Steigerung Attraktivität Zoll mD

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderator: Team Zoll

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4698
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon Knaecke77 » Mo 11. Mär 2019, 12:02

Diesem wichtigem und zukunftsträchtigen Thema sollte eigentlich ein eigener Thread gewidmet sein:
Scholz will Zöllner besser bezahlen, um für den Brexit bereit zu sein

Berlin Finanzminister Olaf Scholz (SPD) will mit höheren Gehältern die Attraktivität des Zolls als Arbeitgeber erhöhen und auch so die Schlagkraft der Behörde mit Blick auf den Brexit stärken. Wie die Zeitungen der Funke Mediengruppe unter Berufung auf Regierungskreise berichten, will das Finanzministerium die Einstiegsgehälter für junge Zöllner von der Besoldungsgruppe A6 auf A7 anheben – das würde den Beschäftigten monatlich rund 100 Euro brutto mehr bringen.

Auch im mittleren Zolldienst in der Besoldungsgruppe A9 soll es demnach mehr Geld geben und Zöllner mit dem Vollzugsbereich der Bundespolizei gleichgestellt werden. Scholz habe Innenminister Horst Seehofer (CSU) seine Vorschläge unterbreitet, weil dafür das Bundesbesoldungsgesetz geändert werden müsse, heißt es in dem Bericht.

Der Austritt Großbritanniens aus der EU wird auch für den deutschen Zoll zu einem erhöhten Aufwand führen. Am Drehkreuz des Logistikers DHL am Flughafen Leipzig-Halle will sich Scholz an diesem Donnerstag darüber informieren, wie sich der Zoll auf den Brexit eingestellt hat.

Der Zoll sei auf die verschiedenen Brexit-Szenarien vorbereitet, teilte das Finanzministerium mit. Auch für einen „No Deal“ seien Vorkehrungen getroffen worden. Aber gerade bei einem harten Brexit ohne Abkommen würde der Aufwand für die Kontrolleure erheblich ansteigen.

Auch um illegale Beschäftigung, Lohndumping und Sozialbetrug einzudämmen, soll der Zoll mehrere tausend neue Stellen bekommen. Die Suche nach Nachwuchskräften ist aber nicht einfach, der Zoll konkurriert mit vielen anderen Bundesbehörden und privaten Unternehmen um Schulabgänger.

„Angesichts der absehbaren demografischen Entwicklung sollen insbesondere für Berufsanfänger finanzielle Anreize geschaffen werden, sich für die Zollverwaltung zu entscheiden“, heißt es nach Informationen der Funke-Zeitungen im Finanzministerium. Mehr Geld für viele Zöllner würde es dann in den Haushaltsjahren 2020 und 2021 geben.

https://www.wiwo.de/politik/deutschland ... 76372.html

Benutzeravatar
2fast4u
Corporal
Corporal
Beiträge: 376
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 09:24

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon 2fast4u » Mo 11. Mär 2019, 13:00

Was genau möchtest du denn hier diskutieren, das nicht bereits im Beförderungs-Thread und/oder im Brexit-Thread vorkam?

Benutzeravatar
zulu
Captain
Captain
Beiträge: 1597
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon zulu » Mo 11. Mär 2019, 13:26

Im mD bis A11, im gD bis A15, Besoldung der einzelnen Stufen noch zusätzlich erhöhen...wo die Bundesbesoldungstabelle schon die beste in ganz Deutschland ist. Langsame glaube ich, dass der Zoll durchdreht.

Aber klar, wenn das alles durchgeht wechsel sogar ich und mache dann für 4500 Euro netto die Kfz Steuerbescheide.

ZI_HB
Constable
Constable
Beiträge: 73
Registriert: Sa 4. Sep 2004, 00:00

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon ZI_HB » Di 12. Mär 2019, 02:01

:applaus:

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4698
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon Knaecke77 » Di 12. Mär 2019, 07:03

Die Moderation hat ja deutlich gemacht, dass das Thema im Beförderungs-Thread nicht weiter behandelt werden soll.

Was warum alles (angeblich) nicht geht, ist hinlänglich bekannt, hilft aber der Basis nicht wirklich weiter beruflich voran zu kommen. Hilft aber auch dem Dienstherrn nicht weiter, wenn er auch in Zukunft noch als attraktiver Arbeitgeber (für die besten Köpfe) wahrgenommen werden soll. Herrn Scholz ist das offensichtlich bewusst und geht deshalb in die Offensive.

Kleines Beispiel: Als Grenzer verrichteten wir zusammen mit der Bundespolizei Dienst. Wenn ich die Kollegen der BP heute treffe, dann sind zwischenzeitlich fast alle mit denen ich zusammengearbeitet habe im gD. Von der Belegschaft des ehemaligen Zollamts hat niemand den Aufstieg gemacht. Muss ja Gründe haben, die wohl systemimmanent sind. :buhu:

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25229
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Di 12. Mär 2019, 07:25

Oder die Angst, seine Kuscheldienststelle nahe am Wohnort zu verlieren, woll?
:lah:

ZI_HB
Constable
Constable
Beiträge: 73
Registriert: Sa 4. Sep 2004, 00:00

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon ZI_HB » Di 12. Mär 2019, 09:26

Knaecke77 hat geschrieben:
Di 12. Mär 2019, 07:03
Kleines Beispiel: Als Grenzer verrichteten wir zusammen mit der Bundespolizei Dienst. Wenn ich die Kollegen der BP heute treffe, dann sind zwischenzeitlich fast alle mit denen ich zusammengearbeitet habe im gD. Von der Belegschaft des ehemaligen Zollamts hat niemand den Aufstieg gemacht.
Und das gehört auch zu den immer wieder gern angeführten Mythen... Falls es stimmt, dann seid ihr nicht repräsentativ. Die BPol hat einen nur minimal besseren Stellenkegel als wir. Das hängen auch genug mit 50 und A8 rum...

Und wenn kein Kollege des ehem. ZA im Aufstieg war, hat es sicher nicht an mangelndem Angebot gelegen...

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4698
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon Knaecke77 » Mi 13. Mär 2019, 07:32

Es geht ja nicht nur um mich KC. Auch meine Kollegen Hauptsekretäre wollen nicht auf den Sankt-Nimmerleins-Tag warten oder gar als A8er pensioniert werden.

Und auch der Zoll sollte ein vitales Interesse daran haben, die Strukturen für kluge Köpfe attraktiv zu gestalten.


@ ZI_HB

Ich kann nur die Situation beschreiben, wie sie sich aktuell darstellt. Irgendwie scheint die die BP da andere/bessere Aufstiegsmodelle zu haben.

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4698
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon Knaecke77 » Mi 13. Mär 2019, 12:10

Was versteht man eigentlich unter einem Attraktivitätsprogramm (am Beispiel der BP)?
Der Umstand, dass aktuell im mittleren Dienst mehr Beamte als Planstellen vor-
handen sind und es im gehobenen Dienst genau umgekehrt ist, ist Folge der
jährlichen Stellenhebungen aus dem Attraktivitätsprogramm II für den Polizei-
vollzugsdienst der Bundespolizei. So wurden seit 2004 in zehn Raten jährlich
635 Planstellen des mittleren in Planstellen des gehobenen Dienstes gehoben
mit dem Ziel, den Anteil des gehobenen Polizeivollzugsdienstes am gesamten
Personalkörper von 20 Prozent auf 40 Prozent zu erhöhen.
Die Beamten des
mittleren Dienstes steigen jedoch nicht zeitgleich mit der Hebung einer Plan-
stelle in den gehobenen Dienst auf, sondern müssen sich in einer Aufstiegsausbildung für den gehobenen Dienst qualifizieren.
http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/124/1712432.pdf
https://www.gdp.de/gdp/gdp.nsf/id/6CB22 ... pen&search

unbekannte
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 191
Registriert: Do 19. Aug 2010, 12:53

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon unbekannte » Do 14. Mär 2019, 06:48

Wie man es auch machen würde, es wird immer genug Leute geben, die schreien, weil sie die Endstufe nicht erreichen werden.
Ob sich die nun A9+Z nennt oder A11 ist doch dabei völlig egal. Es ist einfach Fakt, das es gar nicht gewollt ist, das alle die Endstufe erreichen und das ist in meinen Augen auch richtig so.

Sauerkraut
Constable
Constable
Beiträge: 95
Registriert: Do 28. Jan 2010, 19:11

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon Sauerkraut » Do 14. Mär 2019, 09:24

Wer als attraktiver Arbeitgeber "am Markt" bestehen will, der muss die richtigen Konditionen bieten. Bewerber gab es wie man hört genug (über 16.000 davon 12,500 geeignete Kandidaten).

Das neue Eingangsamt (mittlerer Dienst) wird nach A7 besoldet - und dann? ok - die neuen Kollegen (und auch alle anderen) wollen - nicht nur finanzielle - Perspektiven.

Der Bundesrechnungshof hat z.B. erkannt, dass der Aufgabenbereich in der "FKS" erhebliche komplexe Sachverhalte beinhaltet - und vor kurzem deshalb die Einstellungszahlen verändert - mehr Beamte gehobener Dienst.

Eine moderne Reform des Beamten- bzw. Laufbahnrechts - mit nur noch zwei Laufbahnen - und Regelbeförderung - wäre zukunftssicher.

Und das Geschrei von dem alle reden - würde sehr viel leiser......

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4698
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon Knaecke77 » Do 14. Mär 2019, 09:32

unbekannte hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 06:48
Wie man es auch machen würde, es wird immer genug Leute geben, die schreien, weil sie die Endstufe nicht erreichen werden.
Ob sich die nun A9+Z nennt oder A11 ist doch dabei völlig egal. Es ist einfach Fakt, das es gar nicht gewollt ist, das alle die Endstufe erreichen und das ist in meinen Augen auch richtig so.
Ist doch nichts ehrenrühriges, wenn jeder für sich erhofft, das Endamt zu erreichen. Immerhin geht es um auch um die Höhe des künftigen Altersruhegeldes. Insofern gibt es da auch einen gewaltigen Unterschied zwischen mD und gD.

Wenn man alles beim alten belassen will, dann werden viele Kollegen im mD künftig in A8 pensioniert werden. Und das vor dem Hintergrund, dass die Arbeit immer mehr und die Abläufe zunehmend verdichtet werden. Soll das der Dank für jahrzehntelange gute Arbeit sein? :gruebel:

Meiner Erfahrung nach missgönnen meist die, die bereits an den Honigtöpfen sitzen, anderen dort ebenfalls Platz zu nehmen. :nein:


@Sauerkraut
:zustimm:

unbekannte
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 191
Registriert: Do 19. Aug 2010, 12:53

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon unbekannte » Do 14. Mär 2019, 11:09

Das hat mit Missgunst gar nichts zu tun, es ist nur in meinen Augen so, das die Anhebung des Eingangsamtes und eine Öffnung in den gD nichts ändert, sondern die Problematik nur verschiebt.
Das Einzige, worum es geht ist doch das Geld. Deshalb muß ich keine Ämter verschieben, sondern das Grundgehalt erhöhen.

Es wird sich doch immer irgendwo alles stauen. Und das lässt sich auch nicht beheben. Oder willst du grundsätzlich alle bis "zum Ende" durchbefördern?
Wo würde denn da der Anreiz bleiben seinen Job gut zu machen? Allein in Hamburg gibt es schon genügend Pflegefälle, die von anderen mit durchgezogen werden müssen und denen man nicht beikommt. Wie viel einfacher macht man es denen, wenn die auch noch befördert werden, weil die Zeit um ist?

Benutzeravatar
2fast4u
Corporal
Corporal
Beiträge: 376
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 09:24

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon 2fast4u » Do 14. Mär 2019, 11:25

Diese "speziellen" Kollegen gibt es doch überall. Und wenn man dann nicht innerhalb eines (für sich selbst gesteckten) Zeitraumes befördert oder mit einer Zulage bedacht wird, macht man halt noch weniger oder lässt sich gleich komplett krankschreiben.

Es sollten regionale Zulagen eingeführt werden und das nicht anhand der Landesgrenzen, sondern anhand der tatsächlichen Lebenshaltungskosten im entsprechenden Ballungsraum.

VuB
Constable
Constable
Beiträge: 74
Registriert: Di 3. Apr 2018, 21:02

Re: Steigerung Attraktivität Zoll mD

Beitragvon VuB » Do 14. Mär 2019, 16:58

zulu hat geschrieben:
Mo 11. Mär 2019, 13:26
Im mD bis A11, im gD bis A15, Besoldung der einzelnen Stufen noch zusätzlich erhöhen...wo die Bundesbesoldungstabelle schon die beste in ganz Deutschland ist. Langsame glaube ich, dass der Zoll durchdreht.

Aber klar, wenn das alles durchgeht wechsel sogar ich und mache dann für 4500 Euro netto die Kfz Steuerbescheide.
Langsam glaube ich, dass du durchdrehst... wenn du Knäcke repräsentativ für den Zoll nimmst... :polizei3:



Was man an "Spitzenamt", dass nunmal nur die Besten erreichen können, nicht versteht, war mir bisher in allen Threads und deren Argumentation, schleierhaft geblieben.

Im mD bleiben viele A8 und im gD viele A11. Deal with it.


Zurück zu „Zoll - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende