Ohne TÜV/AU auf privatem Parkplatz

Alles zum Thema Verkehrsrecht

Moderatoren: Brot, Boxerwolf

SprinterMadl
Cadet
Cadet
Beiträge: 15
Registriert: Do 29. Mai 2008, 00:00

Ohne TÜV/AU auf privatem Parkplatz

Beitragvon SprinterMadl » Do 29. Mai 2008, 21:19

Hallo Zusammen,

bin schon seit einiger Zeit stiller Mitleser, und es ist immer wieder informativ was man hier so lesen kann.

Jetzt hab ich aber eine Frage und hab mich endlich angemeldet :D

Eigentlich bin ich mit nem Sprinter gewerblich unterwegs, und hat bis jetzt eigentlich mit der Polizei nie Probleme, meine Devise ist da immer:"So wie´s in Wald hineinschreit, so schreits auch wieder raus" bin damit bisher immer gut gefahren.

Nun aber zu meinem Problem, bzw. es ist ein Bekannter von mir:

Fahrzeug steht auf einem Privatparkplatz, zugelassen aber ohne TÜV/HU.
Das Fahrzeug wurde seit ca. 1 1/2 Jahren nicht bewegt.
Jetzt kommt ein Knoll (ein Knöllchen ist das schon nicht mehr) über 63€ und 2 Punkte. BKat 186.2.3. schön und gut, klar ist der TÜV/AU abgelaufen aber genau deswegen steht das Fahrzeug auf diesem Privatparkplatz und nicht auf der Straße.

Der Tatbestand ist ja Okay, aber warum wird das beanstandet obwohl das Fahrzeug auf einem Privatparkplatz steht?
Würde das Fahrzeug in einer Garage stehen würde es auch niemand Interessieren.

Würde dazu gerne mal Eure Meinung hören

Grüße aus dem Schwabenland

Odie_SH

Re: Ohne TÜV/AU auf privatem Parkplatz

Beitragvon Odie_SH » Do 29. Mai 2008, 21:23

[quote=""SprinterMadl""]zugelassen aber ohne TÜV/HU.
Das Fahrzeug wurde seit ca. 1 1/2 Jahren nicht bewegt.[/quote]

Wie geht das denn?

Gast

Ohne TÜV/AU auf privatem Parkplatz

Beitragvon Gast » Do 29. Mai 2008, 21:24

wo war denn der vorfall deines bekannten? nur aus interesse.
ansonsten ist es völlig unerheblich wo das fahrzeug geparkt ist. wenn es zugelassen ist, hat der tüv und die au gemacht zu sein.

Benutzeravatar
spADer
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 7026
Registriert: Sa 22. Mai 2004, 00:00
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Ohne TÜV/AU auf privatem Parkplatz

Beitragvon spADer » Do 29. Mai 2008, 22:00

Ein ähnlicher Sachverhalt wurde hier schon mal diskutiert. Und wie Ezechiel schreibt: Ein zugelassenes Fahrzeug benötigt (auch auf Privatgelände) TÜV+AU.

Wobei ich mich immer wieder frage wer eine derartige Langeweile hat... :nein:
Junior-Vice-President-of Kaeptn_Chaos´'WtjTBdageuM' - Clubs

Gast

Ohne TÜV/AU auf privatem Parkplatz

Beitragvon Gast » Do 29. Mai 2008, 22:03

mit verlaub hätte mich jetzt in diesem fall trotzdem der genaue sachverhalt interessiert.
also wann und wo das war und ob dein bekannter einen einspruch geschrieben hat...

Eder
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 116
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 00:00

Ohne TÜV/AU auf privatem Parkplatz

Beitragvon Eder » Do 29. Mai 2008, 22:27

ich erinnere mich dran, dass diese Thematik mal in Verkehrsrecht angesprochen wurde. Hab ich damals auch nicht verstanden. Wenn ich das Kennzeichen abschraube, interessierts nämlich auch keinen...Aber wie gesagt, anscheinend ist das rechtmäßig so. Und die Punkte kommen daher, da der TÜV um mehr als 8 Monate überschritten ist. Weiß jetzt nicht auswendig die Bußgeldhöhe, aber dürfte mit Gebühren und Auslagen hinkommen. Traurig, das sowas angezeigt wird...und die Kollegen den Blick fürs Wesentliche verlieren...

Gast

Ohne TÜV/AU auf privatem Parkplatz

Beitragvon Gast » Do 29. Mai 2008, 22:32

[quote=""Eder""]Traurig, das sowas angezeigt wird....K[/quote]


wieso denn das? ist es auch traurig wenn ein handy angezeigt wird oder wenn ein lkw-fahrer zu lange fährt?

er hatte über 8 monate zeit zum tüv zu fahren und wenn er das nicht macht isser selber schuld.

und wenn das kennzeichen runter ist, ist es nicht uninteressant sondern schlicht und einfach nicht erkennbar.

Abgesehen davon ist ein Fahrzeug + Kennzeichen eine zusammengesetzte urkunde und wenn ich jemanden erwische der diese urkunde verändert also das kennzeichen abnimmt um seinen abgelaufenen tüv zu verschleiern, sprich im rechtsverkehr täuschen, den zeig ich auch noch wegen urkundenfälschung an!

Mystix
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3024
Registriert: Sa 5. Mai 2007, 00:00
Wohnort: CH

Ohne TÜV/AU auf privatem Parkplatz

Beitragvon Mystix » Do 29. Mai 2008, 22:43

Bei uns in der Schweiz ist es folgendermassen:

Für einen Neuwagen bekommt man nur ein Kennzeichen, wenn das Fahrzeug durch die sog. Motorfahrzeugkontrolle (bei euch in etwa TÜV) abgenommen wird. Das Fahrzeug muss dann periodisch dort vorgeführt werden. Wird dieser schriftlichen Aufforderung nicht nachgekommen, ergeht ein Auftrag zum Schildereinzug an die Polizei, d.h. die Polizei sucht das Schild und nimmt es ab (Kostenfolge und Busse). Kleber gibt es keine auf den Schildern.

Werden die Kennzeichen bei euch nicht eingezogen, wenn der TÜV abgelaufen ist, resp. werden die Halter nicht darauf aufmerksam gemacht?

Gast

Ohne TÜV/AU auf privatem Parkplatz

Beitragvon Gast » Do 29. Mai 2008, 22:54

bei uns ist es so, dass neuwagen das erste mal drei jahre nach der zulassung danach periodisch alle zwei jahre zum tüv müssen.

der gesetzgeber räumt dem fahrzeughalter über den termin zu dem sein tüv abgelaufen ist noch zwei monate kulanz ein um das fahrzeug beim tüv vorzuführen.

nach den zwei monaten kostet der tüv und die au jeweils 15 euro (jeweils, da tatmehrheitliche vowi's) die hauptuntersuchung nach 4 monaten 25 euro und nach 8 monaten kosten tüv 40 euro 2 punkte und au 40 euro 1 punkt.

und allein schon wegen der bußgeld und punktebewertung handelt es sich nicht um nebensächlichkeiten die man als polizist übersehen sollte wie Eder wohl meint :!:

Ich weiß für die nächsten 999.000 Jahre wann ich rein theoretisch mit meinem auto zum tüv fahren muss und habe 999.000 jahre lang zeit für jeden fälligen zeitpunkt einen termin beim tüv zu vereinbaren.

Und wer das nicht auf die reihe bekommt ist meiner meinung nach ohnehin zu dumm oder zu senil um überhaupt autofahren zu dürfen :!:

Mystix
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3024
Registriert: Sa 5. Mai 2007, 00:00
Wohnort: CH

Ohne TÜV/AU auf privatem Parkplatz

Beitragvon Mystix » Do 29. Mai 2008, 23:00

Und die Schilder werden nie eingezogen, sodass die Fahrerlaubnis mit diesem Fahrzeug erlischt?

Gast

Ohne TÜV/AU auf privatem Parkplatz

Beitragvon Gast » Do 29. Mai 2008, 23:10

wenn ich ehrlich bin haben alle die ich verwarnt oder angezeigt hab spätestens nach dem ersten einspruch bezahlt aber bei entsprechender weigerung und nach einem bericht an die zulassungsstelle wird selbiges veranlasst.

Bzw nicht die Schilder eingezogen aber das Fahrzeug wird dann zur entstempelung ausgeschrieben und die zulassungsplakette abgekratzt.

Dafür hab ich extra ein kleines Messerchen an meinem Gürtel ;-D
Zuletzt geändert von Gast am Do 29. Mai 2008, 23:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Vito
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8255
Registriert: So 24. Jul 2005, 00:00
Wohnort: Da wo man babbele dud
Kontaktdaten:

Ohne TÜV/AU auf privatem Parkplatz

Beitragvon Vito » Do 29. Mai 2008, 23:10

[quote=""Mystix""]Und die Schilder werden nie eingezogen, sodass die Fahrerlaubnis mit diesem Fahrzeug erlischt?[/quote]

Ist der TÜV-Termin abgelaufen, gibts ne Mängelkarte. Wird die in einer bestimmten Frist ned zurückgeschickt, geht das an die Zulassungsstelle. Die schreibt den Halter nochmal an und droht die zwangsweise Außerbetriebsetzung an. Macht man dann immer noch nix, kommt die Polizei oder das Ordnungsamt und setzt das Kfz. zwangsweise außer Betrieb, indem man die Zulassungsplaketten sowie TÜV- und AU-Plaketten vom Kennzeichen kratzt.
BildFreiheit für die SpareribsBild

Franky36BW
Corporal
Corporal
Beiträge: 589
Registriert: Mo 17. Sep 2007, 00:00
Wohnort: Im sonnigen Süden
Kontaktdaten:

Ohne TÜV/AU auf privatem Parkplatz

Beitragvon Franky36BW » Fr 30. Mai 2008, 00:06

[quote=""Ezechiel""][quote=""Eder""]Traurig, das sowas angezeigt wird....K[/quote]


wieso denn das? ist es auch traurig wenn ein handy angezeigt wird oder wenn ein lkw-fahrer zu lange fährt?

er hatte über 8 monate zeit zum tüv zu fahren und wenn er das nicht macht isser selber schuld.

und wenn das kennzeichen runter ist, ist es nicht uninteressant sondern schlicht und einfach nicht erkennbar.

Abgesehen davon ist ein Fahrzeug + Kennzeichen eine zusammengesetzte urkunde und wenn ich jemanden erwische der diese urkunde verändert also das kennzeichen abnimmt um seinen abgelaufenen tüv zu verschleiern, sprich im rechtsverkehr täuschen, den zeig ich auch noch wegen urkundenfälschung an![/quote]


Hi Du ! Ist nicht ganz richtig.

Steht der PKW auf dem Privatparkplatz, kann ich mein Kennzeichen nach Lust und Laune an-oder abschrauben. Ich kann ein Sammelkennzeichen aus den USA darauf montieren, oder aber auch nen Poster von Pamela Anderson.

Auf dem Privatparkplatz ist das Auto+Kennzeichen keine zusammengesetze Urkunde.

Bezüglich des Problems mit der abgelaufenen HU/AU:

Maßgeblich ist, ob mit dem Fahrzeug jederzeit am aktiven Straßenverkehr teilgenommen werden könnte.

Das ist immer dann der Fall, wenn Kennzeichen auf dem PKW angebracht sind !

Ein Halter/Führer kann theoretisch auch seinen PKW korrekt der HU und AU-Untersuchung unterziehen, und trotzdem die Kennzeichen auf seinem Privatgrundstück, z.B. über Nacht abschrauben. Auch keine Verstoß.

Jedoch: wenn die zufällig vorbeifahrende Streifenwagenbesatzung sieht, wie ein Halter gerade dabei ist das Rolltor von seiner Garage zu schließen, und noch kurz einen Blick auf das Kennzeichen mit abgelaufener HU oder AU "erhaschen" kann, so kann auch eine Verwarnung/Anzeige geschrieben werden.

Es ist also vollkommen egal wo sich das Fahrzeug befindet. Sobald ein Beamter/Person Kenntnis davon hat, daß AU oder HU abgelaufen sind, kannst Du Probleme bekommen.

Gruß
Stirb für ETWAS, oder lebe für NICHTS ! Du entscheidest. (John James F. Rambo im Januar 2008)

MightyMike
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1334
Registriert: So 18. Mär 2007, 00:00

Ohne TÜV/AU auf privatem Parkplatz

Beitragvon MightyMike » Fr 30. Mai 2008, 03:45

@ mystix:

Wie ist das bei euch? Werden die Halter vom TÜV angschrieben, wenn die nächste Untersuchung ansteht? Ich kenn jemanden der nen Firmenwagen mit schweizer Zulassung fährt. Der sagte, er hätte noch nie zum TÜV müssen und wundert sich auch schon, was da los ist...
Bierkutscherassistentenanwärter zugleich Jugendreferent in Kaeptn Chaos' ihr wo sein Bier-Club / Club-Member auf Probe

SprinterMadl
Cadet
Cadet
Beiträge: 15
Registriert: Do 29. Mai 2008, 00:00

Ohne TÜV/AU auf privatem Parkplatz

Beitragvon SprinterMadl » Fr 30. Mai 2008, 06:10

Erstmal Danke für die vielen Antworten :D
Das Ganze passiert gerade in Heimsheim, das Fahrzeug steht da so lange weil wir nicht wissen was mit dem Fahrzeug wird. Da wir andere Fahrzeuge haben die bewegt werden, außerdem ist es nicht mehr Fahrbereit.

Den Mängelschein gab es, dort konnte man aber leider nichts mehr lesen.
Dann kam zuerst vom Enzkreis (das Fahrzeug ist in Fellbach zugelassen) ein Schreiben, darauf wurde geantwortet, das das Fahrzeug auf einem Privatparkplatz steht.
Ja und dann kam jetzt gestern der Strafzettel...
Ich persönlich kann das nicht nachvollziehen, gut man hätte die Nummernschilder abschrauben können, wenn es versichert ist aber auch nicht Sinn und Zweck.

Wir wissen wer das war...
Nette Nachbarn und ein passender POM dazu der den Halter des Fahrzeug auf dem Kicker hat, und das ist wirklich so.


Zurück zu „Verkehrsrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende