Private Feier und Anscheinswaffen

Erfahrungsberichte, Fragen und Tipps

Moderator: schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1060
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Private Feier und Anscheinswaffen

Beitragvon Officer André » Do 25. Jan 2018, 21:22

Um das nochmal klarzustellen ...
Sollte ein besoffener Spaßvogel auf eintreffende Beamte zielen, kann das ganz tragisch enden.

Ihr wäret nicht die ersten lustigen Gesellen, die überrascht und beleidigt sind, wenn die Polizei mit entschlossener Schießhaltung und lautstarker Aufforderung, „an die Wand! Alle! Sofort!“, auf euch zukommt.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8757
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Private Feier und Anscheinswaffen

Beitragvon Diag » Do 25. Jan 2018, 21:55

Selten hier so erlebt, dass alle einer Meinung waren. ;-)

S-I-R
Cadet
Cadet
Beiträge: 8
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 20:42

Re: Private Feier und Anscheinswaffen

Beitragvon S-I-R » Do 25. Jan 2018, 22:15

Wie bereits gesagt bzw. geschrieben, mir ist das inzwischen alles klar. Nicht nur des Rechtes wegen. Aber ich hab weder eingeladen, noch das Motto festgelegt, noch bin ich für die anderen Gäste verantwortlich.

Als Eingeladener möchte ich schon etwas diplomatisch gegenüber dem Gastgeber auf diese Problematik hinweisen.

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4858
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Private Feier und Anscheinswaffen

Beitragvon DerLima » Fr 26. Jan 2018, 08:17

Verweise den Einlader dorch aquf diesen Thread. Da kann er selber lesen, was ambach ist.

Zusammenfassend:
- Die Gaststätte ist GESCHLOSSEN für Gäste außerhalb der Feier
- Raucher können sich auf ein umfriedetes und nicht außen betretbares, am besten auch nicht einsehbares Gelände begeben
- Gäste werden durch den Gastgeber rechtlich in Kenntnis gesetzt
- Inhaber ist informiert und gestattet es
- örtlich zuständige Polizeidienststelle hat Kenntnis

DANN, könnte das funktionieren. Und Spaß bringen.
Fällt EINER aus dem Rahmen und Polente kommt vor Ort, dann KANN das im schlimmsten anzunehmenden Fall damit enden, dass alle mit dem Gesicht nach unten auf dem Boden liegen und einer blutet.
DAS muss jedem Gast bewusst sein.
Es zählt dann nicht zu sagen: "Aber das waren doch keine echten Waffen..."
EINER hält beim eintreffen der Kollegen so ein Teil in der Hand... Das reicht für das worst-case-szenario
1. Kalenderführer und Nachkoster von Kaept`n´s WtjTBdageuM-Club

projekt:UNVERGESSEN

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3919
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Private Feier und Anscheinswaffen

Beitragvon vladdi » Fr 26. Jan 2018, 08:28


DerLima hat geschrieben:
DANN, könnte das funktionieren.

Bliebe noch der Transport ;)


@Thema
Mit Spielzeugwaffen, die deutlich als solche zu erkennen sind, vermeidet man viele Probleme, wenn Waffen zum Kostüm getragen werden sollen




Aus den USA habe ich ein Video gesehen, wo die Polizei zu einem Hotel zum Einsatz gerufen wurde. Einsatz: "verdacht Schusswaffe"
Der (unbewaffnete) vermutliche Täter (später kam raus, er war zu unrecht verdächtigt worden) musste auf allen vieren, mit erhobenen Händen auf die Polizei zu krabbeln. Als ihm die Hose rutschte und er sie hochzuziehen wollte, wurde er erschossen.
Zuletzt geändert von vladdi am Fr 26. Jan 2018, 08:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 1696
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Private Feier und Anscheinswaffen

Beitragvon Old Bill » Fr 26. Jan 2018, 08:31

vladdi hat geschrieben:
Do 25. Jan 2018, 20:25
Spielzeugwaffen sehen nicht echt aus, das kann lustig sein
Echtaussehende Waffen könnten zu Komflikten führen, die nicht lustig enden können.
Das ist wieder ein echter "vladdi" :polizei4:
Selbst Spielzeugwaffen können zu Konflikten führen, ich weiß nicht wie lange du schon dabei bist, aber mir sind gerade die Bilder vor Augen von Echtwaffen, die wie Spielzeugwaffen aufgemacht waren....rosarote Pistolen mit Sternchen drauf usw.
Mottoparty schön und gut aber mit Waffen könnte ich mir da so einige Szenarien vorstellen.

Beißen sich diese Aussagen nicht ein wenig?
S-I-R hat geschrieben:
Do 25. Jan 2018, 19:09
Bezüglich der Gefahren, wenn die Leute etwas getrunken haben, muss ich sagen, dass es sich reihum um vernünftige Erwachsene handelt und ich meinen Colt selbstverständlich nicht laden würde.
S-I-R hat geschrieben:
Do 25. Jan 2018, 19:26
Wie ich mich zu verhalten habe, weiß ich. Aber was andere Gäste tun, das weiß ich nicht.
Gruß :polizei4:
________________________________
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4858
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Private Feier und Anscheinswaffen

Beitragvon DerLima » Fr 26. Jan 2018, 08:32

siehe etwas weiter unten...
Zuletzt geändert von DerLima am Fr 26. Jan 2018, 08:36, insgesamt 2-mal geändert.
1. Kalenderführer und Nachkoster von Kaept`n´s WtjTBdageuM-Club

projekt:UNVERGESSEN

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3919
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Private Feier und Anscheinswaffen

Beitragvon vladdi » Fr 26. Jan 2018, 08:33


Old Bill hat geschrieben: Selbst Spielzeugwaffen können zu Konflikten führen,
Kommt drauf an, wie die aussehen.

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4858
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Private Feier und Anscheinswaffen

Beitragvon DerLima » Fr 26. Jan 2018, 08:35

vladdi hat geschrieben:
Fr 26. Jan 2018, 08:33
Old Bill hat geschrieben: Selbst Spielzeugwaffen können zu Konflikten führen,
Kommt drauf an, wie die aussehen.
Den Transport lasse ich außen vor, da ich hier wenig Probleme sehe UND es kein Teil der Feier ist.
Zu Spielzeugpistolen habe ich eine eigene Meinung und Erfahrung:
Hello Kitty Glock
1. Kalenderführer und Nachkoster von Kaept`n´s WtjTBdageuM-Club

projekt:UNVERGESSEN

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 1696
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Private Feier und Anscheinswaffen

Beitragvon Old Bill » Fr 26. Jan 2018, 08:37

DerLima hat geschrieben:
Fr 26. Jan 2018, 08:35
Zu Spielzeugpistolen habe ich eine eigene Meinung und Erfahrung:
Hello Kitty Glock
Sowas meinte ich :zustimm:
Gruß :polizei4:
________________________________
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3919
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Private Feier und Anscheinswaffen

Beitragvon vladdi » Fr 26. Jan 2018, 08:39

Das ist aber eine ECHTE Waffe, in rosa

Ich schrieb Spielzeugwaffe.

Dass das ein Unterschied ist, fällt euch dann auf?

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1663
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Private Feier und Anscheinswaffen

Beitragvon Bones65 » Fr 26. Jan 2018, 08:49

vladdi, dem Polizeibeamten vor Ort auch?
:snoopy:

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 1696
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Private Feier und Anscheinswaffen

Beitragvon Old Bill » Fr 26. Jan 2018, 09:04

vladdi hat geschrieben:
Fr 26. Jan 2018, 08:39
Das ist aber eine ECHTE Waffe, in rosa

Ich schrieb Spielzeugwaffe.

Dass das ein Unterschied ist, fällt euch dann auf?
Und der TE schrieb Anscheinswaffe.
Das du als Universalexperte im Nachhinein hättest feststellen können, dass die einschreitenden Beamten vor Ort ersehen hätten sollen, dass es sich bei der Anscheinswaffe um eine Echte oder bei der echten Waffe um eine Anscheinswaffe gehandelt haben können müsste, ist uns allen klar...
Den Unterschied zwischen Spielzeugwaffe und echter Waffe kenne ich gerade noch so, aber im echten Leben sind diese mittlerweile recht schwer auseinanderzuhalten...besonders bei ungünstigen Lichtverhältnissen, mangelnden Informationen auf dem Weg zum Einsatz...alle Faktoren die eben zusammenkommen können bei der richtigen Polizei.
Gruß :polizei4:
________________________________
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1060
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Private Feier und Anscheinswaffen

Beitragvon Officer André » Fr 26. Jan 2018, 09:42

Da bin ich mal gespannt, ob der Betreiber zustimmt.
Wenn er sich über die Risiken bewusst ist, wohl eher nicht.
Der will seine Einnahmen machen und will möglichst keine Komplikationen.
Ein Polizeieinsatz drückt die Stimmung, spricht sich rum oder beendet die Party. Das kommt nicht gut fürs Geschäft.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3919
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Private Feier und Anscheinswaffen

Beitragvon vladdi » Fr 26. Jan 2018, 09:47

-editiert von schutzmann_schneidig-

Anscheinswaffe / Spielzeugwaffe / echte in rosa

[...]
Anscheinswaffe: da wurde vieles gesagt
Spielzeugwaffe: war ein Vorschlag, um dem Kostüm eine problemfreie Waffe zu geben. Dass das wie Spielzeug aussehen muss, ergibt sich, sonst ist das ja unsinnig.
Rosa echte Waffe: ist ein anderes Problem.


Zurück zu „Waffen und Einsatzmittel des unmittelbaren Zwangs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende