Maschienengewehr

Erfahrungsberichte, Fragen und Tipps

Moderator: schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 24779
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Maschienengewehr

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mo 1. Okt 2018, 04:34

Nee...die gab es vorher. Dem Anschlag von München und einem anderen Ereignis zuvor begegnete man dann mit der Aufstellung von professionellen Einheiten zur Bewältigung solcher Lagen.
:lah:

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5751
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Maschienengewehr

Beitragvon 1957 » Mo 1. Okt 2018, 08:38

So war es. München führte erst zur Bildung der Spezialeinheiten. Die Bewaffnung und Organisation der polizei war damals militärisch geprägt. Man überlegte sogar ernsthaft, den kombatantenstatus für die Länderpolizeien einzuführen (1965).
Nach München und mit Beginn des RAF etc. Terrorismus änderte sich alles.

Benutzeravatar
slugbuster
Corporal
Corporal
Beiträge: 584
Registriert: Mo 3. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Maschienengewehr

Beitragvon slugbuster » Sa 6. Okt 2018, 00:34

1957 hat geschrieben:So war es. München führte erst zur Bildung der Spezialeinheiten. Die Bewaffnung und Organisation der polizei war damals militärisch geprägt. Man überlegte sogar ernsthaft, den kombatantenstatus für die Länderpolizeien einzuführen (1965).
Nach München und mit Beginn des RAF etc. Terrorismus änderte sich alles.
Ich kenne den Anschlag in München nur aus den Fernsehbeiträgen in meiner Kindheit und dem Film über den Anschlag. Besonders im Film kommt aber meiner Meinung nach zur Geltung, dass die Polizei damals personell und technisch unfähig war die Situation zu meistern. Nach einer militärischen geprägten Ausbildung und Bewaffnung sah das für mich (subjektiv) im Film nicht aus.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5751
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Maschienengewehr

Beitragvon 1957 » Sa 6. Okt 2018, 08:39

Das war ja auch ein Film.
Ausserdem schrieb ich ja nicht, von militärischen Taktiken, sondern von einer militärisch geprägten Organisation.
Die Polizei war auch taktisch in keiner Weise auf solche Ereignisse vorbereitet.

Benutzeravatar
zulu
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1498
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: Maschienengewehr

Beitragvon zulu » Sa 6. Okt 2018, 09:14

In München gab es entsprechende Waffen und auch Sonderwagen, aber keine Taktiken und niemand der daran entsprechend ausgebildet war. Ein Sack voll Ausrüstung macht aus einer Streife eben kein SEK.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 14995
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Maschienengewehr

Beitragvon MICHI » Sa 6. Okt 2018, 09:43

Das eigentliche Thema ist durch.
Closed.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!


Zurück zu „Waffen und Einsatzmittel des unmittelbaren Zwangs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende