Stehroller zur Beförderung von Kindern .

Alles zum Thema Verkehrsrecht

Moderatoren: Brot, Boxerwolf

Benutzeravatar
Syzygy
Corporal
Corporal
Beiträge: 393
Registriert: Sa 5. Dez 2015, 07:27

Re: Stehroller zur Beförderung von Kindern .

Beitragvon Syzygy » Di 25. Sep 2018, 15:56

...und kaum eine Webseite spricht die rechtliche Problematik an. Wenn ich mir die Bilderserien dazu so ansehe, sitzen da fast überall mehrere (2-4) Kids drin, nirgendwo Gurte und kaum mal ein Helm zu sehen.
Safety first!

Benutzeravatar
slugbuster
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 652
Registriert: Mo 3. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Düsseldorf

Stehroller zur Beförderung von Kindern .

Beitragvon slugbuster » Di 25. Sep 2018, 16:00

Syzygy hat geschrieben:...und kaum eine Webseite spricht die rechtliche Problematik an. Wenn ich mir die Bilderserien dazu so ansehe, sitzen da fast überall mehrere (2-4) Kids drin, nirgendwo Gurte und kaum mal ein Helm zu sehen.
Das ist wohl in den Niederlanden gang und gäbe, durch die Förderung der Elekromobilität sinken wohlmöglich auch die Sicherheitsstandards, weil sich Sitze, Gurte etc. in solchen Leichtbaukisten nicht gut unterbringen /befestigen lassen. Bleibt über, dass die Dinger wohl für diesen Zweck in Deutschland nicht verwendet werden können.


If you seem to receive bad traffic from this IP, some user might have gone bonkers.
Zuletzt geändert von slugbuster am Di 25. Sep 2018, 16:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1646
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Stehroller zur Beförderung von Kindern .

Beitragvon Officer André » Di 25. Sep 2018, 16:12

Syzygy hat geschrieben:...und kaum eine Webseite spricht die rechtliche Problematik an. Wenn ich mir die Bilderserien dazu so ansehe, sitzen da fast überall mehrere (2-4) Kids drin, nirgendwo Gurte und kaum mal ein Helm zu sehen.
und die Dinger begegnen mir in sehr urbanen Stadtteilen mit recht hoher Verkehrsdichte. Absolut irre was einige Eltern machen.

Im Verkehr wundert mich gar nichts mehr ...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4456
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Stehroller zur Beförderung von Kindern .

Beitragvon vladdi » Di 25. Sep 2018, 16:17

Da braucht man gar keine Rechtskenntnis. Den ganzen Tag würde ich nicht auf die Idee kommen mein Kind ohne Helm und ohne Gurt auf der Ladefläche zu transportieren. Weder auf der Ladefläche eines Pick Ups, den ich eh leider nicht habe, noch auf der Ladefläche von Fahradkörben /-Hängern.
Es gibt speziell für den Kindertransport gebaute Fahradhänger. Mit Gurt.

Jeder halbwegs verantwortliche sichert seine Kinder. Erst Recht habe ich eine solche Erwartungshaltung an den Kindergarten! Egal ob ohne Gurt und ohne Helm erlaubt wäre oder nicht.


Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1646
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Stehroller zur Beförderung von Kindern .

Beitragvon Officer André » Di 25. Sep 2018, 16:22

Kinder fahren im Pkw auf dem Schoß mit, fahren auf dem Beifahrersitz OHNE abgeschalteten Airbag, in billigen Babyschalen (Hauptsache das Teil wiegt bloß nicht so viel (Polizei 10), Gurt schlampig um die Babyschale gewickelt, auf dem Lenker des Drahtesels ... die Liste lässt sich ewig fortführen.

In deutschen Kitas wird dieses Gefährt sich schnell keinen Einzug erhalten. Die Bollerwagen haben alle Gurte.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4456
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Stehroller zur Beförderung von Kindern .

Beitragvon vladdi » Di 25. Sep 2018, 16:27

Wie gesagt, ich kann es nicht verstehen... wobei bei langen Fahrten gibt es schon mal Gequängel. Abgurten ist nie eine Option gewesen.
Auch Baby auf dem Schoß gab es nicht. Und zum stillen kann man auch Pause machen - ist besser als ein totes Baby.

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1646
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Stehroller zur Beförderung von Kindern .

Beitragvon Officer André » Di 25. Sep 2018, 16:30

In Zeiten von www lässt sich vortrefflich eine Raststätte mit Spielplatz auswählen. Alles eine Frage der Reiseplanung.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
slugbuster
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 652
Registriert: Mo 3. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Düsseldorf

Stehroller zur Beförderung von Kindern .

Beitragvon slugbuster » Di 25. Sep 2018, 16:43

Officer André hat geschrieben:In Zeiten von www lässt sich vortrefflich eine Raststätte mit Spielplatz auswählen. Alles eine Frage der Reiseplanung.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Bei dem Transport zu Kindertagesstätten geht’s nur um Kurzstrecken ohne Pausen in der Stadt.
Da wird die Sicherheit der Kleinen trotzdem irgendwelchen Umweltgedanken geopfert. Das droht den Erwachsenen denn in so einem Fall in Deutschland? Fehlende Sicherung der Kinder? Untaugliches Fahrzeug ?


If you seem to receive bad traffic from this IP, some user might have gone bonkers.

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1646
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Stehroller zur Beförderung von Kindern .

Beitragvon Officer André » Di 25. Sep 2018, 18:04

https://dejure.org/gesetze/StVO/21.html

Und hier für Laien ganz anschaulich

https://www.bussgeld-info.de/bussgeldka ... sportieren

Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
slugbuster
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 652
Registriert: Mo 3. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Stehroller zur Beförderung von Kindern .

Beitragvon slugbuster » Di 25. Sep 2018, 19:02

Officer André hat geschrieben:https://dejure.org/gesetze/StVO/21.html

Und hier für Laien ganz anschaulich

https://www.bussgeld-info.de/bussgeldka ... sportieren

Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Da ist die Sache nun klar, was in Deutschland erlaubt ist. Lastenräder/Anhänger sind erlaubt, aber 10 Kinder drin stapeln nicht.


If you seem to receive bad traffic from this IP, some user might have gone bonkers.

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4002
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Stehroller zur Beförderung von Kindern .

Beitragvon Ghostrider1 » Do 27. Sep 2018, 12:53

Rein vom Gewicht und von der Leistung (bis 350 kg/ >45 km/h) wäre es in Fahrzeug der Klasse L6e, wofür man die FE-Klasse AM benötigt.
Gem. der EG-Fahrzeugklassen sind Fahrzeuge zur Personenbeförderung der Klasse M (oder mit höher Nummer) zuzuschreiben. Dies benötigt dann die FE-Klasse B (bis 8 Personen) oder D1.
In der StVO wiederum steht, dass Kinder u. 3 J nicht ohne Sicherheitsgurt transportiert werden dürfen, oder später bis zum 12 Lebensjahr nur mit Rückhalteeinrichtung. usw...

Ich sehe (m.M.n. zu Recht) wenig Chancen auf Verbreitung in Deutschland. Nach der aktuellen Gesetzeslage würde ich die Weiterfahrt untersagen.
Bei fehlender FE-Klasse ein Strafverfahren einleiten und ein Owi-Verfahren.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4456
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Stehroller zur Beförderung von Kindern .

Beitragvon vladdi » Do 27. Sep 2018, 13:39

Das klingt überzeugend.



Benutzeravatar
slugbuster
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 652
Registriert: Mo 3. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Stehroller zur Beförderung von Kindern .

Beitragvon slugbuster » Do 27. Sep 2018, 18:12

Ghostrider1 hat geschrieben:Rein vom Gewicht und von der Leistung (bis 350 kg/ >45 km/h) wäre es in Fahrzeug der Klasse L6e, wofür man die FE-Klasse AM benötigt.
Gem. der EG-Fahrzeugklassen sind Fahrzeuge zur Personenbeförderung der Klasse M (oder mit höher Nummer) zuzuschreiben. Dies benötigt dann die FE-Klasse B (bis 8 Personen) oder D1.
In der StVO wiederum steht, dass Kinder u. 3 J nicht ohne Sicherheitsgurt transportiert werden dürfen, oder später bis zum 12 Lebensjahr nur mit Rückhalteeinrichtung. usw...

Ich sehe (m.M.n. zu Recht) wenig Chancen auf Verbreitung in Deutschland. Nach der aktuellen Gesetzeslage würde ich die Weiterfahrt untersagen.
Bei fehlender FE-Klasse ein Strafverfahren einleiten und ein Owi-Verfahren.
Dann ist die Sache ja betreffend Deutschland wohl geklärt . Danke.


If you seem to receive bad traffic from this IP, some user might have gone bonkers.

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4002
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Stehroller zur Beförderung von Kindern .

Beitragvon Ghostrider1 » Fr 28. Sep 2018, 10:19

Das ist meine Sicht auf die Dinge. Ich hatte bis jetzt weder privat noch dienstlich mit so einem Ding zu schaffen.

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1646
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Stehroller zur Beförderung von Kindern .

Beitragvon Officer André » Fr 28. Sep 2018, 15:54

Bezogen auf das niederländische Gefährt oder auf sog. Cargobikes?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!


Zurück zu „Verkehrsrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende