Kilometergeld - Nach Ausbildung Direktion frei wählbar?

Auswahlverfahren und Ausbildung
1231990
Cadet
Cadet
Beiträge: 1
Registriert: Di 30. Jul 2019, 21:58

Kilometergeld - Nach Ausbildung Direktion frei wählbar?

Beitragvon 1231990 » Di 30. Jul 2019, 23:13

Hallo zusammen!

Ich komme aus Küstrin und hab ne tägliche Fahrt von fast 2h zur Ausbildung.

Werden km. Geld bezahlt auch später ggf. Nach der Ausbildung?

Kann man sich nach der Ausbildung im mD. die Direktion auswählen z.B. bei mir von Vorteil Lichtenberg um es näher nach Hause zu Ehefrau und Kind zu haben?

Davon abgesehen ne querfrage, kann mir jemand bei Lust und Laune erklären wie die Besoldung ausgerechnet wird ? So wie ich es verstanden haben schaut man nach Dienstgrad also gD. Oder mD. Und dem jeweiligen Alter aber NICHt nach den Arbeitsjahren, richtig ?
In der Ausbildung erhält jedoch jeder die selbe Besoldung, richtig ?

Bin 29 hab Ehefrau und nen kleinen Sohnemann ;)

Vielen Dank ab geht's!!! :flehan:

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6139
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Kilometergeld - Nach Ausbildung Direktion frei wählbar?

Beitragvon 1957 » Mi 31. Jul 2019, 00:36

Deine Fahrten bezahlst du selbst.
Die Aufwendungen dafür kannst du dann in der Steuererklärung als Werbungskosten absetzen. Das gibt eine Steuerersparnis von 30cent pro Km.

Vielleicht kannst du Trennungsentschädigung beantragen. Musste mal googeln.

Ich bin ziemlich sicher, das hinsichtliche seines Verwendungsortes auch in deinem Bundesland Wünsche äußern kann, bzw. dass familäre Bindungen soweit wie möglich berücksichtigt werden.

Hinsichtlich deines Verdienstes schaust du mal in die Besoldungstabelle deines Bundeslandes.
Azubigehälter sind gleich. Es gibt aber Zulagen für Ehe und Kinder.

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2478
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Kilometergeld - Nach Ausbildung Direktion frei wählbar?

Beitragvon SirJames » Mi 31. Jul 2019, 09:28

Moin,

ergänzend zu 1957 - Du kannst zum Ende der Ausbildung in der Regel zwei Wünsche bzgl. Diener zukünftigen Verwendungsdienststelle abgeben. Für den mD wird es grds. (wobei es in den letzten Jahren auch oft Ausnahmen gab) in Richtung einer EHu (1.-3. BPA) gehen. Sollte auch eine Erstverwendung auf einem örtlichen Abschnitt möglich sein - wird es grds. in Richtung einer Schwerpunktdirektion (Dir 3, Dir 5) gehen. Wenn Du nach Lichtenberg (Dir 6 A 64) willst, rechne Dir grds. nicht so hohe Chancen aus. Es war seit jeher sehr schwierig in die 6 zu kommen, wobei ich auch das unter Vorbehalt sage, da sie wohl allgemein sehr überaltert ist und man wird nachsteuern müssen. Du siehst also, dass man Dir hier wird keine verbindliche Aussage machen können. Ich pers. würde dazu raten nach Möglichkeit schon in den Praktia in Richtung A 64 zu kommen. Bei entsprechender Leistung wird der DGL dann über den LA probieren Dich dahin zu bekommen.

Zur Besoldung:

https://oeffentlicher-dienst.info/beamte/be/

Guter Gehaltsrechner.

Gruß

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

IndianaBln
Corporal
Corporal
Beiträge: 200
Registriert: Do 18. Aug 2016, 11:46

Re: Kilometergeld - Nach Ausbildung Direktion frei wählbar?

Beitragvon IndianaBln » Mi 31. Jul 2019, 13:19

Hab auch mal gehört, dass man nach der Ausbildung nicht weiter als 1 Stunde von der Dienststelle entfernt wohnen darf, weil beim Fall einer Alarmierung es zu lange dauert bis die Dienstkraft einsatzbereit ist.
Vllt kann hier jemand dazu mehr sagen.
„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“

Bertolt Brecht

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2478
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Kilometergeld - Nach Ausbildung Direktion frei wählbar?

Beitragvon SirJames » Mi 31. Jul 2019, 17:32

Moin,

aus dem LBG Bln:

"Sonstige Pflichten

§ 69 
Wohnung und Aufenthalt

(1) Beamtinnen und Beamte haben ihre Wohnung so zu nehmen, dass die ordnungsmäßige Wahrnehmung ihrer Dienstgeschäfte nicht beeinträchtigt wird.
(2) Wenn die dienstlichen Verhältnisse es erfordern, kann angeordnet werden, dass die Wohnung innerhalb einer bestimmten Entfernung von der Dienststelle zu nehmen oder eine Dienstwohnung zu beziehen ist.
(3) Wenn besondere dienstliche Verhältnisse es dringend erfordern, kann angeordnet werden, dass die Beamtin oder der Beamte sich während der dienstfreien Zeit in erreichbarer Nähe des Dienstortes aufzuhalten hat."

Ich weiß nicht ob es dazu noch eine Verordnung oder nähere Ausgestaltung des Dienstherren gibt. Eine Stunde ist aus meiner Sicht aber zu eng gefasst. Das schafft man selbst innerhalb der Stadtgrenzen im Berufsverkehr regelmäßig nicht.

Solange man nicht dauernd zu spät kommt, dürfte die Entfernung zw. Dienststelle und Heimat grds. niemanden interessieren. Bestimmte Funktionen oder Dienststellen, die mit häufigen ad-hoc Alarmierungen aus dem Dienstfrei belegt sind, mal Außen vor.

Gruß



Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

Benutzeravatar
krisjugo
Corporal
Corporal
Beiträge: 331
Registriert: Mi 6. Jun 2007, 00:00

Re: Kilometergeld - Nach Ausbildung Direktion frei wählbar?

Beitragvon krisjugo » Mi 31. Jul 2019, 18:52

Weitere Ergänzung:
Nicht das Alter, sondern die Erfahrungsstufen wirken sich auf die Besoldung aus.

Benutzeravatar
Beverly Hills Cop
Corporal
Corporal
Beiträge: 401
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 17:34

Re: Kilometergeld - Nach Ausbildung Direktion frei wählbar?

Beitragvon Beverly Hills Cop » Do 8. Aug 2019, 17:23

Nur aus Neugier, war es dein Wunsch in berlin die Ausbildung zu machen?
„Der Utopist sieht das Paradies, der Realist das Paradies plus Schlange.“


Zurück zu „Berlin“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende