Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Informationen zur Einstellung und Ausbildung des Zolls

Moderator: Team Zoll

blue2882
Constable
Constable
Beiträge: 48
Registriert: Do 15. Mai 2014, 20:28

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon blue2882 » Mo 26. Jan 2015, 23:25

Vielen Dank für eure Hinweise und Tipps. Ich werde morgen mal Kontakt mit meiner BFD aufnehmen und dann ab zum Augenarzt. Und dann hoffen und beten, dass es reicht. :ja:

kurbelfred
Constable
Constable
Beiträge: 68
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 13:42

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon kurbelfred » So 1. Feb 2015, 13:21

So der EL 2014 ist Vergangenheit und ab Dienstag geht es in die Praxis!
Im März bekommen wir dann unsere Ergebnisse von der Zwischenprüfung.

Ich freu mich auf jeden Fall auf die Praxis und hoffe auch darauf viel selbst machen zu können und das gelernte umzusetzen!

Benutzeravatar
2fast4u
Corporal
Corporal
Beiträge: 391
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 09:24

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon 2fast4u » So 1. Feb 2015, 16:14

kurbelfred hat geschrieben:Ich (...) hoffe auch darauf viel selbst machen zu können und das gelernte umzusetzen!
Wenn ich das richtig mitbekommen habe, bekommt nun auch der mD in der Ausbildung keine Dienstkleidung mehr.
Bekommt ihr für die Praxis draußen (KEG, KEV usw.) Dienstkleidung, ähnlich der Regenkleidung und der Schutzweste, aus nem Pool gestellt?

Gast

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon Gast » So 1. Feb 2015, 16:47

So, jetzt haben auch wir in Rostock den EL geschafft und einige von uns sind gleich Anfang Februar auf dem PL1 in Rostock. Ansonsten waren die Klausuren echt fair und es war alles drin, was wir in den letzten 6 Monaten gelernt hatten. Ich persönlich freue mich, nach dem PL1 in die Praxis zu gehen. Der Ausbildungsplan ist eng gestrickt und bis zum AL müssen fast alle SG abgearbeitet werden.


MFG Holsteiner Jung

Muaythai
Constable
Constable
Beiträge: 89
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 15:14

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon Muaythai » So 1. Feb 2015, 19:14

BG Aufgabenstellung und Punktvergabe sehr unfair! Kein Europarecht kam dran...

Gast

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon Gast » So 1. Feb 2015, 19:35

Muaythai hat geschrieben:BG Aufgabenstellung und Punktvergabe sehr unfair! Kein Europarecht kam dran...
Wieso das denn??? 18 Pkt für den VA. und der Rest war auch gut. Das Einzige, was bisschen komisch war, war die freie Beschreibung ohne Fundstelle bei Art.3 GG. :polizei4:

PS: stand auch Wirtschaftskunde drauf, nur drin war es nicht!!! :stupid:

Benutzeravatar
Skorpion69
Moderator
Moderator
Beiträge: 1443
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 19:45

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon Skorpion69 » So 1. Feb 2015, 19:39

Holsteiner Jung hat geschrieben:
Muaythai hat geschrieben:BG Aufgabenstellung und Punktvergabe sehr unfair! Kein Europarecht kam dran...
Wieso das denn??? 18 Pkt für den VA. und der Rest war auch gut. Das Einzige, was bisschen komisch war, war die freie Beschreibung ohne Fundstelle bei Art.3 GG. :polizei4:

PS: stand auch Wirtschaftskunde drauf, nur drin war es nicht!!! :stupid:
So unterschiedlich können die Auffassungen sein... ;D
Man darf jedenfalls nach dem desaströsen Ergebnis der Aufsichtsarbeiten mit rund 40 % "Durchfallern" auf die Ergebnisse der Zwischenprüfung gespannt sein. :gaga:

Gast

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon Gast » So 1. Feb 2015, 19:47

Was!!!! 40% haben die Aufsichtsarbeiten nicht bestanden.
Na ja, die waren zwar nicht ohne, aber wenn man sich im Unterricht mit dem Stoff befasst hat, ohne Pausenlos ins Internet zu gehen und sich am Nachmittag mit den Tagesstoff nochmal befasst hat, der oder die sollte in der Zwischenprüfung absolut keine Probleme gehabt haben.
Aber trotzdem ein echt hohe Durchfallquote. :gruebel:

Benutzeravatar
Skorpion69
Moderator
Moderator
Beiträge: 1443
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 19:45

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon Skorpion69 » So 1. Feb 2015, 19:55

Wie gesagt: desaströs... :o

Bei den Aufsichtsarbeiten ist die Quote zwar nie ganz klein und immer höher als bei der Zwischenprüfung, aber so ein Ergebnis gab es lang nicht mehr.
Man sollte eigentlich meinen, es sei nicht so schwer, zwei von drei Klausuren zu bestehen und im Schnitt 5 Punkte zu erzielen - vor allem, wenn man für das Lernen noch gut bezahlt wird. Aber es gibt wohl immer einige, die es mit dem Feiern und sonstigen Betätigungen abseits des Unterrichts etwas übertreiben... :buhu:

Muaythai
Constable
Constable
Beiträge: 89
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 15:14

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon Muaythai » So 1. Feb 2015, 20:53

Skorpion69 hat geschrieben:
Holsteiner Jung hat geschrieben:
Muaythai hat geschrieben:BG Aufgabenstellung und Punktvergabe sehr unfair! Kein Europarecht kam dran...
Wieso das denn??? 18 Pkt für den VA. und der Rest war auch gut. Das Einzige, was bisschen komisch war, war die freie Beschreibung ohne Fundstelle bei Art.3 GG. :polizei4:

PS: stand auch Wirtschaftskunde drauf, nur drin war es nicht!!! :stupid:
So unterschiedlich können die Auffassungen sein... ;D
Man darf jedenfalls nach dem desaströsen Ergebnis der Aufsichtsarbeiten mit rund 40 % "Durchfallern" auf die Ergebnisse der Zwischenprüfung gespannt sein. :gaga:

Die BG Aufsichtsarbeit fand ich von den Aufgaben viel besser (bestanden mit 9 Punkten). Die letzten zwei Jahre waren auch besser von den Aufgabenstellungen. Hätten von allen Fächern etwas drannehmen sollen :(

Benutzeravatar
ACX209
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 149
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 10:57

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon ACX209 » Mo 2. Feb 2015, 09:09

Naja also ich fand die BG Klausur auch nicht grad glücklich gewählt, da muss ich Muaythai zustimmen selbst wenn der VA dran kam, sonst waren die Klausuren ok :zustimm: aber BG brauchen wir ja dann nicht von daher schauen wir mal was kommt!
Ich freu mich ab morgen geht's in die Praxis bei der KEV :polizei7:
Ach und ja wir sind der erste Jahrgang ohne Dienstkleidung, außer Schutzschuhe u. Handschuhe, sonst bekommen wir wohl aus einem Pool Regenkleidung und Westen gestellt aber der Pool wird von HZA zu HZA anders zusammenstellt und auch grad erst nach und nach verteilt ist halt alles ne Geld Frage :polizei10:

kurbelfred
Constable
Constable
Beiträge: 68
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 13:42

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon kurbelfred » Mo 2. Feb 2015, 09:09

2fast4u hat geschrieben:
kurbelfred hat geschrieben:Ich (...) hoffe auch darauf viel selbst machen zu können und das gelernte umzusetzen!
Wenn ich das richtig mitbekommen habe, bekommt nun auch der mD in der Ausbildung keine Dienstkleidung mehr.
Bekommt ihr für die Praxis draußen (KEG, KEV usw.) Dienstkleidung, ähnlich der Regenkleidung und der Schutzweste, aus nem Pool gestellt?
Das ist richtig, da wir keinen ESB-A mehr haben, ist das mit der Dienstkleidung auch weggefallen.
Die Ausbildungs-HZA haben aber für Regenbekleidung und Sicherheitsschuhe gesorgt =)
Zur Schutzweste kann ich nichts sagen, denke kommt drauf an wie man das in dem jeweiligen SG regelt.


Skorpion69 hat geschrieben:Wie gesagt: desaströs... :o

Bei den Aufsichtsarbeiten ist die Quote zwar nie ganz klein und immer höher als bei der Zwischenprüfung, aber so ein Ergebnis gab es lang nicht mehr.
Man sollte eigentlich meinen, es sei nicht so schwer, zwei von drei Klausuren zu bestehen und im Schnitt 5 Punkte zu erzielen - vor allem, wenn man für das Lernen noch gut bezahlt wird. Aber es gibt wohl immer einige, die es mit dem Feiern und sonstigen Betätigungen abseits des Unterrichts etwas übertreiben... :buhu:
Also 40% ist ja mal echt ne Hausmarke. Wo sind denn soviele durchgefallen? Bei uns in Sigmaringen hieß es von den Lehrenden, dass wir besser waren als der Jahrgang zuvor in den Aufsichtsarbeiten.
Und ja du hast Recht, viele Leute haben das bis 2 Wochen vor Lehrgangsende immernoch als eine große Klassenfahrt gesehen. Aber es waren nicht nur junge Leute, auch die älteren haben bis zum Schluss Knallgas gegeben. Ich fand das halt interessant wie viele erst 2 Wochen vor den Prüfungen angefangen haben zu lernen...

Zur Zwischenprüfung: ZR war ein Geschenk, ich fand die so einfach das ich zweifelte irgendwas vergessen oder nicht richtig verstanden zu haben. VZR war eigentlich auch nen Selbstläufer, außer man hat halt Steueraufsicht auf der Autobahn gemacht...
BG fand ich etwas tricky, konnte 2 Fragen auch nicht wirklich zuordnen zum gelernten.
Werden wir in der 11. Kw hören/sehen wie es war!

Kevinho1904
Constable
Constable
Beiträge: 67
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 17:46

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon Kevinho1904 » Mi 4. Feb 2015, 23:53

Also zur Aufsichtsarbeit: In Sigmaringen wurden wir mehr als gut darauf vorberietet. Ich kann nach wie vor nicht fassen wieviele dort verkackt haben.

Zur Zwischenprüfung: Ich fande ZR und VzR echt Easy und Fair gestellt. Bei BG war ich echt am verweifeln. Ich bin froh ZR und VzR drauf gehabt zu haben, sonst wäre ich sicherlich mit einem sehr schlechten Gefühl nach hause gefahren,weil die Aufgabenstellung echt doof waren und eine Frage auf die andere aufbaute konnte man die erste nicht beantworten konnte man den Rest auch vergessen.

Mal abwarten ob mein gutes Gefühl dank ZR und VzR mich nicht täuscht :)

blue2882
Constable
Constable
Beiträge: 48
Registriert: Do 15. Mai 2014, 20:28

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon blue2882 » Do 5. Feb 2015, 18:29

Hallo zusammen,

das passt jetzt zwar gerade nicht zu eurer Diskussion, aber da ich ich meine Frage vor einigen Tagen ebenfalls in diesem Thread gestellt habe möchte ich euch nun gern von meinen Erfahrungen diesbezüglich berichten um vielleicht auch anderen Bewerbern damit helfen zu können.

Ich habe ja damals die Frage bezüglich des räumlichen Sehvermögens gestellt. Ich habe diese Woche bei meinem zuständigen Einstellungsberater nachgefragt und dieser teilte mir mit, dass das räumliche Sehvermögen (Stereoskopie) keine Rolle spielt für die amtsärtzliche Einstellungsuntersuchung. Inwiefern das nach der Ausbildung wichtig ist, wenn man die Vollzugsdiensttauglichkeit benötigt habe ich nicht gefragt, könnte mir vorstellen, dass es da eine Rolle spielt. Das war für mich aber auch nicht wichtig, da ich das ohnehin nicht anstrebe.
Ich habe auch mal direkt nach der Angleichung der Kriterien zur PDV300 angefragt. Es ist definitiv so, dass es sehr wohl Unterschiede gibt und die Kriterien bei der Polizei schärfer sind. ABER: Die PDV300 bzw. deren Kriterien sind nicht maßgeblich. Persönliche Anmerkung meinerseits: Gut so! Der Zoll ist NICHT die Polizei!

Ich hoffe ich kann damit vielleicht auch anderen Bewerbern etwas Mut machen, die vielleicht in einer ähnlichen Lage sind oder sein werden. Ihr braucht also auch in den FAQ-Amtsarzt die Stereoskopie nicht ergänzen.

Grüße

blue2882

Benutzeravatar
master2000
Corporal
Corporal
Beiträge: 270
Registriert: Mo 24. Sep 2012, 16:18

Re: Ausbildungserfahrungen mD Jahrgang 2014

Beitragvon master2000 » Di 10. Feb 2015, 21:12

Hallo Liebe Kollegen und Kolleginnen,

könntet ihr mal bitte mir kurz euren so genannten ESB-Light Lehrgang beschreiben?
Wurden außer RSG Einweisung, rechtliche Ausbildung und Grundlagen der Eigensicherung noch was gelehrt?

gruss :)


Zurück zu „Zoll - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende