Tüv Frage

Alles zum Thema Verkehrsrecht

Moderatoren: Brot, Boxerwolf

falife
Constable
Constable
Beiträge: 48
Registriert: Do 7. Mai 2015, 20:57

Tüv Frage

Beitragvon falife » So 14. Feb 2016, 19:00

Hallo zusammen,
Im Dezember 15 ist mein tüv abgelaufen. Im Januar 16 war ich Vorstellung, aufgrund diverser Mängel keinen Tüv bekommen. Hab jetzt 4 Wochen Zeit und muss dann wieder Vorfahren. Soweit kein Problem!

Heute (Sonntag) hatte ich einen Strafzettel am Auto weil HU abgelaufen. Das Auto parkt auf dem zum Haus gehörenden privaten Parkplatz.
Jetzt würde mich interessieren, wenn eine Streife vorbei fährt, sieht man das dass der Tüv abgelaufen ist oder hab ich so nette Nachbarn die mich hingehängt haben?

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Tüv Frage

Beitragvon coco_loco » So 14. Feb 2016, 19:02

Sieht man doch hinten an der Plakette?
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

falife
Constable
Constable
Beiträge: 48
Registriert: Do 7. Mai 2015, 20:57

Re: Tüv Frage

Beitragvon falife » So 14. Feb 2016, 19:03

Ja klar sieht man es. Aber sieht man es auch wenn man die Straße entlang fährt oder sucht man gezielt?

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25258
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Tüv Frage

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 14. Feb 2016, 19:04

Das verrät diese nette, kleine Plakette, die dein hinteres Kennzeichen ziert.

Die neue Strafe musst du jedoch nicht bezahlen, sondern kannst das unter Verweis auf die Frist ablehnen. Bis dahin würde ich den Zettel sichtbar im Bereich der Windschutzscheibe liegen lassen.
:lah:

Benutzeravatar
very
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8047
Registriert: Di 25. Apr 2006, 00:00
Wohnort: da, wos laut challenger am schönsten ist.....

Re: Tüv Frage

Beitragvon very » So 14. Feb 2016, 19:06

falife hat geschrieben:Ja klar sieht man es. Aber sieht man es auch wenn man die Straße entlang fährt oder sucht man gezielt?

Woher sollen wir denn hier wissen, ob man das auch von der Straße aus sieht? Du kennst Dich doch wohl am besten bei Dir aus?!?
"In den Krimis wird aber nicht gezeigt, dass man vielen Schutzpolizisten die Arbeit bei der Kripo als Sanktion androhen könnte.
Für weitere Fragen diesbezüglich bitte auch die Suchfunktion nutzen."

Kaeptn_Chaos, Juli 2008

Peppermintpete
Captain
Captain
Beiträge: 1587
Registriert: So 15. Jan 2012, 20:40
Wohnort: NRW 48xxx

Re: Tüv Frage

Beitragvon Peppermintpete » So 14. Feb 2016, 22:31

Ja, es gibt durchaus Polizisten, die von sich aus - auch an geparkten Pkw - Verstöße gegen die Hauptuntersuchung ahnden.
:keks:

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3508
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: Tüv Frage

Beitragvon Brot » So 14. Feb 2016, 23:22

falife hat geschrieben:Heute (Sonntag) hatte ich einen Strafzettel am Auto weil HU abgelaufen. Das Auto parkt auf dem zum Haus gehörenden privaten Parkplatz.
Für einen HU Verstoß gibt es erst ab einer Überschreitung von mehr als 2 Monaten ein Verwarnungsgeld. Wenn der TÜV Dezember fällig ist, wäre das März. Es sei denn, der TÜV war im November fällig, dann würde es mit Februar hinhauen.

Bzgl. des Parkplatzes ist nun die Frage, ob es sich überhaupt um öffentlichen Verkehrsraum handelt.

BodenseeCop
Corporal
Corporal
Beiträge: 477
Registriert: So 16. Mär 2008, 00:00

Re: Tüv Frage

Beitragvon BodenseeCop » So 14. Feb 2016, 23:40

Brot hat geschrieben:
falife hat geschrieben:
Bzgl. des Parkplatzes ist nun die Frage, ob es sich überhaupt um öffentlichen Verkehrsraum handelt.
Das ist irrelevant, denn wenn das Fzg zugelassen ist muss es auch eine gültige HU haben.

Benutzeravatar
Luk91
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 921
Registriert: So 9. Nov 2008, 00:00

Re: Tüv Frage

Beitragvon Luk91 » Mo 15. Feb 2016, 05:02

Und zum Thema "von der Straße aus sehen".
Kommt natürlich auf die Örtlichkeit an. Grundsätzlich denke ich, dass bei gesunden Augen dies durchaus möglich ist.

/edit Brot:
Bezug auf gelöschten Beitrag entfernt
When I am getting sad, I stop being sad and be awesome instead. True story.
Barney Stinson

Stephanie18
Corporal
Corporal
Beiträge: 323
Registriert: Do 1. Mär 2012, 17:11

Re: Tüv Frage

Beitragvon Stephanie18 » Mo 15. Feb 2016, 05:34

Vorallem hat jedes Jahr ne andere Farbe, somit sticht sowas sofort ins Auge und dann schaut man genauer hin.

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4002
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Tüv Frage

Beitragvon Ghostrider1 » Mo 15. Feb 2016, 09:49

Oh hier sind paar Dinger dabei.

Eine HU ist an die Zulassung gebunden. Es ist egal, ob
- das Fahrzeug parkt
- fährt
- ein einem VKU festgestellt wird
- im öffentlichen oder privaten VR angetroffen wird.

Lest mal genau in der StVZO nach. Im Gesetz wird nie der öVR gefordert, nur die Zulassung!

Ich bin so ein PVB, der HU auch den parkenden Fahrzeugen ahndet, jedoch nur im öVR. Alles andere ist Sacktreterei.
Man erkennt sehr gut, ob da etwas stimmt oder nicht. Das verrät nämlich dieser nette schwarzen Balken, der mir sagt, wenn gem. Plakette die HU fällig war.

Ich bin mit KC nicht ganz einer Meinung, denn es kommt auf den Termin deiner Vorstellung beim aaS/ aaP an.
HU war vor mehr als 2 Monaten. Du hast es verschlafen und bekommst keine HU.
An Hand des Berichtes kann ich sehen, wann du bei einem aaP / aaS warst.
  • Vorstellung innerhalb der Frist -> kein Ticket, weil die Bußgeldkatalogverordnung das nicht will. Der TBK ahntet Regelfälle, das Gesetz sagt aber, es ist ab den 1. Tag eine Owi. Nehme ich die Verordnung heran, und mindere um vorgegebene Sätze, käme ich bei 5€ raus.
    Vorstellung nach 2 Monaten -> ein Ticket ist möglich.
Wenn z.B. einer den Gurt nicht angelegt hat und er beim Erblicken der Miliz diesen anlegt, kann ich trotzdem die 30€ nehmen.

Anders würde es aussehen, wenn du bis zum eigentlichen Termin da warst. Dann verlängert sich die Gültigkeit um einen Monat, wenn ein Mängel festgestellt wurde, welcher der Erteilung einer neuen Prüfplakette entgegen steht.


Btw: Ich habe jetzt bereits 3x 70€ Tickets geschieben. Die Zulassungsbehörde kann eine Betriebsuntersagung wegen fehlender HU verfügen. Kann schon nach 4- 5 Monaten passieren.
Die Verfügung steht dann im ZEVIS und der Halter wird schriftlich informiert.
TbNR: 805600

Lone Soldier

Re: Tüv Frage

Beitragvon Lone Soldier » Mo 15. Feb 2016, 10:18

Darum ist die Mängelkarte das eigentlich Wichtige. An dem Verwarngeld stirbt keiner, aber wenn der Entzug der Zulassung droht, kann das sehr motivierend wirken.

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4002
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Tüv Frage

Beitragvon Ghostrider1 » Mo 15. Feb 2016, 11:20

Geanu so siehts aus.

Unsere Behörde verlangt nach Eingang der Mängelkarte, dass der Halter den Bericht vorlegt. Allein das abgestemplete Gegenstück reicht der Behörde nicht aus.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25258
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Tüv Frage

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mo 15. Feb 2016, 11:35

Ghostrider1 hat geschrieben:
Ich bin mit KC nicht ganz einer Meinung, denn es kommt auf den Termin deiner Vorstellung beim aaS/ aaP an.
Sachlich völlig richtig - würde ich persönlich aber nicht so machen. Außer, der Betroffene will es um jeden Preis. :pfeif:

Ich muss aber zugeben, dass ich es so verstanden habe, dass der TE bereits das zweite Knöllchen bekommen hat.

(Warum, weiß ich jetzt auch nicht mehr. :polizei3: )

Insofern stimmt meine Aussage nicht, das erste Knöllchen muss bezahlt werden.
:lah:

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16949
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Tüv Frage

Beitragvon Controller » Mo 15. Feb 2016, 17:50

Ghostrider1 hat geschrieben:Geanu so siehts aus.

Unsere Behörde verlangt nach Eingang der Mängelkarte, dass der Halter den Bericht vorlegt. Allein das abgestemplete Gegenstück reicht der Behörde nicht aus.

Weißt du, worauf die das stützt ? :polizei10:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)


Zurück zu „Verkehrsrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende