Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Hier könnt Ihr Vor-und Nachteile von Ausrüstung diskutieren, Neuanschaffungen ankündigen oder Verbesserungsvorschläge einbringen

Moderator: schutzmann_schneidig

CoralSnake
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 140
Registriert: So 5. Mär 2006, 00:00

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon CoralSnake » Sa 13. Mai 2017, 16:42

Owis kann man doch auch ohne Block ahnden oder geht das bei euch nicht?

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4456
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: RE: Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon vladdi » Sa 13. Mai 2017, 16:43

Controller hat geschrieben:
Trinken wird ja überbewertet.
Naja bei uns hier in der Klimazone kann man es schon mal einige Stunden "ohne" aushalten.
Auch im Winter schwitzt es in KSA sehr.... wenn man nur stünde und ginge.... jedoch bewegt man sich und läuft auch ab und an....

Wenn man überallhin seinen Wagen mit nimmt, hat man schon andere Möglichkeiten, als wenn man sein Auto irgendwo auf'm Parkplatz hat.

Aber was weiß ich schon? Erst recht von meiner eigenen Arbeit. Zum Glück wissen gestande Schutzleute hier zu allem ihren Senf, fein gewürzt, dazu zu geben.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16949
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon Controller » Sa 13. Mai 2017, 16:51

Vladdi, ich weiß genug vom Leben, von der Arbeit des PVB und von der Physiologie des Menschen, um mit Sicherheit sagen zu können, dass man in unserer Klimazone auch mal einige Stunden ohne Trinken zu Recht kommt, ohne Gefahr zu laufen, zu verdursten, oder sich bleibende Schäden einzuhandeln.
Mit einige Stunden meine ich halt einige Stunden; keine 12h Marathondienste, aber das wirst du schon verstanden haben.
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Peppermintpete
Captain
Captain
Beiträge: 1587
Registriert: So 15. Jan 2012, 20:40
Wohnort: NRW 48xxx

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon Peppermintpete » Sa 13. Mai 2017, 16:53

In der EHu habe ich OWis bei Bedarf nachgeschoben. Vor Ort habe ich da nichts geschrieben.

Einsatzunterlagen hatte und benötigte nur der GruFü+Stellvertreter. Die waren auch die einzigen, die verbindlich ein FuG dabei hatten. Bei allen anderen war das selbst gewähltes Leid. Und in der Position kann man Sachen wie nen Vierkant oder Reserveakku auch entspannt delegieren.

Bei Streifengängen im Bhf/ Flughafen erkenne ich weder die Notwendigkeit einer Wasserflasche noch eines Ersatzakkus.

Und ja - bevor man Meckert, dass man zu viel mit sich rum schlört, sollte man belastbar begründen können, dass man aktuell nichts überflüssiges mitschleppt.
:keks:

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4456
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon vladdi » Sa 13. Mai 2017, 17:04

Wie gesagt, ich hab keine Ahnung von meiner Arbeit. Zum Glück wissen hier ja einige alles.


Pepermintpeter
Ich hab sogar zwei Funkgeräte und trage meinen Reserveakku selber.
Bei uns haben alle ein Funkgerät.



Aber warum soll ich jetzt hier begründen warum ich das mitschleppe. Ist halt so. Entweder weil ich es richtig mache oder keine Ahnung habe.
im Ergebnis ist es wie ich sagte, Gejammere über zu wenig Platz.

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4956
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon DerLima » Sa 13. Mai 2017, 18:14

Nur komisch, dass ich keine adäquate Antwort bekommen habe. Und das obwohl wir alle nur Uniform tragen. Ich bekomme all das in meine Uniform und ein 3x8 cm TQ um ggf. Leben zu retten.
Aber was soll ich sagen, vladdi wird es schon wissen und kann jetzt auch nicht einräumen, dass er vielleicht etwas übers Ziel hinausgeschossen ist. Er ist nämlich der Einzige, der seinen Job macht.
1. Kalenderführer und Nachkoster von Kaept`n´s WtjTBdageuM-Club

projekt:UNVERGESSEN

der kanadier
Corporal
Corporal
Beiträge: 549
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon der kanadier » Sa 13. Mai 2017, 20:22

Also die Entscheidung ob ich ne Owi ahnde oder mir / dem Kollegen/ Bürger im Ernstfall das Leben rette hab ich für mich getroffen...
Auf Getränke hab ich bis auf wenige Ausnahmen verzichtet und auch ich trage 2 Funk, Akku, Handy und KSA.
Für das TQ ist an/in jeder Uniform/Weste oder Hose Platz. Wenn man denn möchte.
Zum Thema : TQ wird bei uns geschult, bislang nur im EH Rucksack oder Privat beschafft.
Meins wohnt mit dem Verbandspäckchen in der rechten Beintasche. Evtl hol ich mir noch ne richtige Tasche für den Rest.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon Diag » Sa 13. Mai 2017, 21:10

Was ne Diskussion... :nein:

Auch wenn ich nicht zu den großen Fans von vladdi gehöre: Das was ihr hier macht ist Kindergarten. Wenn ich mit dem Zug unterwegs wäre, hätte ich evtl. auch Wasser dabei.

Andererseits: Wenn schon der Zugang zu Getränken so schlecht ist, würde ich mir um EH auch Gedanken machen.

Ich war auch der Verfechter davon, dass Rettungsmittel bei uns schnell da sind. Die Lage heute ist ne andere. Und wenn ich noch entsprechend unterwegs wäre, würde ich mir evtl. auch was überlegen. Mittlerweile sollten bei uns in den Streifenwagen aber entsprechende Ausrüstungen flächendeckend verladen sein.

In jedem Einsatztraining gibts bei uns mittlerweile Kurzbeschulung zu TQ und Israeli bandage.

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon coco_loco » So 14. Mai 2017, 22:39

Mal ne andere Frage:

Habt ihr auf euren Dienststellen und/oder auf dem Peterwagen ein AED?
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

Benutzeravatar
zulu
Captain
Captain
Beiträge: 1646
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon zulu » Mo 15. Mai 2017, 00:25

Im neusten Revier hängt ein AED an der Wache. Auf den Älteren hab ich noch keins entdeckt. Auf den Fahrzeugen gibts keine.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon Diag » Mo 15. Mai 2017, 06:56

Hessen: So viel ich weiß in jeder Dienststelle aber in keinem Streifenwagen.

Peppermintpete
Captain
Captain
Beiträge: 1587
Registriert: So 15. Jan 2012, 20:40
Wohnort: NRW 48xxx

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon Peppermintpete » Mo 15. Mai 2017, 20:05

Für meine Behörde kann ich sagen, dass wir auf jedem Einsatzwagen (außer DGL) nen AED haben. Dazu auf jeder Dienststelle einen.

Dafür musste der damalige Leiter GS sich etwas Ärger anhören, weil die gesponsert wurden. Er hat sich aber glücklicherweise durchgesetzt.

Nach meinem Wissensstand sind wir in NRW aber die einzige KPB, die so ausgerüstet ist.
:keks:

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2492
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon SirJames » Di 16. Mai 2017, 07:02

Moin,

interessanter thread. Ich führe keine persönliche Erste-Hilfe-Ausrüstung mit, da bei uns im urbanen Bereich die BF grds. sehr zeitnah am Ort ist. Zur Überbrückung hat bis dato der Verbandskasten und die Leardalmaske vom EWA genügt. Mir fällt im Nachgang keine Situation ein, in denen ich eine persönliche Erste-Hilfe-Ausrüstung gebraucht hätte, was nicht heißt dass es nicht denkbar wäre.

Bzgl. der hier angeführten Anschlags- bzw. Amoklagen sehe ich die Notwendigkeit, vor allem wenn ich unser Konzept dazu betrachte, zunächst ebenfalls nicht.

Wie sehen denn die Erfahrungem derjenigen hier aus, die sowas führen? Wie oft habt ihr das eingesetzt? Ich werde das mal bei meinem nächsten Einsatztraining ansprechen, wie das Thema bei uns seitens der Aus-, und Fortbildung gesehen wird. Ansonsten kenne ich keinen Kollegen bei uns, der das mitführt, anders als bei der EHu, wo die Sanis durchaus immer ihren Rucksack mit hatten.

Gruß

Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk
“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

Benutzeravatar
Holger73
Moderator
Moderator
Beiträge: 865
Registriert: Mo 21. Dez 2009, 22:40
Wohnort: wo die Sonne immer scheint

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon Holger73 » Di 16. Mai 2017, 09:29

SirJames hat geschrieben:...
Wie sehen denn die Erfahrungem derjenigen hier aus, die sowas führen? Wie oft habt ihr das eingesetzt? Ich werde das mal bei meinem nächsten Einsatztraining ansprechen, wie das Thema bei uns seitens der Aus-, und Fortbildung gesehen wird. Ansonsten kenne ich keinen Kollegen bei uns, der das mitführt, anders als bei der EHu, wo die Sanis durchaus immer ihren Rucksack mit hatten...
Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk
Moin zusammen,

Es läppert sich, letzte Woche auf dem Rückmarsch von einer KLE- Übung innerhalb einer Kleinstadt tätig werden müssen, verletzter Radfahrer... Verbandszeug hat gereicht fürs Erste.
Ansonsten mehrmals im Jahr auf dem Flughafen, wenn die Reisewelle losgeht und es wieder vermehrt zu Kreislaufzusammenbrüchen, Herzattacken kommt wegen Hitze, Aufregung und was weiß ich einhergehend mit Platzwunden weil die Paxe unkontrolliert zu Boden sacken, Verbandszeug bzw. das Ambu Lifekey reicht meistens.
Auf Bahnhöfen in letzter Zeit auch öfter, da sich unser neues Klientel gerne gegenseitig ins Gesicht fasst, gerne auch mit Gegenständen... auch hier reicht meistens das Verbandszeug.
SICHER ist die Rettung in einem überschaubaren Zeitraum da, nur wenn der "sifft" packe ich was drauf auch wenn es dann wieder runter kommt vom Doc... alles andere sieht gegenüber dem Bürger auch "schice" aus.

Grüße Holger
"Das Problem, ob Denken ohne Sprache möglich sei, ist immer noch umstritten. Dagegen wird die Tatsache, daß Sprache ohne Denken durchaus möglich ist, täglich tausendfach bewiesen."

(Kohlmayer)

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2492
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: RE: Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon SirJames » Do 18. Mai 2017, 07:29

Holger73 hat geschrieben:
SirJames hat geschrieben:...
Wie sehen denn die Erfahrungem derjenigen hier aus, die sowas führen? Wie oft habt ihr das eingesetzt? Ich werde das mal bei meinem nächsten Einsatztraining ansprechen, wie das Thema bei uns seitens der Aus-, und Fortbildung gesehen wird. Ansonsten kenne ich keinen Kollegen bei uns, der das mitführt, anders als bei der EHu, wo die Sanis durchaus immer ihren Rucksack mit hatten...
Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk
Moin zusammen,

Es läppert sich, letzte Woche auf dem Rückmarsch von einer KLE- Übung innerhalb einer Kleinstadt tätig werden müssen, verletzter Radfahrer... Verbandszeug hat gereicht fürs Erste.
Ansonsten mehrmals im Jahr auf dem Flughafen, wenn die Reisewelle losgeht und es wieder vermehrt zu Kreislaufzusammenbrüchen, Herzattacken kommt wegen Hitze, Aufregung und was weiß ich einhergehend mit Platzwunden weil die Paxe unkontrolliert zu Boden sacken, Verbandszeug bzw. das Ambu Lifekey reicht meistens.
Auf Bahnhöfen in letzter Zeit auch öfter, da sich unser neues Klientel gerne gegenseitig ins Gesicht fasst, gerne auch mit Gegenständen... auch hier reicht meistens das Verbandszeug.
SICHER ist die Rettung in einem überschaubaren Zeitraum da, nur wenn der "sifft" packe ich was drauf auch wenn es dann wieder runter kommt vom Doc... alles andere sieht gegenüber dem Bürger auch "schice" aus.

Grüße Holger
Moin,

Danke Dir. Nutzt Du bei diesen Anlässen deine persönliche Erste Hilfe Ausrüstung oder einen Verbandskasten oder bekommt Ihr eine Sanitasche dienstlich?

Gruß

Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk
“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)


Zurück zu „Ausrüstung, Kleidung und Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende