Das tolle MITTELSPURSCHLEICHER - SPIEL

Alles zum Thema Verkehrsrecht

Moderatoren: Brot, Boxerwolf

nomdma

Das tolle MITTELSPURSCHLEICHER - SPIEL

Beitragvon nomdma » Di 9. Nov 2004, 12:54

Hi Thomas,

da ich auf der AB selbst gerne etwas flotter fahre, orientiere ich mich natürlich immer an meinen Verhaltensweisen. Logischerweise mache auch ich Fehler oder habe mal etwas weniger Geduld - im großen und ganzen würde ich aber mal behaupten, dass ich trotz meiner Fahrweise nicht negativ auffalle. Das Gros der Vielfahrer verhält sich ähnlich und versucht einen guten Kompromiss aus Tempo und Rücksichtnahme zu finden.
Dass es vereinzelte Idioten gibt, deren Verhalten durch nichts zu rechtfertigen ist, dürfte jedem klar sein. Da diese Gruppe eine Minderheit auf deutschen ABs darstellt, sollten wir deren Verhalten jedoch nicht überbewerten oder gar als Rechtfertigung für die Pauschalverurteilung aller Schnellfahrer heranziehen.
Grundsätzlich bemühe ich mich beim Thema "Raser" immer beiden Seiten gerecht zu werden und die Leute etwas nachdenklich zu machen.

Grüßle
Frank

Anonym

Das tolle MITTELSPURSCHLEICHER - SPIEL

Beitragvon Anonym » Di 9. Nov 2004, 20:22

Ein generelles Tempolimit mit entsprechendem Überwachungsdruck würde die ganze "Diskussion" natürlich etwas abkürzen...

nomdma

Das tolle MITTELSPURSCHLEICHER - SPIEL

Beitragvon nomdma » Mi 10. Nov 2004, 07:30

@ Gast

Die Frage ist, ob dies der richtige Weg ist. Glaubt man unseren staatlichen Statistikern, gibt es eigentlich keine Rechtfertigung für ein Tempolimit. Schaut man sich die Unfallzahlen im limitierten Ausland an, dann sind dort die Zahlen der AB-Unfälle erheblich höher, obwohl deren Autobahnen geringer belastet sind als die unsrigen. Wieso?

Hauptproblem heutzutage sind nicht ein paar vereinzelte Raser, sondern die extrem hohe Auslastung der Autobahnen. Das hohe Verkehrsaufkommen bedingt nun einmal eine ebenfalls erhöhte Unfallhäufigkeit.

Wenn ich als Beispiel mal die A5 zwischen KA und Basel anführen darf:

Ab Rastatt ist diese AB nur noch zweispurig und die Fahrbahn tweilweise in einem desolaten Zustand. Die rechte Spur ist mehr oder weniger komplett durch den Schwerlastverkehr blockiert, auf der linken Spur "fließt" der Verkehr mit sehr geringen Geschwindigkeiten. Obwohl es sich um eine der meistbefahrenen Transitstrecken in der BRD handelt, ist mit einem dreispurigen Ausbau in naher Zukunft nicht zu rechnen. Vater Staat hat kein Geld (was machen die denn bitte mit meiner KFZ-, der Mineralöl- und Öko-Steuer?)!
Moderne und flexible Verkehrsleitsysteme mit variabler Geschwindigkeitsregelung...nicht vorhanden (dafür aber zig Toll-Collect-Mautbrücken).
Ein großer Teil dieser kerzengeraden Strecke ist auf Tempo 120 (ab FR-Süd Richtung Basel) limitiert. Warum? Ganz einfach - hier sind viele LKW-Fahrer und Urlauber eingeschlafen und haben dann schwere Unfälle verursacht. Schläft man bei 120 nicht mehr ein?

Klassische Raserunfälle wie in KA sind sehr selten und spielen prozentual keine Rolle. Die Medien vermitteln uns aber durch eine beispiellose "Anti-Raser-Kampagne" den Eindruck, dass wir auf der AB permanent mit Turbo-Rolf konfrontiert werden....und genau das ist schlicht Blödsinn! Nicht Raser sind das Problem, sondern zuviel Verkehr und eine verfehlte Verkehrspolitik!

Aber ok, ich will Dir mal einen nicht ganz ernstgemeinten Ansatz zur Lösung des Problems schildern:

Alle ABs werden privatisiert, deren Nutzung mit monatlich 100€ (oder mehr?) in Rechnung gestellt. Resultat wäre, dass Otto Normalverbraucher sich das nicht mehr leisten kann und Berufsfahrer wie Besserverdiener eine herrlich leere AB vorfinden, auf der sie mit Tempo 300 von HH nach Basel donnern können. Und dass sich der restliche Verkehr auf Bundes- und Landstraßen verteilt? Mir egal, ich kann mir ja die AB leisten. :D

Grüßle
Frank

Holidayman
Cadet
Cadet
Beiträge: 31
Registriert: Fr 15. Okt 2004, 00:00
Wohnort: München

Das tolle MITTELSPURSCHLEICHER - SPIEL

Beitragvon Holidayman » Di 30. Nov 2004, 09:01

Zum Thema teuere Fahrzeuge aus M, IN usw. habe ich ein schönes Beispiel für euch! Hierbei handelte es sich übrigens um einen M5.

http://www.copzone.de/phpbb3/viewtopic.php?t=6828
Klick mich!

nomdma

Das tolle MITTELSPURSCHLEICHER - SPIEL

Beitragvon nomdma » Di 30. Nov 2004, 09:42

@ Holidayman

Und was willst Du uns damit jetzt sagen? Ich fahre im Job auch einen 535er und bin trotzdem kein Rowdie oder Straßen-Rambo.
Solche Idioten gab es schon immer und sind auch nicht auf Marke XYZ beschränkt.

Grüßle
Frank

P.S. Gilt für Einsatzfahrzeuge nicht auch ein Rechtsfahrgebot? :D

Holidayman
Cadet
Cadet
Beiträge: 31
Registriert: Fr 15. Okt 2004, 00:00
Wohnort: München

Das tolle MITTELSPURSCHLEICHER - SPIEL

Beitragvon Holidayman » Di 30. Nov 2004, 09:52

@ nomdma
Ich möchte auch keinesfalls alle Fahrer solcher Autos in einen Topf werfen (mein Vater fährt auch nen 5er und ist ein sehr umsichtiger Fahrer).

Zum P.S.: wir hatten ja die Sondersignalanlage eingeschaltet, außerdem war ja absehbar, dass die rechte Spur weiter vorne von langsameren Fahrzeugen befahren wird und in einiger Entfernung das Stauende naht.
Hätte mir grad noch gefehlt, dass der M5 mit 160 ins Stauende kracht und unschuldige trifft...
Klick mich!

Anonym

Das tolle MITTELSPURSCHLEICHER - SPIEL

Beitragvon Anonym » Mi 22. Dez 2004, 07:07

Statt mit diesen Leuten zu spielen, sollte man sie sofort rausziehen und bestrafen. Mit Gefährdungsvorwurf am Besten.

Denn sie sind es , die durch ihr ignorantes Verhalten zähflüssigen Verkehr, Drängler oder gar Rechtsüberholer provozieren.

Mal abgesehen vom verschwendeten Verkehrsraum, der zu einer Entlastung des dichten Verkehrs so bitter nötig wäre.


MfG

Kaimann

nomdma

Das tolle MITTELSPURSCHLEICHER - SPIEL

Beitragvon nomdma » Do 23. Dez 2004, 06:44

@ Gast

Problem ist, dass nur eine Minderheit der Verkehrsteilnehmer zur "Ich zeige Dich jetzt an"-Fraktion gehört. Der normale Autofahrer denkt sich seinen Teil und überholt einen solchen Linksfahrer einfach rechts.
Müsste ich jeden Linksfahrer anzeigen, dann würde ich mehr Zeit auf Polizeirevieren wie auf der AB zubringen. :/

Meine persönliche Erfahrung sagt mir aber, dass Fahrzeuge mit "eingebauter Vorfahrt" (also möglichst mit Stern, Niere oder Pferdchen, Vollbeleuchtung, extrem schnell und aggressiv) bei unserer Linksfahr- und Schleicher-Fraktion die größtmögliche Wirkung erzielen und diese sogar hin und wieder veranlasst, fluchtartig die rechte Spur aufzusuchen. :lol:

Grüßle
Frank

herner
Cadet
Cadet
Beiträge: 8
Registriert: Do 25. Nov 2004, 00:00
Wohnort: Herne

Das tolle MITTELSPURSCHLEICHER - SPIEL

Beitragvon herner » Do 30. Dez 2004, 01:09

Hallo.

Da ich momentan sehr viel mit dem Auto auf Deutschlands Autobahnen unterwegs bin habe ich ich mir vorgenommen das Schleicherspiel einmal auszuprobieren und das Ergebnis hat mir irgendwie den Tag versaut :cry: . Von etwa 5 Versuchen (auf der A1) habe ich nur ein einziges mal "gewonnen". Die meissten Autofahrer scheinen geradezu hinterm Steuer in einen Halbschlaf gefallen zu sein. Die anderen hatten das Handy am Ohr.

Mir ist ausserdem noch aufgefallen das der "typische" Mittelspurschleicher auch der letzte ist, der in der in der Dämmerung das Licht einschaltet 8) .
- "Ich seh doch noch alles ..."

Grüße

:arrow: derherner

nomdma

Das tolle MITTELSPURSCHLEICHER - SPIEL

Beitragvon nomdma » Do 30. Dez 2004, 07:55

@ herner

Bzgl. Licht - meiner Frau und mir ist vor 3 Tagen auf einer kurvigen Landstraße ein unbeleuchteter Pajero entgegen gekommen. Abends um 20 Uhr!

Als ein paar Meter später frei war, habe ich mal spaßeshalber das Licht ausgeschaltet - totaler Blindflug!

Dazu in den letzten 8 Nebel-Wochen unzählige Fahrzeuge ohne Licht oder aber bei noch 200-300m Sicht Fahrzeuge mit eingeschalteter Nebelschlußleuchte.

Grüßle
Frank

Gastinator

Das tolle MITTELSPURSCHLEICHER - SPIEL

Beitragvon Gastinator » Do 30. Dez 2004, 11:12

[quote=""nomdma""]
Problem ist, dass nur eine Minderheit der Verkehrsteilnehmer zur "Ich zeige Dich jetzt an"-Fraktion gehört. Der normale Autofahrer denkt sich seinen Teil und überholt einen solchen Linksfahrer einfach rechts.
Müsste ich jeden Linksfahrer anzeigen, dann würde ich mehr Zeit auf Polizeirevieren wie auf der AB zubringen. :/
[/quote]
so siehts aus, das spart zeit und nerven. zudem ist es die sicherste lösung für alle. ich bin eh dafür das das nur links überholen abgeschafft gehört, in der stadt darf ich ja auch rechts überholen. ist einfach flüssiger wenn man da fährt wo platz ist, weil platz machen tut ja keiner.


[quote=""nomdma""]
Meine persönliche Erfahrung sagt mir aber, dass Fahrzeuge mit "eingebauter Vorfahrt" (also möglichst mit Stern, Niere oder Pferdchen, Vollbeleuchtung, extrem schnell und aggressiv) bei unserer Linksfahr- und Schleicher-Fraktion die größtmögliche Wirkung erzielen und diese sogar hin und wieder veranlasst, fluchtartig die rechte Spur aufzusuchen. :lol:
[/quote]
die zeigt mir meine erfahrung auch, mir mach keiner platz zum heulen, nur weil ich nen corsa fahr (aber mit 2.0 LET ca 140Kw). ne man wird manchmal sogar überholt (wenn man sich an die 130+20tolleranz hält und die nicht) und dann fahren sie vor einem wieder lahmer, aber blos nicht hhinter nem corsa her, ne is ja nen kleinwagen.

welche möglichkeiten hat man den wenn man sich an die stvo halten will und trotzdem an nem links schleicher vorbei, halt ich den abstand ein kriegt der davorne das garnicht mit das ich vorbei möchte (ich mein bei 150 ist der abstand numal so um die 70-80meter, aber viele scheinen das garnicht zu wissen), fahr ich dichter auf, so ab 30-40 meter merken es ja die leute frühestens dass man vorbei möchte (näher trau ich mich nie), aber die mesiten meken dann noch immer nix, geb ich lichthupe ists nötigung, setz ich blinker links ists nötigung, fahr ich dicht auf (unter 70m) ists ja ansich schon ne abstandsverletzung + evtl. nötigung.
was ist den rechts vorbeifahren? würdet ihr es eigentlich ahnden wenn ihr so ne szene beobachtet das erst jmd verkehrsgerecht hinter jmd anders herschleicht und dann an einer geeigneten stelle zügig rechts überholt (also kein lückenhüpfen)

mit dem CLK von meinem bruder ist das kein problem, xenon und die leute erwarten das man sie endlichüberholt, zu hart man wird teilweise angefeindet weil man sich ans tempolimit hält und nur langsam vorbeifährt. ich find aber einfach niemand der mir sowas in den corsa einbauen könnte mit gutachten.

nomdma

Das tolle MITTELSPURSCHLEICHER - SPIEL

Beitragvon nomdma » Fr 31. Dez 2004, 08:08

@ Gastinator

Zuerst...ich bin weder Polizist noch sonst ein Beamter.

Das Rechtsüberholverbot ist tatsächlich etwas antiquiert und wurde meines Wissens in den 60/70er als Resultat des erhöhten Verkehrsaufkommens und dem fehlenden rechten Aussenspiegel eingeführt.

Da heutzutage jedes Fahrzeug einen rechten ASP hat, sollte man ernsthaft über eine Aufhebung dieses Verbots nachdenken. Wie die Praxis zeigt - es wird eh schon auf zweispurigen Bundesstraßen und auf der Autobahn regelmässig praktiziert.
Als ernsthafte Alternative würde sich eine Mindestgeschwindigkeit pro Fahrspur (z.B. min. 150 km/h auf der linken von 3 Spuren) anbieten.

Was unsere Herren Politiker oft vergessen - deutsche Straßen werden überwiegend von uns Vielfahrern mit großen Motoren (KFZ-Steuer) und hoher Kilometerleistung (Mineralölsteuer) finanziert. Und nicht von der Mutti im Kleinwagen und 3tkm Jahresfahrleistung.
Dementsprechend sollte man die Nutzung der AB auch ausrichten.

Als weitere Alternative würde ich z.B. auch eine AB-Maut akzeptieren. Würde man z.B. einen pauschalen Obulus von 500€ pro Jahr für die Nutzung der AB erheben, dann wären ebenfalls die ganzen Schleicher und Schlafmützen von der AB verbannt und man hätte endlich wieder freie Fahrt.

Trotz allem - aktuell ist die Gesetzeslage leider noch eine andere und wir wissen, dass ein entsprechendes Überholmanöver teuer werden kann. Dementsprechend haltte ich mich hier zurück und nutze diese Option nur in Einzelfällen und möglichst ohne Zeugen.
Im Moment hilft gegen Linksfahrer und Schleicher nur eine Anzeige wegen Nötigung.

Grüßle
Frank

Youricko
Constable
Constable
Beiträge: 93
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 00:00
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Das tolle MITTELSPURSCHLEICHER - SPIEL

Beitragvon Youricko » Di 1. Feb 2005, 16:41

Oje, von den Linksfahrern kann ich auch ein Lied singen. Ich fahre zwar nur einen VW Polo mit 55 PS aber man stelle sich vor der ist mal gerade richtig in Schwung (140 km/h) gekommen, als dann plötzlich auf der mittleren Spur ein sog. Schleicher auftaucht. Links kann ich den nicht überholen, da ein Fahrzeug mit offensichtlich doppelt so viel PS daher kommt. Also was tun? Ganz ehrlich: Ich überhole rechts.
17. AS Königsbrunn
RL München

Sachsenheiko
Constable
Constable
Beiträge: 56
Registriert: Do 28. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Bautzen City

Das tolle MITTELSPURSCHLEICHER - SPIEL

Beitragvon Sachsenheiko » Di 1. Feb 2005, 16:44

@ Youricko:
Ganz schön mutig mit nem 55 ps Polo!Da ist net viel Raum der nen eventuellen Schlag aufnimmt.
Wer die Suchfunktion benutzt ist nur zu faul zum Posten! :)

Eichstätt 09/05 Ich bin dabei!
Bild

die alex
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 112
Registriert: Do 29. Jul 2004, 00:00
Wohnort: Würzburg, am Wochenende Schwabach
Kontaktdaten:

Das tolle MITTELSPURSCHLEICHER - SPIEL

Beitragvon die alex » Di 1. Feb 2005, 16:52

@youricko:
Wie wärs mit kurz warten, bis das schnelle PS-starke Auto dich überholt hat und dann den Schleicher überholen????
(Da dein kleiner Polo nur 140 fährt, wirst so sowieso nicht viel schneller als der Schleicher sein, denn kein Auto fährt 80 auf der Autobahn.)
Kann ja nicht so schwer sein! Und wenn alle so handeln würden wie du, dann will ich nicht wissen wies auf unsren Strassen aussehen würde!
Weil eigentlich sollte man sich schon drauf verlassen können dass man nicht von rechts überholt wird!!


Zurück zu „Verkehrsrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende