Hilfe für Dennis

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Oeli
Administrator
Administrator
Beiträge: 658
Registriert: Mi 7. Apr 2004, 00:00
Wohnort: BaWü
Kontaktdaten:

Hilfe für Dennis

Beitragvon Oeli » So 15. Sep 2019, 15:13

Mit diesem Aufruf möchte ich die Besucher und Mitglieder der CopZone um Unterstützung für Dennis bitten.

Bitte nehmt Euch kurz die Zeit und lest die folgenden Zeilen durch:

Seit zwei Jahren ist der 22-jährige Dennis Scheffel schwer an ME/CFS erkrankt. Er ist komplett bettlägerig und auf die Pflege seiner Angehörigen angewiesen. Eine Operation an der Halswirbelsäule könnte die Ursache seiner Symptome eliminieren. Doch die Operation wird europaweit nur von einem Ärzteteam durchgeführt und kostet über 100.000 Euro, weshalb seine Freundin Nele einen Spendenaufruf gestartet hat.

Dennis war sportlich, fußballgeistert, politisch engagiert und erfolgreich im Studium, bevor er im Oktober 2017 erkrankte. Anfang 2018 wurde ihm der Verdacht auf ME/CFS (Myalgische Enzephalomyelitis/ Chronic fatigue syndrome) von der Universitätsklinik Tübingen bestätigt.
Dennis ist so schwer betroffen, dass er seit Juli 2018 sein Bett nicht mehr verlassen kann. Er hat keine Kraft sich aufzurichten und zu sprechen. Zeitweise war er zu schwach sich selbst im Bett zu drehen, zu kauen oder zu schlucken. Er konnte keine Geräusche und kein Licht ertragen. Oft liegt er mehrere Stunden am Stück bewegungslos da, an den schlimmsten Tagen mit Schallschutzkopfhörern im abgedunkelten Zimmer. Jede Überlastung, das kann schon das Zähneputzen oder Verdauen sein, verschlimmert seinen Zustand und er braucht Tage oder Wochen, um sich davon zu erholen. Da ihn auch die Anwesenheit einer weiteren Person im Raum anstrengt, hat er seine Freunde seit über einem Jahr nicht mehr gesehen, lediglich seine Freundin Nele kann ihn wenige Stunden in der Woche besuchen.
Doch nun gibt es Hoffnung für Dennis! Seit ein paar Monaten besteht bei ihm der Verdacht auf eine Instabilität der Halswirbelsäule. Sind die Halswirbelsäule und das Atlasgelenk instabil oder hypermobil, drückt der Kopf die Wirbelsäule herunter und übt Druck auf den Hirnstamm aus, wodurch eine Vielzahl von Symptomen innerhalb des Nerven- und Immunsystems sowie des Stoffwechsels ausgelöst werden, von denen Dennis betroffen ist. Er träumt davon wieder laufen zu können, denn eine Operation an der Halswirbelsäule könnte die Ursache seiner Symptome eliminieren. Mindestens fünf andere ME Patienten wurden durch diese Operation gesund oder sind auf dem Weg der Besserung. Doch die Operation ist kompliziert und wird europaweit nur von einem Ärzteteam einer Privatklinik in Barcelona durchgeführt. Dementsprechend teuer ist der Eingriff.
Deshalb hat Dennis‘ Freundin Nele einen Spendenaufruf gestartet, um die notwendigen 110.000 Euro zu sammeln – für den Transport nach Barcelona, Voruntersuchungen, den Eingriff selbst und die Kosten für den Klinikaufenthalt.
Auch der VfB Stuttgart und der SSV Reutlingen unterstützen Dennis und rufen zum Spenden auf.

Spendenmöglichkeiten:
Dennis Scheffel DE52 6405 0000 0008 6613 62
Oder per PayPal an: nele.siekmann@hotmail.de

Ausführliche Artikel über Dennis und seine Krankheit findet ihr unter:
https://ze.tt/ich-wollte-lieber-krebs-h ... gssyndrom/
https://www.t-online.de/nachrichten/pan ... tgart.html
CopZone - Polizei / Zoll / Justizvollzug -
Forum, Chat, Polizeinachrichten, Stellentausch und mehr...
http://www.CopZone.de
mail@copzone.de

Zurück zu „News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende