"Linke" Gewalt gegen Polizei nimmt zu

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15543
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

"Linke" Gewalt gegen Polizei nimmt zu

Beitragvon MICHI » Mi 18. Jul 2012, 07:27

Der Verfassungsschutzbericht 2011 zeigt nach Pressemitteilungen, dass die Gewalt "Links" zunimmt und sich in zunemendem Maße gegen Polizeibeamte richtet:

http://www.rp-online.de/panorama/deutsc ... -1.2913680

http://www.all-in.de/nachrichten/deutsc ... 08,1171386
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
LawOfThomsen
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 137
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:00

Re: "Linke" Gewalt gegen Polizei nimmt zu

Beitragvon LawOfThomsen » Mi 18. Jul 2012, 07:35

Wundert mich nicht. Nachdem man sich jahrelang nur mit der rechten Szene befasst hat und es kaum Konzepte von politischer Seite für Links gab.

Tinker
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1218
Registriert: Sa 24. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Streets of Compton

Re: "Linke" Gewalt gegen Polizei nimmt zu

Beitragvon Tinker » Mi 18. Jul 2012, 08:01

das wird halt so hingenommen und durch leute wie ströbele und co. gibt es noch mehr oder weniger rückendeckung

Benutzeravatar
Eisscrat
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 827
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 13:23
Wohnort: Bayern

Re: "Linke" Gewalt gegen Polizei nimmt zu

Beitragvon Eisscrat » Mi 18. Jul 2012, 12:18

Das wird sich nun auch nicht ändern da nun nach NSU alle Krafte auf die rechte Seite geschmissen werden und die Linken noch freier machen können was sie wollen. Auch mit Rückendeckung aus der Politik.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ Albert Einstein

Brathühnchen
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1361
Registriert: Do 30. Jun 2011, 17:41

Re: "Linke" Gewalt gegen Polizei nimmt zu

Beitragvon Brathühnchen » Mi 18. Jul 2012, 12:38

LawOfThomsen hat geschrieben:Wundert mich nicht. Nachdem man sich jahrelang nur mit der rechten Szene befasst hat und es kaum Konzepte von politischer Seite für Links gab.

Guter Joke. Wer konnte in Deutschland nochmals 10 Menschen töten, davon eine Polizistin? Wer hatte nochmals keine Ahnung von der Sache, da man erwiesenermaßen auf dem rechten Augen blind war?

Zum Thema selbst: In dem letzten Jahr gab es ein paar Großereignisse, wird sich zeigen, ob es ein Trend ist oder punktuell.

Ich hoffe, dass sich keine Nachahmer der NSU finden und hoffe, dass die rechten Kamaradschaften scharf beobachtet und verfolgt werden. Es müssen nicht noch mehr Menschen sterben.

Aber auch schön Michi, wie du punktuell den Bericht zusammengefasst hast ;-)
----------------
"Geh du weiterhin Bratwurst und Sauerkraut im Biergarten essen und sei weiterhin gut in Mathe haha."

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15543
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: "Linke" Gewalt gegen Polizei nimmt zu

Beitragvon MICHI » Mi 18. Jul 2012, 12:46

Brathühnchen hat geschrieben: ..... da man erwiesenermaßen auf dem rechten Augen blind war?
Unbelegbare Aussage.
Aber auch schön Michi, wie du punktuell den Bericht zusammengefasst hast ;-)
klar, dass solche aussagen nicht in dein politisches weltbild passen.

den verfassungsschutzbericht kann man einsehen.
und wer lesen kann, wird zu der gleichen erkenntnis kommen, wenn man ihn mit den berichten der vergangenen jahre vergleicht.

außerdem brauch man sich nur die polizeilichen großereignisse anschauen.
da ist der bericht aus dem jahre 2011 eigentlich nur die berstätigung dessen, was man am eigenen leib erfährt.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Brathühnchen
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1361
Registriert: Do 30. Jun 2011, 17:41

Re: "Linke" Gewalt gegen Polizei nimmt zu

Beitragvon Brathühnchen » Mi 18. Jul 2012, 13:16

Naja, du fasst ihn halt so zusammen...

Und nicht nur ich befürchten weitere Morde:
http://m.spiegel.de/politik/deutschland/a-845067.html

Auch der Verfassungsschutz. Hoffentlich wird in Zukunft dort effizienter und gründlicher ermittelt, bzw. überhaupt mal.
----------------
"Geh du weiterhin Bratwurst und Sauerkraut im Biergarten essen und sei weiterhin gut in Mathe haha."

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15543
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

"Linke" Gewalt gegen Polizei nimmt zu

Beitragvon MICHI » Mi 18. Jul 2012, 13:24

Dann lies doch erst einmal den Titel dieses Threads, und dann sag mir, was er mit der NSU zu tun hat.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Brathühnchen
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1361
Registriert: Do 30. Jun 2011, 17:41

Re: "Linke" Gewalt gegen Polizei nimmt zu

Beitragvon Brathühnchen » Mi 18. Jul 2012, 13:32

a) es ist der gleiche Bericht und man sollte ihn vollständig lesen und nicht nur die wohlgesinnten Punkte rausziehen
b) Beitrag 2 - 5 erzeugen schon einen Verweis auf angebliche Ursachen (durch angebliche Komzentration auf rechts)
c) Ist dies in einem Gesamtzusammenhang zu sehen

Du kannst natürlich diesen Thread zum lamentieren über Demo- und Aktionsgewalt nutzen, die ich im Übrigen ebenfalls verurteile oder auch Teilnehmern gestatten andere, hiergemachte Beiträge zu kommentieren.

Mangelnde Fixierung auf links, ist im Übrigen nicht die Ursache für den Anstieg "links". Eher politisches Unvermögen dieses Land sozialer zu machen und auf die Menschen zuzugehen.
----------------
"Geh du weiterhin Bratwurst und Sauerkraut im Biergarten essen und sei weiterhin gut in Mathe haha."

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15543
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

"Linke" Gewalt gegen Polizei nimmt zu

Beitragvon MICHI » Mi 18. Jul 2012, 13:51


Mangelnde Fixierung auf links, ist im Übrigen nicht die Ursache für den Anstieg "links". Eher politisches Unvermögen dieses Land sozialer zu machen und auf die Menschen zuzugehen.
Ach so, und das macht dann Gewalttaten legitim, denn Schuld ist der böse Staat und seine Organe?
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Brathühnchen
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1361
Registriert: Do 30. Jun 2011, 17:41

Re: "Linke" Gewalt gegen Polizei nimmt zu

Beitragvon Brathühnchen » Mi 18. Jul 2012, 13:56

Beleidigung entfernt und geahndet. Marco73 Wo habe ich das geschrieben? Nur weil ich rechts ablehne, muss ich links und insbesondere linke Gewalttäter nicht mögen. Die Welt besteht mehr als aus schwarz und weiß.
----------------
"Geh du weiterhin Bratwurst und Sauerkraut im Biergarten essen und sei weiterhin gut in Mathe haha."

Benutzeravatar
Black Light Burns
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 106
Registriert: Fr 12. Aug 2011, 23:19
Wohnort: franken

Re: "Linke" Gewalt gegen Polizei nimmt zu

Beitragvon Black Light Burns » Mi 18. Jul 2012, 14:06

Linksextremismus und die Folgen für Beamte wurde schon zu lange verschwiegen. Und auch ich empfinde große Ablehnung gegen diese Art von Menschen.

Allerdings finde ich nicht, dass man sich zu sehr auf den Rechtsextremismus versteift. Dieser Ansicht war ich auch sehr lange, habe die Rechtsextremen für dumme und ungebildete Personen gehalten, welche aber in großen Teilen harmlos sind. Ich kann mich aber nicht erinnern, dass Linksextreme in den letzten 10 bis 15 Jahren Polizeibeamte getötet haben. Da sieht es auf der rechtsextremen Seite ganz anders aus.




blb

borstyhl
Corporal
Corporal
Beiträge: 385
Registriert: So 1. Feb 2009, 00:00

Re: "Linke" Gewalt gegen Polizei nimmt zu

Beitragvon borstyhl » Mi 18. Jul 2012, 14:21

Naja, dass "Links" schon seit Jahren privilegiert wird, ist ja nichts neues. Siehe Berichterstattung und Kommentare von Politikern bezüglich der letzten großen Nazidemo in Hamburg. Man stelle sich nur mal vor, die Rechten wären so durchgedreht, wie die Linken.
Zuletzt geändert von borstyhl am Mi 18. Jul 2012, 14:41, insgesamt 1-mal geändert.

Gast

Re: "Linke" Gewalt gegen Polizei nimmt zu

Beitragvon Gast » Mi 18. Jul 2012, 14:39

Ich schalte mich hier mal ein und möchte auf das Thema hinweisen und auch auf die Brisanz des Selbigens.
Falls hier jemand meint mit Tiefschlägen oder Beleidigungen aufwarten zu müssen wenn die Argumente ausgehen, dann möchte ich hier mitteilen, dass dieses hier in keinster Weise geduldet wird.
Das Thema NSU wird in einem gesonderten Thread behandelt, hier geht es um Linke Gewalt gegen Polizei und auch dieses Thema darf auch einmal behandelt werden.
Falls jemand meint er müsste durch stumpfsinnige Polemik oder sonstige Äußerungen eine Schließung provozieren, weil die Meinungen nicht in sein Weltbild passen, der darf sich heraushalten bzw. wird sich u.U. hernach nicht mehr anmelden können.
Andererseits möchte ich appellieren sich an Tatsachen zu orientieren und jegliche Aussagen mit schlagkräftigen Argumenten zu untermauern.

Danke für eine sachliche Diskussion.

BodenseeCop
Corporal
Corporal
Beiträge: 477
Registriert: So 16. Mär 2008, 00:00

Re: "Linke" Gewalt gegen Polizei nimmt zu

Beitragvon BodenseeCop » Mi 18. Jul 2012, 14:42

Black Light Burns hat geschrieben:. Ich kann mich aber nicht erinnern, dass Linksextreme in den letzten 10 bis 15 Jahren Polizeibeamte getötet haben. Da sieht es auf der rechtsextremen Seite ganz anders aus.
Wozu aber auch viel Glück gehörte, dass es eben nicht zu toten PVB kam, sondern "nur" zu verletzten PVB.

Wegen der NSU, ist denn mittlerweile von einem Gericht festgestellt worden, dass die beiden Uwes die Täter waren, die die 10 Leute (od gar mehr) auf dem Gewissen haben?
Ansonsten wird doch immer von "mutmaßlich" geredet, bis die Schuld im GV belegt wurde, selbst bei Tätern, die bei ihrem Handel videografiert wurden oder anderweitig 100%ig sicher belegt ist.

Der Anstieg von 25% Gewalt Links ist schon heftig.


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende