SWG in der Schweiz

Diese Sektion dient dem Informationsaustausch mit ausländischen Kollegen sowie der Information über internationale polizeiliche Strukturen/Rechtsthemen

Moderator: abi

Baumi 2
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 116
Registriert: Mi 26. Dez 2012, 12:13

SWG in der Schweiz

Beitragvon Baumi 2 » Do 19. Feb 2015, 23:12

http://www.kkpks.ch/de/aktuell/medienmitteilungen

Schweizer Polizei setzte 2014 elf mal die Schusswaffe ein
Die Schusswaffe gehört für die meisten Polizisten so selbstverständlich zur täglichen Dienstverrichtung, wie das Tragen der Uniform oder das Bearbeiten von Anzeigen. Allerdings kommt sie nur selten zum Einsatz. Dies wird den Polizisten in Aus- und Fortbildung beigebracht und ist oft auch gesetzlich so vorgeschrieben. Sie ist das letzte Mittel (ultima ratio), wenn andere Mittel nicht greifen oder keinen Erfolg versprechen.
In der Schweiz fand dieser Tage die Konferenz der kantonalen Polizeikommandanten (KKPKS) statt. Hierbei wurde auch über den Schusswaffengebrauch der Schweizer Polizisten in 2014 debattiert und man stellte erfreut fest, dass es im vergangenen Jahr lediglich zu insgesamt elf Schusswaffeneinsätzen kam. In 2011 waren es noch 25 und in den beiden folgenden Jahren zwölf bzw. elf Einsätzen.
Als Grund für diesen niedrigen Stand wird die umfassende Schulung der Polizeikräfte angeführt. Diese umfasse die Bereiche des besseren Umgangs mit Konfliktsituationen, Deeskalation, Kommunikation und Selbstverteidigung.
Die Schusswaffe diene dem Schutz von Beteiligten oder Drittpersonen, wobei sie immer nur als letztes Mittel zum Einsatz komme. Mildere Mittel seien im Rahmen der Verhältnismäßigkeit unter anderem Einsatzstöcke, Pfeffersprays oder Elektroimpulspistolen.
Insbesondere der Einsatz von Elektroimpulspistolen wird im Protokoll der Konferenz hervor gehoben. Diese kamen in 2013 30 mal und 2014 36 mal zum Einsatz, wobei es lediglich in 22 Fällen zum tatsächlichen Stromkontakt kam. Schon die Gebrauchsandrohung dieses Einsatzmittels verfehle oft nicht seine Wirkung.
http://www.kkpks.ch/de/aktuell/medienmitteilungen
Ein direkter Vergleich zu Deutschland ist noch nicht möglich, da die statistischen Angaben für 2014 noch nicht vorliegen. In 2013 kam es in Deutschland zu insgesamt 42 Schusswaffeneinsätzen gegen Personen, hinzu kommen noch 41 Warnschüsse und 17 Schüsse auf Sachen, um Personen zu stoppen.
Die Elektroimpulspistolen (oder auch Taser) werden in Deutschland nur von Spezialeinsatzkräften eingesetzt.
http://schusswaffeneinsatz.de/Statistik ... stiken.pdf
Diese Zahlen können bestimmt unterschiedlich interpretiert werden. Dennoch würden wir von euch gerne wissen, was hier darüber denkt

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: SWG in der Schweiz

Beitragvon coco_loco » Fr 20. Feb 2015, 00:12

Ich verstehe den Diskussionsansatz nicht. Das ist doch nur fyi (for your information).
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15490
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: SWG in der Schweiz

Beitragvon MICHI » Fr 20. Feb 2015, 07:32

Nichts!
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: SWG in der Schweiz

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 20. Feb 2015, 07:45

Vorsicht, der TE ist sensibel.

Bei seinem letzten Versuch, einfach eine Pressemeldung ohne Quelle als lesenswürdigen Beitrag zu verkaufen, hat er auf Kritik sehr empfindlich reagiert und beantragte seine Löschung. Dass ihr seinem Wunsch nicht nach gekommen seid, erzürnt ihn bestimmt um so mehr.
:lah:

Benutzeravatar
DocSnuggles
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1373
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 20:24

Re: SWG in der Schweiz

Beitragvon DocSnuggles » Fr 20. Feb 2015, 08:23

Die Schweiz hat um und bei acht Millionen Einwohner; Deutschland zehnmal soviel. Dann wären über 100 SWGs gegen Personen in 2014 für Deutschlands doch ok?:-P

Oder andersrum: Wir waren 2013 besser davor als die Schweizer. Dann ist deren Konzept also schlechter.

Ist das der Diskussionsansatz? Die schießwütigen Schweizer?:-D
"Oft ist "kritisch" eine gute Eigenschaft, manchmal aber auch ein Synonym für "keine Ahnung, aber für alles eine Meinung"."
Hessen78

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: SWG in der Schweiz

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 20. Feb 2015, 08:34

Kommen so die Löcher in den Käse?
:lah:

Benutzeravatar
DocSnuggles
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1373
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 20:24

Re: SWG in der Schweiz

Beitragvon DocSnuggles » Fr 20. Feb 2015, 10:55

Aber vielleicht mag der TE mal sein Ansinnen schildern. Ich bin gespannt, was wir daraus lernen können.
"Oft ist "kritisch" eine gute Eigenschaft, manchmal aber auch ein Synonym für "keine Ahnung, aber für alles eine Meinung"."
Hessen78

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4752
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: SWG in der Schweiz

Beitragvon Knaecke77 » Do 12. Mär 2015, 11:43

Neuer Thread lohnt nicht:

Erlebnisse einer CH - Grenzwächterin im Zuge der Frontex-Mission "Triton".

Achtung: Interview wurde auf Schwiizerdütsch geführt ;D


http://www.srf.ch/news/regional/zuerich ... t-zu-sehen

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4752
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: SWG in der Schweiz

Beitragvon Knaecke77 » So 18. Okt 2015, 12:33

Auch hier lohnt neuer Thread nicht:

http://www.focus.de/panorama/videos/pol ... 49550.html

Der Einsatz von Pfefferspray gegen Messerstecher scheint nur bedingt empfehlenswert zu sein, wie man hier deutlich sieht.

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2466
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: SWG in der Schweiz

Beitragvon SirJames » So 18. Okt 2015, 13:43

In so einer Situation ohne Schusswaffe dazustehen, grenzt schon an Harakiri. Leider scheint man das in GB lieber in Kauf zu nehmen, als alle Kollegen mit Schusswaffen auszustatten..

Gruß
“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

bio123
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 142
Registriert: So 3. Feb 2013, 20:40

Re: SWG in der Schweiz

Beitragvon bio123 » So 18. Okt 2015, 15:40

SirJames hat geschrieben:In so einer Situation ohne Schusswaffe dazustehen
Und dann noch eine Kollegin zu haben, die lieber im Hintergrund etwas aufsammeln muss, statt ihm zu helfen, während man versucht ihn abzustechen...
Das war nicht sein Tag :pfeif:

Benutzeravatar
JedemDasSeine
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1349
Registriert: Mi 23. Mai 2007, 00:00
Wohnort: Nürnberg

Re: SWG in der Schweiz

Beitragvon JedemDasSeine » Fr 23. Okt 2015, 09:58

Er war in einer extrem gefährlichen Lage. Ohne die Möglichkeit sich angemessen zu verteidigen. Und mit einem Gegner, der offenbar bereit war ihn zu töten.

Trotzdem hat er nicht nur ohne schwere Verletzungen überlebt, sondern auch den Angreifer überwältigt.

Ich denke, das war ein sehr guter Tag. Er hätte auch ganz anders enden können.
An sich ist nichts weder gut noch böse, das denken macht es erst dazu!(Shakespeare)


Zurück zu „International“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende