Einstellungsjahrgang 2019

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderatoren: Polli, Polli

M61
Cadet
Cadet
Beiträge: 1
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 10:26

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon M61 » Mi 12. Dez 2018, 14:46

Bei mir sind es vor 2 Tagen genau 2. Monate geworden wo ich den 1. Tag bestanden habe und ich warte immernoch auf die Einladung für den zweiten Tag. Wie lange habt ihr für eure Termine gewartet und kann ich in diesem Jahr noch damit rechnen eine Einladung zu bekommen ?

Arijinki
Cadet
Cadet
Beiträge: 21
Registriert: Sa 20. Okt 2018, 12:29

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Arijinki » Mi 12. Dez 2018, 15:11

Ich habe meinen 1. Tag am 20.11 absolviert, also vor ein paar Wochen. Bei mir ging das ganz schnell mit der Einladung. Ich musste 2/3 Wochen warten, bis mir die Einladung zum Assessment Center geschickt wurde. Diesen habe ich im Januar. Hab ein wenig Geduld, ich denke mal die Einladung wird dich in Kürze erreichen. Und wenn nicht kannst du ja mal anrufen.

Gruß


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Luck4600
Constable
Constable
Beiträge: 80
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 11:16

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Luck4600 » Mi 12. Dez 2018, 16:09

Da heute ja über das neue Polizeigesetz und über den Haushalt 2019 abgestimmt wird, habe ich mal etwas die „Beschlussempfehlung und Bericht des Haushalts- und Finanzausschusses“ durchforstet. Sowohl Polli hat ja bestätigt, dass dieses Jahr „nur“ 2300 eingestellt wurden als auch auf der Bewerber-Seite ist das zu finden. Dennoch steht im beigefügten Dokument, dass die Anzahl der beabsichtigten Einstellungen „bisher“ bei 2400 lag, „neu“ aber bei 2500 liegen wird.
Versteh ich da jetzt doch was falsch? Oder sind doch etwa 2500 Einstellungen in 2019 möglich?

Gruß, Luca :hallo:

https://www.dropbox.com/sh/w5kvlp220j4t ... Qrgua?dl=0

Edit: Wie ich nun noch gelesen habe, stammt die Zahl 2400 ja wohl aus dem letzten Haushaltsansatz für 2019. Die Zahl hat also doch nix mit diesem EJ zu tun, dennoch würde das ja heißen, dass man - Stand jetzt - 2500 statt 2400 Einstellungen in 2019 vorsieht!?
NRW - EJ 2019
EB: PP Hagen

chris3795
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 138
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 17:03
Wohnort: NRW

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon chris3795 » Mi 12. Dez 2018, 17:45

Für mich lese ich daraus, dass in den Jahren EJ2017 und EJ2018 jeweils 2300 Leute eingestellt worden sind (7000 abzgl. der bisher 2400 geplanten Stellen und das dann geteilt durch 2 :) ). Und das die bisherige geplante Einstellungszahl von 2400 auf 2500 für das EJ2019 erhöht werden soll, sodass es dann insgesamt ab dem 1.September 2019 7.100 Kommissaranwärter in NRW geben würde.

Aber vllt täusche ich mich ja auch :polizei13:

@M61: Woher kommst du denn ? Ich weiß zum Beispiel, dass man auf ein AC in Duisburg aktuell Wartezeiten von über 2 Monaten hatte. Daher bin ich schließlich in Düsseldorf beim AC gelandet.
Bewerber NRW 2019

Pc-Test :zustimm:
Arzt :zustimm:
AC :zustimm:

Cop_AC
Constable
Constable
Beiträge: 69
Registriert: Do 1. Mär 2018, 20:12

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Cop_AC » Mi 12. Dez 2018, 18:08

Du kannst die Unterlagen teilweise wieder nutzen. Zeugnisse und Beglaubigungen.
Alle anderen Formular musst du neu machen ! Auch das vom Arzt. Diese Aussage ich 100% sicher, da ich angerufen habe weil ich’s auch musste.

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17526
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Polli » Mi 12. Dez 2018, 22:29

Iluvmoney5 hat geschrieben:
Mi 12. Dez 2018, 11:00
... Man wird ja seine Bewerbungsunterlagen wieder zurück bekommen, könnte man sich mit diesen Unterlagen wieder bewerben oder muss das alles wieder von neu gemacht werden? Sprich alles wieder beglaubigen lassen, Formular 1-7 neu ausfüllen usw.
Hi Iluvmoney5,

deine ganzen persönlichen Unterlagen, wie Zeugnisse, Geburtsurkunde, etc: kannst du erneut verwenden.
Sämtliche amtl. Bewerbungsformulare 1 - 7 und ggfls. Nr. 8 wirst du alle wieder neu ausfüllen (lassen) müssen.



Iluvmoney5 hat geschrieben:
Mi 12. Dez 2018, 11:00
Da noch der EJ2019 bis in den Sommer geprüft wird, kann die Bewerbung wohl noch dauern oder? Oder könnte ich noch in 1-3 Monaten mit einer Einladung rechnen, wenn ich die Bewerbung noch in diesem Monat abschicke? Haben wir hier welche die sich für 2020 beworben haben? Bzw. jemanden, der das Auswahlverfahren wiederholt hat?
Du wirst frühestens mit einer Einladung zum Testverfahren rechnen können, wenn die Bewerber für 2019
alle geprüft wurden. Und das wird erst nach Juli 2019 der Fall sein.


Gruß :polizei2:
Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17526
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Polli » Mi 12. Dez 2018, 22:34

Hi Luck4600,


wie gesagt, mir ist bisher nur bekannt, dass sie Absicht besteht, von 2.300 auf 2.400 Einstellungen zu erhöhen.

Lasse uns ein wenig abwarten, dann sind wir alle schlauer. :lupe:

Gruß :polizei2:
Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Iluvmoney5

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Iluvmoney5 » Do 13. Dez 2018, 00:28

Alles klar, danke Polli 😁
Na wenn das so ist, dann frage ich mich wozu diese ganzjährige Bewerbung dann dient? 😅

Ilker1984
Constable
Constable
Beiträge: 54
Registriert: So 15. Jul 2018, 16:17

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Ilker1984 » Do 13. Dez 2018, 08:28

Ganz einfach, somit hat der Bewerber keinen Zeitlichen Druck mehr sich zu bewerben. Darüber hinaus sind auch die Bewerberzahlen zurückgegangen. Damit möchte man erreichen, dass sich die Bewerber auch nach "Oktober" bei der Polizei fürs nächste Jahr bewerben können. Schließlich steigen auch viele andere Berufseinsteiger von Berufen innerhaln der Probezeit aus und wissen nicht wohin mit sich und der Zukunft. Somit haben Sie die Möglichkeit, sich dann für den Polizeiberuf zu bewerben und müssen nicht mehr bis July warten ;-)

Angaben ohne Gewehr! Das war nur aus reiner Gedankenspielerei frei Formuliert. Wenn ich falsch liege, bitte korrigieren :polizei2:
PC-Test: :zustimm:
Doc.: :zustimm:
AC: :zustimm:
ROW: 103,525

Yen
Corporal
Corporal
Beiträge: 580
Registriert: Do 1. Jan 2015, 18:35

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Yen » Do 13. Dez 2018, 10:54

Ist es nicht so, dass im EJ 18 die 2300 Einstellungen nicht erreicht worden sind?

Benutzeravatar
Thor87
Constable
Constable
Beiträge: 87
Registriert: Di 19. Jun 2018, 11:27
Wohnort: 33330

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Thor87 » Do 13. Dez 2018, 11:14

Hallo,
weiß einer von Euch wie das mit dem übertragen von Resturlaub zur Polizei abläuft?

Ich werde ja im zweiten Quartal (2019) meinen jetzigen Arbeitgeber kündigen, dieser wird sich beim neuen Arbeitgeber (Polizei) melden und mitteilen, dass ich den kompletten Jahresurlaub aufgebraucht habe.

Habe ich dann im Jahr 2019 bei der Polizei keinen Anspruch mehr auf Urlaub?
ROW: 100.3xx :ja:

VB: 7.11.18 :zustimm:
EZ: 29.11.18 :zustimm:
DAB: 30.07.19 Wunschort :flehan:

Benutzeravatar
Sunwalk
Corporal
Corporal
Beiträge: 245
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 00:44

Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Sunwalk » Do 13. Dez 2018, 11:23

Ich kann mir nur ganz ganz ganz schwer vorstellen dass sich die Polizei für den Urlaub bei deinem ehemaligen Arbeitgeber interessiert du wirst ganz normal anteilig an deinen Urlaubstagen bei der Polizei die Urlaubstage für Sep bis Ende des Jahres bekommen, wobei die meisten freien Tage im Studium sowieso festgelegt sind.

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Thor87
Constable
Constable
Beiträge: 87
Registriert: Di 19. Jun 2018, 11:27
Wohnort: 33330

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Thor87 » Do 13. Dez 2018, 11:28

Sunwalk hat geschrieben:
Do 13. Dez 2018, 11:23
Ich kann mir nur ganz ganz ganz schwer vorstellen dass sich die Polizei für den Urlaub bei deinem ehemaligen Arbeitgeber interessiert Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ich auch nicht, aber mein Arbeitgeber meinte das gerade zu mir!

Da Wir alle ja Anspruch auf den kompletten Jahresurlaub haben, vorausgesetzt Ihr kündigt im 2.Quartal 2019, und ich diesen dann auch nehmen möchte!
ROW: 100.3xx :ja:

VB: 7.11.18 :zustimm:
EZ: 29.11.18 :zustimm:
DAB: 30.07.19 Wunschort :flehan:

Ilker1984
Constable
Constable
Beiträge: 54
Registriert: So 15. Jul 2018, 16:17

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Ilker1984 » Do 13. Dez 2018, 12:45

Nimmst du bis zum 1.9.19 den ganzen Jahresurlaub? Selbst wenn es so wäre, müsstest du quasi eine Lohnkürzung von deinem jetzigen AG bekommen oder anteilmäßig zurück zahlen. Denn dieser Urlaub gehört dir bei dem jetzigen AG bis zur Kündigung.
Ausser du nimmst dir nur den Urlaub der dir bis zum 31.08.19 zusteht (kannst du ja einfach errechnen), dann braucht dir dein AG keinen Resturlaub auszahlen und du musst nichts zurückzahlen, falls du mehr genommen haben solltest.
PC-Test: :zustimm:
Doc.: :zustimm:
AC: :zustimm:
ROW: 103,525

Mobu
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Mi 12. Dez 2018, 13:51
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Bewerber Einstellungsjahrgang 2019

Beitragvon Mobu » Do 13. Dez 2018, 12:49

Korrekt. Bei bspw. 30 Tagen Urlaub im Jahr, stehen dir bis zum 31.08.2019 ganze 20 Tage zu (2,5 Tage pro Monat). Die kannst du komplett aufbrauchen :zustimm:
EJ 2019
PC-Test: ROW 111,5 :zustimm:
AC: ROW 99 :hallo:
Gesamt: 100,53 :zustimm:
PÄU: :?:


Zurück zu „Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende