Allgemeine Frage zum Thema Schusswaffengebrauch

Erfahrungsberichte, Fragen und Tipps

Moderator: schutzmann_schneidig

Thompson
Constable
Constable
Beiträge: 57
Registriert: Sa 13. Dez 2008, 00:00
Wohnort: Kassel

Allgemeine Frage zum Thema Schusswaffengebrauch

Beitragvon Thompson » Fr 24. Sep 2010, 14:54

Hi,

da der Thread zum Amoklauf von Lörrach schon geschlossen ist, eröffne ich mal ein neues Thema. Eigentlich wollte ich meine Frage in diesem Thread stellen.

Also, es geht um die einzelnen Polizeigesetze. Ich stehe in einer Diskussion zum Thema Schusswaffengebrauch durch Polizisten. Die Frage die aufkam war, ob Polizisten verpflichtet sind erst auf die Beine zu schießen oder bevorzugt auf die Beine zu schießen.
Meiner Meinung nach geht aus den einzelnen Gesetzestexten so eine Differenzierung nicht hervor. Dort wird nur von dem Schusswaffengebrauch geschrieben und dass man u.a. von der Waffe Gebrauch machen darf, um das eigene Leben zu schützen. Auch steht da was von wegen Angriffs- und Fluchtunfähig machen. Meiner Meinung nach wird da kein Unterschied gemacht, ob ich auf ein Bein schieße oder in den Oberkörper. Außerdem kann von einem Angreifer der ins Bein getroffen wurde noch genug Gefahr ausgehen.

Zweiter Einwurf war, dass die Polizei das, ich sag mal, "bevorzugte schießen auf die Beine" in detaillierten Vorschriften regelt. Ich kenne keinen solchen Vorschriften, also dachte ich, dass ich mal bei Polizisten nachfrage. :ja:

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25378
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Allgemeine Frage zum Thema Schusswaffengebrauch

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 24. Sep 2010, 14:56

Sind sie nicht.

Und sogar noch mehr: Google mal nach finalen Rettungsschuss.
:lah:

ichhalt
Corporal
Corporal
Beiträge: 277
Registriert: Fr 17. Sep 2010, 18:05

Re: Allgemeine Frage zum Thema Schusswaffengebrauch

Beitragvon ichhalt » Fr 24. Sep 2010, 15:01

Bis auf den Zustatz der Verhältnismäßigkeit kann man kaeptn_chaos nur zustimmen.

Thompson
Constable
Constable
Beiträge: 57
Registriert: Sa 13. Dez 2008, 00:00
Wohnort: Kassel

Re: Allgemeine Frage zum Thema Schusswaffengebrauch

Beitragvon Thompson » Fr 24. Sep 2010, 15:04

:zustimm: Danke, dachte ich mir schon.

@ Finaler Rettungsschuss

Dachte der gilt nur für Präzisionsschützen die irgendwelche Geiselnehmer ausschalten.

Benutzeravatar
DocSnuggles
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1373
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 20:24

Re: Allgemeine Frage zum Thema Schusswaffengebrauch

Beitragvon DocSnuggles » Fr 24. Sep 2010, 15:12

Tut er auch,

Vielleicht noch interessant für Dich:

Nach der Anwendung von unmittelbarem Zwang ist man als PVB - soweit es die Situation zulässt - dazu verpflichtet, einem durch den Zwang eventuell Verletzten zu helfen. Also u.U. Erste Hilfe, RTW verständigen, Augen ausspülen, usw.....
"Oft ist "kritisch" eine gute Eigenschaft, manchmal aber auch ein Synonym für "keine Ahnung, aber für alles eine Meinung"."
Hessen78

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13304
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Allgemeine Frage zum Thema Schusswaffengebrauch

Beitragvon Trooper » Fr 24. Sep 2010, 15:30

Verschoben...
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

springer
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5426
Registriert: Mi 16. Nov 2005, 00:00
Wohnort: Hessen

Re: Allgemeine Frage zum Thema Schusswaffengebrauch

Beitragvon springer » Fr 24. Sep 2010, 15:45

Thompson hat geschrieben: @ Finaler Rettungsschuss

Dachte der gilt nur für Präzisionsschützen die irgendwelche Geiselnehmer ausschalten.
DocSnuggles hat geschrieben:Tut er auch,...
Tut er nicht!

Es gibt in keinem deutschen PolG irgendwelche Bestimmungen bzgl. des SWG, der sich nur an Spezialeinheiten richtet; da schießen alle nach den gleichen Regeln. Klartext: den finalen Rettungsschuss kann jeder Streifenpolizist (so er im PolG geregelt ist) als notwendig erachten und ohne Rücksprache mit irgendwem durchführen.

Benutzeravatar
uwewittenburg
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3712
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Allgemeine Frage zum Thema Schusswaffengebrauch

Beitragvon uwewittenburg » Fr 24. Sep 2010, 15:54

springer hat geschrieben:Es gibt in keinem deutschen PolG irgendwelche Bestimmungen bzgl. des SWG, der sich nur an Spezialeinheiten richtet; da schießen alle nach den gleichen Regeln. Klartext: den finalen Rettungsschuss kann jeder Streifenpolizist (so er im PolG geregelt ist) als notwendig erachten und ohne Rücksprache mit irgendwem durchführen.
Ich wünsche niemandem, dass er mal in diese Lage kommt! :nein:

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25378
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Allgemeine Frage zum Thema Schusswaffengebrauch

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 24. Sep 2010, 16:04

Keine Frage.

Dennoch sollte sich jeder Schutzmann dessen bewusst sein. Und an seinen skills arbeiten, dass er das auch hinbekommt...
:lah:

Benutzeravatar
uwewittenburg
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3712
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Allgemeine Frage zum Thema Schusswaffengebrauch

Beitragvon uwewittenburg » Fr 24. Sep 2010, 16:21

Kaeptn_Chaos hat geschrieben: Dennoch sollte sich jeder Schutzmann dessen bewusst sein. Und an seinen skills arbeiten, dass er das auch hinbekommt...
Viel wichtiger ist mir die Frage nach der "Rückendeckung"! :ja:
Der Schutzmann hat nur einen Bruchteil einer Sekunde Zeit zum Überlegen und Handeln!
Hinterher sitzen Kommissionen zusammen und beratschlagen was Du alles ev. falsch gemacht hast und die Presse mischt ordentlich mit!

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25378
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Allgemeine Frage zum Thema Schusswaffengebrauch

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 24. Sep 2010, 16:27

Und die cz...mit ihren Everybodys und ansichtssachen und hanebüchens...

Aber:

Better judged by twelve than carried by six, woll? :lupe:
:lah:

springer
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5426
Registriert: Mi 16. Nov 2005, 00:00
Wohnort: Hessen

Re: Allgemeine Frage zum Thema Schusswaffengebrauch

Beitragvon springer » Fr 24. Sep 2010, 17:29

uwewittenburg hat geschrieben:Ich wünsche niemandem, dass er mal in diese Lage kommt! :nein:
Wünsch ich weder mir noch irgendeinem Kollegen.

Aber man sollte die entsprechenden Gesetze kennen.

Benutzeravatar
DocSnuggles
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1373
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 20:24

Re: Allgemeine Frage zum Thema Schusswaffengebrauch

Beitragvon DocSnuggles » Fr 24. Sep 2010, 17:44

springer hat geschrieben:Aber man sollte die entsprechenden Gesetze kennen.
Das tue ich.
springer hat geschrieben:
DocSnuggles hat geschrieben:Tut er auch,...
Tut er nicht!
springer hat natürlich insofern recht, als dass es in der Ermächtigung keine Begrenzung des Personenkreises innerhalb von PVBs gibt.

Mein Post sollte lediglich zum Ausdruck bringen, dass in der Regel Lagen, in denen der finale Rettungsschuss in Betracht kommt, eher durch SEK denn durch den normalen SchuPo bewältigt werden. So zumindest meine Kenntnis der Situation. Wobei ich jedoch selber in einem BL meinen Dienst versehe, wo es die Norm gibt.
"Oft ist "kritisch" eine gute Eigenschaft, manchmal aber auch ein Synonym für "keine Ahnung, aber für alles eine Meinung"."
Hessen78

Benutzeravatar
spADer
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 7026
Registriert: Sa 22. Mai 2004, 00:00
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Allgemeine Frage zum Thema Schusswaffengebrauch

Beitragvon spADer » Fr 24. Sep 2010, 20:04

Wohl dem, der als Bundesagent in die Verlegenheit kommt :lupe:

drakon
Corporal
Corporal
Beiträge: 374
Registriert: Mi 14. Sep 2005, 00:00
Wohnort: SN
Kontaktdaten:

Re: Allgemeine Frage zum Thema Schusswaffengebrauch

Beitragvon drakon » Fr 24. Sep 2010, 20:48

@ Doc: da der TE aber speziell nach den Inhalten der Polizeigesetze fragte, bringt doch ein "in der Regel" mehr Verwirrung statt Klahrheit, oder? ;)

@Thompson:
Als Beispiel sei hier noch mal das Sächsische Polizeigesetz angebracht:
§34 SächsPolG
(2) Ein Schuss, der mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit tödlich wirken wird, ist nur zulässig, wenn er das einzige Mittel zur Abwehr einer gegenwärtigen Lebensgefahr oder der gegenwärtigen Gefahr einer schwer wiegenden Verletzung der körperlichen Unversehrtheit ist.

http://www.lexsoft.de/lexisnexis/justiz ... =171302,35
-> keine Eingrenzung bezüglich des Personenkreises.

Und zum Thema Verhältnismäßigkeit noch:
§33 SächsPolG
(1) Der Schusswaffengebrauch ist nur zulässig, wenn die allgemeinen Voraussetzungen für die Anwendung unmittelbaren Zwangs vorliegen und wenn einfache körperliche Gewalt sowie verfügbare Hilfsmittel der körperlichen Gewalt oder mitgeführte Schlagstöcke erfolglos angewandt worden sind oder ihre Anwendung offensichtlich keinen Erfolg verspricht. Auf Personen darf erst geschossen werden, wenn der polizeiliche Zweck durch Waffenwirkung gegen Sachen nicht erreicht werden kann.

http://www.lexsoft.de/lexisnexis/justiz ... =171302,34
Es steht somit das Wichtigste drin, natürlich nicht alles.

Grüße :polizei8:
"Einer der Gründe, warum man in der Konversation so selten verständige und angenehme Partner findet, ist, daß es kaum jemanden gibt, der nicht lieber an das dachte, was er sagen will, als genau auf das zu antworten, was man zu ihm sagt“
Rochefouc.


Zurück zu „Waffen und Einsatzmittel des unmittelbaren Zwangs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende