Bewerbung bei der Bundespolizei im mittleren Dienst 2016

Informationen zur Einstellung und Ausbildung der Bundespolizei!

Moderatoren: Oeli, supporter, Holger73

Halawits
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Mi 27. Jan 2016, 16:53

Re: Bewerbung bei der Bundespolizei im mittleren Dienst 2016

Beitragvon Halawits » Mi 27. Jan 2016, 22:38

Hallo leute,
Ich habe da eine kurze Frage. Hoffentlich kann mir jemand weiterhelfen. Ich habe heute die Eingangsbestätigung meiner Bewerbung Performance zugeschickt bekommen. Das Problem ist,dass ich mich schon letztes Jahr beworben hatte und der Einstellungsberater meinte dass ich meine Bewerbungsunterlagen vom letzten Jahr einfach so wieder schicken kann. Jetzt stand im Brief das mir zwei Unterlagen fehlen. Einmal ob ein Ermittlungs und Strafverfahren gegen mich läuft und ob ich tattoo's habe. Meine Frage wäre jetzt wo ich diese 2 Unterlagen her kriege, um sie bis zum 08.02 an die Personalgewinnung zurück zuschicken.
Hoffe mir kann jemand helfen.

Benutzeravatar
yamaha2131
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 140
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 16:18

Re: Bewerbung bei der Bundespolizei im mittleren Dienst 2016

Beitragvon yamaha2131 » Do 28. Jan 2016, 00:39

1. Die Unterlagen waren letztes Jahr auch schon dabei, wenn du die alte Mail findest sind die da drin.
2. Ansonsten frag deinen EB ob er sie dir schickt.
3. Was ist Bewerbung Performance? :D

Halawits
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Mi 27. Jan 2016, 16:53

Re: Bewerbung bei der Bundespolizei im mittleren Dienst 2016

Beitragvon Halawits » Do 28. Jan 2016, 07:31

Das habe ich mir eben auch gedacht bevor ich deinen Post gelesen habe. Eigentlich müsste es dabei gewesen sein, war vielleicht nicht aktuell deswegen vielleicht :D. Mit Performance meinte ich per Post*
Noch eine andere Frage. Werde ich wahrscheinlich zum EAV eingeladen, da die zwei Unterlagen noch gefordert wurden? Wenns eine Absage wäre, würden die es doch direkt schreiben und nicht Unterlagen einfordern oder?
Danke für die Antworten

Benutzeravatar
yamaha2131
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 140
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 16:18

Re: Bewerbung bei der Bundespolizei im mittleren Dienst 2016

Beitragvon yamaha2131 » Do 28. Jan 2016, 09:33

Ich denke wenn du in der angegebenen Frist die Unterlagen nicht einreichst wirst du warscheinlich nicht eingeladen werden

Theras
Constable
Constable
Beiträge: 46
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 09:45

Re: Bewerbung bei der Bundespolizei im mittleren Dienst 2016

Beitragvon Theras » Fr 29. Jan 2016, 12:07

Denkt ihr ich kann beim Sporttest 2 paar Schuhe mitnehmen? 1 fürs laufen :polizei13: :polizei1:

Gast

Re: Bewerbung bei der Bundespolizei im mittleren Dienst 2016

Beitragvon Gast » Fr 29. Jan 2016, 14:17

Grüß euch, ich habe vor zwei Tagen den lang ersehnten Brief bekommen, dass ich für´s EAV zugesehen bin.
Meine Frage an euch ist, wie lange habt ihr auf einen Termin gewartet, nachdem ihr den ersten Brief bekommen habt ?

MfG :)

Lincoln
Cadet
Cadet
Beiträge: 29
Registriert: So 24. Jan 2016, 13:44

Re: Bewerbung bei der Bundespolizei im mittleren Dienst 2016

Beitragvon Lincoln » Fr 29. Jan 2016, 14:33

Nima0308 hat geschrieben:Grüß euch, ich habe vor zwei Tagen den lang ersehnten Brief bekommen, dass ich für´s EAV zugesehen bin.
Meine Frage an euch ist, wie lange habt ihr auf einen Termin gewartet, nachdem ihr den ersten Brief bekommen habt ?

MfG :)

Meinst du die "Abgabe der Bewerbung an die Personalgewinnung"

Mich würde es auch intressieren, wann ich eine Nachricht bekomme das ich für das EAV zugesehen bin.

Gruß

Gast

Re: Bewerbung bei der Bundespolizei im mittleren Dienst 2016

Beitragvon Gast » Fr 29. Jan 2016, 14:41

Lincoln hat geschrieben:
Nima0308 hat geschrieben:Grüß euch, ich habe vor zwei Tagen den lang ersehnten Brief bekommen, dass ich für´s EAV zugesehen bin.
Meine Frage an euch ist, wie lange habt ihr auf einen Termin gewartet, nachdem ihr den ersten Brief bekommen habt ?

MfG :)

Meinst du die "Abgabe der Bewerbung an die Personalgewinnung"

Mich würde es auch intressieren, wann ich eine Nachricht bekomme das ich für das EAV zugesehen bin.

Gruß
Nein das meine ich nicht. Ich bin schon ein bisschen weiter, ich sagte ja, dass ich ein Brief per Post von Bad Bramstedt bekam, dass ich für´s EAV zugesehen und meine Bewerbung nun in Walsrode liegt. Ich bekäme wohl Post wann ich zu den Tests eingeladen werden.


Die Frage die ich mir nun stelle ist, wann habt ihr eure Einladungen zu den Tests bekommen, nachdem ihr eure Nachricht bekommen habt, dass ihr für den EAV zugesehen seid.

LG

Hennessy
Corporal
Corporal
Beiträge: 222
Registriert: So 31. Jan 2016, 01:05
Wohnort: Dormagen

Re: Bewerbung bei der Bundespolizei im mittleren Dienst 2016

Beitragvon Hennessy » So 31. Jan 2016, 01:26

Nima0308 hat geschrieben:
Lincoln hat geschrieben:
Nima0308 hat geschrieben:Grüß euch, ich habe vor zwei Tagen den lang ersehnten Brief bekommen, dass ich für´s EAV zugesehen bin.
Meine Frage an euch ist, wie lange habt ihr auf einen Termin gewartet, nachdem ihr den ersten Brief bekommen habt ?

MfG :)

Meinst du die "Abgabe der Bewerbung an die Personalgewinnung"

Mich würde es auch intressieren, wann ich eine Nachricht bekomme das ich für das EAV zugesehen bin.

Gruß
Nein das meine ich nicht. Ich bin schon ein bisschen weiter, ich sagte ja, dass ich ein Brief per Post von Bad Bramstedt bekam, dass ich für´s EAV zugesehen und meine Bewerbung nun in Walsrode liegt. Ich bekäme wohl Post wann ich zu den Tests eingeladen werden.


Die Frage die ich mir nun stelle ist, wann habt ihr eure Einladungen zu den Tests bekommen, nachdem ihr eure Nachricht bekommen habt, dass ihr für den EAV zugesehen seid.

LG

Hey, ich habe die antwort 2 tage nach diesem bedcheid bekommen, dass man für das EAV vorgesehen ist. Wobei ich aber auch sagen muss das ich bis jetzt alles per E-Mail gemacht habe. Du hast dein bescheid per post bekommen, also dauert es bestimmt etwas länger inklusive wochenende. Ich würde mit 1 woche rechnen, das wäre human.

Hennessy
Corporal
Corporal
Beiträge: 222
Registriert: So 31. Jan 2016, 01:05
Wohnort: Dormagen

Re: Bewerbung bei der Bundespolizei im mittleren Dienst 2016

Beitragvon Hennessy » So 31. Jan 2016, 04:06

Meine erfahrung :gruebel: beim EAV # 1 mittlerer dienst in swisttal,
bestehend aus dem schriftlichen teil 1 diktat und teil 2 sport

- am 7.12.15 :verweis: bekamm ich die eingangsbestätigung per e-mail nach 5 tagen, inklusive wochenende

- am 11.01.16 :verweis: bekamm ich die e-mail das ich für das EAV vorgesehen bin

- am 13.01.16 :verweis: ging die e-mail mit dem Termin für das EAV schriftlicher teil & sportlicher teil ein



Ich sollte am 27.01.16 um 9:15 uhr in swisttal erscheinen. Aufgestanden bin ich um 5 uhr, in düsseldorf, damit ich schon um 7:30 uhr da bin. Da die bahn wie vorhergesehen verspätungen und komplikationen ohne ende hatte :applaus: , bin ich sehr knapp angekommen, erst um 9 uhr statt wie geplant 7:30 uhr. Also erfahrung # 1 geht vom schlechtesten aus und plant die reise dorthin mit genug Spielraum.
Ich war schließlich der vorletzte der ankam und nach dem der pförtner mir beschrieben hat wie ich zum bewerberwarteraum komme, kamm auch schon der prüfer um 9:15 uhr, der mit uns in ein (wie in der schule) klassenraum ging.

Angefangen mit dem diktat. Dieser super nette mensch hat zunächst einmal die sportzettel engesammelt die man unterschreiben musste, dass man fit genug ist um am sporttest teilzunehmen. Ansonsten auf eigene gefahr und ein zettel für die erstattung der reisekosten.

- Ablauf des Diktates. man durfte sogar 26 fehler haben, :gaga: ich weiß nicht wieso, ob es vllt daran lag das es ein größeres diktat war, aber es waren echt 26 fehler die man sich erlauben konnte. Der text wurde einmal laut vorgelesen, (gut zuhören,man kann genau hören wo ein koma hinkam) dann ging es ans schreiben. Der erste satz wurde nochmal komplett vorgelesen und danach wurde der satz in stücke vorgelesen welche der polizist mehrmals wiederholt hat. Für die speziellen fälle unter uns hat er es sogar 3-4 mal wiederholt. Man konnte auch die hand heben wenn man etwas nicht verstanden hatte. Danach wurde der satz nochmal komplett vorgelesen und der nächste satz kamm dran usw...... Am ende wurde der text nochmal komplett vorgelesen und man hatte 3 min zeit nochmal alles zu korrigieren. Abgeben, raum verlassen, 30-45 min pause, man konnte in die kantine wenn man mochte oder sich die beine vertreten. Um 11 uhr haben wir uns dann im bewerberraum wiedergefunden. Der nette polizist kamm und musste 4-5 leute von uns entbehren, der rest blieb im raum. Die 4-5 leute hatten das diktat leider nicht geschafft und mussten wieder gehen.
Danach hat der polizist uns aus dem raum geholt und uns gratuliert, beschrieben wo die sporthalle ist und uns dorthin zitiert, wo wir uns dann schonmal umziehen sollten.
Ich empfehle euch das diktat von der website http://www.komm-zur-bundespolizei.de anzuschauen und 2-3 mal zu proben, besonders 1 tag bevor ihr anreist. Es ist nicht das gleiche, aber das diktat welches wir hatten war zu 20-25% ähnlich wie dieses. Es waren kaum fremdwörter vorhanden, eigentlich keine. Nichtsss spezielles, übt echt einfach wie schon empfohlen: groß & kleinschreibung, komasetzen, zusammmen und getrenntschreiben und ss oder ß. Es war ein mix aus all diesen themen im gesundem gleichgewicht. Ich war nieee gut in deutsch und habe immer dumme unnötige kleine fehler gemacht. Ich habe 1 monat bevor ich das diktat geschrieben habe anfangs 2-3 diktate am tag bei http://www.diktat-truhe.de gelernt. Mit 1-2 tagen pause. lest die regeln auf dieser website und macht dann die probediktate dazu. Ich habe fast alle einmal geschrieben. Diktate für klasse 9-10 natürlich. Außerdem war ich ganz am anfang sehr angespannt, mein puls ging etwas höher, aber als ich gemerkt habe wie locker der polizist das diktat diktiert und das er es so oft wiederholt hat, hat er mir echt die angst genommen und ich wurde richtig locker und habe mir sogar bewusst zeit beim schreiben gelassen. Geht aber trotzdem nicht vom besten aus. Jeder hat und überall gibt es gute und schlechte tage, also wer sagt das es pauschal immer so ist wie ich es hier beschreibe :!: :?:

- Kastenbumerangtest. Nachdem wir fertig umgezogen waren, sind wir auch direkt in die sporthalle gegangen, wo der prüfer mit einem weiteren kollegen dazu kamm. Der kastenbumerangtest war schon aufgebaut. Wir bekammen alle eine weste mit einer nummer drauf. Und es wurde nochmal gezeigt wie man den KBT auszuführen hat , sowie no go's. Jeder musste den raum verlassen bis auf ein prüfling. Der polizist hat ein aufgefordert im Kopf nochmal den ablauf durchzugehen. Man sagt ok, er zählt 3-2-1 und los. Mindestens --> Jungs 18 sekunden / mädchen 21 sekunden. Sollte man bei 1 oder 2 herausforderungen die mindestpunktzahl nicht schaffen, musste man um so mehr punkte in den anderen disziplinen holen.

- Standweitsprung. Auf ungefähr 8 cm dicken sportmatten, wie man sie aus dem sportunterricht kennt. Es ist nur ein gerücht in meinen augen, dass die sportmatten angeblich sprungkraft absorbieren. Ich bin genau so schlecht gesprungen wie auf hartem boden :polizei3: also bildet euch da nichts ein, so ist das nunmal und ihr müsst damit klar kommen. Beim standweitsprung mussten wir nicht alle die halle verlassen, jeder hatte 2 versuche. Erst hat jeder sein ersten sprung gemacht und danach jeder sein zweiten. Berührt aufgarkeinfall die linie, lieber ein paar cm von der linie weg stehen, als um jeden kleinen cm zu kämpfen und am ende die linie beim absprung zu berühren. Beim landen nicht nach hinten fallen und kein schritt zur seite machen. Am besten absprung, landen und 2 schritte nach vorne gehen :zustimm: mindestens --> jungs 2,20 m / frauen 1,80 m

- Liegestütze. Alle mussten den raum wieder verlassen und jeder wurde einzeln dran genommen. Zuvor gab es ein kleines brifing, wie die liegestütze auszuführen sind. Man musste ein probeliegestütz machen und wenn dann alles sauber war, durfte man direkt durchziehen und so viele liegestütze raushauen wie man nur kann. Bitte sehrrrr sauber ausführen. Also immer darauf achten :lupe: das ihr so tief geht, dass ihr mit der nase knapp den boden berührt, oder das die arme einen sauberen rechten winkel ergeben. Beim hochdrücken die arme KOMPLETT bis zum anschlag ausstrecken. Mindestens --> Jungs 23 stück / frauen 7 stück

- Cooperlauf. Die hälfte verließ den raum und die andere hälfte musste rennen. Wir waren beim sporttest 15 männer und 1 mädchen. In 12 min so weit laufen wie man nur kann. Mindestens --> männer 2,4 km / frauen 2 km. Wer in den anderen übungen nicht die mindestpunktzahl erreicht hatte und dies nicht schon durch eine andere übung ausgleichen konnte, dem wurde mitgeteilt wie viel man rennen musste um noch zu bestehen. Meinche mussten bis zu 2,8 km laufen um noch zu bestehen. Man sollte nicht zu schnell laufen und versuchen konstant zu laufen, aber ein tick schneller als es ein lieb wäre. Viele sagen das es in der sporthalle schwieriger wäre zu joggen. Ich bin im freien nicht wirklich viel mehr gejoggt als in der halle oder im fitnessstudio auf dem laufband. Es ist einfach nur erfrischender druaßen zu laufen. Macht euch den kopf was das betriftt nicht kaputt.

Ich habe 2 monate davor schon angefangen zu joggen und meine brust auf vordermann gebracht. Ich habe 60% meines körpergewichts genommen und das auf der hantelbank trainiert, damit es wie liegestütze sind. Danach habe ich das gewicht so eingestellt das ich 6-8 wiederholungen schaffe x 4-5 sätze. Dazu ein bischen squats, also pomuskel und beintraining. Joggen war ich auf dem laufband, 1 tag joggen, ein tag pause, ein tag joggen , zwei tage pause, je nach lust und laune. Holt euch die nike app für das handy und geht auch draußen joggen.

Als wir fertig waren gab es wieder 30-45 min pause und wir haben uns wieder im bewerberraum getroffen. 4 leute hatten den sporttest nicht bestanden und wir waren am ende nur noch 12 leute die bestanden haben, von anfangs 20 bewerbern. Man hat uns wieder in den klassenraum geholt und uns wurde gratuliert. Es wurden termine für die Vorstellungsgespräche festgelegt und uns wurden tipps gegeben, wie wir uns auf das Vorstellungsgespräch vorbereiten können, was ungefair drin vorkommt und worauf zu achten ist.
Am nächsten tag morgens um 9 uhr kamm auch schon die bestätigungs e-mail für das vorstellungsgespräch, die man selbst auch wiederum bestätigen musste. Nun warte ich auf mein Vorstellungsgespräch welches anfang märz stattfindet.

Ich wünsche euch viel kraft und power und natürlich erfolg. Wer kämpft, der wird es auch schaffen. Lest euch hier im forum durch, die ganzen themen und antworten geht alles mal durch. Liket die karriere seite der bundespolizei auf facebook und geht denen da mal ein bischen auf die nerven mit euren fragen und anliegen. Schaut regelmäßig deren beiträge, die posten auch tipps zum EAV und lest dort die kommentare auch durch und kommentiert selbst. Studiert die seite http://www.komm-zur-bundespolizei.de und ihr müsstet top vorbereitete kampfmaschinen sein :sauer: :sauer: :sauer:
Zuletzt geändert von Hennessy am So 31. Jan 2016, 20:06, insgesamt 2-mal geändert.

Andre68
Cadet
Cadet
Beiträge: 31
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 11:37

Re: Bewerbung bei der Bundespolizei im mittleren Dienst 2016

Beitragvon Andre68 » So 31. Jan 2016, 18:09

Heißt das ich muss nicht zwingend 2.20 m springen sondern könnte auch z.B mit Liegestütz ausgleichen, wenn ich angenommen 2.15 springe?

Hennessy
Corporal
Corporal
Beiträge: 222
Registriert: So 31. Jan 2016, 01:05
Wohnort: Dormagen

Re: Bewerbung bei der Bundespolizei im mittleren Dienst 2016

Beitragvon Hennessy » So 31. Jan 2016, 20:01

Ja genau

Theras
Constable
Constable
Beiträge: 46
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 09:45

Re: Bewerbung bei der Bundespolizei im mittleren Dienst 2016

Beitragvon Theras » Mo 1. Feb 2016, 01:37

Hey zusammen, kann mir jemand "Geeignet" erläutern? Wo könnte man den die Rangliste einsehen? Wie stehen dieses Jahr die Chancen? Danke :polizei1:

Tinker
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1218
Registriert: Sa 24. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Streets of Compton

Re: Bewerbung bei der Bundespolizei im mittleren Dienst 2016

Beitragvon Tinker » Mo 1. Feb 2016, 02:52

wenn ich den Beitrag von Hennessy lese, dann kommt übles auf die BPol zu.

Hennessy
Corporal
Corporal
Beiträge: 222
Registriert: So 31. Jan 2016, 01:05
Wohnort: Dormagen

Re: Bewerbung bei der Bundespolizei im mittleren Dienst 2016

Beitragvon Hennessy » Mo 1. Feb 2016, 03:34

:lah:
Also wie sich meinche hier aufregen...
Ob es an den heruntergeschraubten einstellungsvoraussetzungen liegt oder an die große einstellungsanzahl von anwärtern und der verlängerten bewerbungsfrist die es gab.
Ganz erlich, ob (wie ich gehört habe) anfangs 19 fehler im diktat oder 24. Ich würde denjenigen mit 19 fehler nicht auf die schulter klopfen, ich würde mir bei beiden die hand vorm kopf halten. 19 fehler sind jetzt souverän geworden da jetzt 24 fehler erlaubt sind? Auf alles andere möchte ich garnicht eingehen, was ich hier und auch woanders schon für unnütze kommentare gelesen habe. Einfach mal ein gang zurück schalten, es ist besser fürs herz :hallo:


Zurück zu „Bundespolizei - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende