Überziehweste NRW

Hier könnt Ihr Vor-und Nachteile von Ausrüstung diskutieren, Neuanschaffungen ankündigen oder Verbesserungsvorschläge einbringen

Moderator: schutzmann_schneidig

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Überziehweste NRW

Beitragvon Diag » Mi 10. Apr 2019, 08:34

MICHI hat geschrieben:
Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Das kann man sagen: Optisch wirkt es in der Tat oftmals brachialer, als es vielleicht angemessen wäre.
Empfindet der Bürger es so?

Seit 1,5 Jahren tragen wir bei uns an der Dienststelle die Weste.
Nicht ein einziges Mal wurde seitens der Bürger etwas entsprechendes geäußert.
In Hessen gibt es für S nur die sichtbare Weste, da gab es in meinem Umfeld auch nichts erwähnenswertes.
Ich verstehe aber den Einwand von 1957.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6255
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Überziehweste NRW

Beitragvon 1957 » Mi 10. Apr 2019, 12:08

Die wenigsten Mitbürger werden sich imm Alltag zu derartigen Entwicklungen ungefragt bzw. überlegt äußern. Es ist eher eine stille, unbewusste, subjektive Haltung, die durchaus auch als unbewusste Reaktion auf polizeiliches Einsatzverhalten Einfluß nehmen kann. Unsere Polizei wird womöglich durch dieses Erscheinungsbild auf ihr Gewaltmonopol reduziert.
Es ist richtig, das eine Uniform überwiegend praktischen Erwägungen entsprechen muss.
Allerdings wurde den „Wirkungserscheinungen“ früher ein wenig mehr Gewicht zugemessen.

Ich finde die ausrüstungsträger auch recht praktisch.wenn ich aber sehe, was sich die Kollegen mittlerweile dran hängen, habe ich Zweifel. Dazu hat natürlich Ei jeder noch seine riesige „Einsatztasche“

Benutzeravatar
Holger73
Moderator
Moderator
Beiträge: 870
Registriert: Mo 21. Dez 2009, 22:40
Wohnort: wo die Sonne immer scheint

Re: Überziehweste NRW

Beitragvon Holger73 » Mi 10. Apr 2019, 12:26

1957 hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 12:08
...
Es ist richtig, das eine Uniform überwiegend praktischen Erwägungen entsprechen muss.
Allerdings wurde den „Wirkungserscheinungen“ früher ein wenig mehr Gewicht zugemessen.
...
Den Wirkungserscheinungen wird auch heute noch viel Bedeutung beigemessen, allerdings sollte doch die Funktionalität Vorrang haben.
Ebenfalls bin ich der Meinung (rein subjektiv :polizei2: ), dass sich unser Adressatenkreis geringfügig geändert hat und somit die Wirkung nicht ganz verkehrt sein kann wenn es ETWAS robuster aussieht.
Mit den anderen Bürgern komme ich gerne ins Gepräch, auch oder trotz der Ausstattung.
Weste und MPi waren schon immer Gründe vom Bürger angesprochen zu werden: "Was denn los sei?" und hier kann ich trotzdem bürgernah agieren.

Grüße Holger
"Das Problem, ob Denken ohne Sprache möglich sei, ist immer noch umstritten. Dagegen wird die Tatsache, daß Sprache ohne Denken durchaus möglich ist, täglich tausendfach bewiesen."

(Kohlmayer)

Yen
Corporal
Corporal
Beiträge: 572
Registriert: Do 1. Jan 2015, 18:35

Re: Überziehweste NRW

Beitragvon Yen » Mi 10. Apr 2019, 12:56

Wie steht es bisher mit der flächendeckenden Auslieferung?
In Lippe (stand Ende März) gibt es noch keine Außentragehülle.
Wir freuen uns, dass vor wenigen Wochen die Medipacks und Helme zu uns gefunden haben.

Benutzeravatar
Sunwalk
Corporal
Corporal
Beiträge: 215
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 00:44

Re: Überziehweste NRW

Beitragvon Sunwalk » Do 11. Apr 2019, 09:17

Falls ich als (Noch)Nichtpolizist etwas zum Thema Außenwirkung sagen darf: Ich verstehe beide Seiten absolut: Es muss praktisch sein und euch in eurem Alltag unterstützen, aber ich verstehe auch die Einwände bzgl Wirkung gegenüber dem Bürger: Ja, die meisten von uns würden sich nicht dazu äußern, aber ebenfalls ja: Man nimmt Dinge anders wahr. Als auf Weihnachtsmärkten plötzlich Polizei ständig mit MP unterwegs war wirkte das anders und man fragte sich automatisch "was denn los sei". Das Gleiche (in abgeschwächter Form) kann eine andere Uniform/Weste/whatever bewirken. Jedoch (bei mir) nicht im negativen Sinne. Und natürlich wirkt ein Polizist in Hemd und Krawatte anders als ein Polizist in der Ehu-Montur. Ich (als Bürger) bin jedoch absolut ein Freund davon euch so auszustatten wie es für euch am praktischsten/sinnvollsten ist, das überwiegt bei meiner Überlegung diesbezüglich ganz klar.

Benutzeravatar
PotionMaster
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2714
Registriert: Di 1. Aug 2006, 00:00

Re: Überziehweste NRW

Beitragvon PotionMaster » Do 11. Apr 2019, 14:30

Das ist dann aber eher ein Problem der persönlichen Einstellung. Das Problem "Anschlag auf Weihnachtsmarkt" existiert nun einmal leider. Ich fühle mich dann sicherer wenn ich Polizisten mit MP sehe. Wer sich dann erst unsicher wegen dem Problem möglicher Anschläge fühlt hat Ursache und Wirkung verwechselt. Nicht der Polizist in möglicherweise martialischer Ausrüstung ist das Problem.
Man kann es eben nicht jedem recht machen und manch einer hat heute das "sich persönlich angegangen fühlen" zur Hohen Schule entwickelt.

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1679
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Überziehweste NRW

Beitragvon Officer André » Do 11. Apr 2019, 19:17

Die meisten Besucher auf Volksfesten und Weihnachtsmärkten versuchen das Risiko von Anschlägen und andren Gefahren gern zu verdrängen. Polizei mit MP lässt diese unschönen Gedanken wieder präsent werden. Deswegen fühlen sich viele Bürger unwohl. Die Gefahr verschwindet aber nicht, nur weil die Polizisten nicht so präsent sind. Sie bleibt gleich. Dies zu akzeptieren fällt vielen schwer.

In anderen Ländern stört sich keiner an polizeilicher Ausrüstung.
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
Challenger
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6336
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Überziehweste NRW

Beitragvon Challenger » Fr 12. Apr 2019, 20:17

Ich habe hier noch einen Zeitungsartikel aus dem Jahr 2001: da echauffierte sich ein Teil der hessischen Bürger über die damals neue aufmerksame Sicherungshaltung bei Kontrollen, das seien "amerikanische Verhältnisse" oder man würde sie wie Verbrecher behandeln. Dass zeitgleich die Überziehschutzwesten Einzug hielten, wurde in der Öffentlichkeit eher gleichgültig zur Kenntnis genommen. Es hat aber nicht lange gedauert, da störte sich daran scheinbar niemand mehr (außer unsere "speziellen Klienten" natürlich, aber die suchen sich ja bekanntermaßen immer etwas zum meckern, weil die Kontrolle an sich ja schon Schikane oder rechtswidrig sei...) . :lupe:
Challenger


"Wenn Du willst, daß Dir die Leute auf die Schulter klopfen und sich überschlagen vor Dankbarkeit, hast Du den falschen Beruf gewählt."

Benutzeravatar
palmair
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 102
Registriert: Do 1. Jun 2017, 17:32
Wohnort: Westfalen

Re: Überziehweste NRW

Beitragvon palmair » Sa 13. Apr 2019, 17:19

Moin zusammen,

beim PBC wurde uns bei der Einkleidung und Vermessung im Dezember mitgeteilt, dass die Lieferung der Unterziehweste ca. 2-3 Monate in Anspruch nimmt. Wir rechnen mittlerweile mit einer Ankunft kurz vor dem Praktikum, was ja auch nicht schlimm ist, vorher brauchen wir die ja sowieso nicht.
Was ich mich diesbezüglich frage: ich habe jetzt schon von vielen KA's der Vorjahrgänge sowie "fertigen" PVB's gehört, dass insbesondere bei unserer Behörde ein sehr großer Wert auf Einheitlichkeit der Streifenteams gelegt wird. Bei uns tragen die Kollegen des WWD und der BPH bereits seit einigen Monaten die ATH, habe seitdem bis auf BD keinen mehr ohne gesehen.
Ich denke, dass wir KA's berechtigterweise als allerletzte die ATH bekommen, sobald alle anderen aktiven Bereiche damit ausgerüstet sind. Wie verhält sich das ganze im Praktikum? Ich kann mir nicht vorstellen dass die Kollegen extra für den Prakti auf das Gerät verzichten werden, nur damit wir einheitlich auftreten. :gruebel:
________NRW________

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6255
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Überziehweste NRW

Beitragvon 1957 » Sa 13. Apr 2019, 17:57

Das werden sie dann auch nicht. Es gibt Dinge, die nicht zu ändern sind.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25300
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Überziehweste NRW

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 13. Apr 2019, 18:54

Machen wir wie damals, als wir schon blau und die Praktis noch grün waren. Dann fährt man halt im Kwon raus. Anders geht es halt nicht.
:lah:

Yen
Corporal
Corporal
Beiträge: 572
Registriert: Do 1. Jan 2015, 18:35

Re: Überziehweste NRW

Beitragvon Yen » So 14. Apr 2019, 01:50

;D

Wie viele KPB´s gibt es denn noch, die nicht ausgestattet sind?

Kann mir übrigens nicht vorstellen, dass die Praktis aus dem EJ18 die taktische Hülle bekommt, solange nicht jede KPB ausgestattet ist.

Benutzeravatar
palmair
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 102
Registriert: Do 1. Jun 2017, 17:32
Wohnort: Westfalen

Re: Überziehweste NRW

Beitragvon palmair » So 14. Apr 2019, 11:29

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
Sa 13. Apr 2019, 18:54
Machen wir wie damals, als wir schon blau und die Praktis noch grün waren. Dann fährt man halt im Kwon raus. Anders geht es halt nicht.
Kwon klingt gut. Luftig locker und optisch über jeden Zweifel erhaben :flehan:

@Yen:
Irgendwo hier stand mal dass pro Monat ca. 2000 Einheiten ausgeliefert werden können, ich denke das dauert dementsprechend noch bis die letzte LR-Behörde (die PPs haben die meiner Auffassung nach zuerst bekommen, ohne Gewähr) ausgestattet ist.
________NRW________

Ahab_
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 135
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 21:49

Re: Überziehweste NRW

Beitragvon Ahab_ » Mo 29. Apr 2019, 20:35

Falls es wen interessiert: So sieht das gute Stück aus.
Hamburg nutzt bei seinem Modell überall Molle, oder? Also ohne feste Taschen.
Kein Cop

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15590
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Überziehweste NRW

Beitragvon MICHI » Mo 29. Apr 2019, 21:08

Ahab_ hat geschrieben:Falls es wen interessiert: So sieht das gute Stück aus.
Hamburg nutzt bei seinem Modell überall Molle, oder? Also ohne feste Taschen.
Hamburg wird Molle bekommen, ohne feste Taschen.
Zur Zeit gibt es jedoch nur die Westen für die Beamten des abgeschlossenen Trageversuchs und die haben gänzlich feste Taschen.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!


Zurück zu „Ausrüstung, Kleidung und Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende