Pfefferspray = Waffe ?

Erfahrungsberichte, Fragen und Tipps

Moderator: schutzmann_schneidig

CLAF
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 171
Registriert: Fr 2. Dez 2005, 00:00
Wohnort: Overath

Pfefferspray = Waffe ?

Beitragvon CLAF » Mo 22. Mai 2006, 16:03

@Trooper

Mal im Ernst. Was nützt mir so ein Dingen, wenn ich mich damit in einem verhältnismäßig kleinen Raum wie in einem Auto gegen einen bösen Buben verteidigen will und ich mich selbst schachmatt setze? Ich frage das deshalb, weil ich schon mal häufiger Leute von ner Mitfahrzentrale mitnehme (bisher nur gute Erfahrungen) und ich nie sicher sein kann, was denen während der Fahrt alles für ein Blödsinn einfällt. So schnell kann ich dann ja auch selbst nicht aus der Karre raus.

Gruß
Ralf
»Es ist geschehen, und folglich kann es wieder geschehen: darin liegt der Kern dessen, was wir zu sagen haben.«

aus Primo Levi: Die Untergegangenen und die Geretteten.

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Pfefferspray = Waffe ?

Beitragvon Trooper » Mo 22. Mai 2006, 16:12

Hm, ich weiß ehrlich gesagt nicht... in einem derart beeingten Raum wie einer Fahrgastzelle eines Autos könnte das wohl kritisch werden. Ich habe früher mal in einem Moment der geistigen Umnachtung versucht, eine RSG-Kartusche in einem fahrenden Auto zu wechseln (als Beifahrer) und dabei versehentlich einen kleinen Schuß in den Fußraum gesprüht.

Resultat: wir mußten beide fürchterlich husten, die Augen tränten etwas und mein Kollege gab einige unschöne Wörter von sich :) Die Fenster wurden runtergekurbelt und dann war es schnell wieder okay... zumindest für mich; mein Kollege hustete noch eine Stunde immer mal wieder zwischendurch. Mag vielleicht daran liegen, daß ich häufig scharf esse... :mrgreen:
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

SchwarzeSau
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1470
Registriert: Di 23. Mai 2006, 00:00
Wohnort: Saggsn

Pfefferspray = Waffe ?

Beitragvon SchwarzeSau » Di 23. Mai 2006, 13:23

Da haben ja einige hier im Forum recht große erfahrungen mit Pfefferspray, Respekt!!! Die decken sich nur nicht mit meinen Erfahrungen.

Ich habe es schon mehrfach im Dienst angewendet, bei Hunden wirkt es sofort, Ihr könnt praktisch sehen wie die Augenlider anschwellen, der hund niest und hat erst mal mit sich zu tun. Wirkt aber nach Aussage der Hundeführer nicht 100%iig, aber hat eine bessere Quote als beim homo sapiens.

Die Erfahrungen unserer crew reichen vom sofortigen Zusammenbrechen und winseln bis zum noch ca. 30 sec. nahkampf, bis derjenige es nach Augenvolltreffer aufgibt. Ich durfte es auch schon schnüffeln, ich hatte eins aus einer fehlerhaften Serie, welches mich beim einsatz mit einnebelte. Ich hatte regelrechte asthmatische Sympthome, kann sagen, war noch zu 80% handlungsfähig.

Nun werdet Ihr sagen, man solle nicht auf die Augen zielen. Ja, wohin denn dann? Es muß wirken, Ihr wollt es schließlich überleben. Dem Hool, der Euch angreift, ist es egal, was er Euch tut, Hauptsache, er hat einen Punkt in der "Scorerliste". In einer richtigen Schlägerei mit Hools sind meine erfahrungen, sich nicht unbedingt auf Dienst- und Anwendungsvorschriften zu verlassen. Die haben Leute gemacht, die zu 98,9% nicht in die Lage kommen, diese auszuprobieren.
Hüte Dich vor dem Zorn eines sanftmütigen Mannes. (John Dryden)
Wenn Ihr den Tod so sehr liebt, könnt Ihr ihn haben....(Otto Schily)

A gun in the hand is better than a cop on the Phone.

schroeder
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 122
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Pfefferspray = Waffe ?

Beitragvon schroeder » Mo 5. Jun 2006, 06:21

@ CLAF

im auto würde ich mir den pfefferspray-einsatz schon verkneifen wollen, wenn denn möglich. es sei denn ich komme danach schnell genug raus :D

ich hatte mal das vergnügen in einem treppenhaus nach dem pfeffersprayeinsatz der kollegen warten zu müssen... es war halt unangenehm und löste leichten hustenreiz aus, aber es ließ sich aushalten... der delinquent sah da schlimmer aus ungefähr so :cry:

ich halte es jedoch für ein hervorragendes einsatzmittel...




klar kann dabei im ungünstigsten fall auch jemand sterben, aber wie sieht die alternative aus - Schußwaffeneinsatz

wenn ich richtig informiert bin, dann liegt der anteil des Oleoresin capsicum bei den dienstlich gelieferten bei ca. 2-4%. bei den meisten frei erhältlichen liegt er zwischen 5 und 12%. so gesehen also schon ein unterschied...
(\_/)
(O.o)
(> ^)

This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world Domination.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15547
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Pfefferspray = Waffe ?

Beitragvon MICHI » Mo 5. Jun 2006, 07:52

ich verlasse mich im dienst nicht mehr auf die wirkung des rsg:

in zwei fällen setzte gewünschte die wirkung überhaupt nicht oder erst viel zu spät ein.

ergebnis war in einem fall (ein kunde fühlte sich durch eine sparkasse "schlecht beraten" und wollte diese anzünden :nein: ) ein heftiger ringkampf mit dem probanden,


und in dem anderen konnte erst ein angedrohter schusswaffengebrauch den polizeilichen erfolg herbeiführen (das ganze endete für mich mit einer gebrochenen mittelhand :( ).

es gab auch fälle, in denen die gewünschte wirkung sofort einsetzte, aber eben nicht immer.


man sollte also auf alles gefasst sein und sich darauf einstellen, dass ggf. weitere maßnahmen folgen müssen, damit der erfolg eintritt.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

milka-gelöscht
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2283
Registriert: Do 3. Mär 2005, 00:00

Pfefferspray = Waffe ?

Beitragvon milka-gelöscht » Mo 5. Jun 2006, 12:13

[quote=""Trooper""]Es ist allerdings im Gegensatz zum Schlagstock polizeirechtlich gesehen keine Waffe, sondern nur ein Hilfsmittel der körperlichen Gewalt, weswegen ich dafür nur eine relativ niedrige Einschreitschwelle brauche... hat alles seine Vor- und Nachteile.[/quote]


uzwg bund handelt es sich um eine waffeneinsatz und ist auch so zu handhaben - besondere verhältnissmäßigkeit, androhung
"Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont."

Benutzeravatar
Herr-Jemine
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2037
Registriert: Fr 25. Mär 2005, 00:00
Wohnort: Köln

Pfefferspray = Waffe ?

Beitragvon Herr-Jemine » Mo 5. Jun 2006, 12:53

[quote=""-Maddin-""]
irgendwie pervers, cs-gas kann zu verätzungen der augen und somit zu bleibenden schäden führern und trotzdem ist NUR cs zur selbstverteidigung gegen menschen zugelassen.[/quote]

wo steht das denn..??
notwehr bleibt notwehr, ist also auch per pfefferspray zulässig.

Benutzeravatar
Herr-Jemine
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2037
Registriert: Fr 25. Mär 2005, 00:00
Wohnort: Köln

Pfefferspray = Waffe ?

Beitragvon Herr-Jemine » Mo 5. Jun 2006, 12:56

[quote=""milka""]
uzwg bund handelt es sich um eine waffeneinsatz und ist auch so zu handhaben - besondere verhältnissmäßigkeit, androhung[/quote]

bei unterstützung lapo nrw wiederum nicht.
ziemlich blöde regelung grad für uns bundespolizisten, die ständig verschiedenste länder unterstützen. selbst nach einer rechtlichen kurz-schulung vor dem einsatz wird man in der netsprechenden situation kaum noch wissen, wonach man nun handelt.

Pahn
Corporal
Corporal
Beiträge: 560
Registriert: Mo 17. Apr 2006, 00:00

Pfefferspray = Waffe ?

Beitragvon Pahn » Mo 5. Jun 2006, 15:39

[quote=""Yggdrasil""]ich halte pfeffer für kein allzu tolles einsatzmittel.

ist für mich kein ersatz für zwei gesunde hände und einen guten schlagstock.

leider kann man mit pfeffer auch nicht mehr in die lüftungsschlitze von autos schießen oder in räume.

und die richtigen drecksäcke wissen es sowieso es zu verhindern sich in die augen schießen zu lassen.

des weiteren hat man noch die verpflichtung der 1. hilfe leistung und man darf nicht auf dem rücken fesseln ( in hessen zumindest).[/quote]

Also da muss ich dir widersprechen, hast du mal Pfeffer benutzt? Der Angreifer klappt sofort wech aufgrund einer allergischen Reaktion kommt es zu Atemnot, Beklemmungszuständen und Panikattacken.
Und es ist Banane, ob du die Augen triffst, oder nicht, die Haut atmet nämlich auch, soll heissen, das der Wirkstoff von der Haut aufgenommen wird, egal ob Hände oder Kopf.
Im UzWG ist das Pfefferspray im Sinne der Verhältnismäßigkeit noch weit unter dem Schlagstock angesiedelt, der in Deutschland ja sinnvollerweise als Waffe definiert wird.
Und mal im Ernst, hast du schon mal jemandem mit diesem läcerlichen Gummischlagstock wirklich weh getan? :lol:
Also ich finde das Spray sehr nützlich, zumal von langanhaltenen Folgen in Deutschland noch nichts bekannt ist. Das man erste Hilfe leisten muss als Polizist is ja mal klar...

Benutzeravatar
Herr-Jemine
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2037
Registriert: Fr 25. Mär 2005, 00:00
Wohnort: Köln

Pfefferspray = Waffe ?

Beitragvon Herr-Jemine » Mo 5. Jun 2006, 16:04

[quote=""Pahn""]
Also da muss ich dir widersprechen, hast du mal Pfeffer benutzt? Der Angreifer klappt sofort wech aufgrund einer allergischen Reaktion kommt es zu Atemnot, Beklemmungszuständen und Panikattacken.[/quote]

meine erfahrung: nicht immer. oder nicht immer sofort.

[quote=""Pahn""]
... dem Schlagstock angesiedelt, der in Deutschland ja sinnvollerweise als Waffe definiert wird.[/quote]

im UZwG Bund: ja.
in einigen anderen polizeigesetzen: nein.

[quote=""Pahn""]
Und mal im Ernst, hast du schon mal jemandem mit diesem läcerlichen Gummischlagstock wirklich weh getan?[/quote]

ab und an: ja. wobei ich meistens mit der öse auf die rippen gehe. das martialische von oben auf den kopp is nich so mein ding.

Benutzeravatar
leonha2
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 126
Registriert: Do 4. Aug 2005, 00:00
Wohnort: Niederösterreich

Pfefferspray = Waffe ?

Beitragvon leonha2 » Mo 5. Jun 2006, 16:17

Meine Erfahrung: Pfefferspray kommt einfach besser an als der Gummiknüppel! (gibt es bei uns praktisch nur mehr theoretisch).

Im Einsatztraining werden wir auch immer mehr geschult, an den Pfefferspray zu denken und diesen zu benutzen. Eine saubere Sache, man macht sich nicht die Knöchel oder sonst was blutig, und auch der andere hat keine (bleibende) Verletzung.

Stimmt, es gibt Fälle, wo der Spray nicht wirkt, aber dann kann ich immer noch zu anderen Mitteln greifen. In den meisten Fällen klappt es aber. Bei den Geschichten, wo ich dabei war, bis auf einmal jedenfalls.

Wo tragt ihr den Spray eigentlich? In den Doku-Soaps sieht man die Kollegen immer nur mit Pistole, Handschellen und Funkgerät. Wir haben sie am Einsatzgürtel, und zwar auf der gleichen Seite wie die Pistole (also je nachdem, ob einer Rechts- oder Linksschütze ist). Grund dafür ist der "sympatische Schießreflex" oder so ähnlich, Interessierten wird er bekannt sein.

Benutzeravatar
Herr-Jemine
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2037
Registriert: Fr 25. Mär 2005, 00:00
Wohnort: Köln

Pfefferspray = Waffe ?

Beitragvon Herr-Jemine » Mo 5. Jun 2006, 16:24

ich trage das spray links, also ggü der waffe. die rechte hand will und muss ich frei haben für weitere massnahmen.
Zuletzt geändert von Herr-Jemine am Mo 5. Jun 2006, 16:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Pfefferspray = Waffe ?

Beitragvon Trooper » Mo 5. Jun 2006, 16:27

Wir haben sie am Einsatzgürtel, und zwar auf der gleichen Seite wie die Pistole (also je nachdem, ob einer Rechts- oder Linksschütze ist).
Vorne rechts vor meiner Waffe, gesichert mit einem Spiralkabel, weil der Clip nicht soo toll ist.
Grund dafür ist der "sympatische Schießreflex" oder so ähnlich, Interessierten wird er bekannt sein.
Ich gehe davon aus, daß du dieses "Eine Hand kopiert die Bewegung der anderen"-Phänomen meinst? Sinnvolle Überlegung, das war auch mein Grund für die Positionierung meines Sprays.

Der besagte Reflex hat schon zu einigen unbeabsichtigten Schußabgaben geführt, meistens in Zusammenhang mit dem Griffspannersystem der HK P7.
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

SchwarzeSau
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1470
Registriert: Di 23. Mai 2006, 00:00
Wohnort: Saggsn

Pfefferspray = Waffe ?

Beitragvon SchwarzeSau » Mo 5. Jun 2006, 16:39

Ich hab mir zwei Koppelhalter zugelegt und das RSG-Holster damit waagerecht v.l. am Koppel befestigt. Nach oben zieht es sich bescheidener, wenn man es aus sitzender oder hockender Position einsetzen muß.
Hüte Dich vor dem Zorn eines sanftmütigen Mannes. (John Dryden)
Wenn Ihr den Tod so sehr liebt, könnt Ihr ihn haben....(Otto Schily)

A gun in the hand is better than a cop on the Phone.

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Pfefferspray = Waffe ?

Beitragvon Trooper » Mo 5. Jun 2006, 16:51

Ja, hab meins auch waagrecht. Allerdings nicht in einem Holster, sondern mit dem Metallclip.

Habt ihr noch das alte große Teil?
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks


Zurück zu „Waffen und Einsatzmittel des unmittelbaren Zwangs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende