Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Hier könnt Ihr Vor-und Nachteile von Ausrüstung diskutieren, Neuanschaffungen ankündigen oder Verbesserungsvorschläge einbringen

Moderator: schutzmann_schneidig

matzeman
Corporal
Corporal
Beiträge: 541
Registriert: Di 6. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon matzeman » Do 4. Jul 2019, 21:35

CoralSnake hat geschrieben:
Do 4. Jul 2019, 21:19
Kann hier jemand eine Erste-Hilfe-Tasche oder Befestigung für TQ und Israeli-Bandage fürs Beinholster empfehlen?
Welches Beinholster?

CoralSnake
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 140
Registriert: So 5. Mär 2006, 00:00

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon CoralSnake » Do 4. Jul 2019, 21:42


matzeman
Corporal
Corporal
Beiträge: 541
Registriert: Di 6. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon matzeman » Fr 5. Jul 2019, 04:45

Keine Ahnung was man da nehmen könnte.
Meiner Meinung nach gehört da auch kein TQ etc dran.

der kanadier
Corporal
Corporal
Beiträge: 543
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon der kanadier » Fr 5. Jul 2019, 09:33

In die Taschen für das RSG passt ein TQ. Die kann man an der Platte festschrauben.
Alternativ kann man, zumindest bei den Safariland Platten, kleine Taschen (z.B Tasmanian Tiger) an den Riemen oder über die zwei Vorbohrungen mit Schrauben Fixieren (M 8 oder sowas in der Größe)

Benutzeravatar
Peet112
Cadet
Cadet
Beiträge: 9
Registriert: Fr 23. Nov 2018, 23:33

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon Peet112 » Mo 8. Jul 2019, 14:28

Es gibt extra kleine Taschen für das TQ (zB von Tasmanian Tiger) mit Molle und Schlaufensystem, kann also an die Weste oder am Riehmen des Beinholsters befestigt werden. TQ könnte man auch direkt an der Weste befestigen mit einem Gummi. ZB den Zuggummi eines Einweghandschuhs, dieser ist stabil und kann trotzdem abgerissen werden bei Bedarf.

Aldous
Corporal
Corporal
Beiträge: 513
Registriert: Di 5. Mär 2013, 17:11

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon Aldous » Mo 8. Jul 2019, 16:29

Peet112 hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 14:28
TQ könnte man auch direkt an der Weste befestigen mit einem Gummi.
Das macht im militärischen Bereich Sinn, ist im polizeilichen Bereich aber meiner Meinung nach unpraktisch. Das TQ droht bei jedem Feindkontakt, während eines Widerstandes oder beim Überwinden einfacher Hindernisse verloren zu gehen und wenn es nicht dienstlich geliefert ist, sind die 50 € auch nicht gerade Wegwerfartikelbudget.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon Diag » Mo 8. Jul 2019, 16:48

50 € für ein TQ?

Aldous
Corporal
Corporal
Beiträge: 513
Registriert: Di 5. Mär 2013, 17:11

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon Aldous » Mo 8. Jul 2019, 17:24

Die handvoll Anbieter die man ausschließlich kaufen sollte, bewegen sich meiner Kenntnis nach zwischen 40 und 70 € für den Endverbraucher. Das Tragen dieser 20 € TQ sollte man aus offensichtlichen Gründen untersagen.

matzeman
Corporal
Corporal
Beiträge: 541
Registriert: Di 6. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon matzeman » Mo 8. Jul 2019, 18:04

Aldous hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 16:29
Peet112 hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 14:28
Das TQ droht bei jedem Feindkontakt, während eines Widerstandes oder beim Überwinden einfacher Hindernisse verloren zu gehen und wenn es nicht dienstlich geliefert ist, sind die 50 € auch nicht gerade Wegwerfartikelbudget.
Ist das beim Militär nicht genauso?

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon Diag » Mo 8. Jul 2019, 19:18

Aldous hat geschrieben:Die handvoll Anbieter die man ausschließlich kaufen sollte, bewegen sich meiner Kenntnis nach zwischen 40 und 70 € für den Endverbraucher. Das Tragen dieser 20 € TQ sollte man aus offensichtlichen Gründen untersagen.
Was sind denn die offensichtlichen Gründe?

matzeman
Corporal
Corporal
Beiträge: 541
Registriert: Di 6. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon matzeman » Mo 8. Jul 2019, 19:24

Diag hat geschrieben:
Aldous hat geschrieben:Die handvoll Anbieter die man ausschließlich kaufen sollte, bewegen sich meiner Kenntnis nach zwischen 40 und 70 € für den Endverbraucher. Das Tragen dieser 20 € TQ sollte man aus offensichtlichen Gründen untersagen.
Was sind denn die offensichtlichen Gründe?
Weil diese FakeTQ in aller Regel nicht das leisten was sie sollen und kaputt gehen.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Es grüßt der Matzeman-

____________________________
Q: Why do you carry a .45?
A. Because they dont made a .46!

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon Diag » Mo 8. Jul 2019, 19:52

Was meinst Du denn, was die dienstlich gelieferten kosten oder die auf den RTWs (unabhängig vom Massenrabatt o. ä.)?

der kanadier
Corporal
Corporal
Beiträge: 543
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon der kanadier » Mo 8. Jul 2019, 20:59

Ein TQ sollten so getragen werden, dass sie den Elementen, insbesondere UV Licht, nicht völlig ausgeliefert sind. Heißt am besten in einer Tasche. Die fragliche Studie bezieht sich zwar auf AFG, aber es ist sicher nicht schädlich wenn mans in D ähnlich macht. Dann hast auch kein Problem mit Feindkontakt...

Die gängigen Anbieter für TQ liegen zwischen 35 und 50 €, je nach Ausführung und Menge. 70 € sind sind deutlich zuviel...

Aldous
Corporal
Corporal
Beiträge: 513
Registriert: Di 5. Mär 2013, 17:11

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon Aldous » Mo 8. Jul 2019, 22:35

matzeman hat geschrieben: Ist das beim Militär nicht genauso?
Beim Militär hält sich der Körperkontakt zum Kontrahenten im Vergleich zum polizeilichen Alltag in Grenzen und auch bspw. das Überklettern eines Zaunes ist aufgrund der Ausrüstung eher die Ausnahme.
Diag hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 19:52
Was meinst Du denn, was die dienstlich gelieferten kosten oder die auf den RTWs (unabhängig vom Massenrabatt o. ä.)?
Es geht weniger um den Preis, als um die Wahl des Anbieters und da finden sich bei allen mir bekannten Dienststellen die Anbieter echter TQ.
Es wird kein Dienstherr bei eBay oder Amazon TQ kaufen, so wie es einzelne Beamte machen.
der kanadier hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 20:59
Die gängigen Anbieter für TQ liegen zwischen 35 und 50 €, je nach Ausführung und Menge. 70 € sind sind deutlich zuviel...
Der afaik weitverbreiteste Hersteller CAT verlangt für seine Gen 7 TQ bereits ~ 45€. Modelle mit entsprechenden Reflektoren für die Triage etc. sind entsprechend teurer. Wo bekommst du denn anständige TQ für 35€?

der kanadier
Corporal
Corporal
Beiträge: 543
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: Persönliche Erste Hilfe Ausrüstung?

Beitragvon der kanadier » Mo 8. Jul 2019, 23:13

ZB hier https://www.medicalscg.de/shop/produkt/ ... uet-cat-2/

Mit MWST und Versand komm ich auf etwa 38 €, je nach Bestellmenge.Wenn sich paar zusammen tun wirds günstiger.
Und vor jemand kommt von wegen Fake TQ, der Betreiber ist Hauptimporteur und beliefert u.a diverse Behörden


Zurück zu „Ausrüstung, Kleidung und Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende