Justizwachtmeister Nordrhein-Westfalen

Informationen zur Einstellung und Ausbildung zum Justizvollzug

Moderatoren: Team Justizvollzug, Team Justizvollzug

Privacy
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: So 8. Apr 2018, 18:41

Justizwachtmeister Nordrhein-Westfalen

Beitragvon Privacy » So 11. Okt 2020, 14:16

Guten Tag zusammen,

Ich absolviere aktuell eine Ausbildung und möchte nach dieser gerne zur Justiz.

Man liest im Internet viel, aber ob das alles so stimmt, mag ich zu bezweifeln. Deswegen möchte ich gerne hier Leute von Fach fragen!

Wenn ich nach meiner Ausbildung zur Justiz möchte, muss ich doch erst als "Justizhelfer" anfangen, mich dann beweisen und dann besteht die Möglichkeit zur Verbeamtung auf Probe für 2 Jahre, um nach dieser auf Lebenszeit verbeamtet zu werden korrekt?

Als Justizwachtmeister trägt man in NRW bspw. keine Schusswaffe. EKA, Handschellen und Tierabwehrspray sind dort gegeben. In Bayern sollen wohl Schusswaffen im Gebrauch sein. Ist das auch wieder Ländersache wie bei der Polizei, die unterschiedliche Vorschriften haben?

Ich frage, weil ich hohe Dioptrie Werte habe.

Dann möchte ich mich gerne informieren, da man ja erstmal in den einfachen Dienst kommt, ist eine Beförderung als Justizwachtmeister in den mittleren Dienst möglich? Und mit welchem Anforderungen hängt das zusammen?

Ich bedanke mich herzlich und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen

Zurück zu „Justizvollzug - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende