Rasentraktor im Straßenverkehr

Alles zum Thema Verkehrsrecht

Moderatoren: Brot, Boxerwolf, Brot, Boxerwolf

mrkultiplay
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: So 8. Mai 2016, 00:48

Rasentraktor im Straßenverkehr

Beitragvon mrkultiplay » So 8. Mai 2016, 01:07

Hallo zusammen,

ich bin selber noch ganz neu hier und hoffe das ich auch richtig bin. :hallo: :polizei10:

Ich habe eine Frage bezüglich der Benutzung eines Rasentraktors im Straßenverkehr. Ich habe zwei Rasenflächen zu Pflegen, welche jedoch ca. 500m auseinander liegen. Da wäre es einfacher mit dem Rasentraktor von einer zur anderen zu fahren und nicht die eine Fläche mit dem Traktor zu machen und die andere per Handmäher. Der Traktor fährt 6 km/h hat jedoch noch keine Beleuchtungseinrichtung. Diese müsste ich dann gemäß der StVO noch anbringen. Da ich unter der 6 km/h grenze liege und Beleuchtungseinrichtungen habe dürfte ich doch rein theoretisch damit den Weg im Straßenverkehr zurück legen oder ? :gruebel: :/

Ich bin mir da jedoch nicht ganz sicher, deswegen frage ich hier in diesem Forum lieber nochmal nach. :polizei10: :polizei1:

Ich hoffe man kann mir weiter helfen :)

mfg

mrkultiplay

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25851
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Rasentraktor im Straßenverkehr

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 8. Mai 2016, 08:54

Wichtig wäre mir, dass die bHg - 6 km/h irgendwo steht...und halt die Beleuchtung vorhanden ist. Also hätte ich keine Einwände.
:lah:

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4061
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Rasentraktor im Straßenverkehr

Beitragvon Ghostrider1 » So 8. Mai 2016, 12:27

Was GENAU meinst du mit Rasentraktor? Ein kleines LoF-Fahrzeug zum hin und her tuckern, oder einen Rasenmäher auf dem man sitzt und große Rasenflächen "bearbeitet", dann wäre es nämlich eine sfAM (selbstfahrende Arbeitsmaschine).
Ich kenne beides und oftmals wird beides als Rasentraktor bezeichnet.

- Edit weil falsch -
Zuletzt geändert von Ghostrider1 am So 8. Mai 2016, 13:16, insgesamt 1-mal geändert.

mrkultiplay
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: So 8. Mai 2016, 00:48

Re: Rasentraktor im Straßenverkehr

Beitragvon mrkultiplay » So 8. Mai 2016, 12:31

Es ist ein Rasenmäher auf dem man sitzt und große Flächen bearbeitet ;)

vanymo
Corporal
Corporal
Beiträge: 553
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 14:12

Re: Rasentraktor im Straßenverkehr

Beitragvon vanymo » So 8. Mai 2016, 12:34

Blaulicht drauf und gut is'. ;D

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4061
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Rasentraktor im Straßenverkehr

Beitragvon Ghostrider1 » So 8. Mai 2016, 12:53

- EDIT weil falsch -

Was das Licht angeht.
§ 49a StVZO trifft nicht zu. Hier ist § 66a StVZO zutreffendend. Dieser fordert:
(1) Während der Dämmerung, der Dunkelheit oder wenn die Sichtverhältnisse es sonst erfordern, müssen die Fahrzeuge ..
Zuletzt geändert von Ghostrider1 am So 8. Mai 2016, 13:14, insgesamt 2-mal geändert.

Hossa
Cadet
Cadet
Beiträge: 37
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 21:33

Re: Rasentraktor im Straßenverkehr

Beitragvon Hossa » So 8. Mai 2016, 13:07

Die Verordnung findet doch im vorliegenden Fall garkeine Anwendung da bbH unter 6 km/h (siehe §1 FZV), somit muss der Rasenmäher doch nur den Vorschriften der StVO und StVZO entsprechen.

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4061
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Rasentraktor im Straßenverkehr

Beitragvon Ghostrider1 » So 8. Mai 2016, 13:13

Stimmt!

mrkultiplay
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: So 8. Mai 2016, 00:48

Re: Rasentraktor im Straßenverkehr

Beitragvon mrkultiplay » So 8. Mai 2016, 13:17

Ist eine ABE in meinem Fall erforderlich?
Und muss ich die Beleuchtungseinrichtungen abnehmen lassen?

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4061
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Rasentraktor im Straßenverkehr

Beitragvon Ghostrider1 » So 8. Mai 2016, 13:25

Ich würde die ABE mitführen, zumindest in Kopie. In dieser ABE stehen die technischen Daten, u.a. die bbH.
Ich hier den 66a StVZO sehen, nicht den 49a StVZO, da für dein Fahrzeug keine "Lichter" vorgeschrieben sind.
Der Ein- Anbau von "Lichtern" ist im allg. nicht abnahmepflichtig.
Das steht aber in den ABE's deiner Anbauteile, wie zu verfahren ist.


Zurück zu „Verkehrsrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende