Tools für Trockentraining

Erfahrungsberichte, Fragen und Tipps

Moderator: schutzmann_schneidig

Supa-Falli-1
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 991
Registriert: Mi 24. Okt 2007, 00:00

Re: Tools für Trockentraining

Beitragvon Supa-Falli-1 » Di 9. Aug 2011, 08:35

Marlo hat geschrieben:Ich halte das für eine unzuausreichende Methode um das gewissenhaft durchzuführen. Zwar weit entfernt, aber, dann kann auch ein Ego-Shooter Abhilfe schaffen. :-)
Das eigentliche Traiining ist ja Pflicht und sollte ausreichen, außer man fühlt sich unsicher. :lupe:

Ich hoffe für dich, Mario, dass du beim SEK bist. Ansonsten habe ich selten so einen Blödsinn gelesen! Training (Jegliches) = besser werden. Mehr Training = noch besser werden!

Gruß

tyrant
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2129
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 20:47

Re: Tools für Trockentraining

Beitragvon tyrant » Di 16. Aug 2011, 11:43

Für diejenigen, die etwas besser situiert sind, bietet sich auch die Möglichkeit, eine Art Videowand zu kaufen. Diese funktioniert wie der AGSHP der BW, allerdings mit Airsoftwaffen ;)

Zum Thema Üben mit Softairwaffen:

Es gibt einige halbwegs realistische Modelle der echten Polizeiwaffen in Deutschland mit Gasbetriebenen Rückstoß. Ein halbwegs anständiges Modell ist ab ca 100€ zu bekommen. Oftmals mit originalen Abmessungen und Gewicht.

Brauchbare Repliken gibt es für die SIG P226, SIG P229, HK P10 (USP Compact), Walther P99, Glock 17, P30 (nur Schreckschuss), HK P8 (für die Soldaten ;)). Das ist jetzt keine abschließende Liste.

Wer sich dafür interessiert, kann sich auch gerne via PN melden. Gerne erstelle ich euch einen optimalen Warenkorb, damit ihr nicht versehentlich das Falsche kauft.
Ich bin KEIN PVB!

An allem Unrecht, das geschieht,
ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der,
der es nicht verhindert.

(Erich Kästner)

Benutzeravatar
Antera
Corporal
Corporal
Beiträge: 407
Registriert: Fr 6. Nov 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Tools für Trockentraining

Beitragvon Antera » Mo 29. Aug 2011, 20:57

Hallo allerseits,
ich hab mir mal die "Umarex Walther CP99" im Internet angeguckt.
Für Trockenübungen eher ungeeignet, oder?

http://de.wikipedia.org/wiki/Walther_CP99

Wie bei Wikipedia und diversen Sportwaffenhändlern beschrieben handelt es sich nur um ein Trommelmagazin das von oben eingelegt wird. Also fällt das üben von Magazinwechseln schonmal aus, oder?

Wäre es denn Sinnvoll mit einem anderen (echten) Modell zu üben [P226]? Natürlich unter qualifizierter Aufsicht und weit weg von scharfer Munition :polizei2:

Nun nun die letzte Frage:
Macht es überhaupt Sinn während der Ausbildung zu üben oder wird das so oft wiederholt, dass ich Waffen irgendwann nicht mehr sehen kann und dieser Thread richtet sich nur an die "fertigen" Polizisten?

Gruß
Zuletzt geändert von Antera am Mo 29. Aug 2011, 21:02, insgesamt 1-mal geändert.
"Sind sie von der Polizei?" - "Nein Ma'am, wir sind Musiker."

tyrant
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2129
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 20:47

Re: Tools für Trockentraining

Beitragvon tyrant » Mo 29. Aug 2011, 21:01

Umgang mit Waffen kann niemals zu oft geübt werden.
Ich bin KEIN PVB!

An allem Unrecht, das geschieht,
ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der,
der es nicht verhindert.

(Erich Kästner)

syncmaster

Re: Tools für Trockentraining

Beitragvon syncmaster » Sa 24. Sep 2011, 13:15

EDIT.
Zuletzt geändert von syncmaster am Sa 4. Nov 2017, 15:19, insgesamt 1-mal geändert.

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3405
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: Tools für Trockentraining

Beitragvon Brot » Sa 24. Sep 2011, 15:05

syncmaster hat geschrieben:wirkliche routine mag bei durchschnittlich 16 schuss die woche aber noch nicht so recht aufkommen...
Über 16 Schuss innerhalb von 3 Monaten würde ich mich schon freuen :)

Anwärter 2012
Cadet
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: Do 19. Jan 2012, 01:05

Re: Tools für Trockentraining

Beitragvon Anwärter 2012 » Do 19. Jan 2012, 04:21

Huhu hab mal eine Frage, fange am 3.1.12 mit der Ausbildung in Berlin an. Gibt es viele Polizisten die privat auch in einem Schützenverein sind oder gibt es evtl die Möglichkeit neben der Ausbildung bei der Polizei noch an weiteren Trainings teilzunehmen?

Vielen Dank vorab für die Info

Gast

Re: Tools für Trockentraining

Beitragvon Gast » Mi 9. Mai 2012, 19:02

Blaulicht199 hat geschrieben:Trainingswaffe für Magazinwechsel:

http://www.atlas-taktik.de/shop/Trainin ... d0a4e325d4

Ist zwar ne Glock, aber dennoch lässt sich damit bestimmt anständig trainieren.

Der Preis liegt mit 64,95€ knapp über einer Bluegun.
Mal eine Dumme Frage (Bisher wusste ich noch gar nicht, dass es neben den Blue-Guns (wohl hauptsächlich für Nahkampf-Simulation gedacht) auch diese Green-Guns? gibt): Lässt sich soetwas doch nicht besser mit der eigenen Waffe und 2-4 Exerzierpatronen im Magazin üben? Zwei Stück dieser Blindmunition sollte man unter 5 Euronen bekommen.

Benutzeravatar
nursohalt
Cadet
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: Do 6. Jun 2013, 15:47

Re: Tools für Trockentraining

Beitragvon nursohalt » Di 18. Jun 2013, 20:00

Ein paar gute Ideen dabei, danke! :zustimm:
Kein Leben ohne die Musik!

Schard
Cadet
Cadet
Beiträge: 30
Registriert: Mo 14. Okt 2013, 15:37
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Tools für Trockentraining

Beitragvon Schard » Mo 14. Okt 2013, 16:06

Ich habe schon Schauergeschichten von meinem Vater (Pol. NRW) gehört, dass einige seiner Kollegen beim Schießtraining bei Ladehemmungen völlig aus der Bahn geraten und nicht wissen, was sie tun sollen. Das ging sogar soweit, dass ein Kollege seine klemmende P225 auf meinen Vater richtete und den Abzug betätigte mit den Worten "Guck mal, geht nicht!".
Dabei sind es doch i.d.R. nur zwei Handgriffe die 99% aller Ladehemmungen beseitigen:
http://www.youtube.com/watch?v=BfyULpEhmug
Das kann man auch sicher zuhause mit Snap Caps üben:
http://en.wikipedia.org/wiki/Snap_cap

VG

Schard
Spam wird in zwei Jahren der Vergangenheit angehören.
-- Bill Gates, 2004

Parikus
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 20:47

Re: Tools für Trockentraining

Beitragvon Parikus » Mi 20. Sep 2017, 21:02

Hallo,

totgesagte leben bekanntlich länger und wegen der besseren Übersicht will ich kein neues Thema erstellen. Ich habe anscheinend vergleichsweise lange Finger. Das ist ein Vorteil, wenn man Pianist sein möchte, beim Schießen aber dahingehend ärgerlich, dass ich mir mit jedem Schuss langsam aber sicher den Finger blutig "scheuere" :frown: . Bezugnehmend auf den Namen vom Thread nun also die Frage: Gibt es "Tools" mit denen man den Vorgang des Abzugsziehens lernen kann? Die hier angesprochenen Blue/Green Guns scheinen ja einen festen Abzug zu haben.

Ps. Die Links aus dem ersten Beitrag funktionieren, obwohl "nur" 6 Jahre alt, leider nicht mehr, eventuell wäre die Frage damit auch schon beatnwortet :zeitung:

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15114
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Tools für Trockentraining

Beitragvon MICHI » Do 21. Sep 2017, 11:10

Parikus hat geschrieben:Hallo,

totgesagte leben bekanntlich länger und wegen der besseren Übersicht will ich kein neues Thema erstellen. Ich habe anscheinend vergleichsweise lange Finger. Das ist ein Vorteil, wenn man Pianist sein möchte, beim Schießen aber dahingehend ärgerlich, dass ich mir mit jedem Schuss langsam aber sicher den Finger blutig "scheuere" :frown: . Bezugnehmend auf den Namen vom Thread nun also die Frage: Gibt es "Tools" mit denen man den Vorgang des Abzugsziehens lernen kann? Die hier angesprochenen Blue/Green Guns scheinen ja einen festen Abzug zu haben.

Ps. Die Links aus dem ersten Beitrag funktionieren, obwohl "nur" 6 Jahre alt, leider nicht mehr, eventuell wäre die Frage damit auch schon beatnwortet :zeitung:
Gibt auch Rot/Blauwaffen, die ganz normal, wie die richtige Waffe ausgestattet sind, also voll funktionsfähig, bis auf Schießen
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

nano
Constable
Constable
Beiträge: 58
Registriert: Di 24. Feb 2015, 13:50

Re: Tools für Trockentraining

Beitragvon nano » Do 21. Sep 2017, 13:51

Eine Alternative zur funktionsfähigen Bluegun (oder Softair/Dekowaffe) wäre, dir passende Exerziermunition zu organisieren (kaufen, WuG oder ET fragen). Dann kannst du direkt mit der Dienstwaffe üben, wenn du behördlich die Möglichkeit dazu hast.

Mal eine andere Idee: Kann es sein, dass du einfach nur zu große Hände für deine Waffe hast? Gibt es bei euch andere Griffschalen? Ansonsten wäre ein passender slip grip eine Alternative. Haben bestimmt einige Kollegen bei dir.

Parikus
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 20:47

Re: Tools für Trockentraining

Beitragvon Parikus » Do 21. Sep 2017, 18:27

Danke zunächst für die schnellen Antworten! :flehan:

@ nano Ich habe bereits ein großes Griffstück mit Gummiüberzug. Sonst konnten mir die Schießtrainer wenig helfen. Dazu ist mein Trefferbild auch (noch) zu gut und mit einem Pflaster blutet der Finger auch nicht so stark. Dass ich da Unterstützung seitens der Verwaltung bekomme, bezweifle ich daher.

@ MICHI Kannst du Händler für derartige Trainingswaffen empfehlen? Möglichst für die P 30, eine schnelle Google Suche konnte leider nur Modelle zu Tage fördern, bei denen der Abzug anscheinend fest war.

Paul15
Cadet
Cadet
Beiträge: 8
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 07:58
Wohnort: Oberndorf a. N.

Re: Tools für Trockentraining

Beitragvon Paul15 » So 8. Jul 2018, 17:53

Aus technischer Sicht zu Trockentraining mit der Dienst-Waffe : Der Schlagbolzen kann überlastet werden u. brechen ! Trocken-Abschläge waren zu meiner Zeit kein Bestandteil bzw. Kriterium bei der Zertifizierung o. im Dauerbeschuß ! Die Wichtigkeit des Trocken-Trainings sehe ich ein.


Zurück zu „Waffen und Einsatzmittel des unmittelbaren Zwangs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende