Hoffnung nach Entlassung in Niedersachsen?

Informationen zur Einstellung und Ausbildung der Landespolizei!

Moderatoren: Polli, coco_loco

b258
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Sa 29. Sep 2018, 17:11

Re: Hoffnung nach Entlassung in Niedersachsen?

Beitragvon b258 » Mo 1. Okt 2018, 21:48

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
Mo 1. Okt 2018, 21:41
Hilft es dir, wenn ich dir sage, dass du meiner Meinung nach dem strapaziösen Leben eines Polizeibeamten ohnehin nicht entschlossen genug entgegen trittst und das ja vielleicht auch der Wink sein könnte, was anderes zu machen?
Eher weniger. Ach ja: aus Hessen hieß es, ich brauche mich gar nicht erst zu bewerben. Von daher ist das hier vermutlich nicht mehr das richtige Unterforum.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4329
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Hoffnung nach Entlassung in Niedersachsen?

Beitragvon vladdi » Di 2. Okt 2018, 03:33

Man scheitert nicht an 0,5 Pkt.
Denk darüber bitte genau nach, falls du zum EAV für eine zweite Chance eingeladen wirst, sonst wirst du das EAV nicht bestehen.

Hessen und NDS sind raus. Ich würde telefonisch bei den anderen Nachfragen bzw. bewerben und hier im Forum über das Scheitern diskutieren (Ursachenforschung) . Davon hast du mehr.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15484
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Hoffnung nach Entlassung in Niedersachsen?

Beitragvon MICHI » Di 2. Okt 2018, 06:39


b258 hat geschrieben:
Ach ja: aus Hessen hieß es, ich brauche mich gar nicht erst zu bewerben. Von daher ist das hier vermutlich nicht mehr das richtige Unterforum.
Verschoben.

Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Hoffnung nach Entlassung in Niedersachsen?

Beitragvon Diag » Di 2. Okt 2018, 06:45

@b258: Soso, die Dozentin hat auch Schuld an der Misere.

- Fahrt zu lange
- zuhause zu gemütlich
- Dozentin zu unehrlich
- Urlaub war zu wichtig

Nach all den Hinweisen solltest Du vielleicht mal in Dich gehen...

Benutzeravatar
very
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8047
Registriert: Di 25. Apr 2006, 00:00
Wohnort: da, wos laut challenger am schönsten ist.....

Re: Hoffnung nach Entlassung in Niedersachsen?

Beitragvon very » Di 2. Okt 2018, 10:17

b258 hat geschrieben:
Mo 1. Okt 2018, 21:48
Eher weniger. Ach ja: aus Hessen hieß es, ich brauche mich gar nicht erst zu bewerben. Von daher ist das hier vermutlich nicht mehr das richtige Unterforum.
So verzweifelt sind wir also noch nicht...
"In den Krimis wird aber nicht gezeigt, dass man vielen Schutzpolizisten die Arbeit bei der Kripo als Sanktion androhen könnte.
Für weitere Fragen diesbezüglich bitte auch die Suchfunktion nutzen."

Kaeptn_Chaos, Juli 2008

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1513
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Hoffnung nach Entlassung in Niedersachsen?

Beitragvon Officer André » Di 2. Okt 2018, 10:20

Hallo b258:
mit der hier gezeigten Einstellung wirst du leider in keiner Ausbildung/ Studium/ Beruf weit kommen.

So funktioniert das Leben nunmal nicht.
Man muss sich grundsätzlich reinhängen und disziplinieren.
Nicht umsonst klagen fast alle Berufstätigen über zu knappe Zeit für Familie, Entspannung und Hobbies.
Der Hinweis auf „aber ich hab Urlaub“ zieht in keiner Ausbildung. Das ist DEINE Ausbildung und DEINE Zukunft.
Ich kann dir nur raten dies auch an erste Stelle zu stellen.

wenn dir an diesem Beruf so viel liegt, solltest du in den mD gehen. Solche Erfahrungen und Rückschläge gehören zum Leben.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Cop_AC
Constable
Constable
Beiträge: 69
Registriert: Do 1. Mär 2018, 20:12

Re: Hoffnung nach Entlassung in Niedersachsen?

Beitragvon Cop_AC » Di 2. Okt 2018, 21:03

Zumal man die Chance hat, vom mD in den gD zu kommen.

CarlL
Cadet
Cadet
Beiträge: 19
Registriert: Do 4. Okt 2018, 10:32
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Hoffnung nach Entlassung in Niedersachsen?

Beitragvon CarlL » Do 4. Okt 2018, 12:24

Immer weiter kämpfen und am Ball blieben.
Du musst es wie schobn öfter gesagt nur unbedingt wollen.

Es gibt immer einen Weg.
LG :zustimm:

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Hoffnung nach Entlassung in Niedersachsen?

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 5. Okt 2018, 06:49

Phrasen dreschen? Kannste.
:lah:

Benutzeravatar
zulu
Captain
Captain
Beiträge: 1642
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: Hoffnung nach Entlassung in Niedersachsen?

Beitragvon zulu » Sa 6. Okt 2018, 09:07

Cop_AC hat geschrieben:
Di 2. Okt 2018, 21:03
Zumal man die Chance hat, vom mD in den gD zu kommen.
Aber der Weg über den direkten Eeinstieg ist, für BW gesprochen, einfacher. Im Schwimmbecken "mD" warten nämlich sehr viele gute Leute auf einen Studienplatz und den muss man sich erkämpfen. Zum Beispiel aktuell so grob 4500 Kolleginnen und Kollegen für ~150 Plätze pro Jahr.

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1513
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Hoffnung nach Entlassung in Niedersachsen?

Beitragvon Officer André » Sa 6. Okt 2018, 10:48

that’s life :nixweiss:


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende