0,0 Promillegrenze

Alles zum Thema Verkehrsrecht

Moderatoren: Brot, Boxerwolf

Benutzeravatar
Landsknecht
Corporal
Corporal
Beiträge: 217
Registriert: Do 28. Jun 2007, 00:00

0,0 Promillegrenze

Beitragvon Landsknecht » Mi 1. Aug 2007, 10:47

[quote=""heli""]Ich finde das total die abzocke, haben 2 Jahre lang nichts am Steuer getrunken und wurde auch nie geblitzt. Jetzt war alles umsonst. Naja dazu kann ich nur sagen, Deutschland halt.... :evil:[/quote]


Neee, das siehst Du falsch. Es war nicht umsonst, Du hattest zwei Jahre lang keinen alkoholbedingten Unfall und musstest kein Geld für Strafmandate bezahlen. Ich finde, daß das eine respektable Leistung ist! Soviel Selbstdisziplin hat nicht jeder.
Pessima tempora plurimae leges.

heli
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Mi 1. Aug 2007, 00:00

0,0 Promillegrenze

Beitragvon heli » Mi 1. Aug 2007, 10:48

Das ich 2 Jahre lang auf jeder Party nichts getrunken habe, wenn ich wusste das ich mit dem Auto fahren muss, ob am selben Abend oder am folge Tag....

Benutzeravatar
futurecop
Corporal
Corporal
Beiträge: 464
Registriert: Do 28. Dez 2006, 00:00
Wohnort: Berlin

0,0 Promillegrenze

Beitragvon futurecop » Mi 1. Aug 2007, 10:49

Und das ist jetzt so schwer weiterhin einzuhalten?
Du tust mir ja sooo leid. :evil:
Semper Fidelis

heli
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Mi 1. Aug 2007, 00:00

0,0 Promillegrenze

Beitragvon heli » Mi 1. Aug 2007, 10:53

Schwer ist immer relativ gesehen, ist halt nur echt nervig. Nja kann man nichts machen.....

Benutzeravatar
futurecop
Corporal
Corporal
Beiträge: 464
Registriert: Do 28. Dez 2006, 00:00
Wohnort: Berlin

0,0 Promillegrenze

Beitragvon futurecop » Mi 1. Aug 2007, 10:54

Hm so langsam zweifel ich an deiner geistigen Eignung zum führen eines PKW.
Der Führerschein ist kein RECHT, er ist ein PRIVILEG.
Und wer mit Privilegien nicht umgehen kann, sollte diese zurück geben.
Semper Fidelis

heli
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Mi 1. Aug 2007, 00:00

0,0 Promillegrenze

Beitragvon heli » Mi 1. Aug 2007, 11:12

Ich glaub du hast das nicht ganz verstanden, ich meinte das so.
Das man auch mal 1 Bierchen trinken kann und dann trotzdem mit dem Auto fahren kann. Und sich nicht gleich ein Taxi oder so nehmen muss.

Tja und 2,5 Jahre ohne jegliche Strafe, nichtmals Falschparken oder so. Sprechen doch wohl vollkommen für das Recht den Führerschein behalten zu dürfen......

Joejoe
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: Fr 18. Aug 2006, 00:00
Wohnort: ESSEN

0,0 Promillegrenze

Beitragvon Joejoe » Mi 1. Aug 2007, 11:37

Ein Bierchen, ein Bierchen! Wo ist denn da die Logik? Warum fährst du zu ner Party, wenn du da nur ein Bierchen trinkst? Also lieber gleich sagen: "Ich muss heut fahren" oder sich fahren lassen.

Benutzeravatar
futurecop
Corporal
Corporal
Beiträge: 464
Registriert: Do 28. Dez 2006, 00:00
Wohnort: Berlin

0,0 Promillegrenze

Beitragvon futurecop » Mi 1. Aug 2007, 11:37

Nö ich glaub ich hab das richtig verstanden.
Du sprichst von Abzocke, weil wenn du mit einem Bierchen intus erwischt wirst, zahlen musst.
Was sind denn schon 2,5 Jahre Führerschein?
Genau das ist die Anfängerphase, in der es am häufigsten kracht.
Und du willst jetzt alle ernstes verlangen, das du trotzdem dein Bier trinken darfst weil du immer vorschriftsmäßig geparkt hast?
Semper Fidelis

Gast

0,0 Promillegrenze

Beitragvon Gast » Mi 1. Aug 2007, 11:41

@heli:

Gesetze (Verordnungen ....etc.) unterliegen zwangsläufig bestimmten Grenz- und Stichtagsregelungen.

In diesem Fall hat der Gesetzgeber u.a. die Grenzen:

- 21 Jahre

bzw.

- in der Probezeit auch darüber hinaus

eingeführt.

Diese Regelung war nötig, um den erkannten Ursachenschwerpunkten (Alter/Fahrsicherheit) möglichst umfassend zu begegnen.

Das ist nicht ungerecht - Du hast Dir schließlich kein Recht "ersessen". Dein Verhalten ist sehr positiv zu bewerten, besondere Vorteile wird es aber nicht haben (können und dürfen).

heli
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Mi 1. Aug 2007, 00:00

0,0 Promillegrenze

Beitragvon heli » Mi 1. Aug 2007, 12:15

@futurecop

Ich verlange garnichts, null, kann ich auch nicht, da ich nicht der Verkehrsminister bin. :wink: Dies steht in keinem Zusammenhang ob ich falsch geparkt habe oder nicht, aber es sollte aussdrücken dann man sich immer versucht hat vorschriftsmäßig zu verhalten. Wie es bereits Goldstern
verstanden hat.

Es ist halt nur etwas ungerecht gegeüber den leuten die schon ihre Probezeit vorbei haben, aber durch das Gesetz davon betroffen sind, da sie unter die Altersgrenze fallen.

Klar passieren viele Unfälle, vorallem in den jungen Jahren und unter Alkohol. Aber ganz bestimmt nicht nur weil jemand 1-2Biere trinkt. Habe letztens noch einen Unfallmit bekommen, ein 19 jähriger ohne Führerschein mit 1,7 Promille und unter Drogen. Hat 2 Fahrzeuge beschädigt.


@Joejoe

Musst auch immer mal einen Fahrer finden, wenn du am Arsch der Welt lebst, wie meiner seits, kannste nicht immer einen finden, es sei denn du verdienst soviel Geld, dass du dir auch öfters mal die Fahrt mit dem Taxi erlauben kannst. Das Bierchen war auch nicht auf die Party bezogen, manchmal trinkt man beim Grillen mal eins oder so. Manche auch nach dem Feierabend oder zum Wochenende in ihrer Stammkneipe...

Benutzeravatar
futurecop
Corporal
Corporal
Beiträge: 464
Registriert: Do 28. Dez 2006, 00:00
Wohnort: Berlin

0,0 Promillegrenze

Beitragvon futurecop » Mi 1. Aug 2007, 12:21

Genau das ist aber der Sinn der Sache, nämlich die von Dir angesprochene Altersgrenze.
Eben WEIL so viel Unfälle in diesem Altersspektrum passieren.
Und ja, 1-2 Bier sind unter Umständen 1-2 Bier zuviel.
Du musst ja noch nichtmal Schuld sein am Unfall, hast du jedoch Alkohol im Blut, zahlt deine Versicherung keinen Cent für entstandene Schäden.Und um dich und andere vor solchen Schäden/Gefahren zu schützen ist die 0,0 Promillegrenze absolut richtig.
Semper Fidelis

Benutzeravatar
Blue-Skye
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 632
Registriert: Mo 31. Jul 2006, 00:00
Wohnort: Niederbayern

0,0 Promillegrenze

Beitragvon Blue-Skye » Mi 1. Aug 2007, 13:54

@ Krueml:
Aus rechtlicher Sicht magst du recht haben. :)
Aber das Problem ist doch, dass die Menschen selber nie wissen, wann sie die 0,3/0,5 Grenze überschritten, bzw. wieder unterschritten haben. Wenn es ein striktes Alkoholverbot am Steuer gäbe, wüsste jeder ob er fahren dürfte, oder nicht.
110 "Polizei"
Die Männer die man ruft!

112 "Feuerwehr"
Die Männer die kommen


Sky +"e"

Benutzeravatar
Challenger
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6343
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

0,0 Promillegrenze

Beitragvon Challenger » Mi 1. Aug 2007, 13:54

[quote=""heli""]Ich finde das total die abzocke, haben 2 Jahre lang nichts am Steuer getrunken und wurde auch nie geblitzt.[/quote]
Ich verstehe das Problem nicht!? Du hast Deinen Führerschein doch noch und darfst ihn auch behalten! Wieso soll es also "umsonst" gewesen sein? :gruebel: Wie Landsknecht schon beitrug: Du hast in dieser Zeit niemanden tot gefahren und bist nicht selber verunglückt! Ziel erreicht! Also wieso "umsonst"? :/

[quote=""heli""]Schwer ist immer relativ gesehen, ist halt nur echt nervig. Nja kann man nichts machen.....[/quote]
Wir reden in Deinem Fall über ein läppisches halbes Jahr, sehe ich das richtig!?

[quote=""heli""]Es ist halt nur etwas ungerecht gegeüber den leuten die schon ihre Probezeit vorbei haben, aber durch das Gesetz davon betroffen sind, da sie unter die Altersgrenze fallen.[/quote]
Erkläre mir doch bitte mal, was daran "ungerecht" sein soll!? Eine Fahrerlaubnis zu haben ist ein Privileg. Sich beschwipst an's Steuer setzen (auch wenn es nur "ein" Bier war - die meisten Volleulen haben nämlich immer nur ein Bier getrunken...) ist einfach nur leichtsinnig und dumm. Junge Menschen benötigen klare Grenzen! Diese wurden jetzt geschaffen. Wer damit unzufrieden ist, wird letztlich ja auch nicht dazu gezwungen, auf deutschen Straßen ein Kfz. zu führen.
Challenger


"Wenn Du willst, daß Dir die Leute auf die Schulter klopfen und sich überschlagen vor Dankbarkeit, hast Du den falschen Beruf gewählt."

krabo

0,0 Promillegrenze

Beitragvon krabo » Mi 1. Aug 2007, 14:39

ENDLICH! Ich finde das wurde schon lange fällig!

Das Thema Alkohol bei jungen Erwachsenen ist im Moment einfach ein Politikum!! Ich finde wenn mal Flat-Rate-Partys verbietet, muss im gleichen Zug auch die 0,0 Promille Grenze kommen! Glückwunsch für diese Entscheidung!

MfG,

krabo :D

Benutzeravatar
Krueml
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1069
Registriert: Mi 21. Sep 2005, 00:00
Wohnort: Karlsruhe

0,0 Promillegrenze

Beitragvon Krueml » Mi 1. Aug 2007, 21:29

[quote=""Blue-Skye""]@ Krueml:
Aus rechtlicher Sicht magst du recht haben. :)
Aber das Problem ist doch, dass die Menschen selber nie wissen, wann sie die 0,3/0,5 Grenze überschritten, bzw. wieder unterschritten haben. Wenn es ein striktes Alkoholverbot am Steuer gäbe, wüsste jeder ob er fahren dürfte, oder nicht.[/quote]

Zum Teil gebe ich dir da Recht, aber du siehtst auch welche wie ich finde schlechte nebenwirkungen diese Regelung hat (Bsp.: ähnlich wie bei heli)
Jetzt mal seine persönliche Einstellung dahingestellt. Aber wenn ich abends mit den Freunden nach dem Sport noch ein Radler getrunken habe, muss man jetzt mit der Gefahr leben, dass man mehr wie 0,1 hat und dann ne Owi kassiert. Und hier will ja wohl keiner abstreiten, dass jemand von einem Radler ein schlechterer Autofahrer ist.

Achtung ich spreche hier von denen die ihre Grenzen kennen und nicht diejenigen, die sich selbst nicht einschätzen können ! :ja:
##############

;-D mess with the best an die like the rest :flamingdev:

##############


Zurück zu „Verkehrsrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende