Zu schnell und gelogen....! mit 50er!

Alles zum Thema Verkehrsrecht

Moderatoren: Brot, Boxerwolf

Franzi
Corporal
Corporal
Beiträge: 547
Registriert: Mi 28. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Machern
Kontaktdaten:

Zu schnell und gelogen....! mit 50er!

Beitragvon Franzi » Mo 25. Okt 2004, 09:26

hab mal ne frage,

kann mir eig.jemand (polizei) was anhaben, wenn mein roller zwar mehr als 50km/h schafft ich diese aber nicht fahre. also müßte ich ihn trotzdem drosseln lassen, obwohl ich eh nicht schneller als die erlaubten 50 fahre?

danke.
:hallo: LG Franzi

Anonym

Zu schnell und gelogen....! mit 50er!

Beitragvon Anonym » Mo 25. Okt 2004, 09:32

[quote=""andreas schipplock""]neuerdings fahren ja auch Roller umher, die nur 45 km/h schnell fahren und ich muss sagen, dass sich da jemand keine Gedanken darueber gemacht hat, denn selbst diese 45 km/h sind ein Hindernis auf der Strasse, aber wiederum zu schnell, um sie mit 50 zu ueberholen.[/quote]Stimmt! Was sich die EU dabei gedacht hat, ist mir schleierhaft.
Eine logische Konsequenz wäre jetzt, die innerörtliche Geschwindigkeit allgemein auf 40km/h zu begrenzen. Dann könnten die Mokicks sich besser in den allgemeinen Verkehrsfluß integrieren.
Oder 30km/h, damit auch die Radler und Mofas mit dabei sind?
Oder 15km/h, damit man auch die Gelegenheitsradler integriert hat?
Oder 5km/h...

Thomas

Anonym

Zu schnell und gelogen....! mit 50er!

Beitragvon Anonym » Mo 25. Okt 2004, 10:20

[quote=""Franzi""]kann mir eig.jemand (polizei) was anhaben, wenn mein roller zwar mehr als 50km/h schafft ich diese aber nicht fahre. also müßte ich ihn trotzdem drosseln lassen, obwohl ich eh nicht schneller als die erlaubten 50 fahre?[/quote]Bestimmt, denn es betrifft die Bauart des Rollers.

Ich frage mich aber, was die Strafen sind, wenn man

1. den Roller so gekauft und nichts manipuliert hat (kann z.B. gebraucht vom [evtl. selbst in gutem Glauben handelnden] Händler sein) und

2. auch keine Kenntnis vom illegalen Zustand hat (z.B. weil in der Einfahrphase sowieso niedrigere Geschwindigkeiten vorgeschrieben sind und man diese zugunsten der Garantie/Lebensdauer auch einigermaßen befolgt).
Die genaue Geschwindigkeit kann der Laie eh nicht so leicht rauskriegen, denn Tacho 50 mögen in Wirklichkeit nur 45km/h sein. Einhändig fahren mit einem GPS oder Stoppuhr in der anderen Hand ist auch nicht ratsam.

Oder als Alternative/Ergänzung zu 1., wenn der Roller bauartbedingt schneller als 45km/h läuft und fälschlicherweise die EU-Homologation bekommen hat.

Mit Ausnahmer der elektronischen sind die Drosseln nur mechanisch mit gewissen Toleranzen. Ein neuer Original (!) -Auspuff für den durchgerosteten kann einiges bringen (selbst erlebt bei einer Vespa Quartz, die lief statt Tacho 58 dann auf einmal 63). Vielleicht war der auf das neue Quartz-Modell abgestimmt, er sah auch etwas anders aus, aber die alte Quartz lief damit auf einmal schneller.

Ich bin dann - jetzt oute ich mich mal - wahrscheinlich unzulässig schnell motorisiert gewesen, ohne mich schuldbewußt bei der Polizei zu stellen.

Thomas

BoWeN
Corporal
Corporal
Beiträge: 443
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 00:00
Wohnort: ~Mainz

Zu schnell und gelogen....! mit 50er!

Beitragvon BoWeN » Mo 25. Okt 2004, 11:18

Wie oben schon so schön erwähnt worden ist, Unwissenheit schützt vor Strafe nicht :)
...da fahr ich lustig mit meiner Kawa ZX-12R durch die gegend mit 50 und werd angehalten um dann zu behaupten, dass ich net weiss dass das Ding >300 packt und ich IMMER nur 50 fahr :lol: Ich denke das wär ne nette Unterhaltung für die Polizisten...
Wenn man halt net weiss, wie schnell sein Moped fährt, dann muss man es prüfen lassen und gegebenfalls ne Drossel einbaun.

Anonym

Zu schnell und gelogen....! mit 50er!

Beitragvon Anonym » Mo 25. Okt 2004, 11:25

[quote=""BoWeN""]Wie oben schon so schön erwähnt worden ist, Unwissenheit schützt vor Strafe nicht[/quote]Prinzipiell? Auch wenn der Irrtum / die Unwissenheit kaum vermeidbar war? Wie soll z.B. der Laie prüfen, ob das Auto nach 200tkm immer noch die Abgasnorm einhält (sonst streng genommen Steuerhinterziehung), wenn der TÜV schon tausend km zurück liegt?
...da fahr ich lustig mit meiner Kawa ZX-12R durch die gegend mit 50 und werd angehalten um dann zu behaupten, dass ich net weiss dass das Ding >300 packt und ich IMMER nur 50 fahr :lol:
Das ist wohl auch ein extremes Beispiel. Schon dieses Geschoß mit einem Versicherungskennzeichen auszustatten, sollte doch erste Gewissensbisse auslösen.
Aber mit einem normalen Baumarktroller von der Stange?
Und wie oft muß man das von einem Sachverständigen überprüfen lassen. 1x im Jahr? Vor jedem Fahrtantritt? Oder nach jedem Kilometer?

Thomas

Franzi
Corporal
Corporal
Beiträge: 547
Registriert: Mi 28. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Machern
Kontaktdaten:

Zu schnell und gelogen....! mit 50er!

Beitragvon Franzi » Mo 25. Okt 2004, 11:57

ich habe ja nie behauptet das ich nicht wüßte das mein roller schneller fährt, aber ich persönlich fahre halt nicht schneller damit. weil ich eben weiß das ich dafür nicht den führerschein habe.
meine frage war hauptsächlich ob ich meinen roller jetzt trotzdem drosseln lassen muß.
:hallo: LG Franzi

BoWeN
Corporal
Corporal
Beiträge: 443
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 00:00
Wohnort: ~Mainz

Zu schnell und gelogen....! mit 50er!

Beitragvon BoWeN » Mo 25. Okt 2004, 12:32

Ich denkmal genau das triffts.. "streng genommen" eben. Also wenn mans genau nimmt, dann müsstest du wohl dein Rollerchen drosseln lassen. Denn dein Führerschein erlaubt dir das Fahren eines Rollers, der durch Bauart auf 50 km/h beschränkt ist wenn mich nicht alles täuscht. Und das ist er nicht, wenn du nur nicht schneller damit fährst : :ja:

Das mit der ZX-12R ist ein extremes Beispiel, aber vom Prinzip her dasselbe, oder nicht ?

Anonym

Zu schnell und gelogen....! mit 50er!

Beitragvon Anonym » Mo 25. Okt 2004, 12:43

So sieht´s, du musst den leider drosseln lassen...
Die Beschränkung heisst ja wie oben beschrieben, dass du nur Fahrzeuge, die durch Ihre Bauart bestimmt nicht schneller als 50 fahren können, fahren darfst. Ob du damit vorbildlich nur 50 fährst ist egal, biste genau so dabei...

Gruß

Anonym

Zu schnell und gelogen....! mit 50er!

Beitragvon Anonym » Mo 25. Okt 2004, 13:39

[quote=""BoWeN""]Das mit der ZX-12R ist ein extremes Beispiel, aber vom Prinzip her dasselbe, oder nicht ?[/quote]Imho ist da doch ein deutlicher Qualitätsunterschied: bei dem Motorrad weiß jeder auch nur ansatzweise Informierte, daß die schneller läuft. Es steht so auch in den Papieren. Ein Irrtum ist ziemlich unglaubwürdig.

Aber beim Mofa vom Händler/Baumarkt/...:
Kaufvertrag unterschreiben, Versicherungskennzeichen gibt's auch gleich im Laden, man fährt nach Hause, zwischendurch Polizeikontrolle...
Das könnte auch dem gewissenhaftestem Polizeipräsidenten passieren (Mofa für seinen Nachwuchs gekauft).

Klar ist auch, daß das Motorrad nicht gedrosselt wird (schon wegen >50ccm), da braucht's den Motorrad-Führerschein und ein amtliches Kennzeichen.
Das Mofa kann man beim Händler nachträglich auf gesetzliche Gewährleistung drosseln lassen.

Drosseln (bei <=50ccm) ist also klar, doch wie sieht es mit den Strafen aus?

Thomas

Aeroxterrorist
Cadet
Cadet
Beiträge: 8
Registriert: Sa 23. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Polizeitown =)

Zu schnell und gelogen....! mit 50er!

Beitragvon Aeroxterrorist » Di 26. Okt 2004, 14:51

[quote=""Anonym""][quote=""Franzi""]kann mir eig.jemand (polizei) was anhaben, wenn mein roller zwar mehr als 50km/h schafft ich diese aber nicht fahre. also müßte ich ihn trotzdem drosseln lassen, obwohl ich eh nicht schneller als die erlaubten 50 fahre?[/quote]Bestimmt, denn es betrifft die Bauart des Rollers.

Ich frage mich aber, was die Strafen sind, wenn man

1. den Roller so gekauft und nichts manipuliert hat (kann z.B. gebraucht vom [evtl. selbst in gutem Glauben handelnden] Händler sein) und

2. auch keine Kenntnis vom illegalen Zustand hat (z.B. weil in der Einfahrphase sowieso niedrigere Geschwindigkeiten vorgeschrieben sind und man diese zugunsten der Garantie/Lebensdauer auch einigermaßen befolgt).
Die genaue Geschwindigkeit kann der Laie eh nicht so leicht rauskriegen, denn Tacho 50 mögen in Wirklichkeit nur 45km/h sein. Einhändig fahren mit einem GPS oder Stoppuhr in der anderen Hand ist auch nicht ratsam.

Oder als Alternative/Ergänzung zu 1., wenn der Roller bauartbedingt schneller als 45km/h läuft und fälschlicherweise die EU-Homologation bekommen hat.

Mit Ausnahmer der elektronischen sind die Drosseln nur mechanisch mit gewissen Toleranzen. Ein neuer Original (!) -Auspuff für den durchgerosteten kann einiges bringen (selbst erlebt bei einer Vespa Quartz, die lief statt Tacho 58 dann auf einmal 63). Vielleicht war der auf das neue Quartz-Modell abgestimmt, er sah auch etwas anders aus, aber die alte Quartz lief damit auf einmal schneller.

Ich bin dann - jetzt oute ich mich mal - wahrscheinlich unzulässig schnell motorisiert gewesen, ohne mich schuldbewußt bei der Polizei zu stellen.

Thomas[/quote]

1. Ja, dafür wärst du dran! (hat ein Freund erlebt der ihn so gekauft hat!
2. Ebenfalls, der Fahrer und Halter ist für den "Zustand" der Maschine verantwortlich! Da helfen auch keine Ausreden, von wegen Vorgänger :mrgreen:
Scoottuning is NOT a Crime!!!

Greetz an die E-Hagener Polizei, ihr seid die größten!!!!

Aeroxterrorist
Cadet
Cadet
Beiträge: 8
Registriert: Sa 23. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Polizeitown =)

Zu schnell und gelogen....! mit 50er!

Beitragvon Aeroxterrorist » Di 26. Okt 2004, 14:59

[quote=""MICHI""][quote=""Aeroxterrorist""] aber nach diesem Vorfall werde ich mein roller 100% richtig schnell machen das mir keiner hinterkommt :versteck:
(ich schick euch die bilder wenn ich geblitzt worden bin :lol: ) :gut:[/quote]

du bist ja ein richtiger komiker.

ich glaube das lachen wird dir noch früh genug vergehen :cry: ; spätestens, wenn du für die geschilderte sache vor dem jugendrichter stehst.

ich glaube kaum, dass du so geschikct bist, deinen wahren charakter, was das führen von kraftfahrzeugen angeht, zu verstecken :ja:[/quote]

Das glaub ich schon...! (Das mit dem schnell machen war nur n Joke, weil ich an dem Tag so in Rage war wegen dem Herren in Grün!)
Ich werde mein Roller schick machen (komplett Chrom, Innenraum= dunkelblau-metallic :tanz:, hoffe , dass das jetzt net auch verboten is :freude: ) Also, wenn schon net Schnell, dann wenigstens schick!
Aber was mich auch aufregt ist, dass die, die RICHTIG schnell fahren nie gekriegt werden, und die, die "nur" 45-60 fahren immer den Anschiss bekommen! Die kriegen nie mal :haue: !
Scoottuning is NOT a Crime!!!

Greetz an die E-Hagener Polizei, ihr seid die größten!!!!

Call911
Cadet
Cadet
Beiträge: 21
Registriert: Di 21. Sep 2004, 00:00
Wohnort: North-Rhine Westphalia
Kontaktdaten:

Zu schnell und gelogen....! mit 50er!

Beitragvon Call911 » Di 26. Okt 2004, 19:00

Man kriegt sie alle, früher oder später. Wer keine Probleme mit der Polizei haben will, lässt halt einfach die Finger von Sportauspuffen, Chromschnickschnack und blauen, grünen oder whatever gefärbten Leuchten. Denn die fallen nicht nur den Freunden, sondern auch der Polizei besonders auf und dann ist natürlich die Wahrscheinlichkeit einer Überprüfung immens größer. Klickts? :mrgreen: Ausserdem ist das bei einem Roller den man für gewöhnlich höchstens vom 15. bis 18. Lebensjahr fährt reine Geldverschwendung und sieht zudem auch nicht berauschend aus. Da sollte man die Kohle lieber sparen und später am Auto rumwerkeln, wenn man dann immernoch Spaß an der Sache hat und es unbedingt braucht.
Frag nicht was Dein Land für Dich tun kann, frag was Du für Dein Land tun kannst!

Grüße,
Call911


Zurück zu „Verkehrsrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende