Private Feier und Anscheinswaffen

Erfahrungsberichte, Fragen und Tipps

Moderator: schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4822
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Private Feier und Anscheinswaffen

Beitragvon DerLima » Fr 26. Jan 2018, 12:45

vladdi, mäßige Dich und das beziehe ich NUR auf deinen Satz mit der Verwarnung.


Zu deinem Gedanken mit Spielzeugwaffe:
Ich weiß, dass ich ECHTE Waffen verlinkt habe. Das war auch der Sinn und zweck meines Linkes. Denn ich wollte darstellen, dass es ECHTE Waffen gibt, die fürchterlich nach Spielzeug aussehen und somit im Umkehrschluss eine Unterscheidung zwischen ECHT und Spielzeug schwierig bis unmöglich ist, ohne die Waffe in Händen zu halten.
Und du hattest geschrieben "Spielzeugwaffen sehen nicht echt aus."
Diese ECHTEN Waffen sehen wie Spielzeuge aus. Hm. Wenn also jemand eine solche echte Waffe in Händen hält, die wie ein Spielzeug aussieht, wie sieht dann eine Spielzeugwaffe aus, die nicht wie eine echte Waffe aussieht?
1. Kalenderführer und Nachkoster von Kaept`n´s WtjTBdageuM-Club

projekt:UNVERGESSEN

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3711
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Private Feier und Anscheinswaffen

Beitragvon vladdi » Fr 26. Jan 2018, 13:01

Also, natürlich meinte ich - und das ist durch Ergänzung und Bilder bekräftigt worden - wenn man ganz sicher keine Probleme haben will, dann keine Anscheinswaffen, keine echten in rosa, sondern Spielzeugwaffen, die auch deutlich, in Dunkelheit und ein paar Meter Entfernung nach Spielzeug aussehen könnten das Kostüm bereichern.



Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 1617
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Private Feier und Anscheinswaffen

Beitragvon Old Bill » Fr 26. Jan 2018, 13:04

vladdi hat geschrieben:
Fr 26. Jan 2018, 09:47
Alter... krieg ich gleich wieder eine Verwarnung...?
Nö, die muss man sich hier verdienen :)
vladdi hat geschrieben:
Fr 26. Jan 2018, 09:47
Aber mal ernsthaft: was bitte soll so ein Kommentar "die richtige Polizei"
Weil ich der Überzeugung bin, das man aus der polizeilichen Erfahrung heraus bestimmte Dinge etwas weiter denken muss.
vladdi hat geschrieben:
Fr 26. Jan 2018, 09:47
Man kann das Spiel solange treiben, bis das Thema geschlossen wird.
Darin wiederum spreche ich Dir die Erfahrung nicht ab.
Gruß :polizei4:
________________________________
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1082
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: Private Feier und Anscheinswaffen

Beitragvon Kulinka » Fr 26. Jan 2018, 13:40

Hallo zusammen,

großes Kompliment an Old Bill und DerLima, die gerade ziemlich gut aufgezeigt haben, dass man halt nur als ausgebildeter und erfahrener PVB bei solchen Themen ALLE Untiefen mit ins Kalkül nimmt. War auch für mich mal wieder ein gedankliches Lehrstück :zustimm:

Viele Grüße
Kulinka

Benutzeravatar
zulu
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: Private Feier und Anscheinswaffen

Beitragvon zulu » Fr 26. Jan 2018, 19:01

Als Bewaffnung nur Nerf Guns zulassen und sich amüsieren, wenn der Pegel steigt. Da ist auch die Gefahr gering, dass die Polizei von was Gefährlichem ausgeht. Der Zusatz "Spielzeug" bringt garnichts. Da muss man nur mal die Google Ergebnisse für "Spielzeug Gewehr" angucken.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8662
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Private Feier und Anscheinswaffen

Beitragvon Diag » Fr 26. Jan 2018, 19:02


DerLima hat geschrieben: Den Transport lasse ich außen vor, da ich hier wenig Probleme sehe UND es kein Teil der Feier ist.
Irgendein Depp findet keinen Parkplatz vor Ort und tappt schon in seiner Rolle als Mafiosi dort hin.
Oder einer kommt mitm Bus.
Oder einer spielt schon im Taxi damit rum...

Oder oder oder... Habe schon 2 Sachen im privaten Umfeld mitgekriegt, die einen nur mitm Kopf schütteln lassen. Irgendeiner schaffts immer, sich als Trottel zu beweisen...

@Kulinka: Du meintest sicher "nur ein echter ausgebildeter und erfahrener...", oder? :pfeif:

S-I-R
Cadet
Cadet
Beiträge: 8
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 20:42

Re: Private Feier und Anscheinswaffen

Beitragvon S-I-R » Fr 26. Jan 2018, 19:06

Old Bill hat geschrieben:
Fr 26. Jan 2018, 08:31
Beißen sich diese Aussagen nicht ein wenig?
S-I-R hat geschrieben:
Do 25. Jan 2018, 19:09
Bezüglich der Gefahren, wenn die Leute etwas getrunken haben, muss ich sagen, dass es sich reihum um vernünftige Erwachsene handelt und ich meinen Colt selbstverständlich nicht laden würde.
S-I-R hat geschrieben:
Do 25. Jan 2018, 19:26
Wie ich mich zu verhalten habe, weiß ich. Aber was andere Gäste tun, das weiß ich nicht.
Nein, denn die erste Aussage bezog sich allein auf die Gefahren einer Softair (auch unter 0,5 J) an sich und unter den Voraussetzungen Tür verschlossen usw.

Die zweite bezog sich darauf, dass ich wohl besser darauf verzichte aber nicht weiß, was die anderen tun.

Aber ich freue mich, dass hier alle Aspekte bei so einer Veranstaltung behandelt werden, denn bisher konnte ich so klare Stellungsnahmen nirgends finden. Außer das persönliche Gespräch mit den Beamten diese Woche.

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 1617
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Private Feier und Anscheinswaffen

Beitragvon Old Bill » Fr 26. Jan 2018, 20:23

:zustimm:
Gruß :polizei4:
________________________________
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16444
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Private Feier und Anscheinswaffen

Beitragvon Controller » Sa 27. Jan 2018, 00:39

Als Bewaffnung nur Nerf Guns zulassen
eigentlich müsste das Nerv Guns heißen,

denn die können nerven ------ ohne Ende :lol:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)


Zurück zu „Waffen und Einsatzmittel des unmittelbaren Zwangs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende