Messerangriff aufbereitet

Erfahrungsberichte, Fragen und Tipps

Moderatoren: schutzmann_schneidig, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Fritz4081
Captain
Captain
Beiträge: 1672
Registriert: Mi 26. Sep 2007, 00:00

Messerangriff aufbereitet

Beitragvon Fritz4081 » Fr 2. Apr 2021, 15:02

Moin,

hier nochmal eine Darstellung der Problematik der ich eine große Verbreitung nur wünschen kann:

https://www.facebook.com/dpolgbayern/vi ... 415696992/

Gruß

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6941
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Messerangriff aufbereitet

Beitragvon 1957 » Fr 2. Apr 2021, 16:00

Das Ergebnis dürfte doch mittlerweile hoffentlich allen Kollegen und Kolleginnen bekannt sein.

Das in anderen Kreisen eher nach TV -wissen beurteilt wird, ist ja nicht ganz neu.

Benutzeravatar
Fritz4081
Captain
Captain
Beiträge: 1672
Registriert: Mi 26. Sep 2007, 00:00

Re: Messerangriff aufbereitet

Beitragvon Fritz4081 » Fr 2. Apr 2021, 16:05

Moin,
das sehe ich auch so, es geht mehr um den interessierten Laien und die auch sonst im Film angesprochenen "Experten".
Gruß und entspannte Feiertage.

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5618
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Messerangriff aufbereitet

Beitragvon schutzmann_schneidig » Fr 2. Apr 2021, 20:03

Gute und anschauliche Darstellung, deren nochmalige Ansicht auch Kollegen, die das eigentlich alles bereits wissen, nicht schaden kann. :zustimm:
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Jack Bauer
Constable
Constable
Beiträge: 99
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 17:01

Re: Messerangriff aufbereitet

Beitragvon Jack Bauer » Di 6. Apr 2021, 11:33

1957 hat geschrieben:
Fr 2. Apr 2021, 16:00
Das Ergebnis dürfte doch mittlerweile hoffentlich allen Kollegen und Kolleginnen bekannt sein.
Leider nicht. Es wird zwar jedem Kollegen beigebracht, viel vergessen es aber gerne wieder.

Ich bin erst vor wenigen Wochen in den Basisdienst zurückgekehrt und bin im großen und ganzen ganz zufrieden mit der Kollegenschaft, also Motivation, Sozialgefüge etc. Aber, was ganz grauenhaft und unterirdisch ist, ist das Verständnis von Eigensicherung.

Angefangen beim allgemeinen Gefahrenverständnis (also erkennen potenziell gefährlicher Situationen, bevor sie wirklich gefährlich werden) bis eben zur Bewältigung von Einsatzlagen. Schon banale Dinge, wie sich nicht frontal vor eine Wohnungstür zu stellen, werden wirklich bei jedem einzelnen Einsatz missachtet. Oder das Fahrzeugkreuzen, also dass man nicht zwischen angehaltenem Fahrzeug und dem eigenem Einsatzfahrzeug läuft, also (Pol)Beifahrer zu Fahrzeugführer(fremd). Das sind absolute Basics, wie Schuhe zubinden oder Atmen und es wird einfach nicht beachtet. Da ist Distanzwahrung (oder Rückzugsraum halten), um sich selbst einen Reaktionsspielraum zu schaffen, schon fast Championsleage.

Was die Meinungen von besorgten Bürger in sozialen Netzwerken angeht...ehrlich, mir doch egal.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6941
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Messerangriff aufbereitet

Beitragvon 1957 » Di 6. Apr 2021, 13:59

Das ist so eine Sache. Kann aus meiner Sicht nicht so pauschal als Defizit eingeordnet werden, weil jeder Einsatz, jede Kontrolle anders ist. EIgensicherung nach Handbuch um jeden Preis war ohnehin nie mein Fall.

Jack Bauer
Constable
Constable
Beiträge: 99
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 17:01

Re: Messerangriff aufbereitet

Beitragvon Jack Bauer » Di 6. Apr 2021, 14:03

Was jetzt genau?

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6941
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Messerangriff aufbereitet

Beitragvon 1957 » Di 6. Apr 2021, 14:12

Die von dir aufgezählten Defizite.

Jack Bauer
Constable
Constable
Beiträge: 99
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 17:01

Re: Messerangriff aufbereitet

Beitragvon Jack Bauer » Di 6. Apr 2021, 14:21

Naja, jeder halt, wie er es für nötig hält. Ich finde die angesprochenen halt Sachen extrem wichtig, zumal sie wirklich einfach umzusetzen sind, ohne dem Bürger gleich ein schlechtes Gefühl zu geben.

Durch so einfache Handlungsweisen lassen sich ein Großteil von Verletzungen bei den Beamten vermeiden.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6941
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Messerangriff aufbereitet

Beitragvon 1957 » Di 6. Apr 2021, 14:51

Na ja, wie erwähnt, es kommt auf den Fall an. Das einzuschätzen ist Sache der agierenden Kollegen. Da pauschal von Defiziten in der Eigensicherung zu sprechen, halte ich für falsch.

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 2087
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Messerangriff aufbereitet

Beitragvon Old Bill » Di 6. Apr 2021, 15:55

Jack Bauer hat geschrieben:
Di 6. Apr 2021, 11:33
Aber, was ganz grauenhaft und unterirdisch ist, ist das Verständnis von Eigensicherung.
Wurde das innerhalb der Schicht thematisiert? Ich finde es enorm wichtig die Kollegen darauf hinzuweisen, hat vielleicht auch etwas mit Routine zu tun...
In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen.
-Loriot-

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6941
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Messerangriff aufbereitet

Beitragvon 1957 » Di 6. Apr 2021, 15:56

:zustimm:

Also bei uns wurde das ernst genommen -NRW.

Jack Bauer
Constable
Constable
Beiträge: 99
Registriert: Sa 4. Nov 2017, 17:01

Re: Messerangriff aufbereitet

Beitragvon Jack Bauer » Di 6. Apr 2021, 22:53

Old Bill hat geschrieben:
Di 6. Apr 2021, 15:55
Jack Bauer hat geschrieben:
Di 6. Apr 2021, 11:33
Aber, was ganz grauenhaft und unterirdisch ist, ist das Verständnis von Eigensicherung.
Wurde das innerhalb der Schicht thematisiert? Ich finde es enorm wichtig die Kollegen darauf hinzuweisen, hat vielleicht auch etwas mit Routine zu tun...
Nein, noch nicht, bin da "nur" der Hospitant und gucke mir das alles erstmal an.


Zurück zu „Waffen und Einsatzmittel des unmittelbaren Zwangs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende