MES/Tonfa in den stehenden Einheiten

Erfahrungsberichte, Fragen und Tipps

Moderator: schutzmann_schneidig

der kanadier
Corporal
Corporal
Beiträge: 548
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: MES/Tonfa in den stehenden Einheiten

Beitragvon der kanadier » Mi 12. Jul 2017, 23:17

@ Brot und kaeptn
Genau darum ging es in der Diskussion auch. Nur konnte keiner mit Sicherheit sagen, dass BW das letzte Land "ohne" ist...

Eine sinnvolle Begründung fällt mir nicht ein bzw mir ist keine Begründung bekannt warum BW den MES nur an die BFEen ausgibt. Die Schulung kann es ja nicht sein, andere Länder machen es ja auch für die taktischen Einheiten.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: MES/Tonfa in den stehenden Einheiten

Beitragvon Diag » Do 13. Jul 2017, 07:31

@coco_loco: Habt ihr nicht den da im Einzeldienst: http://www.obramo-security.de/Einsatzme ... EMS-Leicht ?

ChrischanM
Constable
Constable
Beiträge: 50
Registriert: Do 20. Nov 2008, 00:00

Re: MES/Tonfa in den stehenden Einheiten

Beitragvon ChrischanM » Do 13. Jul 2017, 12:39

Hi,

in Sachsen ist der Tonfa/EMS Standard für alle Polizisten. Wird im 2. Ausbildungsjahr (mD) an den Mann/Frau gebracht,
geschult und dann darf man ihn zum Abschlusspraktikum mit rausnehmen.

Es gibt in manchen Verwendungen vereinzelt "Teleskoptonfas" welche einfacher zu verstauen sind.
Die Berechtigung diese zu führen, erwirbt man beim Lehrgang für den "starren" Tonfa gleich mit.
Wer genau diese ausgeteilt bekommt, weiß ich allerdings nicht.
Vereinzelt sieht man diese Teleskoptonfas bei der Fahrradstaffel und den Fußball SKB´s... (nicht abschließend).

Für den Tonfa/EMS sind pro Jahr gewisse Trainingsstunden zu bringen, um die Berechtigung zum Führen zu behalten (glaube 4h??? :gruebel: ).

Den klassischen Teleskopschlagstock/EKA, den auch die BPol führt, hat in Sachsen nur das LKA zur Verfügung.
Zumindest ist mir noch keine andere Dienststelle damit aufgefallen... :lupe:

Schöne Grüße
Christian

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5291
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: MES/Tonfa in den stehenden Einheiten

Beitragvon schutzmann_schneidig » Do 13. Jul 2017, 15:48

Diag hat geschrieben:Habt ihr nicht den da im Einzeldienst: http://www.obramo-security.de/Einsatzme ... EMS-Leicht ?
Ja. Nach Abschluss der derzeit laufenden Erprobung wird er aber ggf. durch den EKA abgelöst.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

der kanadier
Corporal
Corporal
Beiträge: 548
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: MES/Tonfa in den stehenden Einheiten

Beitragvon der kanadier » Do 13. Jul 2017, 19:07

Es fehlen zwar noch ein paar Länder, aber es zeichnet sich ein recht deutliches Ergebnis ab...

renegad7
Corporal
Corporal
Beiträge: 249
Registriert: Di 6. Mär 2007, 00:00
Wohnort: hässeländle

Re: MES/Tonfa in den stehenden Einheiten

Beitragvon renegad7 » Fr 14. Jul 2017, 17:15

lies mal hier:

viewtopic.php?f=8&t=31664

zu hessen:
es ist immer ne frage des anlasses und des politischen willens...
als hessen 2008 bei der EM in AT/CH mit dabei war, wurde binnen deutlich unter 6 Monaten die Multiplikatoren vermehrt, die geräte angeschafft und die Mannschaften durchbeschult und seit dem sind die (ich glaub pr24) in den EEen der Bepo Standard...

zwischenzeitlich stellen nun immer mehr Flächen-PPs sog. qualifizierte Einsatzzüge aus dem Einzeldienst auf, die dann möglicherweise auch mittel-/langfristig MES und Körperschutz und dergl. bekommen werden..... (sich-wieder-ins-Fenster-zurück-lehnt)

der kanadier
Corporal
Corporal
Beiträge: 548
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: MES/Tonfa in den stehenden Einheiten

Beitragvon der kanadier » Fr 14. Jul 2017, 17:20

:zustimm:
Sowas hatte ich gesucht. Im Ergebnis haben wohl alle außer BW den MES

Benutzeravatar
Morty
Corporal
Corporal
Beiträge: 281
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:02

Re: MES/Tonfa in den stehenden Einheiten

Beitragvon Morty » Fr 14. Jul 2017, 17:26

der kanadier hat geschrieben:@ Brot und kaeptn
Genau darum ging es in der Diskussion auch. Nur konnte keiner mit Sicherheit sagen, dass BW das letzte Land "ohne" ist...

Eine sinnvolle Begründung fällt mir nicht ein bzw mir ist keine Begründung bekannt warum BW den MES nur an die BFEen ausgibt. Die Schulung kann es ja nicht sein, andere Länder machen es ja auch für die taktischen Einheiten.
Weil du als Teil eines TEZ eher selten in die situation kommst einen solchen benutzen zu müssen und falls es doch mal dazu kommt hat man immer noch den eka zur Hand

der kanadier
Corporal
Corporal
Beiträge: 548
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: MES/Tonfa in den stehenden Einheiten

Beitragvon der kanadier » Fr 14. Jul 2017, 17:35

Diese Argumentation erschließt sich mir nicht, kannst du dass ein wenig erläutern ?
Alle anderen Bundesländer sehen auch für taktische Kräfte einen Bedarf für den MES. Die Aufgaben sind die gleichen. Der MES bietet, gerade was Abwehrtechniken angeht, deutlich mehr Möglichkeiten als EKA oder Abdrängstock. Zumal ich mit dem MES alles machen kann was mit dem Abdrängstock geht, andersrum aber nicht.

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3508
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: MES/Tonfa in den stehenden Einheiten

Beitragvon Brot » Fr 14. Jul 2017, 17:46

Ich schätze mal, dass folgende Gründe vorliegen können:
- Anschaffungskosten
- fehlende Zeit für die regelmäßige Schulung
- evtl. zu "martialisch"?

Bisher konnten die taktischen Einsatzzüge und die Alarmhundertschaften, soweit mir bekannt, alle Lagen mit dem normalen Räum- und Abdrängstock bewältigen. Daher sieht man vermutlich aufgrund der von mir genannten vermuteten Gründe keine Veranlassung, den Tonfa in BW für alle geschlossenen Einheiten anzuschaffen.

Benutzeravatar
Morty
Corporal
Corporal
Beiträge: 281
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:02

Re: MES/Tonfa in den stehenden Einheiten

Beitragvon Morty » Fr 14. Jul 2017, 17:46

Ist nicht so dass das meine Argumentation wäre aber so sieht es anscheinend die Behörde also kann Ich es dir auch nicht erklären ;D

The-Funky-Beast
Corporal
Corporal
Beiträge: 437
Registriert: Di 24. Jan 2012, 18:52
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: MES/Tonfa in den stehenden Einheiten

Beitragvon The-Funky-Beast » Fr 14. Jul 2017, 17:51

der kanadier hat geschrieben:Kann jemand was zu Sachsen, Sachsen Anhalt oder Thüringen sagen ?
In Sachsen-Anhalt derzeit alle geschlossenen Einheiten.
Diskussion darüber ob künftig nur noch die BFE damit ausgestattet wird, während alles "darunter" dagegen mit Teleskopschlagstock ausgerüstet wird, wird seit kürzerer Zeit aber geführt.

Was dafür jetzt die Gründe sind, kann ich allerdings nicht sagen.
"Nur auf das Ziel zu sehen, verdirbt die Lust am Reisen."

der kanadier
Corporal
Corporal
Beiträge: 548
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: MES/Tonfa in den stehenden Einheiten

Beitragvon der kanadier » Fr 14. Jul 2017, 19:05

Die Antwort "bisher haben wir alle Lagen auch so gelöst" ist natürlich dürftig, denk da sind wir uns einig...
Martialisch, naja, in allen anderen Ländern trauen sich die Bürger trotz MES auf die Straße.


Bei Gelegenheit werd ich mal ET befragen, die wissen vllt mehr.

Auf jeden Fall mal vielen Dank an alle.

Benutzeravatar
zulu
Captain
Captain
Beiträge: 1646
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: MES/Tonfa in den stehenden Einheiten

Beitragvon zulu » Sa 15. Jul 2017, 18:37

Einzeldiensthundertschaften werden von den Revierschichten gebildet, oder? Wären bei uns dann die Alarmhundertschaften. Für die wäre es nachvollziehbar. Ich meine aber BePo Einheiten und feste Hundertschaften der Stadt PPen.

@ Kaepten

Der Tonfa sei zu gefährlich und zu trainingsintensiv. Kann mir vorstellen, dass man sich so einfach den "Streß" sparen wollte, alle immer regelmäßig damit zu trainieren. Unseren Stock bekommt man in die Hand gedrückt und dann wars das. Eine Übungseinheit nach der Ausbildung reicht. Wenn man dann zusätzlich noch übt ist es gut, wenn nicht dann nicht.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25258
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: MES/Tonfa in den stehenden Einheiten

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 15. Jul 2017, 19:04

So ein Kappes. Ich nehme mal an, dass eure Ehu auch einen nicht geringen FoBi Anteil haben. Da tun ein paar EMS Übungen doch nicht weh....inkl. einer jährlichen Abnahme.

Bei uns hat man es sogar geschafft, die Azubis, Einstellung 09/16, bis zum jetzt gestarteten ersten Praktikum für den EMS A zu berücksichtigen.

Unsere Alarmzüge haben übrigens auch den EMS.
:lah:


Zurück zu „Waffen und Einsatzmittel des unmittelbaren Zwangs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende