SEK/MEK - Augen lasern

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Polli, coco_loco

XX12
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 17:57

SEK/MEK - Augen lasern

Beitragvon XX12 » Mo 18. Mär 2019, 18:00

Hey Leute, ganz kurze Frage ich bewerbe mich grade bei der Polizei Hamburg und der Polizei Berlin ... Ich wollte fragen, ob es möglich ist mit gelaserten Augen anschließend zum SEK oder MEK zu kommen. Über die Wartezeiten bin ich mir durchaus bewusst ... leider ist aber online nicht ersichtlich, ob dies möglich ist und scheinbar ist dies Ländersache.

Hat jemand dazu Information, wie die einzelnen polizeiärtztlichen Voraussetzungen aussehen?

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15572
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: SEK/MEK - Augen lasern

Beitragvon MICHI » Mo 18. Mär 2019, 18:07

XX12 hat geschrieben:Hey Leute, ganz kurze Frage ich bewerbe mich grade bei der Polizei Hamburg und der Polizei Berlin ... Ich wollte fragen, ob es möglich ist mit gelaserten Augen anschließend zum SEK oder MEK zu kommen. Über die Wartezeiten bin ich mir durchaus bewusst ... leider ist aber online nicht ersichtlich, ob dies möglich ist und scheinbar ist dies Ländersache.

Hat jemand dazu Information, wie die einzelnen polizeiärtztlichen Voraussetzungen aussehen?
Mache erst mal deine Ausbildung.
Danach kannst du dich ganz offiziell und verlässlich im Intranet über alle Voraussetzungen informieren.

Bis du die Grundvoraussetzungen erfüllst vergehen nach Ausbildungsbeginn mindestens 4,5 Jahre und es ändert sich immer etwas.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

XX12
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 17:57

Re: SEK/MEK - Augen lasern

Beitragvon XX12 » Mo 18. Mär 2019, 20:18

Es wäre halt durchaus relavant ... welche Studienplatz ich annehme, auch wenn die Chance gering ist, dass man es bis dahin schafft

Alex_HDV
Cadet
Cadet
Beiträge: 24
Registriert: So 23. Sep 2018, 14:41

Re: SEK/MEK - Augen lasern

Beitragvon Alex_HDV » Mo 18. Mär 2019, 23:05

Ich kann nur für bayern sprechen, dort ist es kein problem. Es wird eine gewisse resthornhautdicke verlangt, welche i.d.R. je nach op-verfahren etwas größer oder kleiner ist.

Teetrinker
Cadet
Cadet
Beiträge: 36
Registriert: Mi 4. Mär 2009, 00:00

Re: SEK/MEK - Augen lasern

Beitragvon Teetrinker » Di 19. Mär 2019, 00:18

Es kann tatsächlich schnell relevant werden. In Niedersachsen bspw führt gelaserte Weitsichtigkeit unabhängig vom Ergebnis zur Nichteignung für SEK & MEK.
Dementsprechend ist der hier gern gegebene Hinweis "werd erstmal fertig" nicht der beste, wenn man sich eventuell auf dem Weg zum Fertig werden bereits Möglichkeiten verbaut.
Zu HH kann ich dir leider keine Angaben machen, da fragst du am besten bei eurem medizinischen Dienst nach. Das Ergebnis würde mich allerdings auch interessieren.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4449
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: SEK/MEK - Augen lasern

Beitragvon vladdi » Di 19. Mär 2019, 05:18

Ich würde die Entscheidung meines künftigen Arbeitgeber und Wohnortes nicht von der Kleinigkeit abhängig machen, die hier gefragt ist.

Die Wahrscheinlichkeit nicht in diese Verwendung zu gehen ist groß. Da sollten andere Faktoren entscheiden, wo man hingeht.

Aessaem
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 128
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 17:57

Re: SEK/MEK - Augen lasern

Beitragvon Aessaem » Di 19. Mär 2019, 06:13

vladdi hat geschrieben:
Di 19. Mär 2019, 05:18
Ich würde die Entscheidung meines künftigen Arbeitgeber und Wohnortes nicht von der Kleinigkeit abhängig machen, die hier gefragt ist.

Die Wahrscheinlichkeit nicht in diese Verwendung zu gehen ist groß. Da sollten andere Faktoren entscheiden, wo man hingeht.
Warum beantwortest du grundsätzlich nichts?

XX12 möchte es wissen. Wurde in einem zweiten Post von ihm / ihr nochmals betont. Es wird ihm / ihr wohl kaum einer hier sagen oder sagen können. Am besten den medizinischen Dienst oder ggf. einen Einstellungsberater kontaktieren.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15572
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: SEK/MEK - Augen lasern

Beitragvon MICHI » Di 19. Mär 2019, 06:22

Aessaem hat geschrieben:
vladdi hat geschrieben:
Di 19. Mär 2019, 05:18
Ich würde die Entscheidung meines künftigen Arbeitgeber und Wohnortes nicht von der Kleinigkeit abhängig machen, die hier gefragt ist.

Die Wahrscheinlichkeit nicht in diese Verwendung zu gehen ist groß. Da sollten andere Faktoren entscheiden, wo man hingeht.
Warum beantwortest du grundsätzlich nichts?

XX12 möchte es wissen. Wurde in einem zweiten Post von ihm / ihr nochmals betont. Es wird ihm / ihr wohl kaum einer hier sagen oder sagen können. Am besten den medizinischen Dienst oder ggf. einen Einstellungsberater kontaktieren.
Wobei du genauso wenig beantwortest, sondern wie Vladdi einen Tip gibst.
Somit würde ich mich mit Kritik, die scheinbar nicht am Beitrag, sondern an der Person festgemacht ist, zurückhalten, bevor wieder ein Thread deswegen den Bach runter geht.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4449
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: SEK/MEK - Augen lasern

Beitragvon vladdi » Di 19. Mär 2019, 06:39

Danke Michi.


Nur kurz dazu noch:

Ich habe eine sehr wichtige Antwort zu der Frage gegeben.
Eigentlich die wichtigste Antwort.

Der TE steht noch in der Bewerbungsphase, ich kenne die Behörde, den Beruf.

Ein Anruf beim Arzt, Päd, SE führt zu nix. Er ist ein Bewerber, der noch nicht mal die Ausbildung gemeistert hat. Selbst wenn er eine Antwort bekäme, weiß niemand, wie das zu Ende der Ausbildung sein wird.

Dazu kommt, dass der Fragesteller nicht mal eine genaue Vorstellung von der Arbeit haben kann. So dass sich seine Zielrichtung verändern kann. Am wahrscheinlichsten jedoch ist, dass er gar nicht in eine Speziallverwendung kommt. Dorthin kommen die wenigsten und eine ehrliche Selbsteinschätzung kann man doch gar nicht machen, wenn man gar nicht angefangen hat bei der Polizei zu arbeiten. Viele SEK-Träumer merken während der Ausbildung, dass sie den Anforderungen nicht gerecht werden können (von der Vorstellung in die Realität).

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15572
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: SEK/MEK - Augen lasern

Beitragvon MICHI » Di 19. Mär 2019, 06:49

XX12 hat geschrieben:Es wäre halt durchaus relavant ... welche Studienplatz ich annehme, auch wenn die Chance gering ist, dass man es bis dahin schafft
Wie ich bereits geschrieben habe, kann sich bis zum Zeitpunkt, zu dem du dich sowieso erst bei den SE bewerben kannst, vieles ändern.
Was heute kein Problem darstellt, kann in vier oder fünf Jahren ein Problem sein, ebenso wie umgekehrt.

Nichts ist bei der Polizei so beständig wie die Unbeständigkeit.

Somit sollten diverse andere Faktoren eine Rolle spielen, wenn ich mich für ein BL entscheiden muss.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Aessaem
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 128
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 17:57

Re: SEK/MEK - Augen lasern

Beitragvon Aessaem » Di 19. Mär 2019, 07:11

MICHI hat geschrieben:
Di 19. Mär 2019, 06:22
Aessaem hat geschrieben:
vladdi hat geschrieben:
Di 19. Mär 2019, 05:18
Ich würde die Entscheidung meines künftigen Arbeitgeber und Wohnortes nicht von der Kleinigkeit abhängig machen, die hier gefragt ist.

Die Wahrscheinlichkeit nicht in diese Verwendung zu gehen ist groß. Da sollten andere Faktoren entscheiden, wo man hingeht.
Warum beantwortest du grundsätzlich nichts?

XX12 möchte es wissen. Wurde in einem zweiten Post von ihm / ihr nochmals betont. Es wird ihm / ihr wohl kaum einer hier sagen oder sagen können. Am besten den medizinischen Dienst oder ggf. einen Einstellungsberater kontaktieren.
Wobei du genauso wenig beantwortest, sondern wie Vladdi einen Tip gibst.
Somit würde ich mich mit Kritik, die scheinbar nicht am Beitrag, sondern an der Person festgemacht ist, zurückhalten, bevor wieder ein Thread deswegen den Bach runter geht.
Ja, stimmt schon. Jedoch antwortet er wieder mal in einem Thread ohne auch nur auf die Frage einzugehen. Er redet um den heißen Brei herum. Vladdis Antwort hast du im Prinzip schon geschrieben, woraufhin XX12 sich gemeldet hatte mit einer Antwort. Nun war in meinem Beitrag klar gestellt, dass wohl keiner es sagen wird bzw. kann. Ist auch egal. Ich hoffe, dass XX12 irgendwie eine 100% Antwort erhält, denn wir alle - Vladdi, Michi und ich - haben sie nicht 100% beantwortet.

XX12
Cadet
Cadet
Beiträge: 3
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 17:57

Re: SEK/MEK - Augen lasern

Beitragvon XX12 » Di 19. Mär 2019, 15:36

Ich danke für alle konstruktiven Hinweise eurerseits und auch für die vielen "Lebensweisheiten" :)

Teetrinker
Cadet
Cadet
Beiträge: 36
Registriert: Mi 4. Mär 2009, 00:00

Re: SEK/MEK - Augen lasern

Beitragvon Teetrinker » Do 28. Mär 2019, 16:32

Könntest du die Lebensweisheiten verwerten und etwas in Erfahrung bringen?

derkris
Cadet
Cadet
Beiträge: 18
Registriert: Sa 13. Mär 2010, 23:38

Re: SEK/MEK - Augen lasern

Beitragvon derkris » Sa 6. Jul 2019, 16:17

Falls noch aktuell, kleiner Hinweis - es ist definitiv möglich auch bei einer anderen Landespolizei sich für die SE zu bewerben. Grundsätzlich sollte man sich aber darüber im klaren sein, wie hoch die Ausfallquoten sind - und dass in der Theorie nach 2 Versuchen Schluss für die SE Laufbahn sein kann...

Zur Frage an sich, in Hessen war es bis letztes Jahr kein Problem.

Good luck & never give up


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende