Kubotan

Erfahrungsberichte, Fragen und Tipps

Moderatoren: schutzmann_schneidig, schutzmann_schneidig

Tom80
Corporal
Corporal
Beiträge: 253
Registriert: So 12. Feb 2006, 00:00

Kubotan

Beitragvon Tom80 » Fr 29. Sep 2006, 18:09

Hallo,

wollte mal fragen ob jemand einen Kubotan oder geeignete Gegenstände (Mini-Mag) im Dienst einsetzt und welche Erfahrungen er damit gemacht hat (außer das es hell wird wenn man die Mag anmacht :wink: ).

Für ein paar Internetseiten in denen die Techniken bebildert und beschrieben werden, wäre ich ebenfalls dankbar.

Grüße,

Tom
Schmerz ist Schwäche, die den Körper verlässt.

Helmchen
Constable
Constable
Beiträge: 64
Registriert: So 9. Jan 2005, 00:00
Wohnort: PI Mitte

Kubotan

Beitragvon Helmchen » Di 10. Okt 2006, 11:50

Hi auch,

also ich trage so ein Ding am Mann, ungefähr seit dem ich wat mit der Polente zutun habe.

Für jemanden der keinerlei Ahnung von einem solchen Gerät hat, mag es sich sehr schwer erschliessen, dass dieses kleine Ding auch nützlich sein kann.

Mir hat es weniger in einer reinen SV-Situation o.ä. geholfen. Eher bei den Sachen wenn jemand bereits fixiert war, jedoch keinerlei Ruhe gab. Zu diesem Zweck konnte ich dat kleine Ding dann sehr gut nutzen.

Erheblich weniger Aufwand und erheblich mehr Nutzen.

Ich denke das Ding ist für jemanden der sich damit auskennt, sehr sehr gut, doch für jemanden der überhaupt nichts von dem Ding versteht ist es eher von Nachteil.


Bis denne
Life is short, play hard!!!

Tom80
Corporal
Corporal
Beiträge: 253
Registriert: So 12. Feb 2006, 00:00

Kubotan

Beitragvon Tom80 » Mi 11. Okt 2006, 10:31

Ja klar, wenn man die Techniken nicht drauf hat, kann man außer schlagen nichts mit anfangen.

Hab mir überlegt an einem Lehrgang teilzunehmen, werden ja regelmäßig in jeder größeren Stadt zwischen 15 und 150 Euro angeboten.

Vorher hätte mich halt interessiert, ob es sich überhaupt lohnt.

Brauchen täte ich ihn eigentlich nur für Hebel bei Durchsuchung/Festnahme.

Die Frage ist hier halt ob das Ding so gut ist, daß es sich lohnt auf eine freie Hand zu verzichten.
Wenn mann den Kubotan in der Hand hat, kann man schließlich auch nicht mehr nach anderen Sachen wie z.b. der eigenen Waffe oder dem Handgelenk des Gegenübers greifen.
Schmerz ist Schwäche, die den Körper verlässt.

Tom80
Corporal
Corporal
Beiträge: 253
Registriert: So 12. Feb 2006, 00:00

Kubotan

Beitragvon Tom80 » Mi 11. Okt 2006, 10:47

Für die Interessierten:

Hier mal eine Anleitung, wie man so ein Ding benutzt.
Leider scheint die Anleitung aus den 60ern zu sein, ist aber schon wieder lustig anzusehen ;)

http://www.yawara.com/Yawast1.html

Falls jemand eine modernere Anleitung kennt, nur her damit.
Schmerz ist Schwäche, die den Körper verlässt.

krabo

Kubotan

Beitragvon krabo » Di 17. Okt 2006, 18:57

Servus zusammen!

Ich habe meinen eigentlich immer dabei!

Meine Lieblingseinsatzmöglichkeit:

Lösen einer Sitzblockade! Wenn du auf ein Schmerzpunkt drückst stehen sie fast wie von selbst auf. :D

Bleibt nur das rechtliche Problem. Der Kubaton ist eben nicht im PolG aufgeführt. Da heisst es halt - nicht dabei erwischen lassen.

mfG,

krabo :D

Gast

Kubotan

Beitragvon Gast » Sa 21. Okt 2006, 15:27

Der Key Defender ist eine nette Alternative, da er auch als Pfefferspray dient und zur Not als Kubotan verwendet werden kann. Allerdings ist da nicht so viel Pfefferspray drin wie in einem normalen Abwehrspray.

GSG9
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 624
Registriert: So 1. Okt 2006, 00:00

Kubotan

Beitragvon GSG9 » Sa 21. Okt 2006, 15:47

Auf den Bildern erkenn ich nicht wirklich was.

kann vielleicht jemand kurz für einen Laien beschreiben, was ein Kubotan ist?
Danke

gruß
T

luckydevil151182
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 698
Registriert: Mi 18. Jan 2006, 00:00
Wohnort: owl

Kubotan

Beitragvon luckydevil151182 » Sa 21. Okt 2006, 17:04

Ein Kubotan ist eine Waffe, die in verschiedenen Kampfkünsten Verwendung findet. Der Umgang mit dem Kubotan wird überwiegend im Kobudo, Modern Arnis und Ju-Jutsu Praktiziert. Auch in vielen anderen Kampfsportarten, wie z.B. dem Karate oder Jiu-Jitsu findet diese Waffe Verwendung.

Im wesentlichen ist ein Kubotan ein kurzer Stock, der als Druckverstärker genutzt wird. Ein Kubotan sollte einige Zentimeter länger sein als die Hand des Benutzers breit ist, so dass er, in der Faust gehalten, an beiden Seiten ein wenig übersteht. Die meisten Kubotan sind etwa 13 bis 15 cm lang, die Dicke variiert je nach Material zwischen einem und 2,5 cm. Viele sind zusätzlich mit Rillen für bessere Griffigkeit versehen. Manche Exemplare sind an den Enden angespitzt oder abgerundet, viele der heute erhältlichen Waffen dieser Gattung verfügen über eine Bohrung, die es ermöglicht sie als Schlüsselanhänger zu verwenden. Ein Kubotan besteht in den meisten Fällen aus Aluminium oder Holz, seltener auch aus Kunststoff.

Der Ursprung der Waffe ist umstritten, er wird unter anderem auf den Philippinen oder in Japan vermutet. Je nach favorisierter Herkunftstheorie wird das Kubotan auch als Yawara-Bo, Pasak, Dulo-dulo, Palmstick oder seit neuestem auch einfach als Pocket stick bezeichnet. Wahrscheinlich kursieren noch viele weitere Bezeichnungen


Aussage lt. Wikepedia
--- träume nicht dein Leben
--- lebe deinen Traum !!! ---

Wenn du merkst, dass du zur Mehrheit gehörst, wird es Zeit, deine Einstellung zu revidieren!!!

GSG9
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 624
Registriert: So 1. Okt 2006, 00:00

Kubotan

Beitragvon GSG9 » Sa 21. Okt 2006, 17:06

Danke

gruß
T

milka-gelöscht
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2283
Registriert: Do 3. Mär 2005, 00:00

Kubotan

Beitragvon milka-gelöscht » Sa 21. Okt 2006, 17:43

[quote=""krabo""]

Bleibt nur das rechtliche Problem. Der Kubaton ist eben nicht im PolG aufgeführt. Da heisst es halt - nicht dabei erwischen lassen.

[/quote]



kv im amt :?:

mmh....
"Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont."

krabo

Kubotan

Beitragvon krabo » So 22. Okt 2006, 21:33

kv im amt

mmh....
der Kubaton passt bei mir sogar wunderbar in den Handschuh, sieht wirklich keiner....

mfG,

krabo :D

Erdapfel
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 947
Registriert: Di 1. Aug 2006, 00:00

Kubotan

Beitragvon Erdapfel » So 22. Okt 2006, 21:43

[quote=""krabo""]
kv im amt

mmh....
der Kubaton passt bei mir sogar wunderbar in den Handschuh, sieht wirklich keiner....

mfG,

krabo :D[/quote]

Und wenn es keiner sieht ist es auch keine Kv?

luckydevil151182
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 698
Registriert: Mi 18. Jan 2006, 00:00
Wohnort: owl

Kubotan

Beitragvon luckydevil151182 » So 22. Okt 2006, 21:44

Was keiner weiß, macht keinen heiß.... ;-D
Oder so ähnlich..... :o
--- träume nicht dein Leben
--- lebe deinen Traum !!! ---

Wenn du merkst, dass du zur Mehrheit gehörst, wird es Zeit, deine Einstellung zu revidieren!!!

milka-gelöscht
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2283
Registriert: Do 3. Mär 2005, 00:00

Kubotan

Beitragvon milka-gelöscht » Mo 23. Okt 2006, 13:41

[quote=""krabo""]
kv im amt ?

mmh....
der Kubaton passt bei mir sogar wunderbar in den Handschuh, sieht wirklich keiner....

mfG,

krabo [/quote]


das klingt nach vorsatz!

vorsätzliches begehen einer straftat... ob das so der richtige beruf für dich ist :?:
"Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben nicht alle denselben Horizont."

krabo

Kubotan

Beitragvon krabo » Mo 23. Okt 2006, 18:32

Ja, auf jeden Fall! Ich liebe unseren Job! :D Und versteh natürlich Deine Bedenken....

Wir haben sogar in der Ausbildung gelernt eine Mag Lite oder Kugelschreiber zu benutzen. Die stehen auch nicht im PolG.

mfG,

krabo :D


Zurück zu „Waffen und Einsatzmittel des unmittelbaren Zwangs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende