Bundeslandwechsel Hessen Kündigung?

Auswahlverfahren und Ausbildung

Moderator: copgun

policewoman05
Cadet
Cadet
Beiträge: 1
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 22:46

Bundeslandwechsel Hessen Kündigung?

Beitragvon policewoman05 » Mi 16. Jan 2019, 23:01

Hallo liebe Mitglieder,
ich wende mich hiermit an euch um ein paar Ratschläge von Außenstehenden zu erhalten. Ich befinde mich momentan im Studium bei der Polizei Hessen in Gießen, komme jedoch aus NRW. Wie viele andere strebe später ich eventuell einen Bundeslandwechsel an. Da die Aussichten auf einen Tauschpartner, der von Hessen nach NRW wechseln will, sehr gering sind, habe ich mich in NRW beworben und eine Zusage für das diesjährige Einstellungsjahr erhalten. Somit könnte ich theoretisch in Hessen kündigen und einen Neustart in NRW wagen. Gerade bezüglich der Umstände in NRW ( freie Heilfürsorge, Regelbeförderung in die A11, bessere Bezahlung) wäre dies natürlich eine riesige Chance. Momentan bin ich mir aber unschlüssig, ob ich in Hessen kündigen soll. Ich würde theoretisch 2020 das Studium in Hessen beenden. Zudem könnte ich gut mit der Vorstellung leben in Hessen zu bleiben, da es mir eigentlich ganz gut gefällt und ich meine Dienstzeit gerne in Frankfurt verrichten würde. Grundsätzlich bin ich nicht so extrem heimatgebunden, da die Verwandtschaft teilweise zerstreut voneinander wohnt. Gleichzeitig sind mit einer Kündigung natürlich auch weitere Risiken verbunden ( evtl. Nichtbestehen des Studiums in NRW). Ich würde mich über verschiedene konstruktive Meinungen sehr freuen.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6140
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Bundeslandwechsel Hessen Kündigung?

Beitragvon 1957 » Do 17. Jan 2019, 01:39

Na, ob du in Hessen bestehen wirst, ist ja auch nicht sicher.
Wenn du kündigst, kannst du 9/19 dein Studium in NRW beginnen. Mit ein wenig Eifer ist das auch problemlos zu schaffen.
Dann wärst du 9/2022 fertig und mit A9 auf den Straßen NRWs.
Ansonsten 2020 auf den Straßen Frankfurts.
Es gibt in NRW übrigens keinen automatischen Durchlauf bis A11. Es werden auch Kollegen mit A10 pensioniert. Wenige zwar, aber die gibt es. Ist letztlich eine Frage der Leistung und der Haushaltslage.

Mehr konstruktives sehe ich jetzt nicht. Ist dann eher eine persönliche Entscheidung, nach dem Motto: "Wo gefällt es mir besser".

kakaem
Corporal
Corporal
Beiträge: 522
Registriert: Di 28. Aug 2007, 00:00

Re: Bundeslandwechsel Hessen Kündigung?

Beitragvon kakaem » Fr 18. Jan 2019, 14:24

Du hast eine PN.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15507
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Bundeslandwechsel Hessen Kündigung?

Beitragvon MICHI » Fr 18. Jan 2019, 14:32

kakaem hat geschrieben:Du hast eine PN.
Braucht man nicht drauf hinweisen. Sieht man, wenn man sich einloggt.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!


Zurück zu „Hessen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende