Navi mit "Radarwarner"

Alles zum Thema Verkehrsrecht

Moderatoren: Brot, Boxerwolf

audi-s
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Mo 11. Jan 2010, 12:25

Navi mit "Radarwarner"

Beitragvon audi-s » Mo 11. Jan 2010, 13:15

Hallo !
bin zufällig über Euren diversen Beiträge zum Thema Navi und Softwareerweiterung zum "Radarwarner" gestolpert.
Habe gut 200 davon gelesen und bin entrüstet darüber, wie verbissen sich mache dem Thema zuwenden.
Nicht einer von euch hat den Gedanken zuende gedacht.
Die Software in Navi's heisst nur im Volksmund "Radarwarner" und vermutlich hat ein Polizeibeamter den Begriff geprägt.
Tatsächlich ist das eine Softwareerweiterung, welche vor "Unfallschwerpunkten und Gefahrenstellen" warnt.
Das ist völlig legal und durch nichts zu beanstanden.
Da die Polizei oder Gemeinden und all die anderen Berechtigten zum "Blitzeraufstellen" das ja nur an "Unfallschwerpunkten und Gefahrenstellen" legal darf (ein anderer Ort würde nur als Einnahmequelle dienen und nicht der Verkehrssicherheit) ist es
sehr wahrscheinlich, daß das erweiterte Navi vor einer Gefahrenstelle warnt, an der auch ein Blitzer steht.
Das erst recht, da durch aufgestellte Blitzer die Unfallgefahr exorbitant steigt, weil es durch das "Blitzlichtgewitter" zu
unerwarteten Reaktionen einiger Verkehrsteilehmer kommen kann.

fazit:
Ein Navi ist und bleibt ein Navi.
Radarwarner sind Geräte die zu nur diesem Zweck hergestellt und eingesetzt werden.

Benutzeravatar
Vito
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8255
Registriert: So 24. Jul 2005, 00:00
Wohnort: Da wo man babbele dud
Kontaktdaten:

Re: Navi mit "Radarwarner"

Beitragvon Vito » Mo 11. Jan 2010, 13:41

audi-s hat geschrieben:Hallo !
bin zufällig über Euren diversen Beiträge zum Thema Navi und Softwareerweiterung zum "Radarwarner" gestolpert.
Habe gut 200 davon gelesen und bin entrüstet darüber, wie verbissen sich mache dem Thema zuwenden.
Nicht einer von euch hat den Gedanken zuende gedacht.
Die Software in Navi's heisst nur im Volksmund "Radarwarner" und vermutlich hat ein Polizeibeamter den Begriff geprägt.
Tatsächlich ist das eine Softwareerweiterung, welche vor "Unfallschwerpunkten und Gefahrenstellen" warnt.
Das ist völlig legal und durch nichts zu beanstanden.
Wie schön dass wir hier endlich belehrt werden :polizei1:

Sofern es Dir noch nicht aufgefallen ist - es wurde durchaus unterschieden zw. Unfallschwerpunkten und generellen Blitzerstandorten.
Da die Polizei oder Gemeinden und all die anderen Berechtigten zum "Blitzeraufstellen" das ja nur an "Unfallschwerpunkten und Gefahrenstellen" legal darf (ein anderer Ort würde nur als Einnahmequelle dienen und nicht der Verkehrssicherheit) ist es
sehr wahrscheinlich, daß das erweiterte Navi vor einer Gefahrenstelle warnt, an der auch ein Blitzer steht.
Wo steht das bitteschön ?
Das erst recht, da durch aufgestellte Blitzer die Unfallgefahr exorbitant steigt, weil es durch das "Blitzlichtgewitter" zu
unerwarteten Reaktionen einiger Verkehrsteilehmer kommen kann.
Kannst Du Deine Meinung auch mit seriösen Quellen belegen :?: :verweis:
fazit:
Ein Navi ist und bleibt ein Navi.
Radarwarner sind Geräte die zu nur diesem Zweck hergestellt und eingesetzt werden.
Tja,

das wird im Zweifelsfall ned durch Dich entschieden sondern sondern durch einen Richter :polizei2:
BildFreiheit für die SpareribsBild

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16939
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Navi mit "Radarwarner"

Beitragvon Controller » Mo 11. Jan 2010, 17:09

Moin audi-s

der § 23 (1b) wurde hier durchaus schon mehrfach sehr kontrovers diskutiert.


Controller
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3992
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Navi mit "Radarwarner"

Beitragvon Ghostrider1 » Mo 11. Jan 2010, 17:22

Meint er jetzt ein Navi in dem einfach bekannte feste Blitzer mit erfasst sind oder richtige Radarwarner, welche die Wellen / Strahlen des Messgerätes wahrnehmen?

Navi mit entsprechender Software, wo die festen Blitzer vermerkt sind ist völlig legitim. Als ich damals nach DD gezogen bin, habe ich vom Einwohnermeldeamt so ein Willkommenspaket bekommen. Da war ein Stadtplan mit allen festen Blitzern drin.
Also ist die Software eigentlich nix anderes.

Verboten sind Geräte, welche die Welle oder was auch immer "aufspüren" und dann warnen. Im Volksmund "Radarwarner" genannt. Ist ein Navi so manipuliert, dass es diese Wellen / Strahlen wahrnimmt, ist es kein Navi mehr, sondern eben ein Radarwarner und somit verboten.

Benutzeravatar
Vito
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8255
Registriert: So 24. Jul 2005, 00:00
Wohnort: Da wo man babbele dud
Kontaktdaten:

Re: Navi mit "Radarwarner"

Beitragvon Vito » Mo 11. Jan 2010, 17:56

Ghostrider1 hat geschrieben: Navi mit entsprechender Software, wo die festen Blitzer vermerkt sind ist völlig legitim. Als ich damals nach DD gezogen bin, habe ich vom Einwohnermeldeamt so ein Willkommenspaket bekommen. Da war ein Stadtplan mit allen festen Blitzern drin.
Also ist die Software eigentlich nix anderes.
Es geht um Navis mit entsprechender Software.

Die Software an sich ist nicht illegal. Das Aufspielen und Benutzen m.M.n. schon.

Der Knackpunkt ist alleine diese Formulierung:
Dem Führer eines Kraftfahrzeuges ist es untersagt, ein technisches Gerät zu betreiben oder betriebsbereit mitzuführen, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören. Das gilt insbesondere für Geräte zur Störung oder Anzeige von Geschwindigkeitsmessungen (Radarwarn- oder Laserstörgeräte).
Und wie die Gerichte diesen Passus auslegen werden wir sehen :polizei7:

Man kann natürlich sagen: "Ein Navi ist dafür bestimmt mir den Weg anzuzeigen und nicht vor Blitzer zu warnen".

Man kann auch sagen: "Wenn die entsprechende Software aufgespielt ist und das Gerät so betrieben wird - dann ist es auch dafür bestimmt Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen". Ansonsten würde ja im Gesetz stehen: "Ein Gerät, was ausschließlich dazu bestimmt ist, ...".

Dies würde man m.M.n. aber so nie formulieren. Dann baue ich nämlich einen Radarwarner mit integrierter Taschenlampe und schon wäre das Ding legal :polizei1:
BildFreiheit für die SpareribsBild

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16939
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Navi mit "Radarwarner"

Beitragvon Controller » Mo 11. Jan 2010, 18:01

Ach mein Gott,
dann lasst halt den Beifahrer das Gerät betreiben oder betriebsbereit mitführen...... :polizei10: :pfeif:
Vito hat geschrieben:Zitat:

Dem Führer eines Kraftfahrzeuges ist es untersagt, ein technisches Gerät zu betreiben oder betriebsbereit mitzuführen, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören. Das gilt insbesondere für Geräte zur Störung oder Anzeige von Geschwindigkeitsmessungen (Radarwarn- oder Laserstörgeräte).
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5277
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Navi mit "Radarwarner"

Beitragvon schutzmann_schneidig » Mo 11. Jan 2010, 18:04

audi-s hat geschrieben:Tatsächlich ist das eine Softwareerweiterung, welche vor "Unfallschwerpunkten und Gefahrenstellen" warnt.
Das ist völlig legal und durch nichts zu beanstanden.
Da die Polizei oder Gemeinden und all die anderen Berechtigten zum "Blitzeraufstellen" das ja nur an "Unfallschwerpunkten und Gefahrenstellen" legal darf (ein anderer Ort würde nur als Einnahmequelle dienen und nicht der Verkehrssicherheit) ist es
sehr wahrscheinlich, daß das erweiterte Navi vor einer Gefahrenstelle warnt, an der auch ein Blitzer steht.
Der Quatsch ist wohl nie totzukriegen. :lach:

Naja, hatten wir ja schon ein paar Monate nicht mehr...
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Gast

Re: Navi mit "Radarwarner"

Beitragvon Gast » Mo 11. Jan 2010, 18:05

Oder noch besser: fahrt einfach normal..... :o

Benutzeravatar
Vito
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8255
Registriert: So 24. Jul 2005, 00:00
Wohnort: Da wo man babbele dud
Kontaktdaten:

Re: Navi mit "Radarwarner"

Beitragvon Vito » Mo 11. Jan 2010, 18:23

Controller hat geschrieben:Ach mein Gott,
dann lasst halt den Beifahrer das Gerät betreiben oder betriebsbereit mitführen...... :polizei10: :pfeif:
Hm,

aber auch dann wird es im Kfz. durch den Führer betriebsbereit mitgeführt :polizei10:
BildFreiheit für die SpareribsBild

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16939
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Navi mit "Radarwarner"

Beitragvon Controller » Mo 11. Jan 2010, 18:25

Nö !
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Vito
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8255
Registriert: So 24. Jul 2005, 00:00
Wohnort: Da wo man babbele dud
Kontaktdaten:

Re: Navi mit "Radarwarner"

Beitragvon Vito » Mo 11. Jan 2010, 18:30

Controller hat geschrieben:Nö !
Doch :tot:
BildFreiheit für die SpareribsBild

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16939
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Navi mit "Radarwarner"

Beitragvon Controller » Mo 11. Jan 2010, 18:41

Verzeih :flehan:
hast natürlich, wie immer, Recht !
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Vito
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8255
Registriert: So 24. Jul 2005, 00:00
Wohnort: Da wo man babbele dud
Kontaktdaten:

Re: Navi mit "Radarwarner"

Beitragvon Vito » Mo 11. Jan 2010, 19:24

Controller hat geschrieben:Verzeih :flehan:
hast natürlich, wie immer, Recht !
Du bist echt ein Pienzje geworden :zunge:

Ich lasse mich doch gerne von Dir überzeugen :ja:

Aber beeil Dich - ich bin ab heute Abend erstmal weg :polizei2:
BildFreiheit für die SpareribsBild

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16939
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Navi mit "Radarwarner"

Beitragvon Controller » Mo 11. Jan 2010, 19:33

Vito
ich seh es nicht mehr ein.
Überlege doch selbst, welche Konsequenzen deine Aussagen haben und wie du die dem Fahrer und Beifahrer gegenüber durchsetzen willst.
Und dann überlege, was passiert wenn Zwang ins Spiel kommt und was später ein Gericht sagen würde.

Und zum Schluß frage dich, weshalb genau diese Forumlierung im 23 gewählt wurde und keine andere ?
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

RedCross
Corporal
Corporal
Beiträge: 308
Registriert: Di 9. Jun 2009, 00:00

Re: Navi mit "Radarwarner"

Beitragvon RedCross » Mo 11. Jan 2010, 19:38

...................
Zuletzt geändert von RedCross am Di 9. Feb 2010, 22:00, insgesamt 2-mal geändert.


Zurück zu „Verkehrsrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende