Beschwerden von Aktivisten zurückgewiesen

Fachliche Diskussionen zum Themenbereich Polizeirecht

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16948
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Beschwerden von Aktivisten zurückgewiesen

Beitragvon Controller » Do 8. Aug 2019, 19:54

Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Inspektor_GER
Corporal
Corporal
Beiträge: 264
Registriert: Do 7. Jul 2011, 19:27

Re: Beschwerden von Aktivisten zurückgewiesen

Beitragvon Inspektor_GER » Fr 9. Aug 2019, 18:34

Kenne den SV jetzt nicht genau, aber warum IDF nach PolG statt StPO, wenn sie illegal in den Tagebau eingedrungen sind (Hausfriedensbruch)? Oder hat es an der Umfriedung gefehlt?

Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1254
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: Beschwerden von Aktivisten zurückgewiesen

Beitragvon Kulinka » Fr 9. Aug 2019, 21:12

Hallo Inspektor,

wenn ich das richtig verstehe, liegt genau da ja der Hase im Pfeffer. Die StPO gibt doch nur zwölf Stunden zur Identitätsfeststellung her. Da finde ich die Wahl der Beamten begrüßenswert. :polizei1: Zumal das Klientel ja bekannt ist für seine Masche, die Identität nicht "preiszugeben".

Viele Grüße
Kulinka


Zurück zu „Polizeirecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende