Seite 1 von 7

Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Verfasst: So 12. Jun 2011, 11:13
von Fritz4081
Moin,

auch wenns schon länger gährt:

http://www.taz.de/1/politik/deutschland ... e-man-das/


Irrsinn!

Gruß Fritz

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Verfasst: So 12. Jun 2011, 11:19
von Diag
Ich werde mal ne e-Petition starten, die fordert, dass Störungen von angemeldeten Demonstrationen sowie das Nichtbefolgen von polizeilichen Anordnungen Straftaten sind mit einer Mindeststrafe von 1 Jahr. Dann geht's wenigstens ein wenig wieder in Richtung SWG und alles is in Butter/Pfeffer. :stupid:

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Verfasst: So 12. Jun 2011, 11:23
von DocSnuggles
taz.de hat geschrieben:Mit einer E-Petition beim Deutschen Bundestag setzt sich die Initiative "BürgerInnen beobachten Polizei und Justiz" dafür ein, dass die Verwendung der umstrittenen Substanz dem Schusswaffengebrauch gleichgestellt wird.
Nachdenken tun solche Leute nicht wirklich, oder?

Man könnte für unmittelbaren Zwang ja auch einen Richtervorbehalt einführen. Dann sind doch alle zufrieden....

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Verfasst: So 12. Jun 2011, 11:26
von schutzmann_schneidig
Nicht ernstzunehmender Text aus nicht ernstzunehmender Quelle. Gibt es dazu sonst noch was zu sagen?

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Verfasst: So 12. Jun 2011, 11:35
von Fritz4081
Mpoin,

hoffe nicht. Auße der üblichen Medienaufmerksamkeitsspanne...

Gruß

Fritz

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Verfasst: So 12. Jun 2011, 13:00
von Gast
FRage mich gerade woher die Unterschriften kommen? Vermutlich in der Lotzestraße gesammelt :-)

Naja in Hildesheim war neulich eine riesen Demo. Da ging es um Kindergartenplätze. Obwohl so viele Leute anwesend waren kam es zu keinem Polizeieinsatz und kein RSG Einsatz.

Persönliche Anmerkung: Störer provozieren so lange bis sie eins auf die Fresse bekommen (hier ggf in Form von Pfefferspray) aber können es dann nicht sportlich nehmen, sondern das RSG muss ja weg, damit man besser auf Polizisten einschlagen kann?
Ich finde es unverschämt darüber generell noch zu diskutieren.
Wer friedlich demonstriert, dem passiert in unserm Staat nichts. Der kann mit sämtlichen Banderolen über die Straßen ziehen, und das ist auch gut so!
Randalierer und Gewalttäter benötigt kein Mensch auf einer Demo und manchmal finde ich Pfefferspray solchen Leuten gegenüber noch viel zu human. Da wünscht man sich einen kleine ausgebildete Einheit, alle möglichst im Eskrima schwarz graduiert, die dann ohne RSG den Gewalttätern die randale mit 70 cm Rattanstick vermiesen. Und ich bin sicher so mancher Randalebruder würde es sich zweimal überlegen wieder etwas zu machen, wenn er nach der Demo 4 Monate im Krankenhaus verweilt und anschl. 8 Monate in der Reha zubringt.

So und jetzt können mich die Linken (die den Polizeistaat scheiße finden und gegen Pfeffer etc sind) , welche sich hier auch im Forum tümmeln gern beschimpfen.

Man man man, mir platzt immer der ARsch wenn ich soetwas lese :polizei4:

In einigen Bundesstaaten in den USA bekommt man pauschal 10 Jahre Knast wenn man einen Officer angreift. Wäre hier in Deutschalnd auch nicht schlecht, dann sind die Randalierer auch länger weg.
Ich kann auch die Knallköpfe gut verzichten, und ein Bürger dem an einer Demanstration liegt der kann es auch.

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Verfasst: So 12. Jun 2011, 13:34
von Vito
Außerdem wird der Bundestag aufgefordert zu prüfen, inwieweit die Forderung mittels eines Bundesgesetzes Eingang in die Gesetze der Länder finden könnte.
Ganz einfach - überhaupt nicht :polizei1:

Polizei ist Ländersache.

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Verfasst: So 12. Jun 2011, 15:23
von Brot

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Verfasst: So 12. Jun 2011, 15:33
von nukeomega
Brot hat geschrieben:https://epetitionen.bundestag.de/index. ... tion=17847

Falls jemand mitzeichnen will ;-)
Hab mir die "Kommentare" der Unterzeichner mal angeschaut...
ich kriege schon wieder extremes Kopfweh von diesem Augenkrebsdunkelrot :tot:

ASPIRIN!!! :o

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Verfasst: So 12. Jun 2011, 15:38
von schutzmann_schneidig
Brot hat geschrieben:Falls jemand mitzeichnen will ;-)
Nö, lass' mal... heut mal nicht. :lach:

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Verfasst: So 12. Jun 2011, 15:39
von Challenger
Die sollten sich mal 'ne richtige Beschäftigung/Arbeitsanstellung suchen, dann langweilen sie sich vermutlich auch nicht permanent (müssen dann alllerdings auch ihr berufsdemonstrantentum an den nagel hängen).

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Verfasst: So 12. Jun 2011, 17:01
von nukeomega
Challenger hat geschrieben:Die sollten sich mal 'ne richtige Beschäftigung/Arbeitsanstellung suchen, dann langweilen sie sich vermutlich auch nicht permanent (müssen dann alllerdings auch ihr berufsdemonstrantentum an den nagel hängen).
Was man wohl so werden kann, mit Erstausbildung Berufsdemonstrant im Lebenslauf ... :polizei3:

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Verfasst: So 12. Jun 2011, 17:12
von ercole
Aber ist nicht das Bundesland für die Polizeigesetze zuständig?

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Verfasst: So 12. Jun 2011, 18:12
von Challenger
Das Jeweilige, ja.

Re: Mal wieder: Reizstoffe "böse"

Verfasst: So 12. Jun 2011, 18:25
von Fritz4081
Moin,

jetzt wird ja eh alles gut für die lieben Atemwegsproblematiker, denn die Feinstaubverordnung ist nur in Kraft....

@ xjr,

wer lieber "Haue" hat, privat mus ja auch dafür bezahlt werden... Aber ernsthaft, so viel ideologischen Stuss und so wenig Substanz bei einer Petition muss man erstmal zusammenbringen!

Leider, und darum hab ichs überhaupt eingestellt, ein "Thema" das phantasielose Schreiberlinge absehbar wieder durchs Dorf treiben werden, auch wenn die Sau schon lange tot ist.

Gruß Fritz