Seite 1 von 1

Einwegfesseln Textil

Verfasst: Fr 15. Sep 2017, 10:34
von decernent
Servus miteinander,

mich würde interessieren wie Ihr folgende nicht dienstlich gelieferten Gegenstände rechtlich bewerten würdet.
Das Mitführen ist kein Thema, da ohne weiteres in Schenkeltasche verstaut.

Aber der Einsatz wenn es zum UZ kommt?
Würde jemand von Euch sowas anwenden?

https://www.recon-company.com/tuff-tie- ... warz/10874

https://www.cop-shop.de/de/product/klet ... 900-c-2654


Grüße aus Bayern

Re: Einwegfesseln Textil

Verfasst: Fr 15. Sep 2017, 11:27
von springer
Bei den Tuff Ties hätte ich Bedenken, dass sie einschneiden können - die sehen recht dünn aus.

Das Klett-Band ist so eine Sache; sobald der Gefesselte da irgendwie rankommt kann er es höchstwahrscheinlich lösen. Vielleicht recht auch schon abstreifen an einer Kante.

Re: Einwegfesseln Textil

Verfasst: Fr 15. Sep 2017, 11:39
von Eisscrat
Also die Klettfesseln haben wir in Bayern dienstlich bekommen als Ergänzung zur 8.
Falls mal Not an Schellen sein sollte kann man damit eine Person zumindest mal behelfsmäßig fesseln, muss man natürlich dann ein Auge drauf haben. Zur fixierung der Beine ist es aber auf jeden Fall sehr gut zu gebrauchen.

Die Textildinger habe ich nur mal bei K gesehen und gefallen mir eigendlich besser als die großen Kabelbinder die es mal gab.

Re: Einwegfesseln Textil

Verfasst: Fr 15. Sep 2017, 15:48
von Nightshift
Moin,
ich besitze die Klettfessel von Cop auch - wurde bisher nie in Frage gestellt, dass sie verwendet wurde.
Es gibt auch ein Gerichtsurteil - das auch eine Krawatte zur Not als Fessel verwendet werden darf - aber ist schon ein Paar Jahre her, dass ich das gelesen habe. Mal sehen, ob ich es nochmal wiederfinde
Diese Fesseln sind auch nicht dünner als die "Kabelbinder"
Also zur rechtlichen Bewertung!

Wenn der Gefangene im Gefängnis gefesselt ist, dann bleibt er bei uns auch ständig und unmittelbar beaufsichtigt - Ist ja eher eine Notlösung, da bei uns kaum jemand die Handfessel am Mann trägt. Die sind im Büro oder bei der Aufsichtsdienstleitung :)

Wenn ein Inhaftierter aussserhalb vom Gefängnis vorgeführt, oder ausgeführt wird, dann haben wir die Handfesseln am Mann :polizei1:

Schönes Wochenende

Re: Einwegfesseln Textil

Verfasst: Sa 16. Sep 2017, 12:54
von Fusle
springer hat geschrieben:Bei den Tuff Ties hätte ich Bedenken, dass sie einschneiden können - die sehen recht dünn aus.

Das Klett-Band ist so eine Sache; sobald der Gefesselte da irgendwie rankommt kann er es höchstwahrscheinlich lösen. Vielleicht recht auch schon abstreifen an einer Kante.
Beide Varianten würden uns vom Einsatztrainer schon in der Ausbildung vorgestellt.

Das Klettband ist, anständig um die Handgelenke gewickelt, kaum ohne fremde Hilfe zu lösen.

Die Tuff ties sitzen nicht angenehm, aber die 8 ist mMn unangenehmer.

Gesendet von meinem HTC One M8s mit Tapatalk

Re: Einwegfesseln Textil

Verfasst: Mo 18. Sep 2017, 12:33
von matzeman
Im Rahmen des UMZ als Hilfsmittel würd ich es nutzen.
Im Rahmen der Notwehr/Nothilfe natürlich auch-

Re: Einwegfesseln Textil

Verfasst: Mi 20. Sep 2017, 18:37
von decernent
Servus nochmal,

entschuldigt zunächst die lange Abwesenheit.

Die Antworten haben mir gut weitergeholfen.
Werde mir für den Notfall die Klettbänder besorgen.

Danke !