neue Dienstkleidung BY

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderator: Team Justizvollzug

Benutzeravatar
Jungspund3
Constable
Constable
Beiträge: 83
Registriert: Fr 9. Jan 2009, 00:00

Re: neue Dienstkleidung BY

Beitragvon Jungspund3 » Mi 11. Feb 2015, 00:28

Die Umfrage geht bis 22. März.

Benutzeravatar
Guard
Moderator
Moderator
Beiträge: 1829
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 00:00
Wohnort: NRW

Re: neue Dienstkleidung BY

Beitragvon Guard » Mi 11. Feb 2015, 14:57

Ist eine feine Sache, die Beteiligung der Basis.
Ich kann euch nur wünschen, dass das -wie auch immer geartete- Ergebnis eurer Befragung 1:1 berücksichtigt und umgesetzt wird.
Das 1:1 nicht immer 1:1 bedeutet, das kann man anhand des Beispiels in NRW vortrefflich erkennen :polizei7:

Euch kann ich nur wünschen, dass ihr a) eine blaue Uniform bekommt (sieht zeitgemäßer und chicer aus) und b) die Kollegen von Rangabzeichen überzeugen könnt (ist halt meine subjektive Meinung).

Auf jeden Fall bin ich sehr gespannt, was unsere "Südstaatler" so entscheiden :zustimm:
Ein Pessimist ist ein Optimist mit Erfahrung!

Pro Dienstgradabzeichen für die Justiz . Pro bessere Außendarstellung / Öffentlichkeitsarbeit !!

Benutzeravatar
Jungspund3
Constable
Constable
Beiträge: 83
Registriert: Fr 9. Jan 2009, 00:00

Re: neue Dienstkleidung BY

Beitragvon Jungspund3 » Mo 16. Feb 2015, 20:31

Das mit dem Überzeugen von DGA ist so eine Sache.
Unsere Interessenvertretung hält sich im Gegensatz zum BSBD-NRW komplett raus, da es in der Vorstandschaft selbst, kein einheitliches Meinungsbild gibt.

Bei unserer aktuellen Umfrage gibt es auch nur die Möglichkeit ja oder nein. Und wie es bei uns so ist, gibt es immer wieder die selben Argumente gegen DGA (bei uns völlig unwichtig, da will jemand sein Ego aufpolieren usw.)

Ich sehe in dieser Umfrage kaum Chancen, dass sich die Mehrheit für DGA ausspricht! Hauptgrund ist hier die fehlende Unterstützung des JVB-Verbands und das fehlende Hintergrundwissen der Kollegen, was evtl. doch für DGA sprechen würde.

Gruß
Zuletzt geändert von Jungspund3 am Mo 16. Feb 2015, 22:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
SHEPHERD
Corporal
Corporal
Beiträge: 219
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 01:00
Wohnort: NRW

Re: neue Dienstkleidung BY

Beitragvon SHEPHERD » Mo 16. Feb 2015, 20:54

Der BSBD hat sich auch rausgehalten.

Man hat nur gesagt, dass man die Entscheidung der Kollegen akzeptiert.
Und diese hat man dann bei der Durchsetzung unterstützt.
Das ist ja auch das Einzige, was Sinn macht.

Wenn die Mehrzahl dagegen ist, dann ist das doch auch ok.
Vorurteile sind unsichtbare Handschellen...

Benutzeravatar
Moe1975
Cadet
Cadet
Beiträge: 20
Registriert: Fr 30. Mai 2008, 00:00
Wohnort: Bayern

Re: neue Dienstkleidung BY

Beitragvon Moe1975 » Di 17. Feb 2015, 12:12

Die meisten Kollegen gehen ja leider, aufgrund der mangelnden Infos, von den aktuellen DGA der Polizei aus (d.h. die starren Dinger mit den Knöpfen...). Das es sich um weiche Aufschiebeschlaufen handelt wissen die Wenigsten. Neben dem unterstelltem Ego-Trip ist für die meisten die umständliche und "unbequeme" Trageweise ein Hauptargument dagegen(habe ich schon öfter aus Kollegenkreisen so gehört ). Eigentlich hätte es (VOR der Abstimmung) erstmal Infos über die Details geben sollen.
Aber dem JVB ist es egal und ich hab schon Kollegen gehört, das sie auch einen Kartoffelsack tragen würden wenn sie müssten....
Bei dem Interesse an der Dienstkleidung ist ja dann sowieso alles für die Tonne :/

Benutzeravatar
Guard
Moderator
Moderator
Beiträge: 1829
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 00:00
Wohnort: NRW

Re: neue Dienstkleidung BY

Beitragvon Guard » Di 17. Feb 2015, 15:35

Moe1975 hat geschrieben: ...l und ich hab schon Kollegen gehört, das sie auch einen Kartoffelsack tragen würden wenn sie müssten....
:/
Das sind mir die Liebsten :grrdev:
Ein Pessimist ist ein Optimist mit Erfahrung!

Pro Dienstgradabzeichen für die Justiz . Pro bessere Außendarstellung / Öffentlichkeitsarbeit !!

Benutzeravatar
Guard
Moderator
Moderator
Beiträge: 1829
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 00:00
Wohnort: NRW

Re: neue Dienstkleidung BY

Beitragvon Guard » Di 17. Feb 2015, 15:40

JVB hat geschrieben:Der BSBD hat sich auch rausgehalten.
Das ist so nicht ganz richtig.
Von Seiten des Landesvorstandes wurde die Einführung favorisiert und auch unterstützt. Man hat sich selbstverständlich ergebnisoffen gezeigt, dennoch einen Favoriten gehabt. Schließlich verfolgt man ja mittel- und langfristige Ziele. Eine Annäherung an die Polizei in Sachen Polizeidienstzulage (Höhe der Gitterzulage anpassen), Anhebung des Endamt's, kostenlose Uniform etc. :polizei2:

Guard hat geschrieben:
Moe1975 hat geschrieben: ... und ich hab schon Kollegen gehört, das sie auch einen Kartoffelsack tragen würden wenn sie müssten....
:/
Das sind mir die Liebsten :grrdev:
Ein Pessimist ist ein Optimist mit Erfahrung!

Pro Dienstgradabzeichen für die Justiz . Pro bessere Außendarstellung / Öffentlichkeitsarbeit !!

Benutzeravatar
Guard
Moderator
Moderator
Beiträge: 1829
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 00:00
Wohnort: NRW

Re: neue Dienstkleidung BY

Beitragvon Guard » Di 17. Feb 2015, 15:42

JVB hat geschrieben:Der BSBD hat sich auch rausgehalten.
Das ist so nicht ganz richtig.
Von Seiten des Landesvorstandes wurde die Einführung favorisiert und auch unterstützt. Man hat sich selbstverständlich ergebnisoffen gezeigt, dennoch einen Favoriten gehabt. Schließlich verfolgt man ja mittel- und langfristige Ziele. Eine Annäherung an die Polizei in Sachen Polizeidienstzulage (Höhe der Gitterzulage anpassen), Anhebung des Endamt's, kostenlose Uniform etc. :polizei2:


[/quote]
Ein Pessimist ist ein Optimist mit Erfahrung!

Pro Dienstgradabzeichen für die Justiz . Pro bessere Außendarstellung / Öffentlichkeitsarbeit !!

hopse
Corporal
Corporal
Beiträge: 205
Registriert: Sa 12. Apr 2008, 00:00
Wohnort: Kempten
Kontaktdaten:

Re: neue Dienstkleidung BY

Beitragvon hopse » Di 17. Feb 2015, 16:13

es gibt viele gute Gründe dafür, bei FB wurde diesbezüglich mehr als Heiss diskutiert.... nochmal erwähnen möchte ich sie nicht alle.... Gegenargumente waren zu 99 % Brauch ich ned..., Egotrip, geht dich einen scheiß an. 1 % hat echt bei mir hier erwähnt die Aufsteckklappen. Sobald im Gespräch die Argumente ausgehebelt wurden, kam zur Antwort mir egal bin dagegen. Hier spricht sicher in meinen Augen die Angst vorm Verlust der Autorität .... wer weis was der ein oder andere alles von sich behauptet, is mir aber au egal. Richtig informiert wurde nie, auch seitens des JVB nicht. Bachl selbst Vertreter für DGA´s wird wohl selber drüber verzweifeln, dass der JVB nur eine Umfrage beim JM angeregt hat, denn die vorherige Befragung war echt eine schande... ich zitiere den Moderator hier "Ich bin ja dagegen, sowas brauch ich ned; aber wenn du dafür bist kannst es mir sagen dann schreib ich es auf!"

Auch wurde hier die Intranetseite mit Informationen über den ganzen Ablauf des Uniformtesten erst am Montag freigeschalten.... Transparenz sieht anders aus. Und solange selbst unser Minister von Dienstkleidung und nicht Uniform spricht...reicht das als Aussage für mich aus, zu sehen wo wir stehen.... mag die Politik uns als wichtige Stütze der Inneren Sicherheit anpreisen, aber so bezahlen, befördern und nach aussen wie innen hin darstellen das will sie leider nicht.

Es ist nicht gewollt, daß wir eine Uniform tragen.

Und das beste kam von einer höheren Stelle, man könne ja die Beschäftigten verstehen, daß diese sich diskriminiert fühlen könnten.... dann hätten se die Beamtenausbildung machen können, stand jedem dieser altgedienten jederzeit frei. Und wenn i beim Bund nur Mannschaft war fühl i mi dann diskriminiert dem Offizier gegenüber??

Derf ich als HS mich dann dem Amtmann gegenüber au diskriminiert fühlen??? Hä???

Ich hör etz auf bevor i wieder ewig texte......

Schade....

Benutzeravatar
Guard
Moderator
Moderator
Beiträge: 1829
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 00:00
Wohnort: NRW

Re: neue Dienstkleidung BY

Beitragvon Guard » Di 17. Feb 2015, 18:00

Ich merke, dass du/ihr zumindest ähnlich gelagerte Probleme mit euren hohen Herrschaften habt wie wir.
Wie steht den euer Ortsverband des BSBD bzw. JVB zu dem Thema?
Und wer wertet eigentlich die Abfrage aus?
Ein Pessimist ist ein Optimist mit Erfahrung!

Pro Dienstgradabzeichen für die Justiz . Pro bessere Außendarstellung / Öffentlichkeitsarbeit !!

hopse
Corporal
Corporal
Beiträge: 205
Registriert: Sa 12. Apr 2008, 00:00
Wohnort: Kempten
Kontaktdaten:

Re: neue Dienstkleidung BY

Beitragvon hopse » Di 17. Feb 2015, 18:30

genauso gespalten.... die halten sich sehr zurück, wollen ja niemanden zusprechen und dadurch vertrauen verliern.

Abstimmung wird zentral anonymisiert durch das IT-Zentrum in Straubing verarbeitet....

schick war dass bei der Farbfrage zuerst nach Blau und dann nach Grün , bei den DGA´s zuerst Nein und dann Ja anzuklicken war.... hmm war da nicht mal was in Psychologie, der Mensch tendiert automatisch zum ersteren?? ;-)

Benutzeravatar
Jungspund3
Constable
Constable
Beiträge: 83
Registriert: Fr 9. Jan 2009, 00:00

Re: neue Dienstkleidung BY

Beitragvon Jungspund3 » Di 17. Feb 2015, 19:14

So ist es. Bei uns im Ortsverband das Gleiche.
Immerhin konnte ich bei einigen wenigen Überzeugungsarbeit leisten, die dann für DGA abgestimmt haben.
Die Leute waren ganz erstaunt, was das für Argumente waren. Oft habe ich gehört: An diese Sachen habe ich gar nicht gedacht!
In Bayern gibt es ein gutes Beispiel. In Augsburg wurde vorab darüber informiert und diskutiert. Im Anschluss folgte eine Umfrage, die pro DGA ausgefallen ist!
Und ohne Infos - contra DGA!

Es bringt aber nix, den "Kopf in den Sand" zu stecken! Immerhin bekommen wir endlich das gr. Staatswappen. Ein kleiner Lichtblick am Horizont.
Am 22. März endet die Umfrage/Abstimmung. Vielleicht sind wir dann ein wenig klüger?!

Gruß

Benutzeravatar
Guard
Moderator
Moderator
Beiträge: 1829
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 00:00
Wohnort: NRW

Re: neue Dienstkleidung BY

Beitragvon Guard » Di 17. Feb 2015, 21:43

Leider werden unsere ersten Erfahrungsberichte mit DGA euch nicht mehr weiterhelfen... :/

Ich kann immer nur auf Hessen und Baden Würtemberg verweisen, beide haben weder unter fehlender Kollegialität untereinander, noch an mangelndem Respekt gegenüber JVBe und JVOS zu kämpfen.
Ein Pessimist ist ein Optimist mit Erfahrung!

Pro Dienstgradabzeichen für die Justiz . Pro bessere Außendarstellung / Öffentlichkeitsarbeit !!

Palda
Constable
Constable
Beiträge: 48
Registriert: So 25. Jan 2009, 00:00

Re: neue Dienstkleidung BY

Beitragvon Palda » Di 17. Feb 2015, 22:19

Dann bringt doch mal hier eure Argumente die Ihr ja offensichtlich Pro DGA habt, evtl. lässt sich ja der ein oder andere überzeugen. Bei uns hat dazu bisher null Info stattgefunden und ich denke auch nicht dass des noch passiert.
Ich kann mich nochmal wiederholen aber ich sehe den Sinn oder die Verbesserung die DGA darstellen nicht und ich hab vor der Justiz lange Zeit DGA getragen.

Gruß

Benutzeravatar
Jungspund3
Constable
Constable
Beiträge: 83
Registriert: Fr 9. Jan 2009, 00:00

Re: neue Dienstkleidung BY

Beitragvon Jungspund3 » Di 17. Feb 2015, 23:06

Zwei Zitate aus Wikipedia:
„Untergruppen der Berufsbekleidung sind Arbeitskleidung und Dienstkleidung. Wenn der Arbeitgeber eine uniformierte Kleidung in bestimmter Farbe, Material und Aussehen anordnet, spricht man von Dienstkleidung.
Die Uniform symbolisiert die Funktion ihres Trägers und/oder dessen Zugehörigkeit zu einem Verband und zu einer Organisation ….Durch das Tragen der Uniform soll das Individuum seinen Beruf oder seine Aufgabe verkörpern und seine Aufgabe als Funktionsträger besonders in den Vordergrund stellen. Mit dem Tragen der Uniform wird auch der Korpsgeist der Uniformträger ausgebildet und gefestigt.“

Daraus lässt sich unschwer ablesen, dass eine Uniform wesentlich höherwertig angesehen werden muss und auch wird.

Der Justizvollzug verkörpert die Exekutive, also die Staatsgewalt. Alleine schon deshalb müsste eine Uniform getragen werden.

Wir sollten uns fragen, warum das Ja oder Nein von Dienstgradabzeichen bei der Polizei überhaupt kein Thema ist. Nicht im Traum denken die daran, das abzuschaffen oder überhaupt zu diskutieren.

Hat ein Polizeimeister mehr Probleme mit einem Strafzettel als ein Polizeihauptmeister? Gibt es in den Bundesländern BW und Hessen (diese haben im Justizvollzug DGA) Probleme damit? Oder schauen wir nach Österreich!!! Hier ist es das normalste der Welt, daß die Justizwache (Exekutive) auch DGA tragen.

Warum soll dann bei uns ein Obersekretär mehr Probleme als ein Inspektor haben? Da dürfte eher mangelndes Selbstbewusstsein das Kernproblem sein. Und das hat nichts mit DGA´s zu tun. Das Gegenteil könnte eher der Fall sein, wenn das Selbstverständnis gehoben wird. Und, die Gefangenen wissen sehr genau und sehr schnell, wer wie lange dabei ist.

Hier ein Argument:
Vorweg: Der Fraktionsvorsitzende der Regierungspartei ist der mächtigste Mann im Parlament.

Es wurde mit dem damaligen Fraktionsvorsitzenden Alois Glück ein Gespräch im Sportheim der JVA Straubing geführt. Es ging um Stellenhebungen nach A 9. Zwei Funktionäre des JVB gingen, in der damals ganz neuen (bzw. in der heutigen) „Uniform“ hin. Abschließend sagte er: „Ihr habt mich überzeugt, ihr macht nicht nur eine ähnliche Arbeit wie die Polizei, ihr seht ja auch so aus.“ Hinterher im internen Kreis wurde gesagt: Und wenn morgen die Polizei rot trägt, müssen wir auch rot tragen. Anschließend kam die größte Beförderungswelle in der Geschichte des Bayer. Strafvollzugs. Von der heute noch die meisten Bundesländer träumen. Also so nah ran wie nur irgend möglich.
Und für alle Skeptiker: Ihr werdet doch nicht allen Ernstes behaupten, dass uns eine Angleichung, so weit als möglich, mehr schadet als nützt.

Wir wehren uns ständig gegen abwertende Berufsbezeichnungen wie Wärter. Nun bestünde die historische Chance aus einer Dienstkleidung eine Uniform zu machen. Und dazu gehört nun mal ein Dienstgradabzeichen. Im Übrigen runden Schulterklappen eine solche Kleidung wesentlich besser ab.

Wenn man die Leute über etwas abstimmen lässt, was vorher nicht thematisiert wurde, die Menschen über Vorteile und Nachteile nicht informiert wurden, dann kann man das nicht damit abtun, dass es erwachsene Menschen sind und das ein Demokratieergebnis ist.

Unter Vorgabe solcher Ansichten oder Argumente wäre das gewollte Ergebnis gesteuert.


Zurück zu „Justizvollzug - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende