Frau trennt sich und nimmt alles mit

Fachliche Diskussionen zum Themenbereich Polizeirecht

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Gast

Re: Frau trennt sich und nimmt alles mit

Beitragvon Gast » Do 6. Sep 2012, 17:31

Ich würde den Kram, der auf dem Möbelwagen ist, versiegeln. Die Rechnung der Spedition an die Streitenden. Gefahrenabwehr ist Ersatzvornahme.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Frau trennt sich und nimmt alles mit

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Do 6. Sep 2012, 17:31

Joa...vielleicht nimmt dich deine Behörde dann ja in Regress....
:lah:

Mystix
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3024
Registriert: Sa 5. Mai 2007, 00:00
Wohnort: CH

Re: Frau trennt sich und nimmt alles mit

Beitragvon Mystix » Do 6. Sep 2012, 17:33

Inspektor_GER, du siehst zwar einen Diebstahl sehr wohl, nicht aber die Kompetenz der Staatsanwaltschaft?

Wenn ich auf CopZone gut aufgepasst habe, dann passt das doch irgendwie nicht. Oder? :gruebel:

Benutzeravatar
Mainzelmann2001
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 10135
Registriert: Di 30. Mai 2006, 00:00
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Frau trennt sich und nimmt alles mit

Beitragvon Mainzelmann2001 » Do 6. Sep 2012, 17:54

Mystix hat geschrieben:Inspektor_GER, du siehst zwar einen Diebstahl sehr wohl, nicht aber die Kompetenz der Staatsanwaltschaft?

Wenn ich auf CopZone gut aufgepasst habe, dann passt das doch irgendwie nicht. Oder? :gruebel:
:freude: :rofl:

Die Schweizer mal wieder. So sind sie, aufpassen tun sie.
Was juckt es die stolze Eiche, wenn sich die Wildsau an ihr reibt.

Das frühe Vögeln entspannt den Wurm.

Inspektor_GER
Corporal
Corporal
Beiträge: 264
Registriert: Do 7. Jul 2011, 19:27

Re: Frau trennt sich und nimmt alles mit

Beitragvon Inspektor_GER » Do 6. Sep 2012, 18:09

Mystix hat geschrieben:Inspektor_GER, du siehst zwar einen Diebstahl sehr wohl, nicht aber die Kompetenz der Staatsanwaltschaft?

Wenn ich auf CopZone gut aufgepasst habe, dann passt das doch irgendwie nicht. Oder? :gruebel:
Da hast du mich wohl falsch verstanden; ich sehe die staatsanwaltschaftliche Zuständigkeit nicht in Bezug auf die zivilrechtliche Streitigkeit (also in Bezug auf die Beschlagnahme zum Schutz privater Rechte), zur Strafverfolgung sehe ich die schon.
tyrant hat geschrieben:@Inspektor: Der Mann lebte aber mit der Frau in einer Lebensgemeinschaft. Er wird ihr mit Sicherheit erlaubt haben, seine Sachen zu benutzen. Deshalb sehe ich eben keinen Diebstahl. Mir fehlt irgendwie der Gewahrsamsbruch, da er ihr ja die Sachen überlassen hat. Und ohne Gewahrsamsbruch kein Diebstahl.
Mit Sicherheit wird er ihr erlaubt haben, die Sachen zu benutzen, nicht aber die Sachen aus der Wohnung dauerhaft zu entfernen.

Gewahrsamsbruch bedeutet Gewahrsamswechsel gegen den Willen des Gewahrsamsinhabers.
Dass der Mann Gewahrsam an den Sachen in seiner Wohnung hat, ist wohl unstrittig.
Der Mann verlor dann aber den Gewahrsam an den Sachen, weil sie sich nun im Umzugswagen befanden und er dort keine vom Herrschaftswillen getragene Herrschaftsmacht mehr über seine Sachen hatte.
Dieser Wechsel erfolgte gem. Sachverhalt gegen seinen Willen, also lag ein "Bruch" des Gewahrsams vor.

Wenn ich dir erlaube, mit meinem Auto in meiner privaten riesigen Tiefgarage (wenn ich eine hätte), wo ich einen generellen Gewahrsamswillen an allen Sachen habe, herumzufahren, du dann aber die Tiefgarage mit dem Auto verlässt, brichst du meinen Gewahrsam.

Benutzeravatar
Mainzelmann2001
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 10135
Registriert: Di 30. Mai 2006, 00:00
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Frau trennt sich und nimmt alles mit

Beitragvon Mainzelmann2001 » Do 6. Sep 2012, 18:14

Inspektor_GER hat geschrieben:
Mystix hat geschrieben:Inspektor_GER, du siehst zwar einen Diebstahl sehr wohl, nicht aber die Kompetenz der Staatsanwaltschaft?

Wenn ich auf CopZone gut aufgepasst habe, dann passt das doch irgendwie nicht. Oder? :gruebel:
Da hast du mich wohl falsch verstanden; ich sehe die staatsanwaltschaftliche Zuständigkeit nicht in Bezug auf die zivilrechtliche Streitigkeit (also in Bezug auf die Beschlagnahme zum Schutz privater Rechte), zur Strafverfolgung sehe ich die schon.
Ja, was ham wir denn hier? Nen zivilrechtlichen Streit oder ne Straftat?
Was juckt es die stolze Eiche, wenn sich die Wildsau an ihr reibt.

Das frühe Vögeln entspannt den Wurm.

Inspektor_GER
Corporal
Corporal
Beiträge: 264
Registriert: Do 7. Jul 2011, 19:27

Re: Frau trennt sich und nimmt alles mit

Beitragvon Inspektor_GER » Do 6. Sep 2012, 18:29

Mainzelmann2001 hat geschrieben: Ja, was ham wir denn hier? Nen zivilrechtlichen Streit oder ne Straftat?
Wusste noch gar nicht, dass sich die beiden Sachverhalte gegenseitig ausschließen und immer nur einer vorliegen kann...

Benutzeravatar
Mainzelmann2001
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 10135
Registriert: Di 30. Mai 2006, 00:00
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Frau trennt sich und nimmt alles mit

Beitragvon Mainzelmann2001 » Do 6. Sep 2012, 18:39

Inspektor_GER hat geschrieben:
Mainzelmann2001 hat geschrieben: Ja, was ham wir denn hier? Nen zivilrechtlichen Streit oder ne Straftat?
Wusste noch gar nicht, dass sich die beiden Sachverhalte gegenseitig ausschließen und immer nur einer vorliegen kann...
Nein, können beide nebeneinander stehen, aber wir haben nur auf einer Seite volle rechtl. Kompetenzen.

Sollte man da vehement danebenlieben, und das drängt sich mir hier auf, gibts von PV was auf die Horscher in Form von mögl. Regress.

Dieser Lebenssachverhalt ist tägl. Brot des PVB, passiert jedem wenigstens 1 mal im Jahr in ähnlicher Form, wenn nicht öfter.

Von daher..........
Was juckt es die stolze Eiche, wenn sich die Wildsau an ihr reibt.

Das frühe Vögeln entspannt den Wurm.

Gast

Re: Frau trennt sich und nimmt alles mit

Beitragvon Gast » Do 6. Sep 2012, 19:07

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Joa...vielleicht nimmt dich deine Behörde dann ja in Regress....
Warum eigentlich... Willste selber ausladen? Die Androhung solchen Tuns hilft schon.

Benutzeravatar
Mainzelmann2001
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 10135
Registriert: Di 30. Mai 2006, 00:00
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Frau trennt sich und nimmt alles mit

Beitragvon Mainzelmann2001 » Do 6. Sep 2012, 19:09

copklaus hat geschrieben:
Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Joa...vielleicht nimmt dich deine Behörde dann ja in Regress....
Warum eigentlich... Willste selber ausladen? Die Androhung solchen Tuns hilft schon.
Wenn du was androhst, solltest du es auch durchsetzen können/dürfen. In deinem ganzen polizeilichen Dasein.
Was juckt es die stolze Eiche, wenn sich die Wildsau an ihr reibt.

Das frühe Vögeln entspannt den Wurm.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Frau trennt sich und nimmt alles mit

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Do 6. Sep 2012, 19:42

Copklaus, wenn du beiden Parteien den Zugriff auf ihr Besitztum entziehst - und dazu auch noch eine Fremdfirma in Anspruch nimmst und deren Fahrzeug bis auf weiteres versiegelst und damit auch noch Nutzungsausfall produzierst...und dass, ohne eine wirkliche rechtliche Kompetenz zu besitzen...dann könnte man dich da als Behörde durchaus als grobfahrlässig handelnd zur Kasse zu bitten.

Zum Thema Scheinandrohung halte ich es mit Mainzel.

Ansonsten empfehle ich dir, dir mal demolition man anzusehen...insbesondere die "oder sonst" Szene.
:lah:

SingleFrau
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 133
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 01:30

Re: Frau trennt sich und nimmt alles mit

Beitragvon SingleFrau » Do 6. Sep 2012, 20:16

Ich würd mal sagen, Lebensgefährtin oder eingetragene eheähnliche Lebensgemeinschaft birgt schon andere Eigentumsverhältnisse.
Bei einem "Familiendiebstahl" solchen Ausmaßes hat bei uns die Polizei das nicht weiter verfolgt, obwohl es auch schon mit einem Einbruch zusammen hing. Der Fahrer des Umzugwagens wurde lediglich aufgefordert, die bereits verladenen Sachen irgendwo in einer verschlossen Räumlichkeit unterzubringen, und diesen dem Rechtsanwälten der beiden Parteien bekannt zu geben. Wer den Schlüssel dazu hatte, wußten nur die Rechtsanwälte. Alles andere lief dann über Zivilklage. Hat fast 3 Jahre gedauert, bis der bestohlene seinen Hausrat zurück hatte. Der Staatskasse sind somit eigentlich keine Kosten entstanden.
Der Verstand und die Fähigkeit, ihn zu gebrauchen, sind zwei verschiedene Gaben.
(Franz Grillparzer)

Gast

Re: Frau trennt sich und nimmt alles mit

Beitragvon Gast » Do 6. Sep 2012, 21:04

Noch schlimmer wäre, wen beide verheiratet sind...

Eigentlich kannste nur alles verkehrt machen. Wie will man wirklich den vorgefundenen Zustand einfrieren? Einer wird irgendwie immer übervorteilt.

Ich hatte mal eine Insolvenzgeschichte... Da hat einer ein großes Geschäft eröffnet und einer kam und meinte, der gesamte Inhalt des Ladens gehört ihm, der ist nicht bezahlt... Und es war natürlich Samstag Vormittag und die Geschichte glaubhaft...

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6149
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Frau trennt sich und nimmt alles mit

Beitragvon 1957 » Fr 7. Sep 2012, 11:47

jungs,

sowas kommt häufiger vor und ist in der regel strafrechtlich irrelevant.
der eine sagt so, der andere so.
sollte eine straftat bejaht werden, kommt eine sicherstellung/beschlagnahme nach der stpo nicht in betracht, denn den sachen dürfte die beweismitteleigenschaft o.ä. fehlen.
die sta hat demnach gar nix damit zu tun.
unabhängig von einer anzeigenerstattung:

sollte gerichtliche hilfe nicht unmittelbar erreichbar sein, liegt ein klassischer fall der gefahrenabwehr, hier "schutz privater rechte" vor.

und hier gilt, alles was mit geld wieder gut zu machen ist , kann auch später durch gerichte geklärt werden.
eine sicherstellung würde ich nur im äußersten notfall durchziehen.

OnkelDennis
Constable
Constable
Beiträge: 85
Registriert: Fr 23. Jun 2006, 00:00
Wohnort: bei Aachen
Kontaktdaten:

Re: Frau trennt sich und nimmt alles mit

Beitragvon OnkelDennis » Fr 7. Sep 2012, 12:40

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Ansonsten empfehle ich dir, dir mal demolition man anzusehen...insbesondere die "oder sonst" Szene.
Köstlich, einfach nur köstlich :zustimm:


Zurück zu „Polizeirecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende