Rauchen während der Fahrt

Alles zum Thema Verkehrsrecht

Moderatoren: Brot, Boxerwolf, Brot, Boxerwolf

HUI

Rauchen während der Fahrt

Beitragvon HUI » So 8. Mai 2005, 20:49

@nomdma


hohl[/quote]

Sachsenheiko
Constable
Constable
Beiträge: 56
Registriert: Do 28. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Bautzen City

Rauchen während der Fahrt

Beitragvon Sachsenheiko » So 8. Mai 2005, 22:59

@ Hui

Wäre schön wenn hier wenigstens ma eine Diskussion in einem zivilisierten Rahmen ablaufen würde
Wer die Suchfunktion benutzt ist nur zu faul zum Posten! :)

Eichstätt 09/05 Ich bin dabei!
Bild

beerli
Corporal
Corporal
Beiträge: 422
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: lüneburg/hamburg
Kontaktdaten:

Rauchen während der Fahrt

Beitragvon beerli » So 8. Mai 2005, 23:35

@HUI:

tolles argument...

cu beerli (du hast dir diesen thread schon durchgelesen????)

Anonym

Rauchen während der Fahrt

Beitragvon Anonym » Mo 9. Mai 2005, 00:10

also man muss ganz klar hier mal 2sachen unterscheiden.
das rauchen ungesund ist spielt absolut keine rolle.

einfach nur ob eine mögliche gefahr entstehen kann.

meine meinung dazu ist, dass diese gefahr entstehen kann, denn es gibt genug leute, die sich durch sowas ablenken lassen.

wenn nun hier ein paar leute schreiben, dass rauchen sie nicht ablenkt, glaube ich denen mal, wenn sie sich als routiniert beschreiben.

es gibt bestimmt auch viele leute die sich beim telefonat mit einem handy auch noch prima konzentrieren können.
trotzdem ist dies verboten.

viele andere sachen können auch ablenken. wie trinken und essen.

deshalb muss man meiner meinung nach mal klare prioritäten setzen in wieweit man einen rahmen um die ganzen dinge ziehen kann.
manche sind verboten, manche nicht.

wenn nun rauchen auch noch hinzukommt, muss man überlegen was man als nächstes verbieten will.
weil dann kommen wieder andere mit ideen, die auch etwas verbieten wollen.
wo soll man dann die grenzen setzen?

deshalb finde ich nicht, dass rauchen dazu gehören sollte.
wenn man zb. ein brot essen will, muss man sich auch erstmal auf mehrere dinge konzentrieren, die einen ablenken könnten.
genau wie mit cds, navigationsystem usw....

so sollte man sich überlegen, was notwendig ist und welche auswirkungen es haben könnte.

man kann ja schließlich nicht alles verbieten.
vllt. kann man ja gesetze schaffen, die besagen, dass wenn jemand vor der polizei durch ein "komisches" fahreverhalten auffällt und die polizisten merken, dass er grade raucht, dann eine strafe verhängen. genau das gleiche dann für sonstige ablenkungen, wie essen usw..

aber ein komplettes verbot?
naja ich weiss nicht.

nomdma

Rauchen während der Fahrt

Beitragvon nomdma » Mo 9. Mai 2005, 07:07

@ Gast

Du bringst es auf den Punkt. Die Zahl der möglichen Ablenkungsfaktoren während des Autofahrens ist unbegrenzt groß.
Ob ich nun eine Ziggi rauche, ein Wurstbrot esse, mich rasiere oder einfach nur die elektronischen Spielereien meines KFZ bediene - die Möglichkeit der Ablenkung besteht immer.

Geht der Gesetzgeber nun vom DAU (dümmst anzunehmenden User) aus und verbietet daraufhin das Rauchen im KFZ, dann stellt sich mir natürlich die Frage nach der Verhältnismässigkeit und den daraus resultierenden Folgeverboten.

Aber...da mir keine Statistik bekannt ist, nach der das Rauchen im KFZ öfters Unfallursache wie z.B. das Essen eines Wurstbrotes ist, gehe ich mal davon aus, dass hier nur wieder heisse (Wahlkampf-)Luft produziert wird.

Grüßle
Frank

chris0211
Corporal
Corporal
Beiträge: 469
Registriert: Di 14. Sep 2004, 00:00
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:

Rauchen während der Fahrt

Beitragvon chris0211 » Mo 9. Mai 2005, 09:22

also ich glaube demnächst dürfen wir kein auto mehr fahren! oder alles andere wird verboten,


straßenschilder, werbeplakate, fußgänger, andere verkehrsteilnehmer, radio, navigation, rauchen, schminken, rasieren...


ich denke die liste der dinge, die einem im straßenverkehr ablenken können, kann man unbegrenzt erweitern. also mich lenken auch hin und wieder mal die ganzen schönen frauen am straßenrand ab;-) und dabei habe ich nicht mal geraucht oder telefoniert!


ich meine ok, dass man vielleicht nicht telefonieren soll, oder vielleicht sein gesicht rasiert, gleichzeitig das radio und navigationssystem enstellen und seine fußnäglel schneiden sollte, ist klar!

aber irgendwann ist genug...

dann kann ich das auto demnächst direkt stehen lassen!
Wenn Du Dich mit dem Teufel einlässt, dann verändert sich nicht der Teufel, der Teufel verändert Dich!

MrMoods
Corporal
Corporal
Beiträge: 586
Registriert: Di 31. Mai 2005, 00:00
Kontaktdaten:

Rauchen während der Fahrt

Beitragvon MrMoods » Di 31. Mai 2005, 09:31

Also ich hab jetzt nicht alles gelesen, war mir zuviel, nur die ersten 2 bis 3 Beiträge.

Selbst ich als (starker) Raucher (ok, seit 2 Tagen nicht mehr) war immer und bin auch immer noch der Meinung, daß das Rauchen am Steuer verboten gehört.

Ich habe am Steuer nie geraucht, bis auf wenige Ausnahmen, wie z.B. 15-minütige Zwangspause im Stau, da qualmt man schonmal aussm Fenster, so im Stillstand.

Aber was ich absolut nicht leiden kann, ist das Rauchen während der normalen Fahrt, was meiner Meinung nach auf der Autobahn leichter ist, als im Stadtverkehr.

Wie oft habe ich gesehen, daß Asche den Sitz versaut, daß Glut runterfällt, daß die Kippe runterfällt, daß man beim Schalten die Kippe ins Radio rammt, daß man nix mehr sieht, weil man Qualm in die Augen bekommen hat und es gibt bestimmt noch 1000 Beispiele mehr. Und wie gesagt, ich saug mir das nicht aus den Fingern. Alles eigene Erfahrungen oder live gesehen.

Und sowas muss einfach nicht sein. Ich hab keinen Bock, bei 180 km/h von der Straße getitscht zu werden, weil da irgendeiner bei 200 km/h in den Kofferaum geklettert ist um die Glut zu suchen, die durchs hintere Fenster wieder reingeschneit kam. Ok, ist leicht übertrieben, aber es geht schon stark in die Richtung.
Meine Fotos bei Flickr
Ich bin weder PVB noch sonst irgendein Amtsträger.

flo_brb
Constable
Constable
Beiträge: 94
Registriert: So 17. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Dithmarschen
Kontaktdaten:

Rauchen während der Fahrt

Beitragvon flo_brb » Di 31. Mai 2005, 16:35

Wieso sollte das verboten werden?

Wenn's knallt und die weisen nach, daß das an der Zigarette lag (abgekolter Fleck mit Kippenrest irgendwo im Auto z.B.) dann gibt's sowieso doppelt Ärger und vor allem automatisch Schuld.

Find die Regelung wie sie ist ganz in Ordnung so und sollte auch so bleiben. Rauchen ja, aber wehe es passiert was.

MrMoods
Corporal
Corporal
Beiträge: 586
Registriert: Di 31. Mai 2005, 00:00
Kontaktdaten:

Rauchen während der Fahrt

Beitragvon MrMoods » Mi 1. Jun 2005, 00:07

Muss denn erst immer was passieren, anstatt direkt vorbeugende Maßnahmen getroffen werden?
Meine Fotos bei Flickr
Ich bin weder PVB noch sonst irgendein Amtsträger.

flo_brb
Constable
Constable
Beiträge: 94
Registriert: So 17. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Dithmarschen
Kontaktdaten:

Wieso? Wieso? Wieso?

Beitragvon flo_brb » Mi 1. Jun 2005, 00:47

Jo, tolles Argument.
Bitte nochmal überdenken und dann wieder posten.
Wieso dürfen wir unbegrenzt schnell auf Autobahnen fahren?
Wieso gibt es grüne Ampeln? Wären alle auf rot müßten alle stehenbleiben und nichts würde mehr passieren.
Wieso gibt es Autos?
Wieso darf man bis 0,5 Promille fahren, obwohl ab 0,3 eine Einschränkung vorliegt?
Wieso? Wieso? Wieso?

nomdma

Rauchen während der Fahrt

Beitragvon nomdma » Mi 1. Jun 2005, 05:54

@ MrMoods

Wie ich ja schon bereits geschrieben habe - die Zahl der möglichen Ablenkungsfaktoren ist in einem modernen Fahrzeug der Mittel- oder Oberklasse ist so groß, dass eine Diskussion über ein Verbot des Rauchens während der Fahrt schlicht Blödsinn ist und keinerlei Sinn macht.

Wer mit Zigarette in der Hand überfordert ist und weder den Verkehr im Blick noch sein Fahrzeug im Griff hat, der ist auch mit der restlichen Bedienung seines KFZ bzw. der sog. Komfortelektronik überfordert. Dieses "Restrisiko" müssen wir nun mal tragen. Wer dies nicht will, hat jederzeit die Möglichkeit auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.

Grüßle
Frank

Strahlentier
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 115
Registriert: Di 14. Sep 2004, 00:00

Rauchen während der Fahrt

Beitragvon Strahlentier » Mi 1. Jun 2005, 11:20

Ist Euch eigentlich klar wo die Grenze zwischen sinnvollen staatlichen Regelungen in Bezug auf die persönliche Selbstbestimmung liegt ? In unserer Republik gibt es doch nun wirklich genug Tinnef der durch Gesetze und Verordnungen geregelt wird !

Ich empfand das Argument der Ablenkung durch das Rauchen am Steuer in der Fahrschule einst als sehr gewichtig. Als Fahranfänger konnte ich mir gar nicht vorstellen wie das gehen sollte, Rauchen und Fahren. Na ja, nach 6 durchschnittlich "fahrintensiven" Jahren,cirka 220000 gefahrenen Kilometern und dem Verschleiß von zwei Gebrauchtwagen sehe ich das etwas anders. Nicht das ich denke das ich weit über die Kenntnisse eines Fahranfängers hinaus geschult wäre, nee, aber vieles wird nach ein paar Jahren heftigst automatisiert. Mit wachsender Fahrerfahrung ist man schlicht weniger abgelenkt durch Sekundärtätigkeiten beim Fahren und fährt auch wesentlich vorausschauender. Manchmal ahnt man schon was auf den nächsten Kilometern andere Verkehrsteilnehmer tun werden und paßt sich eben an...Und dafür muß man bestimmt nicht die Kilometerleistung von Nomdma nachweisen !!!

In diesem Sinne: Rauchen lenkt nicht nur im negativen Sinne ab, es reißt einen auch manchmal recht hilfreich aus einer "Kilometerfress-Monotonie". Wenn ich während der Fahrt rauche werde ich persönlich aufmerksamer für meine Umwelt. Ich denke bei vielen Nichtrauchern übernimmt diese Funktion ein Schluck Cola während der Fahrt, wofür gibt es wohl Becherhalter ?

Ich finde einige hier machen einen Aufstand um das Rauchen während der Autofahrt, der einfach nicht rechtfertigbar ist, es sei denn man versteht sich als lebende Nichtraucherkampagne in eigener Person.
Larvatus deovant !


Zurück zu „Verkehrsrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende