Kantonspolizei Basel-Stadt unterstützt bei Demo

Diese Sektion dient dem Informationsaustausch mit ausländischen Kollegen sowie der Information über internationale polizeiliche Strukturen/Rechtsthemen

Moderator: abi

Benutzeravatar
zulu
Captain
Captain
Beiträge: 1642
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Kantonspolizei Basel-Stadt unterstützt bei Demo

Beitragvon zulu » Mo 9. Nov 2015, 01:14

Freiburg (ots) - Weil am Rhein: Auseinandersetzungen bei Protestaktion - angekündigter "Abendspaziergang" abgesagt

Der für den Sonntagabend angekündigte "Abendspaziergang" der Initiative " Der friedliche Widerstand - Dreiländereck/Weil am Rhein" fand nicht wie vorgesehen statt. Grund waren massive Störungen und Übergriffe von Gegendemonstranten. Der "Abendspaziergang" war als Veranstaltung bei der Stadt Weil am Rhein anmeldet und sollte um 19 Uhr beim Berliner Platz beginnen und auf dem Rathausplatz enden. Dazu kam es jedoch nicht. Linke Kreise hatten zu einer Gegenkundgebung aufgerufen und diese ebenfalls angemeldet. Die Gegendemonstranten, schätzungsweise 300 - 400 Personen, versammelten sich schon vor 19 Uhr beim Berliner Platz. Unter ihnen befanden sich auch zahlreiche Personen aus der Schweiz bzw. aus dem Raum Basel, ca.30 Personen waren vermummt. Die Teilnehmer wandten sich lautstark gegen den geplanten "Abendspaziergang", wobei es auch zu Übergriffen gegen ankommende Personen kam, die man der Bewegung zuordnete. Da die Situation weiter zu eskalieren drohte, zog die Polizei alle verfügbaren Kräfte zusammen und bekam Unterstützung durch die Kantonspolizei Basel-Stadt. Nach polizeilicher Intervention und Rücksprache mit dem Verantwortlichen der Bewegung "Friedlicher Widerstand" sagte dieser die Veranstaltung ab. Die Polizei begleitete die Kundgebung der Gegendemonstranten bis zum Rathausplatz. Dabei flogen Feuerwerkskörper, außerdem wurden Einsatzkräfte beschimpft und beleidigt. Die Kundgebung endete um 20 Uhr und löste sich rasch auf. Ob es Verletzte gab, ist im Moment unklar. Bislang wurden keine Straftaten gemeldet bzw. angezeigt. Es kam zu keinen Festnahmen bzw. Gewahrsamnahmen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3169072
Gibt es auch nicht alle Tage.

wolfi71
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 714
Registriert: Di 4. Jun 2013, 18:32

Re: Kantonspolizei Basel-Stadt unterstützt bei Demo

Beitragvon wolfi71 » Mo 9. Nov 2015, 18:15

In Freiburg und Basel gibt es eine autonome Szene. Mitten drin, naja eher bei Basel, liegt Weil am Rhein.

hellbert
Corporal
Corporal
Beiträge: 491
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 23:00

Re: Kantonspolizei Basel-Stadt unterstützt bei Demo

Beitragvon hellbert » Mo 9. Nov 2015, 18:29

Unter ihnen befanden sich auch zahlreiche Personen aus der Schweiz bzw. aus dem Raum Basel, ca.30 Personen waren vermummt. Die Teilnehmer wandten sich lautstark gegen den geplanten "Abendspaziergang", wobei es auch zu Übergriffen gegen ankommende Personen kam, die man der Bewegung zuordnete. [...] Dabei flogen Feuerwerkskörper, außerdem wurden Einsatzkräfte beschimpft und beleidigt. [...] Bislang wurden keine Straftaten gemeldet bzw. angezeigt. Es kam zu keinen Festnahmen bzw. Gewahrsamnahmen.
Bin mal gespannt, wann da der erste mal auf die Idee kommt, eine Strafanzeige wegen Strafvereitlung im Amt rauszulegen. Die Polizei kann sich glaube ich glücklich schätzen, dass kaum jemand Einblick in die Einsätze hat.

Ansonsten wurde anscheinend wieder mal gezeigt, wie es mit der Versammlungsfreiheit in Deutschland wirklich aussieht... :sauer:

Lone Soldier

Re: Kantonspolizei Basel-Stadt unterstützt bei Demo

Beitragvon Lone Soldier » Mo 9. Nov 2015, 19:16

Ist ja nicht neu. Würde man bei allen Demoanmeldern den Maßstab wie bei Hogesa oder diesem Patriotentag in Hamburg anlegen...dann hätte man hier die Gegendemo wohl schon im Vorfeld verbieten oder mit deutlich stärkeren Auflagen versehen müssen. Mittel - bis langfristig wird das zu einer Radikalisierung im rechten Lager beitragen.


Zurück zu „International“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende