Der Realeinsatz-Videothread

Erfahrungsberichte, Fragen und Tipps

Moderator: schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
zulu
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1462
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: Der Realeinsatz-Videothread

Beitragvon zulu » Mo 31. Okt 2016, 15:25

Syzygy hat geschrieben: In dieser Situation (ausgepowert, Bauchlage) könnte eine Fesselung zum lagebedingten Erstickungstod führen (https://de.wikipedia.org/wiki/Lagebedin ... ickungstod).
Auch gefesselt hätte man hier ohne Probleme noch den LBET verhindern können. Da geht es primär darum, nicht zu 5 auf dem Brustkorb zu knien und den Täter ggf. aus der Bauchlage zu befreien. Was auch mit Handschließen geht. Das wäre nicht der erste Täter, der kurz den Blackout vortäuscht und dann nochmal richtig reinschlägt, wenn man ihm helfen will.

Ich hätte diesen Mann zu 1500% geschlossen in der Situation und dann geprüft, welche Hilfe nötig ist.

zolam
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: So 18. Sep 2016, 04:36

Re: Der Realeinsatz-Videothread

Beitragvon zolam » Di 1. Nov 2016, 06:30

Trooper hat geschrieben:Auf die Aussage, daß in den USA pauschal jeder eine Waffe erwerben und führen darf.

Gesendet von meinem GT-I8200N mit Tapatalk
Ist es nicht so?

"In den USA dürfen grundsätzlich alle Menschen Pistolen, Gewehre oder andere Waffen besitzen und kaufen. Es ist sogar in der Verfassung festgeschrieben, dass jeder das Recht hat, eine Waffe zu seiner Verteidigung zu besitzen. In manchen Orten braucht man deshalb nicht einmal eine Genehmigung, um sich eine Pistole kaufen zu dürfen. Man schätzt, dass es in den USA insgesamt über 300 Millionen Gewehre und Pistolen gibt. Das heißt, ungefähr jeder dritte US-Amerikaner hat eine Waffe. Sogar in manchen Supermärkten gibt es Waffen zu kaufen."

Benutzeravatar
Fritz4081
Captain
Captain
Beiträge: 1573
Registriert: Mi 26. Sep 2007, 00:00

Re: Der Realeinsatz-Videothread

Beitragvon Fritz4081 » Di 1. Nov 2016, 06:59

Nein ist nicht so, war vermutlich nie so und wird kaum so werden.
Dazu gibts auch dort auf Staats- und Countyebene eine Flut von Einzelnormen. Der Bund hat nur Annexkompetenzen...

Zudem: Was soll diese recht unbrauchbare Hinweis?
Mit der Einsatzwirklichkeit haben Normen an sich nur wenig zu tun, zumindest wenn man nicht allein mit der gedanklichen Eigensicherung beginnt die sich lediglich am Stand einer Norm orientiert. Wer wäre so leichtsinnig?
Gerade potenzielle Täter haben es ja gerüchteweise mit der Normtreue nicht so, den Rest solltes Du Dir denken können?

zolam
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: So 18. Sep 2016, 04:36

Re: Der Realeinsatz-Videothread

Beitragvon zolam » Di 1. Nov 2016, 08:39

Würde gerne darauf antworten, verstehe die Kommentare aber nicht. Reden wir vom gleichen Thema?

Benutzeravatar
Harkov
Captain
Captain
Beiträge: 1984
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Der Realeinsatz-Videothread

Beitragvon Harkov » Di 1. Nov 2016, 10:31

Er sagt, dass es einem Axtmörder pfurzegal ist ob die Axt verboten ist, oder nicht.

Weil das so ist, muss ein Polizist davon ausgehen, dass trotz gesetzlicher Verbote jemand eine Straftat begeht.

Es ist auch verboten 60 in der 50er Zone zu fahren.....dennoch gibt es regelmäßig Fotos von mir, die das Gegenteil beweisen. Ich habe halt in diesem Bereich keine Normtreue:)

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13269
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Der Realeinsatz-Videothread

Beitragvon Trooper » Di 1. Nov 2016, 11:06

Wir wollen bitte nicht in eine Waffenrechtsdebatte abschweifen, aber daß etwas als Grundrecht in der Verfassung festgeschrieben steht, heißt noch lange nicht, daß auch jeder überall und jederzeit dieses Recht ausüben kann. Die Rechtslage ist je nach Örtlichkeit extrem unterschiedlich und variiert zwischen sehr liberal und sehr restriktiv. Und auch in den USA gilt, daß die Tatwaffen oftmals illegal besessen werden bzw. der Täter dem Gesetz nach gar keine Waffe hätte besitzen dürfen. Es ist halt nur schwieriger, eine bestimmte Waffe zu verfolgen bzw. die Weitergabe zu kontrollieren, weil es keine Registrierung gibt.

Gesendet von meinem GT-I8200N mit Tapatalk
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13269
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Der Realeinsatz-Videothread

Beitragvon Trooper » Di 1. Nov 2016, 11:07

Und jetzt kommen wir mal wieder zum Thema zurück.

Gesendet von meinem GT-I8200N mit Tapatalk
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

grenzwertig
Corporal
Corporal
Beiträge: 417
Registriert: Do 16. Okt 2008, 00:00

Re: Der Realeinsatz-Videothread

Beitragvon grenzwertig » Mi 21. Jun 2017, 16:38

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/u ... 53242.html

Sieht ziemlich nach einer (streßbedingten) Überreaktion aus.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 24498
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Der Realeinsatz-Videothread

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mi 21. Jun 2017, 21:11

Oder nach einer US Reaktion auf das Ziehen einer Waffe entgegen Weisung.
Präsident und erster Vorkoster des
'WtjTBdageuM' - Clubs

Benutzeravatar
Fritz4081
Captain
Captain
Beiträge: 1573
Registriert: Mi 26. Sep 2007, 00:00

Re: Der Realeinsatz-Videothread

Beitragvon Fritz4081 » Mi 21. Jun 2017, 21:23

@ Grenzwertig

Wie kommst Du auf Überreaktion?

Der Geschädigte handelt entgegen den Anweisungen.Offenkundig entsteht der Eindruck er würde zu einer Waffe greifen.

Wo ist da die Überreaktion? Möglicherweise vorschnelle Reaktion ist nicht gleich Über...

Bei einer Schussabgabe sind weder die tatsächlichen Treffer noch deren jeweilige Wirkung erkennbar, von seltenen Ausnahmen abgesehen!

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 14729
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Der Realeinsatz-Videothread

Beitragvon MICHI » Mi 21. Jun 2017, 22:03

Das Video ist dermaßen nichtssagend, was tatsächlich Anlass zum SWG war, das sich eigentlich jede Diskussion hinsichtlich des Handels des Polizisten erübrigt.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16209
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Der Realeinsatz-Videothread

Beitragvon Controller » Mi 21. Jun 2017, 22:52

:zustimm:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

grenzwertig
Corporal
Corporal
Beiträge: 417
Registriert: Do 16. Okt 2008, 00:00

Re: Der Realeinsatz-Videothread

Beitragvon grenzwertig » Mi 21. Jun 2017, 23:48

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Oder nach einer US Reaktion auf das Ziehen einer Waffe entgegen Weisung.
Dagegen spricht aus meiner Sicht, dass es nicht unbedingt Sinn macht, erst offen den Hinweis zu geben, eine Waffe zu führen und diese dann (in der Absicht, sie einzusetzen) ziehen zu wollen. Warum sollte jemand mit dieser Absicht erst die Aufmerksamkeit darauf lenken und sich so seines Überraschungsmoments berauben?
Fritz4081 hat geschrieben:@ Grenzwertig

Wie kommst Du auf Überreaktion?

Der Geschädigte handelt entgegen den Anweisungen.Offenkundig entsteht der Eindruck er würde zu einer Waffe greifen.

Wo ist da die Überreaktion? Möglicherweise vorschnelle Reaktion ist nicht gleich Über...

Bei einer Schussabgabe sind weder die tatsächlichen Treffer noch deren jeweilige Wirkung erkennbar, von seltenen Ausnahmen abgesehen!
Vorschnell oder Über... kann man nennen, wie man will. Jedenfalls möchte ich nicht über Begrifflichkeiten Haare spalten.
Die verbale Reaktion des Polizisten in Verbindung mit der des Getroffenen deute ich schon als Hinweis, dass eine Überreaktion vorliegt.
MICHI hat geschrieben:Das Video ist dermaßen nichtssagend, was tatsächlich Anlass zum SWG war, das sich eigentlich jede Diskussion hinsichtlich des Handels des Polizisten erübrigt.
OK. dann eben nicht. :kuss:

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8594
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Der Realeinsatz-Videothread

Beitragvon Diag » Do 22. Jun 2017, 07:15

grenzwertig hat geschrieben:Warum sollte jemand mit dieser Absicht erst die Aufmerksamkeit darauf lenken und sich so seines Überraschungsmoments berauben?
In Sicherheit wiegen, dann doch überraschen... Würde bei Dir ja offensichtlich funktionieren. :polizei3:

Benutzeravatar
Fritz4081
Captain
Captain
Beiträge: 1573
Registriert: Mi 26. Sep 2007, 00:00

Re: Der Realeinsatz-Videothread

Beitragvon Fritz4081 » Mo 10. Jul 2017, 11:19

@ Grenzwert

"Vorschnell" bedeute nicht zwingen unangemessen!

Eindringliche Anweisung auch nicht, wie lebensfremd kann man sein?


Zurück zu „Waffen und Einsatzmittel des unmittelbaren Zwangs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende