Einsatz von Dashcams verstößt gegen Datenschutz

Alles zum Thema Verkehrsrecht

Moderatoren: Brot, Boxerwolf

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5338
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Einsatz von Dashcams verstößt gegen Datenschutz

Beitragvon 1957 » Sa 9. Jul 2016, 17:13

Buford, das sehe ich genauso.
Es geht mir in erster Linie um die zuvor angeführten Videos des normalen Bürgers.

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3288
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: Einsatz von Dashcams verstößt gegen Datenschutz

Beitragvon Brot » Fr 17. Feb 2017, 15:47

Ein Artikel aus dem letzten DPolG Polizeispiegel zu Dashcams:

Dashcams – Datenschutz und Vollzug
(pdf-Seiten 15-17)

Im Speziellen geht es um die derzeitige rechtliche Beurteilung, die Ahndung/Bearbeitung bzw. das Verfahren bei Verstößen in Bayern, Beurteilung der Datenverwendung in Zivil-/Strafprozessen und ein kleiner Ausblick auf die spätestens am 25.05.2018 wirksame neue EU-Verordnung zum Datenschutzrecht.

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3756
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Einsatz von Dashcams verstößt gegen Datenschutz

Beitragvon Ghostrider1 » Fr 17. Feb 2017, 16:17

Da bin ich mal gespannt, welches Interesse überwiegt, nach Auslegung der "Datenschützer". Ich bin natürlich pro, da ich selber eine Dashcam betreibe. Ich weiß nicht wo das Problem liegt. Gibt es einen Unfall oder anderen sonstigen SV, ist die Aufnahme goldwert. Und natürlich mus sich die Aufnahme nicht bekannt geben, wenn ich der Meinung bin, ich bin Schuld (wurde wenn auch subtil bemängelt). Wird ein Video illegal verbreitet (Upload bei YT) gibt es was zwischen den Hörner!

Beim Berliner Attentat war griff man ja auch auf ein DC-Video zurück. Wenn es auf der BAB 2 - 3 Fahrzeuge zerlegt inkl Verletzten, ist man als aufnehmende Dienststelle auch über froh, wenn es Aufnahmen gibt.

nulpe
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 104
Registriert: Di 17. Apr 2012, 00:29

Re: Einsatz von Dashcams verstößt gegen Datenschutz

Beitragvon nulpe » Fr 8. Sep 2017, 17:22

Ein Urteil:
LKW fuhr auf PKW auf.
PKW-Fahrer wollte Schadenersatz.
Im LKW war aber eine DashCam installiert, deren Aufzeichnung zeigte, dass auf Grund eines plötzlichen Spurwechsels und Abbremsen des PKW ein Auffahren unvermeidlich war.
PKW-Fahrer klagte GEGEN die Verwertung der Aufnahmen.
Gericht: Aufnahmen dürfen verwertet werden, die Verwertung verstößt nicht gegen das Persönlichkeitsrecht des PKW-Fahrers.

https://www.justiz.bayern.de/gerichte-u ... 017/26.php
Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Syzygy
Corporal
Corporal
Beiträge: 275
Registriert: Sa 5. Dez 2015, 07:27

Re: Einsatz von Dashcams verstößt gegen Datenschutz

Beitragvon Syzygy » Fr 8. Sep 2017, 21:08

Bleibt zu hoffen, dass sich diese Ansicht durchsetzt und man wegen des Betriebs einer Dashcam keine Anzeigen wegen irgendwelcher Datenschutzverletzungen befürchten muss.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2954
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Einsatz von Dashcams verstößt gegen Datenschutz

Beitragvon vladdi » Sa 9. Sep 2017, 07:08

Bleibt zu hoffen, dass jene, die Bilder von der Dashcam öffentlich stellen und damit die Persönlichkeitsrechte Einzelner verletzen, verurteilt werden und hohe Strafen zahlen müssen.

McClane
Constable
Constable
Beiträge: 55
Registriert: Fr 9. Jan 2015, 17:30

Re: Einsatz von Dashcams verstößt gegen Datenschutz

Beitragvon McClane » So 17. Dez 2017, 15:58

Mit der Zulässigkeit von Dashcam-Aufzeichnungen im Verkehrsgeschehen hat sich das OLG Nürnberg beschäftigt. Die Richter stellten fest, dass in Zivilprozessen die Aufnahmen von Dashcam-Aufzeichnungen dann zulässig seien, wenn keine anderen Beweismittel vorhanden seien. Im Hinblick auf den Anspruch auf rechtliches Gehör
und effektiven Rechtsschutz wäre diese Nutzung der Aufzeichnungen zulässig.

Das VG Göttingen urteilte im Hinblick auf die Nutzung von Dashcam-Aufzeichnungen, dass die Nutzung untersagt sei, da dadurch personenbezogene Daten unzulässiger Weise erhoben würden. Dieses Urteil bezog sich auf einen Bürger, der bislang 50.000 Anzeigen im Verkehrsbereich erstattet hatte und nun noch effektiver dafür Beweise
mittels einer Dashcam sammeln wollte.

Quellen:
OLG Nürnberg, Beschl. V. 10.08.17, Az. 13U851/17 – DAR 11/2017 und VG
Göttingen, Urt. V. 31.05.17, Az. 1A170/16 – DAR 11/2017
Gruß McClane


Zurück zu „Verkehrsrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende