Fahren ohne Kennzeichen?

Alles zum Thema Verkehrsrecht

Moderatoren: Brot, Boxerwolf, Brot, Boxerwolf

rals
Cadet
Cadet
Beiträge: 26
Registriert: So 8. Jan 2006, 00:00
Wohnort: Magdeburg

Fahren ohne Kennzeichen?

Beitragvon rals » Mo 11. Feb 2008, 18:57

Hallo Leute, bei uns in der Dienststelle geistert die Meinung rum, man könne bei bestehendem Versicherungsschutz- also Vorliegen einer Doppelkarte- mit einem Kfz, für das kein Kennzeichen vergeben ist, ohne Kennzeichen zur Zulassungsstelle fahren und dies dort zulassen.
Ich bin natürlich anderer Meinung- ohne angebrachte amtliche Kennzeichen und nicht zugelassenem Kfz darf nicht gefahren werden. Die Möglichkeit mit entstempelten nach § 10 (4) FZV ist mir natürlich bekannt.
Jeder der danach gefragt wurde behauptet es sei so, das stehe irgendwo, aber kein weiß wo es stehen solle.
Ich bin der Einzige, der diese Meinung vertritt. Sollte ich auf dem falschen Dampfer sein und es doch irgendwelche Sonderbestimmungen oder Ausnahmen diesbezüglich geben- was ich nicht glaube- lasst es mich wissen.
(Natürlich alles im öffentlichen Verkehrsraum)
mfg
Statistik und es darf sich keiner beschweren

WinkelBernd
Cadet
Cadet
Beiträge: 23
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 00:00
Wohnort: NRW

Fahren ohne Kennzeichen?

Beitragvon WinkelBernd » Mo 11. Feb 2008, 19:10

Spontan würd ich sagen:

Es liegt ja dann zumindest kein Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz vor ...

Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Pkw komplett ohne KEZ durch die Gegend fahren darf ... das führt doch zu einer Unmenge an Problemen ... alleine schon die Tatsache mit Geschwindigkeitskontrollen oder ähnlichem ...

Kann ich mir nicht vorstellen ... ich mach mich aber auch mal schlau ... schon interessant ...

mmueller
Cadet
Cadet
Beiträge: 17
Registriert: Mo 8. Okt 2007, 00:00

Fahren ohne Kennzeichen?

Beitragvon mmueller » Mo 11. Feb 2008, 22:37

Hallo!

Mehr als §10(4) FZV gibt es zu dem Thema nicht. Keine Fahrt ohne Kennzeichen. Zugelassen muß das Fahrzeug nicht unbedingt sein - die Fahrt dient ja der Zulassung - aber es muß ein Kennzeichen zugeteilt worden sein. Dies ist im übrigen im Zweifelsfalle NICHT mehr das vorherige, da die Kennzeichen inzwischen innerhalb kürzester Zeit wieder vergeben werden und nicht wie früher 12-18 Monate reserviert sind. Das Kennzeichen ist also vorab von der Zulassungsstelle zuteilen zu lassen. Es trägt dann aber noch keine Zulassungsplakette.

Gruß,
Markus

WinkelBernd
Cadet
Cadet
Beiträge: 23
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 00:00
Wohnort: NRW

Fahren ohne Kennzeichen?

Beitragvon WinkelBernd » Di 12. Feb 2008, 06:57

Gemäß § 3 (1) S. 1 FZV dürfen Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen nur in Betrieb gesetzt werden, wenn sie zum Verkehr zugelassen sind.



Gemäß § 3 (1) S. 3 FZV erfolgt die Zulassung durch Zuteilung eine Kennzeichens und Ausfertigung einer Zulassungsbescheinigung.


So wie beschrieben, wird das Kfz ohne eben diese Zulassung (keine Zuteilung eines Kennzeichens und Ausfertigung einer Zulassungsbescheinigung) auf öffentlichen Straßen geführt.


Gem. § 48 (1) Nr. 1 a) FZV ist dieser Tatbestand bußgeldbewährt.


TBNR:

803600

Sie setzten das Fahrzeug in Betrieb, obwohl es nicht zum Verkehr
zugelassen war.

§ 3 Abs. 1, § 48 FZV; § 24 StVG; 175 BKat

50,00 Euro und drei Punkte ...

Somit komme ich ganz eindeutig zu dem Ergebnis: Das ist NICHT erlaubt ... :nein:

rals
Cadet
Cadet
Beiträge: 26
Registriert: So 8. Jan 2006, 00:00
Wohnort: Magdeburg

Fahren ohne Kennzeichen?

Beitragvon rals » Di 12. Feb 2008, 15:11

Das sehe ich genauso. Obwohl wie erwähnt bestimmte Fahrten- die im § 10 (4) FZV genannten- eben auch durchgeführt werden dürfen, obwohl das Kfz nicht zugelassen ist. Also würde ein Zulassungsverstoß ausscheiden.
Das würde dann allerdings in die Richtung fehlendes amtl Kennzeichen gehen.
Das lustige- oder eigentlich traurige- ist, dass alle behaupten, es wäre eben doch möglich und man habe es irgendwo gelesen oder einen Bericht gesehen.
Man wisse aber nicht wo es steht- na ja.
viele Grüße
Statistik und es darf sich keiner beschweren

WinkelBernd
Cadet
Cadet
Beiträge: 23
Registriert: Mo 28. Jan 2008, 00:00
Wohnort: NRW

Fahren ohne Kennzeichen?

Beitragvon WinkelBernd » Di 12. Feb 2008, 18:21

Hallo Zusammen !

Die in § 10 (4) FZV genannten Fahrten beinhalten aber nur Fahrten mit einem ENTSTEMPELTEN Kennzeichen ...
Soll heißen: Ganz ohne Kennzeichen darf man auch dann nicht fahren ...

Alternativ gibt es ja noch die Möglichkeit, mit einem regulär zugelassenen Pkw aber dann OHNE Kennzeichen zu fahren ... also das gute Dingen abschrauben ...

810600

Sie nahmen das Fahrzeug in Betrieb, dessen vorgeschriebenes amtliches Kennzeichen fehlte.

§ 10 Abs. 5, 12, § 48 FZV; § 24 StVG; 179a BKat

40 Euro / 1 Punkt

Das und meine oben gemachten Aussagen bringen mich eindeutig zu dem Ergebnis, dass es definitiv NICHT erlaubt ist, ein Kfz, für das ein Zulassungsverfahren vorgeschrieben ist, OHNE Kennzeichen durch die Gegend zu fahren ...

cop_1984
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 635
Registriert: Mo 20. Nov 2006, 00:00
Wohnort: Leipzig

Fahren ohne Kennzeichen?

Beitragvon cop_1984 » Fr 15. Feb 2008, 20:49

Nach dem Einholen des Versicherungsschutzes in Form der Doppelkarte ist der Betroffene verpflichtet mit dieser Doppelkarte zur Zulassungsstelle zu gehen. Dort erhält er von der Behörde rote Versicherungskennzeichen. Diese Kennzeichen bringt er dann zum Standort des PKW's und bringt diese am PKW an. Danach ist er verpflichtet zur Zulassungsstelle zu fahren und das Fahrzeug dort anzumelden. Dort erhält er dann das richtige amtl. Kennzeichen mit einem Stempel des entsprechenden Zulassungsbezirks.
So ist normalerweise der Ablauf.
Ganz ohne Kennzeichen darf nicht gefahren werden, auch dann nicht wenn der Versicherungsschutz besteht.

Gruß
Wenn der Verkehrspolizist die Arme gespreizt hat, will er damit verkünden, daß er gerade keinen fahren läßt.

Benutzeravatar
Vito
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8255
Registriert: So 24. Jul 2005, 00:00
Wohnort: Da wo man babbele dud
Kontaktdaten:

Fahren ohne Kennzeichen?

Beitragvon Vito » Fr 15. Feb 2008, 20:53

[quote=""cop_1984""]Nach dem Einholen des Versicherungsschutzes in Form der Doppelkarte ist der Betroffene verpflichtet mit dieser Doppelkarte zur Zulassungsstelle zu gehen. Dort erhält er von der Behörde rote Versicherungskennzeichen. Diese Kennzeichen bringt er dann zum Standort des PKW's und bringt diese am PKW an. Danach ist er verpflichtet zur Zulassungsstelle zu fahren und das Fahrzeug dort anzumelden. Dort erhält er dann das richtige amtl. Kennzeichen mit einem Stempel des entsprechenden Zulassungsbezirks.
So ist normalerweise der Ablauf.
Ganz ohne Kennzeichen darf nicht gefahren werden, auch dann nicht wenn der Versicherungsschutz besteht.

Gruß[/quote]

Rote Kennzeichen gibt einfach so mal gar ned :nein:

Du meinst bestimmt Kurzzeitkennzeichen ;-D
BildFreiheit für die SpareribsBild

cop_1984
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 635
Registriert: Mo 20. Nov 2006, 00:00
Wohnort: Leipzig

Fahren ohne Kennzeichen?

Beitragvon cop_1984 » Fr 15. Feb 2008, 21:10

jop natürlich...

sorry

wenn wir den Vito nicht hätten...

Gruß
Wenn der Verkehrspolizist die Arme gespreizt hat, will er damit verkünden, daß er gerade keinen fahren läßt.

Benutzeravatar
Vito
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8255
Registriert: So 24. Jul 2005, 00:00
Wohnort: Da wo man babbele dud
Kontaktdaten:

Fahren ohne Kennzeichen?

Beitragvon Vito » Fr 15. Feb 2008, 21:40

[quote=""cop_1984""]
wenn wir den Vito nicht hätten...

Gruß[/quote]

:yau:
BildFreiheit für die SpareribsBild

Knoche
Cadet
Cadet
Beiträge: 28
Registriert: So 19. Feb 2006, 00:00
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Fahren ohne Kennzeichen?

Beitragvon Knoche » Di 26. Feb 2008, 22:38

Meines Wissens ist die Fahrt zum TÜV und Zulassungsstelle mit einem nicht zugelassenen Pkw möglich, wenn eine "Doppelkarte" ausgegeben ist.
Ab dem Tag der Zulassung (also nachdem man mit dem Fahrzeug bei der Zulassungsstelle war) ist auch die Steuer gedeckt.

Gruss

Jesus-geloescht
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2191
Registriert: Di 27. Jun 2006, 00:00

Fahren ohne Kennzeichen?

Beitragvon Jesus-geloescht » Mi 27. Feb 2008, 11:03

Hmm....eigentlich sollte man das als Polizist aber wissen. :wink:

Direkte Fahrt zur Zulassungsstelle, TÜV oder AU mit ungestempelten Kennzeichen -> ok

Fahrt ohne Kennzeichen (auch mit Doppelkarte/PIN) -> nicht ok

MfG
Jesus
Auf eigenen Wunsch am 15.02.2009 gelöscht.

Benutzeravatar
Vito
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8255
Registriert: So 24. Jul 2005, 00:00
Wohnort: Da wo man babbele dud
Kontaktdaten:

Fahren ohne Kennzeichen?

Beitragvon Vito » Mi 27. Feb 2008, 11:44

[quote=""Jesus""]
Direkte Fahrt zur Zulassungsstelle, TÜV oder AU mit ungestempelten Kennzeichen -> ok
[/quote]

Aber immer beachten, dass die Kennzeichen für das Kfz. reserviert wurden :!: :D

Des weiteren sollte man immer beachten, dass solche Fahrten nur bis max. im angrenzenden Zulassungsbezirk zulässig sind.
BildFreiheit für die SpareribsBild

anschu
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2783
Registriert: Do 23. Mär 2006, 00:00
Wohnort: Lower Saxony...bei den sieben Zwergen

Fahren ohne Kennzeichen?

Beitragvon anschu » Mi 27. Feb 2008, 11:54

[quote=""Vito""][quote=""cop_1984""]...Dort erhält er von der Behörde rote Versicherungskennzeichen. ...[/quote]

Rote Kennzeichen gibt einfach so mal gar ned :nein:

...[/quote]

Es gibt rote Versicherungskennzeichen (also für Mofa und Co...), aber ich meine nicht für Privatpersonen!

Benutzeravatar
Vito
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8255
Registriert: So 24. Jul 2005, 00:00
Wohnort: Da wo man babbele dud
Kontaktdaten:

Fahren ohne Kennzeichen?

Beitragvon Vito » Mi 27. Feb 2008, 14:03

[quote=""anschu""][quote=""Vito""][quote=""cop_1984""]...Dort erhält er von der Behörde rote Versicherungskennzeichen. ...[/quote]

Rote Kennzeichen gibt einfach so mal gar ned :nein:

...[/quote]

Es gibt rote Versicherungskennzeichen (also für Mofa und Co...), aber ich meine nicht für Privatpersonen![/quote]

Es ging ja um eine PKW, für den es die roten Kennzeichen für Privatpersonen ned gibt.

Allerdings hast Du mit den roten Versicherungskennzeichen recht. Ich meine, die gibt es auch noch für Privatpersonen zwecks Überführung von zulassungsfreien Kfz.
BildFreiheit für die SpareribsBild


Zurück zu „Verkehrsrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende