neue Pistole Sachsen-Anhalt

Erfahrungsberichte, Fragen und Tipps

Moderator: schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
calvin
Cadet
Cadet
Beiträge: 12
Registriert: Mi 14. Jun 2017, 20:41
Kontaktdaten:

neue Pistole Sachsen-Anhalt

Beitragvon calvin » Mo 21. Jan 2019, 22:06

Hallo,

die europaweite Ausschreibung für die neue Pistole in ST hat Glock gewonnen. In den nächsten drei Jahren liefert Glock das Modell 46. Damit hat das letzte Land eine neue Pistole und die ,,uralte" Sig Sauer P6 geht in den Ruhestand.

Supa-Falli-1
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 993
Registriert: Mi 24. Okt 2007, 00:00

Re: neue Pistole Sachsen-Anhalt

Beitragvon Supa-Falli-1 » Mo 21. Jan 2019, 23:45

Normalerweise würde ich jedem Beamten zu einer Glock beglückwünschen,
Aber nachdem ich selbst die G46 testen durfte in Bayern- leider ein Fehlkauf.
Das Verschlusssystem ist einfach nur bäääh. Und die Schießleistungen nicht mit einer sehr geilen 17er oder 19er vergleichbar. Sorry

der kanadier
Corporal
Corporal
Beiträge: 497
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: neue Pistole Sachsen-Anhalt

Beitragvon der kanadier » Di 22. Jan 2019, 09:29

Rein aus Interesse , worin liegen die Unterschiede in der Schießleistung ? Weniger Kontrollierbar ?

Supa-Falli-1
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 993
Registriert: Mi 24. Okt 2007, 00:00

Re: neue Pistole Sachsen-Anhalt

Beitragvon Supa-Falli-1 » Di 22. Jan 2019, 16:06

Dieser komische neue Drehverschluss, den Glock nur entwickelt hat um die technische Richtlinie der Polizei zu erfüllen ist eine Fehlkonstruktion. Die Waffe wandert bei der Schussabgabe und es fühlt sich schwammig an. Wie gesagt: kein Vergleich zur sehr guten 17er oder 19er

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15230
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: neue Pistole Sachsen-Anhalt

Beitragvon MICHI » Di 22. Jan 2019, 16:21

Ich gehe einmal davon aus, dass ausgiebig getestet wurde.

Sie wird dann wohl den Anforderungen entsprechen und ein Kriterium erfüllen, welches ihr den Vorzug gegeben hat.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3940
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: neue Pistole Sachsen-Anhalt

Beitragvon Ghostrider1 » Mi 23. Jan 2019, 07:47

Michi, getest wird viel... nur leider kommt trotzdem manchmal Grütze raus.
Wenn ich an unsere SFP9 denke. Geiles Teil (im Original). Aber wegen der techn. RiLi wurde u.a. der Abzugsweg verlängert. Zur Sicherheit der Beamten vor ungewolter Schußabgabe. :yau:
Folge: Die Schießtrainer stellen fest, dass bei einem Großteil der Beamten der erste Schuss verreist, wenn der Abzug aus der Ausgangstellung betätigt wird. Der Rückstellweg wurde nicht verändert, da verbessert sich das Trefferbild.

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13300
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: neue Pistole Sachsen-Anhalt

Beitragvon Trooper » Mi 23. Jan 2019, 07:52

Wenn ich so überlege, welche Anschaffungen ich so miterlebt habe, die vorher "getestet" worden sind...

Ich muß bloß an das unsägliche Prozedere um das niedersächsische Zivilholster denken, dann kriege ich schon nen Kackreiz.

Gesendet von meinem Moto G (5S) Plus mit Tapatalk

Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15230
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: neue Pistole Sachsen-Anhalt

Beitragvon MICHI » Mi 23. Jan 2019, 08:21

Wer testet denn bei euch?
Nicht diejenigen, die später auch mit den Einsatzmitteln ausgerüstet werden?
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13300
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: neue Pistole Sachsen-Anhalt

Beitragvon Trooper » Mi 23. Jan 2019, 08:37

Trainer/Multiplikatoren und Endanwender.

Problematisch wird's halt, wenn kenntnisfreie Anwender ohne großes Interesse an der Sache in der Erprobung von voreingenommenen Trainern beeinflusst werden...

Gesendet von meinem Moto G (5S) Plus mit Tapatalk

Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
Fritz4081
Captain
Captain
Beiträge: 1615
Registriert: Mi 26. Sep 2007, 00:00

Re: neue Pistole Sachsen-Anhalt

Beitragvon Fritz4081 » Mi 23. Jan 2019, 09:21

Moin,
Supa-Falli-1 hat geschrieben:
Di 22. Jan 2019, 16:06
Dieser komische neue Drehverschluss, den Glock nur entwickelt hat um die technische Richtlinie der Polizei zu erfüllen ist eine Fehlkonstruktion. Die Waffe wandert bei der Schussabgabe und es fühlt sich schwammig an. Wie gesagt: kein Vergleich zur sehr guten 17er oder 19er
DAS hat mich auch gestört. Je weniger sich das Rohr bewegt desto besser und ehrlich als das letzte rotierend verriegelnde KW-Rohr kam mir die Steyr Mod. 1912 in den Sinn. Die war wohl relativ feldbrauchbar im Bezug auf Störungen. Aktuell verursacht diese Abwandlung von Glock aber doch Bauchschmerzen ohne das ich die Vorbehalte bisher hätte im Schuss verifizieren können; da keine Gelegenheit. Mit der konventionellen Verriegelung der 17er komme ich ganz gut klar.

Gruß

Close1086
Corporal
Corporal
Beiträge: 342
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 00:00

Re: neue Pistole Sachsen-Anhalt

Beitragvon Close1086 » Do 24. Jan 2019, 05:38

Ich durfte das Teil auch schon schießen und war im Vergleich zu anderen Pistolen, welche die TR erfüllen sehr enttäuscht.
Und das, obwohl ich selbst eine Glock 19 besitze und dieser gerne den Vorzug gegeben hätte.

1. Die G46 war beim Durchladen deutl. schwergängiger, als die Konkurrenten und hat mich ab der 3. Übung schier zum Verzweifeln gebracht.
2. Der Verschluss war aus unerklärlichen Gründen deutl. weniger griffig als andere Modelle...und meine eigene 19er
2. Der Verschlussfanghebel war deutl. schwerer zu bedienen als bei den Konkurrenten und im Vergleich zu meiner 19er
3. Der Drehlaufverschluss ist eine fummlige Katastrophe. Da darfst die jedes Mal beim Reinigen eine Bauanleitung daneben legen...sonst wirds nix.
4. Der Hebel zum Zerlegen ist mal sehr bescheiden am hinteren Ende des Verschlusses angebracht :stupid: . Walther und H&K bieten an dieser Stelle eine Anzeige, ob die Waffe gespannt ist
Sie wird dann wohl den Anforderungen entsprechen und ein Kriterium erfüllen, welches ihr den Vorzug gegeben hat.
Das Kriterium wird wohl der Preis gewesen sein. Würd mich mal interessieren, was die wollen. Aber der Preis den H&K in dem ein oder anderen BL gemacht hat, soll schon fast unschlagbar gewesen sein.

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5124
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: neue Pistole Sachsen-Anhalt

Beitragvon schutzmann_schneidig » Do 24. Jan 2019, 10:00

Ghostrider1 hat geschrieben:
Mi 23. Jan 2019, 07:47
Aber wegen der techn. RiLi wurde u.a. der Abzugsweg verlängert. Zur Sicherheit der Beamten vor ungewolter Schußabgabe. :yau:
Folge: Die Schießtrainer stellen fest, dass bei einem Großteil der Beamten der erste Schuss verreist, wenn der Abzug aus der Ausgangstellung betätigt wird. Der Rückstellweg wurde nicht verändert, da verbessert sich das Trefferbild.

Die Version TR hat nicht nur einen längeren Abzugsweg, sondern vor allem auch ein höheres Abzugsgewicht. Dies dürfte der Hauptgrund für das erste "Verreißen" sein. Der Reset ist übrigens auch minimal länger, was aber zu vernachlässigen ist.
Aufgrund der Probleme mit dem hohen Abzugsgewicht wurde m.W.n. z.B. in BW die zunächst beschaffte P2000 V5 später auf V2 umgerüstet.

Welches Abzugsgewicht hat denn die jetzt in die Beschaffung gehende Glock 46?
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

der kanadier
Corporal
Corporal
Beiträge: 497
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: neue Pistole Sachsen-Anhalt

Beitragvon der kanadier » Do 24. Jan 2019, 10:04

ja, in BW wurde wegen dem hohen Abzugsgewicht die V 2 beschafft/umgerüstet, weil 1. Verrissen wurde und 2. es wohl Probleme mit dem Schlagbolzen gab ( zu geringe Energieübertragung auf das Zündhütchen, so hab ich das zumindest in Erinnerung)

Benutzeravatar
Fritz4081
Captain
Captain
Beiträge: 1615
Registriert: Mi 26. Sep 2007, 00:00

Re: neue Pistole Sachsen-Anhalt

Beitragvon Fritz4081 » Do 24. Jan 2019, 12:07

Moin,

das klingt nicht so toll. Zudem befürchte ich dass sich die Kombination aus, relativ, zu hohem Abzuggewicht und drehendem Verschluss vom jeweiligen Fehler aufsummiert. Muss das Teil aber erstmals selbst schießen.
War auch schon immer ein Feind zu hoher Abzuggewichte, das dafür geäußerte Sicherheitsplus ist wohl mehr theoretischer Natur.
Gruß

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3940
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: neue Pistole Sachsen-Anhalt

Beitragvon Ghostrider1 » Fr 25. Jan 2019, 13:02

@Schzumann_Schneidig
Ja, dass Abzugsgewicht wurde erhöht, was ich persönlich aber nicht so dramatisch finde. Da stört mich der lange Abzugsweg mehr.


Zurück zu „Waffen und Einsatzmittel des unmittelbaren Zwangs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende