Wechsel m.D. zu g.D nach Niedersachsen/ Härtefallprüfung?

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: schutzmann_schneidig, coco_loco

aquari
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: So 20. Aug 2017, 15:55

Wechsel m.D. zu g.D nach Niedersachsen/ Härtefallprüfung?

Beitragvon aquari » Do 30. Aug 2018, 21:01

Guten Abend!
Mich würde mal interessieren, ob hier jemand dabei ist, der aus dem m.D. der LaPol oder BuPol in den g.D. nach Niedersachsen gewechselt hat.
In Hessen gibt es ja die Einzellfallprüfung bezüglich Härtefall (Familienzusammenführung usw.).

Danke schonmal im Voraus für die Antworten.

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5224
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wechsel m.D. zu g.D nach Niedersachsen/ Härtefallprüfung?

Beitragvon schutzmann_schneidig » Fr 31. Aug 2018, 11:05

Mir ist bekannt, dass es das bis vor wenigen Jahren in Ausnahmefällen noch gab. Die Kollegen wurden dann in den ohnehin noch laufenden Aufstiegslehrgängen im Rahmen der Umsetzung der zweigeteilten Laufbahn für den gD qualifiziert.
Mittlerweile ist die Umsetzung der zweigeteilten Laufbahn jedoch abgeschlossen, es gibt keinen mD und keine Aufstiegslehrgänge mehr und somit neben dem regulären Bachelor-Abschluss (3 Jahre an der PA NI) keine Möglichkeit für den Aufstieg in den gD.

Ich empfehle dir, dich mit dieser Frage direkt an das LPP (Referat 25) im Niedersächsischen Innenministerium zu wenden. Rechne aber damit, dass es ohne den Weg über die PA nicht möglich ist.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Konspi
Corporal
Corporal
Beiträge: 325
Registriert: So 24. Jan 2016, 20:09

Re: Wechsel m.D. zu g.D nach Niedersachsen/ Härtefallprüfung?

Beitragvon Konspi » Fr 31. Aug 2018, 15:18

@schutzmann_schneidig
Wenn ein derartiger Wechsel allgemein zulässig gewesen wäre, wären die m.D.-Angehörigen in Scharen nach Nds. gekommen, um dann noch schnell durch "Handauflegen" oder 3 Monate Kurzbeschulung in den g.D. zu gelangen.
Ist auch so (zu) vielen Bundeswechselern noch gelungen!

Grüße
konspi
Man darf eine Meinung haben, man muss nicht! Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal "Fresse halten"! Dieter NUHR
"Glück ab"!

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4246
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Wechsel m.D. zu g.D nach Niedersachsen/ Härtefallprüfung?

Beitragvon vladdi » Fr 31. Aug 2018, 15:21

Ist der NDS Kommissar nicht vergleichbar mit A8 bei Behörden mit 3 geteilter Laufbahn?
Mir wurde das mal so erzählt. So dass der gD NDS eigentlich eine Mogelpackung ist.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6051
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Wechsel m.D. zu g.D nach Niedersachsen/ Härtefallprüfung?

Beitragvon 1957 » Fr 31. Aug 2018, 15:36

Der ein oder andere hat das mit dem gehobenen Dienst noch nicht verstanden. Mogelpackung? Wie soll das gemeint sein?

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4246
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Wechsel m.D. zu g.D nach Niedersachsen/ Härtefallprüfung?

Beitragvon vladdi » Fr 31. Aug 2018, 15:41

Unterm Strich doch nicht mehr Geld, als der mD.

Benutzeravatar
Franconia
Corporal
Corporal
Beiträge: 517
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 10:25

Re: Wechsel m.D. zu g.D nach Niedersachsen/ Härtefallprüfung?

Beitragvon Franconia » Fr 31. Aug 2018, 16:15

Schau halt nach, gibt genug Besoldungsrechner im Internet.

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5224
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wechsel m.D. zu g.D nach Niedersachsen/ Härtefallprüfung?

Beitragvon schutzmann_schneidig » Fr 31. Aug 2018, 16:56

@ Konspi

Daher schrieb ich auch "in Ausnahmefällen". :lupe:

vladdi hat geschrieben:
Fr 31. Aug 2018, 15:21
Ist der NDS Kommissar nicht vergleichbar mit A8 bei Behörden mit 3 geteilter Laufbahn?
Mir wurde das mal so erzählt. So dass der gD NDS eigentlich eine Mogelpackung ist.
Unsinn. Einige BL und die Bundesbehörden besolden höher als Nds. und es gibt BL, die niedriger besolden. Der Föderalismus macht's möglich. Die Besoldungstabellen sind für jeden offen einsehbar, was hat das mit einer "Mogelpackung" zu tun?

Im Übrigen ist das Thema hier nicht die Höhe der Besoldung, sondern eine laufbahnrechtliche Frage.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Konspi
Corporal
Corporal
Beiträge: 325
Registriert: So 24. Jan 2016, 20:09

Re: Wechsel m.D. zu g.D nach Niedersachsen/ Härtefallprüfung?

Beitragvon Konspi » Sa 1. Sep 2018, 18:45

@Schutzmann
ich wollte Dir eigentlich zum berechtigten Ausnahmecharakter nur zustimmen! :zustimm:
Sorry, das wurde wohl nicht deutlich... :polizei10:

Gruß
konspi
Man darf eine Meinung haben, man muss nicht! Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal "Fresse halten"! Dieter NUHR
"Glück ab"!

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5224
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wechsel m.D. zu g.D nach Niedersachsen/ Härtefallprüfung?

Beitragvon schutzmann_schneidig » So 2. Sep 2018, 11:31

Kein Problem, die Möglichkeit hatte ich auch gesehen. Aber es las sich mindestens zweideutig. :polizei2:
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Domi96
Cadet
Cadet
Beiträge: 17
Registriert: Do 21. Sep 2017, 20:25

Re: Wechsel m.D. zu g.D nach Niedersachsen/ Härtefallprüfung?

Beitragvon Domi96 » Di 23. Okt 2018, 17:07

Ich kenne jemanden, der 2017 die Ausbildung im mittleren Dienst bei der LaPo Schleswig-Holstein abgeschlossen hat und nun, wie jeder andere auch, das Studium in Niedersachsen absolviert.

Benutzeravatar
Franconia
Corporal
Corporal
Beiträge: 517
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 10:25

Re: Wechsel m.D. zu g.D nach Niedersachsen/ Härtefallprüfung?

Beitragvon Franconia » Di 23. Okt 2018, 22:36

Domi96 hat geschrieben:
Di 23. Okt 2018, 17:07
Ich kenne jemanden, der 2017 die Ausbildung im mittleren Dienst bei der LaPo Schleswig-Holstein abgeschlossen hat und nun, wie jeder andere auch, das Studium in Niedersachsen absolviert.
Warum auch nicht? Das Studium kann jeder aufnehmen, der die Voraussetzungen erfüllt. Ob man vorher im mD war spielt absolut keine Rolle.
Deine Antwort geht an der Frage des TE vorbei.

Domi96
Cadet
Cadet
Beiträge: 17
Registriert: Do 21. Sep 2017, 20:25

Re: Wechsel m.D. zu g.D nach Niedersachsen/ Härtefallprüfung?

Beitragvon Domi96 » Do 8. Nov 2018, 20:19

Gut, dann präziser ausgedrückt:
Ich kenne jemanden, der es versucht hat und studieren muss.


Zurück zu „Niedersachsen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende