessert und bin weiterhin der Meinung das der Beruf was für mich wäre.

Hab mir auch schon Infos beschafft und folgende Änderungen gesehen:

1. Das Alter wurde auf 35 gesenkt, ist aber kein Problem da ich erst nach der Einstellung 35 werden würde

2. Es gibt einen Sporttest, der kein Problem darstellen würde.

Meint ihr es macht Sinn sich zu bewerben? Ich plane ja schon damit, weil es defnitiv die letzte Möglichkeit sein wird aufgrund der Altersgrenze.

Nur ist meine Sorge das die einfach noch eine Restakte von 2009 haben und sagen "Ach der war damals schon ungeeigent Ablage P".

Aber ich bin der Meinung in über 10 Jahren kann sich einiges änderen.

Und ja mir ist bewusst das eine Verbamtung indem Alter auch aufgrund der PKV nicht das schlauste ist was man tun kann.

Benutzeravatar
WhiskyCharlie
Cadet
Cadet
Beiträge: 18
Registriert: Fr 10. Mai 2019, 18:10

Re: Erneute Bewerbung (BY) nach 11 Jahren?

Beitragvon WhiskyCharlie » Mi 8. Jan 2020, 22:33

Moin,

ich kann dir sagen.. du LEBST nur einmal, hör auf dein Herz und nicht was dir hier irgendjemand im Forum rät! Mach dein Ding.


Gruß Whisky

Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk


Benutzeravatar
Kamm
Cadet
Cadet
Beiträge: 18
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 16:13

Re: Erneute Bewerbung (BY) nach 11 Jahren?

Beitragvon Kamm » Fr 10. Jan 2020, 21:53

Hallo,

Ich denke du solltest es aufjedenfall probieren!

Die nächsten Jahre braucht der bayerische Justizvollzug einiges an Personal, da neue Anstalten gebaut werden.
Gleichzeitig gibt es gefühlt jedes Jahr weniger Leute die den LPA mitschreiben.

Wegen deiner "Akte" brauchst du dir glaube ich keine Sorgen machen, ich hatte bei mir jemanden im Kurs der einmal als ungeeignet eingestuft wurde und 2 Jahre später dann doch genommen wurde.

Mit deinem Meister solltest du dir überlegen ob nicht vielleicht sogar der Werkdienst was für dich wäre, die sind momentan sehr gefragt und bekommen gleich mal etwas mehr Geld.

Mit freundlichen Grüßen,
Kamm


Zurück zu „Justizvollzug - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende