Reichsbürger - Zweifel an Eignung als Kraftfahrer

Alles zum Thema Verkehrsrecht

Moderatoren: Brot, Boxerwolf

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 15687
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Reichsbürger - Zweifel an Eignung als Kraftfahrer

Beitragvon Controller » Di 11. Apr 2017, 17:54

@Controller: hach schön. Nun konntest du es bereits zweimal verwenden. ;D
ich meine, sogar schon dreimal :polizei3:

Den Artikel dazu im Aprilheft der GdP gelesen ?
Was für Bayern gut ist, kann für NRW (und den Rest des Landes) nicht schlecht sein.

Kann ich was dafür, wenn mir davon schlecht wird ?

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2827
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Reichsbürger - Zweifel an Eignung als Kraftfahrer

Beitragvon vladdi » Di 11. Apr 2017, 18:28

Kein Führerschein, keine Waffen und auch keine Mitgliedschaft bei der GDP

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 15687
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Reichsbürger - Zweifel an Eignung als Kraftfahrer

Beitragvon Controller » Di 11. Apr 2017, 18:38

Kein Führerschein, keine Waffen
das liest du daraus ??
Was für Bayern gut ist, kann für NRW (und den Rest des Landes) nicht schlecht sein.

Kann ich was dafür, wenn mir davon schlecht wird ?

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2827
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Reichsbürger - Zweifel an Eignung als Kraftfahrer

Beitragvon vladdi » Di 11. Apr 2017, 18:47

Ne, das war die Summe aus allem.






Ich bin noch kein Idiot, auch wenn du das denkst

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 15687
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Reichsbürger - Zweifel an Eignung als Kraftfahrer

Beitragvon Controller » Di 11. Apr 2017, 19:01

Ich lese daraus, dass sich der Rechtsstaat so verhält,
wie er das immer tat, seit ich mich bewusst mit dieser Materie beschäftige:

Prüfung des Einzelfalls.

Hinweise wurden gegeben, wie man vorgehen kann.

Die Ausnahme ist die Entscheidung des Bundesschiedsgerichts, dass ein Ordnungsverfahren per se so rechtmäßig ist.

Die habe ich oben aber deshalb auch bewusst nicht zitiert!
Ich bin noch kein Idiot, auch wenn du das denkst
soll ich das kommentieren ? :polizei3:
Was für Bayern gut ist, kann für NRW (und den Rest des Landes) nicht schlecht sein.

Kann ich was dafür, wenn mir davon schlecht wird ?

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4606
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Reichsbürger - Zweifel an Eignung als Kraftfahrer

Beitragvon DerLima » Di 11. Apr 2017, 20:52

vladdi hat geschrieben:Kein Führerschein, keine Waffen und auch keine Mitgliedschaft bei der GDP
Wenn das Deine Quintessenz meines Textes ist... Setzen, sechs...
1. Kalenderführer und Nachkoster von Kaept`n´s WtjTBdageuM-Club

Und es heisst doch "Fred" - ganz unten


Zurück zu „Verkehrsrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende