Anlassbeurteilung Ende Probezeit

Fachliche Diskussionen zum Themenbereich Dienstrecht

Moderatoren: abi, Oeli

anschu
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2734
Registriert: Do 23. Mär 2006, 00:00
Wohnort: Lower Saxony...bei den sieben Zwergen

Re: Anlassbeurteilung Ende Probezeit

Beitragvon anschu » Fr 8. Dez 2017, 15:32

Aber mit dem Unterschied, dass du innerhalb der Liste quasi eine weitere Möglichkeit/Weg für eine/die Beförderung aufmachst. Ähnlich bei DP mit Stellenhinterlegung.

Ob dies tatsächlich zu einer Verkürzung der Wartezeit führt bleibt abzuwarten.

Weiterhin würden die, nennen wir es mal "unterschiedlichen Beurteilungsgewohnheiten", ein klein wenig ausgebügelt. :hallo:

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3071
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Anlassbeurteilung Ende Probezeit

Beitragvon vladdi » Fr 8. Dez 2017, 15:38

Zumindest bringt es den Vorteil, dass der Beamte der von seinem Leistungsvermögen nicht besonders hervorsticht befördert werden kann

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 4783
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Anlassbeurteilung Ende Probezeit

Beitragvon schutzmann_schneidig » Fr 8. Dez 2017, 16:15

anschu hat geschrieben:
Fr 8. Dez 2017, 15:32
Aber mit dem Unterschied, dass du innerhalb der Liste quasi eine weitere Möglichkeit/Weg für eine/die Beförderung aufmachst. Ähnlich bei DP mit Stellenhinterlegung.
Das wäre nur dann der Fall, wenn nach Ablauf der "Regelstandzeit" in jedem Fall befördert werden würde. Da diese Standzeit aber durch die Beurteilungen auch verkürzt oder verlängert werden kann, was das Modell ja ausdrücklich vorsieht (und verfassungsrechtlich geboten auch vorsehen muss), ist das ja gerade nicht der Fall.
Einen Anspruch auf Beförderung nach Ende der "Regelstandzeit" gibt es auch bei dem Modell nicht, sondern die Rangfolge wird letztlich durch die Beurteilungen festgelegt.
vladdi hat geschrieben:
Fr 8. Dez 2017, 15:38
Zumindest bringt es den Vorteil, dass der Beamte der von seinem Leistungsvermögen nicht besonders hervorsticht befördert werden kann
Aber nur dann, wenn sich niemand mit kürzerer Standzeit aber besserer Beurteilung vorbeischiebt. Genau das ist doch bereits jetzt der Fall. Bei gleicher Beurteilung kommen dann die leistungsnahen Hilfskriterien zum Tragen. Erst dann könnte die Standzeit relevant werden, so man sie als 1. Hilfskriterium festlegt.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -


Zurück zu „Dienstrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende