Medizinische Untersuchung

Auswahlverfahren und Ausbildung
JonasK1.4
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: So 26. Nov 2017, 17:09

Medizinische Untersuchung

Beitragvon JonasK1.4 » So 26. Nov 2017, 17:33

Moin.
Ich hab ein wichtiges Anliegen zwecks der medizinischen Untersuchung (Hamburg).
Ich würde gerne wissen, wie die Untersuchung inzwischen läuft und was genau untersucht wird?
Werden zb die Füße begutachtet und der gleichen.... wäre toll wenn mir jemand aktuelle Information zukommen lassen kann! Am besten so detailliert wie möglich :)

Vielen Dank im Voraus :zustimm:

WuG13
Cadet
Cadet
Beiträge: 24
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 01:24

Re: Medizinische Untersuchung

Beitragvon WuG13 » Mo 27. Nov 2017, 12:59

Die Untersuchung auf Polizeidiensttauglichkeit richtet sich nach der PDV (PolizeiDienstVorschrift) 300, welche vom Inhalt her weitgehend in allen Ländern und beim Bund gleich ist. Der Inhalt dieser PDV 300 darf hier natürlich nicht veröffentlicht werden. Zur groben Orientierung wie so eine Dienstvorschrift aussieht, hier ein Link zur FDV 300 (FeuerwehrDienstVorschrift) -zufälligerweise aus Hamburg- welche im Internet frei einsehbar ist: http://www.hamburg.de/contentblob/10781 ... iveWorker2

Diese Richtlinie wird in HH bei der Untersuchungen Feuerwehrbeamten benutzt. Die FDV 300 verweist ausdrücklich darauf, dass sie sich an der PDV 300 orientiert. Aus persönlicher Erfahrung kann ich dir sagen, dass die in dieser Vorschrift aufgeführten Untersuchungen / Standards weitgehend auch für die Untersuchung beim Polizeiarzt gelten. Was dort als Ausschlussgrund genannt wird, wird sehr wahrscheinlich auch beim Polizeiarzt als solcher gesehen. Aber Grundsätzlich gilt: Endgültig entscheidet nur der Polizeiarzt, ob du Diensttauglich bist oder nicht. Da gibt es bei manchen Gesundheitsfragen Unterscheide in der Beurteilung von Bundesland zu Bundesland und auch von Arzt zu Arzt.
Um nochmal kurz auf deine spezifische Frage zu Antworten: Im Rahmen der allgemeinen Untersuchung schaut sich der Polizeiarzt auch den gesamten (unbekleideten) Körper -und dabei natürlich auch die Füße- genau an!

P.s.: Die FDV 300 dient wie gesagt nur zur Orientierung. Dass sie in dieser Form nicht vollumpfänglich auf die Polizei übertragen werden kann, versteht sich in den jeweiligen Abschnitten von selbst (z.B. beim Thema Mindestgröße oder bei den Abschnitten, die sich mit Tauchanwärtern befassen).
All give some, some give all.

Jumbalaya
Cadet
Cadet
Beiträge: 17
Registriert: Di 9. Mai 2017, 23:35

Re: Medizinische Untersuchung

Beitragvon Jumbalaya » Mo 27. Nov 2017, 14:07

Hast du die Suchfunktion überhaupt mal benutzt? Dazu gibt es so viele Informationen hier im Forum.
(In allen Bundesländern mal gucken, da es überall mehr oder weniger gleich abläuft)
Die Informationen sind da. Rausfiltern musst du sie dir selber.

Viel Glück

JonasK1.4
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: So 26. Nov 2017, 17:09

Re: Medizinische Untersuchung

Beitragvon JonasK1.4 » Mo 27. Nov 2017, 17:05

Ja hab die Suchfunktion schon genutzt, aber nichts dazu gefunden. Bzw ältere Einträge aus den Jahren 2013 gefunden!
Mir ist es wichtig, den Ablauf der neuen medizinischen Untersuchung im UKE zu kennen.

Aessaem
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 128
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 17:57

Re: Medizinische Untersuchung

Beitragvon Aessaem » Mo 27. Nov 2017, 17:32

Warum ist es so wichtig? Die Tests samt EKG kannst du der HH Polizei Homepage entnehmen. Den Rest findest du im Forum, wenn du die Suche korrekt benutzt. PDV 300 sollte reichen, um einige Stunden zu lesen. Sonst hilft auch Google. Alleine auf den ersten 2 Seiten.

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1743
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Medizinische Untersuchung

Beitragvon Bones65 » Mo 27. Nov 2017, 18:32

JonasK1.4 hat geschrieben:
Mo 27. Nov 2017, 17:05
Ja hab die Suchfunktion schon genutzt, aber nichts dazu gefunden. Bzw ältere Einträge aus den Jahren 2013 gefunden!
Mir ist es wichtig, den Ablauf der neuen medizinischen Untersuchung im UKE zu kennen.
Warum?
Stelle doch einfach deine Fragen, dann kann man dir auch zielgerichtet helfen.
:snoopy:

JonasK1.4
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: So 26. Nov 2017, 17:09

Re: Medizinische Untersuchung

Beitragvon JonasK1.4 » Mo 27. Nov 2017, 18:41

Es ist mir wichtig, weil ich vor 4-5 Jahren einen Mittelfußbruch hatte und kurz gefasst die Heilung nicht korrekt verlaufen ist!
(Ärztliches versagen durch nicht korrekte Diagnose) wie auch immer.... der Knochen ist zwar verheilt, aber an der Stelle am Fuß ist eine leichte Erhöhung. Ich spiele Fußball und Betriebe weiterhin ganz normal Sport und bin nicht eingeschränkt!! Trotzdem habe ich Angst, dass ich deshalb nicht durch die medizinische Untersuchung komme. Ich will das auch nicht verbergen, deshalb vorab meine Frage.

Aessaem
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 128
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 17:57

Re: Medizinische Untersuchung

Beitragvon Aessaem » Mo 27. Nov 2017, 18:50

Wird dir keiner beantworten können, aber der Arzt schaut sich alles an. Ob er alles sieht, wirst du dann ja sehen. Wenn du es im Anamesebogen angibst, wird der Arzt es sicherlich genauer begutachten (Mutmaßung meinerseits). Jedoch müssen alle Krankheiten angegeben werden. Verbergen kommt nicht gut. Du wirst es ja sehen. Viel Erfolg.

JonasK1.4
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: So 26. Nov 2017, 17:09

Re: Medizinische Untersuchung

Beitragvon JonasK1.4 » Mo 27. Nov 2017, 19:52

Nein ich will auch meinen Traumberuf nicht mit einer Lüge beginnen!
Na ja, mal schauen wie der Arzt das sieht...
danke trotzdem an alle, die sich die Mühe gemacht haben :zustimm:


Zurück zu „Hamburg“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende